Asterix Lexikon 1986 ( Lederoptik) Poster

Allgemeine Themen, die etwas mit Asterix zu tun haben und Vorstellung aktueller Asterix-Hefte, -Filme und -Produkte.

Moderatoren: Carsten, Erik, Maulaf

Antworten
Benutzeravatar
Metusalix
AsterIX Village Craftsman
Beiträge: 193
Registriert: 19. April 2014 19:56

Re: Asterix Lexikon 1986 ( Lederoptik) Poster

Beitrag: # 57581Beitrag Metusalix
22. November 2017 13:49

methusalix hat geschrieben:
22. November 2017 10:42
(...) Nun behauptet Metusalix das er schon vorher im Januar 86 das Lexikon im Zuge vorangegangener Werbemaßnahmen geschenkt vom Verlag erhalten habe , was ich eben stark bezweifle !
Das würde eine Beeinträchtigung der Bibliothekteintrage zu dem Artikel "Asterix Lexikon 1986" (methusalix) hervorrufen :!: Diese Änderung würde doch wohl eine Überprüfung erfordern . oder hab ich da Marcos Intensionen zu den Einträgen etwa falsch verstanden :roll: (...)
Mal ganz unabhängig von mir und dem, was ich wann erhalten habe:
Im GONG war im Januar 1986 die Anzeige. Der GONG war nach der HörZu seinerzeit die auflagenstärkste TV-Zeitschrift. Die Asterix-Auflagen hatten längst die Millionen-Grenze überschritten. Und die Anzeige wurde bestimmt nicht nur im GONG, sondern auch noch in weiteren Zeitschriften geschaltet. Sie dürfte also einen großen Kreis erreicht und einen entsprechenden Rücklauf an Reaktionen in Form von Bestellungen generiert haben. Und Ehapa ist ein großer und einigermaßen seriöser Verlag. Der wird also auch das eingehalten haben, was er versprochen hat und entsprechend den Rücklauf an Bestellungen bedient haben*. Es KANN SEIN, dass bei Erscheinen der Anzeige(n) das Lexikon noch nicht gedruckt war und schnelle Besteller erstmal mit einem Schreiben vertröstet wurden, das Lexikon wäre noch nicht fertig, würde aber nach geliefert. In sofern KANN ES SEIN, dass das Lexikon noch nicht im JANUAR 1986 erschienen ist. Dann aber eben im Februar, März - spätestens im April MUSS es vorgelegen haben, denn da erschienen Auszüge in der Sprechblase von Hethke. WAHRSCHEINLICH ist es aber nach Bestelleingang verschickt worden und entsprechend im Januar erschienen. Definitiv aber nicht erst im Oktober 1986, wie im Bibliothekseintrag angegeben.
Soweit ist es mMn hinreichend durch die Existenz der GONG-Anzeige belegt, völlig unabhängig von mir, meinem Erhalt des Lexikons und davon, ob mir jemand etwas glaubt oder meine Aussagen bezweifelt.

Inwieweit das nun Marcos Aufnahme-Kriterien tangiert, weiß ich nicht. Gilt es erst als 'erschienen', als es auch frei verkäuflich erhältlich war, auch wenn es bereits vorher existiert und vertrieben wurde? - Wenn ja, kann ich dazu nichts beitragen und belegen, weil ich das Lexikon ja nicht 'frei' gekauft habe. - So oder so: Was auch immer ICH damals getan hab und welche Belege ich dafür noch wiederfinde oder auch nicht: Es ÄNDERT ÜBERHAUPT NICHTS an den bekannten Fakten - und insofern ist ein Beleg MEINER Bestellung von damals dann auch entbehrlich, weil irrelevant.

*Bekannt ist, dass das Lexikon in Umlauf gekommen ist, dass es existiert, dass es Leute gibt, die es besitzen. Nicht bekannt ist, dass ein Sammler je davon berichtet hätte, das Lexikon bestellt aber nicht erhalten zu haben.

PS: PN beantwortet...
PS II: Auch wenn es für Mitlesende vielleicht einen anderen Eindruck erweckt: Ich bin hier mit niemandem böse und poste das hier alles ziemlich entspannt und relativ leidenschaftslos. Von meiner Seite aus also 'no offense' und auch kein Problem. - Nur manchmal etwas mühsam, wenn man sich viel Mühe gibt, sich verständlich auszudrücken und an der Reaktion dann feststellen muss, dass man doch nicht oder falsch verstanden wurde...
PS III: In einem bin ich mit Peter einig: Is unübersichtlich: Hab ich gestern Nacht wieder daran gemerkt, dass ich mich hier im Thread darüber beklagt hab, von dem anderen Thread nichts gewusst zu haben, um DANACH festzustellen, dass ich in dem anderen Thread sogar GEPOSTET hatte... - Ob aber komplett abschliessen die ideale Lösung ist, vermag ich nicht zu beurteilen. - Nachteil wäre in dem Fall, dass man dann aus den geschlossenen Threads auch nicht mehr zitieren kann, was ich eher ungünstig fände...
Ich habe nichts gegen Fremde. Einige meiner besten Freunde sind Fremde. Aber diese Fremden, die sind nicht von hier!

Benutzeravatar
Comedix
AsterIX Elder Council Member
Beiträge: 4962
Registriert: 20. November 2001 09:54
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Asterix Lexikon 1986 ( Lederoptik) Poster

Beitrag: # 57582Beitrag Comedix
22. November 2017 13:59

Metusalix hat geschrieben:
22. November 2017 13:49
... Hab ich gestern Nacht wieder daran gemerkt, dass ich mich hier im Thread darüber beklagt hab, von dem anderen Thread nichts gewusst zu haben, um DANACH festzustellen, dass ich in dem anderen Thread sogar GEPOSTET hatte ...
Also hier musste ich wirklich herzhaft lachen. Aber jetzt zur Frage aller Fragen: Wie sollte der Text im Bibliothekseintrag zu diesem Lexikon lauten, damit er stimmt? Ich hätte gerne ZWEI Versionen, nämlich jeweils einen Vorschlag der beiden Dorfältesten. Ich versuche dann daraus einen Text zu stricken, der zwei Welten in einer vereint. Also bitte: Erstellt einen Text, den ich im Idealfall per copy and paste einfügen kann (was ich natürlich nicht tun werde).

Gruß, Marco
Deutsches Asterix Archiv: http://www.comedix.de
Das Inoffizielle Asterix&Obelix-Lexikon als Buch

Benutzeravatar
methusalix
AsterIX Bard
Beiträge: 4592
Registriert: 23. Juni 2006 20:15
Wohnort: OWL

Re: Asterix Lexikon 1986 ( Lederoptik) Poster

Beitrag: # 57583Beitrag methusalix
22. November 2017 14:38

Hallo Marco ,
ich bitte Dich die Threads zu schließen , man kann auch aus den geschlossenen Threads her zitieren ;-)
Man muss nur wissen wie ;-)


Gruß Peter
"Nec scire fas est omnia"; es ist unmöglich, alles zu wissen

Benutzeravatar
Comedix
AsterIX Elder Council Member
Beiträge: 4962
Registriert: 20. November 2001 09:54
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Asterix Lexikon 1986 ( Lederoptik) Poster

Beitrag: # 57584Beitrag Comedix
22. November 2017 15:02

methusalix hat geschrieben:
22. November 2017 14:38
ich bitte Dich die Threads zu schließen , man kann auch aus den geschlossenen Threads her zitieren
Ich hätte gerne die Textvorschläge hier im Anschluss direkt im Thema. Wenn ich das Thema schließe, ist die Beantwortung nicht mehr möglich.
Deutsches Asterix Archiv: http://www.comedix.de
Das Inoffizielle Asterix&Obelix-Lexikon als Buch

Benutzeravatar
methusalix
AsterIX Bard
Beiträge: 4592
Registriert: 23. Juni 2006 20:15
Wohnort: OWL

Re: Asterix Lexikon 1986 ( Lederoptik) Poster

Beitrag: # 57585Beitrag methusalix
22. November 2017 17:50

Hallo Marco ,
für mich ist das so in Ordnung , man könnte höchstens das Daum "Im Oktober 1986 erschien" sondern in "im September 1986" umändern :-)

Für das andere habe ich keine gesicherten Erkenntnisse , das mag Metusalix dann kommentieren :!:


Gruß Peter
"Nec scire fas est omnia"; es ist unmöglich, alles zu wissen

Benutzeravatar
Metusalix
AsterIX Village Craftsman
Beiträge: 193
Registriert: 19. April 2014 19:56

Re: Asterix Lexikon 1986 ( Lederoptik) Poster

Beitrag: # 57590Beitrag Metusalix
22. November 2017 22:14

Mir ist das letztlich wurscht. Es ist Deine web-seite und daher Deine Sache, was Du wie schreibst, und wie gesichert die Infos für Dich sein müssen. - Aber wenn es MEINE Seite wäre, würde ich etwas in der Art formulieren:

Anfang 1986 [Sicher ist, dass es nicht schon 1985 erschienen ist, wahscheinlich war es im Januar 1986, spätestens im März 1986, aber da wir das (noch) nicht sicher wissen, würde ich hier eben 'Anfang 1986' formulieren] erschien das erste Asterix-Lexikon. Es wurde zunächst ab Januar 1986 als Werbegeschenk für Abonnenten der Lederedition [Link zur entsprechenden Seite] angeboten [hier kann man sich auf Januar 1986 festlegen, da die GONG-Anzeige vom Januar stammt, in ihr wird das Lexikon entsprechend ANGEBOTEN, insofern gibt diese Formulierung keine Falsch-Info, sondern beschreibt lediglich den Inhalt der Anzeige]. Es erschien zwar nur in SC-Einband, dieser war aber gestalterisch an die Optik der Lederedition angepasst [dieser Hinweis scheint mir an dieser Stelle angebracht, weil er unterstreicht, dass das Lexikon URSPRÜNGLICH zur Lederedition zugehörig war und nicht als eigenständiges, unabhängiges Produkt]. Später, spätestens ab Juni 1987 konnte man es zum Preis von DM 5,90 exklusiv [eben nur dort, nicht im regulären Handel erhältlich] beim Horizont Verlag bestellen.
Von diesem Lexikon existieren zwei Auflagen, die daran zu unterscheiden sind, dass in der ersten Auflage kein Eintrag über Goscinny enthalten ist, während die zweite Auflage diesen Faux-pas bereinigt - die entsprechende Seite wurde neu gestaltet, dem Goscinny-Eintrag fielen dafür andere, weniger wichtige Einträge zum Opfer. Ein Eintrag über Asterix fehlt allerdings in beiden Auflagen. [Durch Trennung der 'Editionsgeschichte', erster Absatz, und Auflagen-Variatonen, zweiter Absatz umgeht man die Schwierigkeit, sich festlegen zu müssen, wann und wie welche Auflage vertrieben wurde und unterschlägt dennoch nicht, dass es zwei Auflagen gibt und wie sie unterschieden werden können. Man KÖNNTE hier Peters Telefonat mit Ehapa/Horizont berücksichtigen und ergänzen, dass vermutlich die erste Auflage lediglich im Zuge der Werbe-Abgabe vertrieben wurde, während im Direkt-Verkauf nur die zweite Auflage zum Zuge kam, würde ich aber lassen, weil diese Info mir zu unsicher belegbar ist. Auch einen Hinweis auf die Auflagenhöhe (in den Anzeigen wird von 100.000 verschenkten Exemplaren gesprochen) würde ich nicht mit hineinnehmen, da auch diese Angabe nicht zu gesicherten Aussagen führt: Es ist nicht klar, ob diese 100.000 sich nur auf eine Auflage -und wenn auf welche- oder auf beide zusammen beziehen und auch wenn irgendwo in einer Anzeige was von 'limitiert' stand, ist das keine Garantie dafür, dass Ehapa nicht doch nach Bedarf mehr gedruckt hat.] Dieser Missstand wird dann 1990 behoben, als das Lexikon zweigeteilt (A-K, L-Z) und überarbeitet erneut erscheint [Link zur entsprechenden Seite]. Ab 1999 erschien dann eine deutlich erweiterte, wieder einbändige Version des Lexikons für den Buchhandel [Link].

Für Copy & paste und zum besseren Beurteilen des Textes hier nochmal ohne die erklärenden Anmerkungen, wie ICH es schreiben würde:

Anfang 1986 erschien das erste Asterix-Lexikon. Es wurde zunächst ab Januar 1986 als Werbegeschenk für Abonnenten der Lederedition angeboten. Es erschien zwar nur in SC-Einband, dieser war aber gestalterisch an die Optik der Lederedition angepasst. Später, spätestens ab Juni 1987 konnte man es zum Preis von DM 5,90 exklusiv beim Horizont Verlag bestellen.
Von diesem Lexikon existieren zwei Auflagen, die daran zu unterscheiden sind, dass in der ersten Auflage kein Eintrag über Goscinny enthalten ist, während die zweite Auflage diesen Faux-pas bereinigt - die entsprechende Seite wurde neu gestaltet, dem Goscinny-Eintrag fielen dafür andere, weniger wichtige Einträge zum Opfer. Ein Eintrag über Asterix fehlt allerdings in beiden Auflagen.
Dieser Missstand wird dann 1990 behoben, als das Lexikon zweigeteilt (A-K, L-Z) und überarbeitet erneut erscheint. Ab 1999 erschien dann eine deutlich erweiterte, wieder einbändige Version des Lexikons für den Buchhandel.

In Kombination mit dem bisherigen Text könnte(!) das dann zB so aussehen:

Anfang 1986 erschien im Horizont Verlag die Ausgabe "Das große Asterix Lexikon" mit 104 Seiten im flexiblen Umschlag (Softcover). Es wurde zunächst ab Januar 1986 als Werbegeschenk für Abonnenten der Horizont Sonderedition angeboten. Wenn auch nur als Softcover-Album erschienen, war der Einband aber gestalterisch an die Optik der Lederedition angepasst. Gemäß der Angabe in einer entsprechenden Werbung wurde der Band in einer Auflage von 100.000 Exemplaren "verschenkt". Später, spätestens ab Juni 1987 konnte man es zum Preis von DM 5,90 beim Horizont Verlag bestellen. Die entsprechenden Zeitschriftenanzeigen waren mit dem ausdrücklichen Hinweis versehen, dass das Lexikon nur per Post und nicht im Handel erhältlich sei.
Von diesem Lexikon existieren zwei Auflagen, die daran zu unterscheiden sind, dass in der ersten Auflage kein Eintrag über Goscinny enthalten ist, während die zweite Auflage diesen Faux-pas bereinigt - die entsprechende Seite wurde neu gestaltet, dem Goscinny-Eintrag fielen dafür andere, weniger wichtige Einträge zum Opfer. Ein Eintrag über Asterix fehlt allerdings in beiden Auflagen.
Dennoch ist dieses Nachschlagewerk mit Stichwort-Erklärungen, geschichtlichem Hintergrundwissen und zahlreichen Abbildungen ein informativer Wegweiser durch das Asterix-Universum. 1990 erschien im Ehapa-Verlag das Asterix-Lexikon nochmals in einer fast identischen (aber erneut überarbeiteten: diesmal hat auch Asterix seinen Eintrag), zweibändigen Ausgabe und ein weiteres Mal 1999 als deutlich erweiterte Buchausgabe.

Aber nochmal: Deine Seite, Deine Entscheidung, Deine Verantwortung. Mir letztlich wurscht. Mach, wie Du meinst.

In einem Punkt bin ich nicht sicher, da ich ja nur die erste Auflage und die spätere, zweibändige habe, aber das wird Peter sicher beantworten können: Ist es richtig, dass der Eintrag zu Asterix auch in der zweiten Auflage noch fehlt und da nur Goscinny 'verbessert' wurde? Wenn nicht, muss obiger Text natürlich noch in dem Punkt entsprechend geändert werden.
Ich habe nichts gegen Fremde. Einige meiner besten Freunde sind Fremde. Aber diese Fremden, die sind nicht von hier!

Benutzeravatar
Metusalix
AsterIX Village Craftsman
Beiträge: 193
Registriert: 19. April 2014 19:56

Re: Asterix Lexikon 1986 ( Lederoptik) Poster

Beitrag: # 57594Beitrag Metusalix
23. November 2017 02:31

Was mir grade noch einfiel: Die Lederbände hatten ja auch redaktionelle Seiten. Was ich vergessen hatte. Nachdem mir das durch Lektüre des entsprechenden Bibliotheks-Eintrags wieder klar wurde, keimte in mir die Erinnerung auf, dass ich vorm Zurückschicken der Lederausgabe die redaktionellen Seiten fotokopiert habe. Dadurch ist mir wieder deutlicher, dass ich Lederausgabe und Lexikon zusammen erhalten habe und nicht in getrennten Lieferungen. Und nun dämmert mir auch, dass es gut möglich ist, dass ich dazu keine Rechnung/Bestellbestätigung o.ä. mehr finden kann: Ich schmeiß sowas zwar eigentlich nie weg (hab zB auch noch die Versand-Umschläge der ZACK-Hefte, die ich Ende der 70er im Abo hatte), aber da ich die Lederbände (den Lederband? Ich erinnere nicht mehr, ob die erste Lieferung aus einem oder zwei Bänden bestand) zurück geschickt habe, hab ich die Rücksendung mit ziemlicher Sicherheit im Original-Karton gemacht und höchstwahrscheinlich auch die zugehörigen Rechnungen beigelegt, damit die Rücksendung mir zugeordnet werden konnte. Daher hab ich wohl weder Versandkarton noch Papier-Belege zu der Sache. Ich könnte nur noch die Fotokopien finden und anhand derer nachvollziehen, ob's damals ein oder zwei Bände waren, die mir zugeschickt wurden. Aber gut, das ist nur noch ne persönliche Erinnerung, die da wieder kommt, in der Sache selbst bringt uns das natürlich nicht weiter...
Zuletzt geändert von Metusalix am 23. November 2017 04:35, insgesamt 1-mal geändert.
Ich habe nichts gegen Fremde. Einige meiner besten Freunde sind Fremde. Aber diese Fremden, die sind nicht von hier!

Benutzeravatar
Metusalix
AsterIX Village Craftsman
Beiträge: 193
Registriert: 19. April 2014 19:56

Re: Asterix Lexikon 1986 ( Lederoptik) Poster

Beitrag: # 57595Beitrag Metusalix
23. November 2017 03:50

Tja, so geht's im Leben: Kaum hab ich das Obige gepostet, da hatte ich ne Idee, wo die Kopien sein könnten... - Und fand u.a. einen braunen Umschlag, in dem so allerlei drin war... Unter anderem diverse 'Briefe' vom Horizont-Verlag an 'den Asterix-Freund'... - Da ist eine Zahlungserinnerung für Band 1, ein Brief, der mich unterrichtet, dass das Lexikon sich verzögert, weil der Buchbinder einen Engpass hat und ihm Umschläge fehlen usw. Leider sind die Briefe meist ohne Datum... Aufgrund der fortgeschrittenen Stunde möchte ich mich da jetzt auch nicht zusehr in die ganzen Materialien vertiefen, deshalb hier nur das Wichtigste, was ich nach grober Durchsicht sagen kann:

• Ein Begleitbrief, der wohl der Lexikon-Lieferung beilag. Ohne Datum, aber vielleicht hilft die Angabe des Zahlen/Buchstabencodes, der die Briefe in der linken oberen Ecke ziert (um 90° gedreht): 698/s1/86 -Hier ist die Rede von "beiligendem Asterix-Lexikon" und "Wie versprochen erhalten Sie es völlig kostenlos." Im Verlauf steht hier noch etwas von einer 7-bändigen Luxus-Ausgabe.
• Ein Brief über den ersten Lederband, Code: 698/2/89-L -Darin der Satz "Als besonderes Willkommensgeschenk erhalten Sie das brandneue Asterix-Lexikon völlig kostenlos." Im weiteren Text wird von "achtbändigen" Ausgabe gesprochen. Im PS wird eine weitere Überraschung mit der Lieferung des zweiten Bandes versprochen.
• Ein Brief, der dankend darüber informiert, dass ich extra eine Karte geschickt hätte, um das Lexikon kennen zu lernen und nun gäbe es Probleme mit der Lieferung. Die Lieferung wird für in drei bis vier Wochen versprochen und für mein Verständnis gedankt. Kein Code, nur ein einsames "L" links oben, diesmal richtig rum.
• Eine Rechnung/Zahlkarte für Asterix 1. Gesamtbetrag 27,50 DM, Datum 28.5.86 - Dazu Einladung zum Lastschriftverfahren, wobei unter denen, die das machen, drei echte Sesterzen mit Sammlerwert 500,- DM verlost werden würden.
• Eine Gutschrift über 15,- DM für Band 1 (nur gültig für "Erstband-Empfänger der Monate Mai, Juni und Juli 1986") - Keine Ahnung, ob diese Gutschrift von obigen 27,50 DM bereits abgezogen wurden, so dass der damalige reguläre Preis 42,50 DM betrug!?!
Eine Rechnung für das "ASTER.LEXIK" (Katalog-Nr. laut Rechnung: 0403453), Gesamtbetrag 0,00 DM, Datum der Rechnung: 16.04.86
• Ein Brief, Code 698/s4/86, beginnend mit "Ab heute besitzen Sie Ihren ganz persönlichen Erstband...", weiter unten ist 'ganz persönlich' noch mal erläutert: "tatsächlich gibt es diesen Band mit spezieller Sammler-Numerierung [sic] nur ein einziges Mal auf der ganzen Welt" und noch weiter unten wird der 15,- DM-Gutschein (s.o.) erläutert: Dies sei der 'handfeste Dank' dafür, dass ich 'beispielhafte Geduld beim Warten auf das Asterix-Lexikon gezeigt' hätte.

Dies und einiges mehr hatte ICH in dem braunen Umschlag gesammelt. Es ist nicht mehr nachvollziehbar, ob die Briefe und Rechnungen alle der ersten Lieferung beilagen oder einiges davon auch separat, ggf. ohne eine Lieferung nur per Brief, geschickt wurde.

Deutlich wird allerdings, dass zumindest mein Exemplar des Lexikons verspätet kam, aber eben mit Rechnungsdatum 16.4.1986. Ich vermute, dass andere Exemplare früher verschickt wurden, denn die Abbildungen in der Hethke-Sprechblase sind wohl ziemlich sicher aus dem ihm damals vorliegenden Lexikon gewesen und wenn er das auch erst Mitte April bekommen hätte, wäre es für die Produktion der Sprechblasen-Ausgabe vermutlich wohl zu knapp gewesen, aber weiß ich nicht. Ich geh daher jedenfalls von einer 'laufenden', aber schon früher begonnenen Lexikon-Herstellung aus, die dann nach und nach ausgeliefert wurden. Es ist damit 'belegt', dass ich VOR dem 16.4.86 das Lexikon bestellt habe, insofern auf eine vorher erschienene Anzeige reagiert haben muss. Wenn die angekündigten 'drei bis vier Wochen' Verzögerung zutreffend waren, plus Postwege der Bestellkarte und Antwortschreiben, lässt sich meine Reaktion auf die Anzeige auf ca. Ende Februar/Anfang März zurückrechnen. - Als spätestens. Korreliert also sehr gut mit der GONG-Anzeige vom Januar 1986, auch wenn ich ziemlich sicher bin, dass ich es nicht aus GONG hatte - wir hatten seinerzeit meist entweder "TV Hören und Sehen" oder eben prisma als Fernsehzeitschrift. Oma traditionell HörZu. GONG kannte ich nur von Nachbarn, aber auch nicht von denen, die ich 1986 hatte... Müsste also schon ne große Ausnahme und ein unwahrscheinlicher Zufall gewesen sein, dass ich ausgerechnet dann GONG-Kontakt gehabt hätte als die Anzeige dort erschien. wahrscheinlicher, ist, dass sie auch woanders zur ca. selben Zeit veröffentlicht wurde.

PS: Sicher fragt bald wieder jemand nach Bildern/Scans: ich hab da ja immer so meine technischen Probleme. Wie war das noch mit der Bild- und Datei-Größen von Anhängen? Und Auflösung?
Zuletzt geändert von Metusalix am 23. November 2017 04:37, insgesamt 1-mal geändert.
Ich habe nichts gegen Fremde. Einige meiner besten Freunde sind Fremde. Aber diese Fremden, die sind nicht von hier!

Benutzeravatar
Metusalix
AsterIX Village Craftsman
Beiträge: 193
Registriert: 19. April 2014 19:56

...und noch ein PS:

Beitrag: # 57596Beitrag Metusalix
23. November 2017 04:28

Falls jemand über die beiden oben erwähnten, voneinander abweichenden Rechnungs-Datums stolpert. Ich weiß es nach all den Jahren natürlich nicht mehr, aber folgende Erklärung wäre möglich, plausibel und würde vom Zeitabstand her passen:

Vermutlich hatte die erste Lieferung bereits eine Rechnung für den ersten Band mit Datum Mitte April, wie die, die ich noch vom Lexikon habe. Diese habe ich wahrscheinlich der Rücksendung beigelegt. Die Rechnung mit Datum 28.5.86 kam dann vermutlich zusammen mit der Zahlungserinnerung. Vermutlich hat das Beilegen nichts genutzt, zuordnungstechnisch, weswegen trotz Rücksendung die Zahlungserinnerung verschickt wurde, weil ichs halt nicht bezahlt hab. Vermutlich hab ich dann dorthin geschrieben oder angerufen, um Bescheid zu geben, dass und warum ich nicht zahle, womit die Angelegenheit sich dann wohl erledigt hatte. Andernfalls hätte ich sicher noch ne daran anschliessende Mahnung in dem Umschlag gehabt... ;-)


Allerdings korrespondiert das dann so nicht mit dem Gutschein, der ja nur für Mai/Juni/Juli-Empfänger die Geduld belohnt, wenn obige Erklärung stimmen würde, wäre ich ja April-Empfänger... Insofern könnte auch die Erstband-Rechnung die originale sein, das darauf angegebene Datum mit der Lieferung übereinstimmen und die Lexikon-Rechnung hatte dann eben - aus welchen Gründen auch immer - ein abweichendes, früheres Datum. Wie gesagt: Was wann mit was zusammen gekommen ist, kann ich nicht mehr nachvollziehen und erinnere ich auch nicht mehr.
Ich habe nichts gegen Fremde. Einige meiner besten Freunde sind Fremde. Aber diese Fremden, die sind nicht von hier!

Benutzeravatar
WeissNix
AsterIX Bard
Beiträge: 676
Registriert: 28. April 2016 22:20

Re: Asterix Lexikon 1986 ( Lederoptik) Poster

Beitrag: # 57600Beitrag WeissNix
23. November 2017 14:47

Manchmal hat es doch Vorteile, sich einfach nur an den Comics zu erfreuen - und sich um derartige Details keinen Kopp machen zu müssen... :-D
Ich hab damals alles vom Horizont-Verlag, was kein Produkt war, weggeworfen - die Rechnungen spätestens mit Eintritt der Verjährung. Hat mir die nachfolgenden Umzüge sehr erleichtert, insbesondere, da mir jeweils kein Zaubertrank zur Verfügung gestanden hatte 8)
bis repetita non placent!

Benutzeravatar
methusalix
AsterIX Bard
Beiträge: 4592
Registriert: 23. Juni 2006 20:15
Wohnort: OWL

Re: Asterix Lexikon 1986 ( Lederoptik) Poster

Beitrag: # 57612Beitrag methusalix
24. November 2017 21:31

Hallo,
Metusalix hat geschrieben:
21. November 2017 23:05
Ja. Mit den Lederbänden erhalten, Lederbände zurück geschickt, Werbe-Prämien behalten, nix bezahlt. Das fasse ich unter "als Werbe-Prämie verschenkt" zusammen.
Das wurde auf Seite 12 kolportiert : kann aber nicht stimmen :!:
Wie mir auf Anfragen verschiedener Sammler nun mitgeteilt worden ist , wurde bei Bestellung der Asterix Luxus Ausgabe nur Band 1 mit einem der Puzzle ausgeliefert , das deckt sich auch mit den Werbe Anzeigen und verschiedener Asterix Bestellanzeigen überein Außerdem hatte man ja nur eine 14 tägige Kündigungsfrist in dem das Buch wieder zurück schicken musste , aber das Puzzle behalten durfte :!:
Horizont Puzzle.jpg
Horizont Puzzle.jpg (154.14 KiB) 421 mal betrachtet
Das Lexikon wurde als Letztes mit Band 8 oder später 9 verschickt ; Das berichten alle Sammler unabhängig von einander :!:
Des weiteren dauerte die Sammlung schon ein paar Monate ;
Bei einen Sammler war Band 2 am 8.11.1986 und Band 8 kam am 19.03.1987 :!:
Ein Sammler berichtete von einer Bestellungsauslieferung im November 1984 wo auch später das Lexikon geliefert worden ist !

Also ich stelle mir das so vor :
Die Asterix Luxus Ausgabe ist sukzessive um die Bände erweitert worden und mit erreichen des Bandes 7, 8 und später 9 ist das Lexikon mitgegeben worden , dieses deckt sich mit den verschiedenen Sammlern auch überein die entweder Band 8 oder 9 bekommen haben !
Und egal wann man mit dem Sammeln angefangen hat ; Das Lexikon bekam man immer zum Schluss einer Sammlung :!:
Da außerdem ein Verlagsübernahme bzw. Verlagswechsel vom Delta zum Horizont stattfand , hat sich wahrscheinlich deshalb alles verzögert :roll:
Und ob die fehlerhafte Ausführung des Lexikons dabei gelegen hat wird mir noch mitgeteilt :roll:

Gruß Peter
"Nec scire fas est omnia"; es ist unmöglich, alles zu wissen

Benutzeravatar
WeissNix
AsterIX Bard
Beiträge: 676
Registriert: 28. April 2016 22:20

Re: Asterix Lexikon 1986 ( Lederoptik) Poster

Beitrag: # 57615Beitrag WeissNix
24. November 2017 22:13

methusalix hat geschrieben:
24. November 2017 21:31
Des weiteren dauerte die Sammlung schon ein paar Monate ;
Bei einen Sammler war Band 2 am 8.11.1986 und Band 8 kam am 19.03.1987 :!:
Wenn ich mich recht entsinne, kamen bei mir Band 8 mit leichtem und 9 erst mit deutlichem Zeitversatz zu den ersten sieben Bänden, jedenfalls nicht mehr im von diesen gewohnten Zeitabstand (der kann nicht kürzer als ein Monat gewesen sein, eher zwei - da war ich nämlich noch in Ausbildung und hätte mir so eine zackige Auslieferung von ca. zwei/Monat wie geschildert damals finanziell gar nicht erlauben können).
bis repetita non placent!

Benutzeravatar
methusalix
AsterIX Bard
Beiträge: 4592
Registriert: 23. Juni 2006 20:15
Wohnort: OWL

Re: Asterix Lexikon 1986 ( Lederoptik) Poster

Beitrag: # 57616Beitrag methusalix
24. November 2017 22:50

Hallo,
WeissNix hat geschrieben:
24. November 2017 22:13
Wenn ich mich recht entsinne, kamen bei mir Band 8 mit leichtem und 9 erst mit deutlichem Zeitversatz zu den ersten sieben Bänden, jedenfalls nicht mehr im von diesen gewohnten Zeitabstand
Bei Metusalix ging das schneller : alles in 14 Tagen ;-)



Gruß Peter
"Nec scire fas est omnia"; es ist unmöglich, alles zu wissen

Benutzeravatar
methusalix
AsterIX Bard
Beiträge: 4592
Registriert: 23. Juni 2006 20:15
Wohnort: OWL

Re: Asterix Lexikon 1986 ( Lederoptik) Poster

Beitrag: # 57617Beitrag methusalix
24. November 2017 23:07

Hallo,
hier sind der Nachweis von :
methusalix hat geschrieben:
24. November 2017 21:31
Bei einen Sammler war Band 2 am 8.11.1986 und Band 8 kam am 19.03.1987 :!:
Dateianhänge
s-l1600 (1) xx.jpg
s-l1600 (1) xx.jpg (36 KiB) 405 mal betrachtet
s-l1600 xx.jpg
s-l1600 xx.jpg (40.24 KiB) 405 mal betrachtet
Zuletzt geändert von methusalix am 24. November 2017 23:18, insgesamt 1-mal geändert.
"Nec scire fas est omnia"; es ist unmöglich, alles zu wissen

Benutzeravatar
Metusalix
AsterIX Village Craftsman
Beiträge: 193
Registriert: 19. April 2014 19:56

Re: Asterix Lexikon 1986 ( Lederoptik) Poster

Beitrag: # 57618Beitrag Metusalix
24. November 2017 23:18

Leute, langsam bin ichs müde...

Mag sein, dass das Lexikon später erst mit dem jeweils letzten Band ausgeliefert wurde - als die Lederausgabe acht- oder gar neunbändig war und das Lexikon mittlerweile auch einzeln verkauft wurde. Mag auch sein, dass es -später- ein Puzzle als Prämie gab.

Fakt ist aber, dass im Januar 1986 das Lexikon als Köder für Lederbesteller inseriert wurde und mindestens in meinem Fall auch so geliefert wurde: OHNE Puzzle, MIT Wildschwein-Aufkleber, Band 1 und eben Lexikon.
Puzzle hab ich nie gehabt, Aufkleber und Lexikon hab ich heute noch und Lederband 1 hab ich (nach Anfertigung von Kopien der redaktionellen Seiten) zurück geschickt. Band 2 und weitere hab ich dann nicht mehr geliefert bekommen. - Insofern KANN das gar nicht erst mit Band 8 oder 9 geliefert worden sein, zumal, als ich bestellt hatte, die Ausgabe noch 7bändig war, grade 8bändig wurde und von Band 9 noch lange keine Rede war. Und hätte so ja auch nicht dem Angebot von Januar 1986 entsprochen...

Ich sagte schon mal: Ehapa ist ein relativ seriöser Verein: Wenn die Lexikon zum Beginn versprechen, dann sagen die nach Bestellung nicht: "April, April, Sie bekommen das Lexikon erst nachdem sie alle 7, bzw. 8 Bände zur Ansicht erhalten und zurück geschickt haben."

Und das kann jetzt glauben wer will, und wer nicht will, kann weiter irgendwelchen mysteriösen Verschwörungstheorien nachhängen, der soll sich dann aber nicht wundern, wenn die von ihm postulierten Mysterien sich nicht auflösen werden und es für die von ihm angebetete Theorie weder Belege noch Beweise finden werden: Weil die Fakten nun mal einfach andere sind.

Nochmal: Ich will nicht in Abrede stellen, dass für spätere Zeitpunkte andere Verfahren bzgl. Verkauf/Versand etc. gewesen sein mögen. Aber zu Beginn (Anfang 1986) war es anders, nämlich so, wie von mir hier lang und breit dar gelegt. Und: Ehapa ist ein einigermassen seriöser Verlag: Wenn die Anzeigen geschaltet haben oder Flyer verteilt haben oder was auch immer, dann haben sie auch das eingehalten, was sie im jeweiligen Angebot versprochen haben. Insofern kann man ziemlich sicher davon ausgehen, dass das, was in dokumentierten Anzeigen etc. gestanden hat, so auch stimmt. - Gut, da mag mal n Druckfehler drin gewesen sein (10 statt 104 Seiten), es mag in Bezug auf unnachprüfbare Angaben geflunkert worden sein (100.000 Auflage oder Verlosung von drei Sesterzen, mir ist keiner der drei Sesterzen-Gewinner bekannt), und ggf. haben sie auch das Lexikon schon angeboten als es noch nicht in ausreichender Stückzahl gedruckt war, weswegen dann die Lieferung des Versprochenen etwas verzögert gelaufen ist, aber was sie versprochen haben, das haben sie auch gehalten. Zumindest mir gegenüber und ich denke, in unserer so weit vernetzten Zeit wäre es durchgesickert, wenn es gegenüber anderen mal nicht eingehalten worden wäre...
Ich habe nichts gegen Fremde. Einige meiner besten Freunde sind Fremde. Aber diese Fremden, die sind nicht von hier!

Antworten