Asterix und Kleopatra vor blättern

Erstauflage des Buches Astérix le Gaulois 1961 bei Dargaud als Einzelalbum, ab 1966 Nachdruck als Band 1 der Reihe "Asterix", seit 1999 Neuauflage bei Hachette. Deutsche Erstauflage des Buches 1968 bei Ehapa. Wie alles begann: Die Ur-Geschichte, in der ein Spion der Römer das Geheimnis des Zaubertranks in Erfahrung bringen soll und es Asterix deshalb zum ersten Mal mit den Legionären aus den römischen Lagern rund um das Dorf zu tun bekommt. Für Gaius Bonus wird das eine ziemlich haarige Sache....

Seinen Einstand gab Asterix am 29.Oktober 1959 in der Erstausgabe von "Pilote", einer wöchentlich erscheinenden Jugendzeitschrift, die von René Goscinny, Jean-Michel Charlier und dem Zeichner Albert Uderzo geleitet wurde. Die Serie lief bis Ausgabe 38 im Jahre 1960. Zwei Jahre später wurde das Abenteuer beim Pariser Verlag Dargaud als Buchband herausgegeben.

Wichtig!Veröffentlichungen & Nachdrucke | Danksagungen


Charaktere in diesem Band

Sprachspiel   Zeichnung
Seite 1
Bild 3
Hinweis auf die kriegerischen Auseinandersetzungen der Germanen mit den Römern. "Aber mir kommet wieder!" - ab 166 n.Chr. greifen germanische Völker (hier im Dialekt Allemannisch oder Schwäbisch) vermehrt das Römische Reich an. weitere Informationen im Internet   Seite 5
Bild 2
VercingetorixVercingetorixDie bildliche Darstellung der Unterwerfung des Vercingetorix ist ein mehrfach aufgegriffenes Motiv der französischen Historienmalerei des 19. Jahrhundert, beispielsweise bei Lionel-Noël Royer aus dem Jahre 1899. Uderzo und Goscinny finden bei Asterix dazu ihre ganz eigene Interpretation.
Seite 1
Bild 10
"Vae victis!" - Wehe den Besiegten! [mehr]      
Seite 9
Bild 6
Reise nach Rom. Im Ursprung ein Laufspiel für Kinder (Reise nach Jerusalem). weitere Informationen im Internet      
Seite 14
Bild 4
"Alea jacta est!" - Der Würfel ist gefallen. [mehr]      
Seite 21
Bild 6
"Morituri te salutant!" - Die Todgeweihten grüßen Dich! [mehr]      
Seite 25
Bild 2
Römerstraße VIII - diese Straße führte u.a. durch Belgien von Leuwen nach Tongeren (Aduatuca Tungrorum).      
Seite 27
Bild 10
"[...] aber das nachher mach' ich allein!" - der Zusammenschluß von Cäsar, Crassus und Pompejus 60 v.Chr. in einem Triumvirat zur Durchsetzung gemeinsamer Interessen. weitere Informationen im Internet      
Seite 28
Bild 9
"Welch ein Wahnsinn von Dir [...] Dich in die Höhle der römischen Wölfin zu begeben [...]" - Anspielung auf die Gründungssage Roms. weitere Informationen im Internet      
Seite 30
Bild 11
"Aut Caesar, aut nihil!" - Alles oder nichts! [mehr]      
Seite 35
Bild 9
"Quid novi?" - Was Neues? [mehr]      
Seite 35
Bild 9
"Sursum corda." - Hoch die Herzen! [mehr]      
Seite 36
Bild 5
"Vanitas vanitatum et omnia vanitas" - Eitelkeiten der Eitelkeiten, und alles ist Eitelkeit! [mehr]      
Seite 41
Bild 5
"[...] in einigen Gebieten der EG [...]" Die 1950 gegründete Europäische Gemeinschaft (EG) ist der Vorläufer der Europäischen Union (EU) und Bestandteil derselben. weitere Informationen im Internet      
Seite 45
Bild 9
Lied: "An meiner Ziege hab ich Freude..." - Kinderlied aus Nordböhmen weitere Informationen im Internet      
Seite 46
Bild 5
"Vade retro!" - Weiche zurück! [mehr]      
Seite 47
Bild 6
In der Empörung Cäsars, die sich in "Willst du wohl Cäsar geben, was des Cäsars ist?" äußert, wird ein Zitat aus der Bibel (Matthäus 22:17-21) verwendet: "Da sprach er zu ihnen: So gebet dem Kaiser, was des Kaisers ist, und Gott, was Gottes ist!"      

Asterix und Kleopatra vor blättern
Asterix der Gallier

letztes Update dieser Seite:
6. Februar 2016