Der Schrei von Edvard MunchDer Schrei von BabaAls der Seher Lügnix im Album "Asterix und Obelix feiern Geburtstag" in die Zukunft schaut und behauptet, dass es Asterix und Obelix noch weit bringen würden, so sieht er ein Museum, das ihnen gewidmet sei. Auf Seite 45 ist dabei ein Bild des Piraten Baba zu sehen, der wohl an Bord des Piratenschiffs im Angesicht der sich näherenden Gallier mit offenem Mund vom Schrecken gezeichnet ist.

Dieses Gemälde ist eine sehr gelungene Adaption des Bildes "Der Schrei" des norwegischen Malers Edvard Munch (1892-1910). Sein wohl berühmtestes Werk zeigt im Zentrum frontal eine Person mit weit geöffnetem Mund und an den Kopf gelegten Armen und "leeren" Augen. Sie steht auf einer vom Vordergrund nach hinten links führenden großen Brücke, auf der weiter hinten zwei männliche Gestalten zu sehen sind. Im mittleren Hintergrund erkennt man einige Schiffe. Den Haupteindruck erzeugen neben dem Schreienden die wild bewegten Formen und Farben von Wasser und Himmel.

Das Original in Tempera auf Pappe ist 91 cm x 74 cm groß und befindet sich im Munch-Museum in Oslo. Schon mehrmals war das Bild Ziel maskierter Räuber und Attentäter.