Betr.: Quizfrage MXI

Allgemeine Themen, die etwas mit Asterix zu tun haben und Vorstellung aktueller Asterix-Hefte, -Filme und -Produkte.

Moderatoren: Erik, Maulaf

Benutzeravatar
Andy-67
AsterIX Druid
Beiträge: 1050
Registriert: 3. November 2015 16:53
Wohnort: Idar-Oberstein

Betr.: Quizfrage MXI

Beitrag: # 57610Beitrag Andy-67
24. November 2017 21:23

Die Quizfrage zu Cäsar Junior hat mich ins grübeln gebracht,

wenn ich die Geschichte richtig verstanden habe, haben sich Kleopatra und Cäsar Junior in Rom befunden, als Kleopatra den Entschluss gefasst hatte, ihren Sohn in Sicherheit zu bringen,aus diesem Blickwinkel käme nicht nur Numerobis in Frage,auch Quästor Incorruptus hätte ja als Freund der Gallier leichten Zugang zum Dorf gehabt, und auch er hatte Gewiss soviel Ortskunde um zu Wissen, in welcher Hütte Asterix wohnt

Aber terraix hat schon Recht, wenn er schreibt, es ist schwer Nachvollziehbar das ein Säugling mitten in der Nacht vor Asterix Hütte abgelegt werden kann, ohne das es jemand bemerkt haben soll, zumal die Dorfwache ja jeden versuch, Cäsar Junior aus dem Dorf zu entführen sofort bemerkt.
Gruß, Andreas

:hammer:

Nein, du wirst nicht singen

Terraix
AsterIX Druid
Beiträge: 732
Registriert: 30. März 2013 18:48

Re: Betr.: Quizfrage MXI

Beitrag: # 57634Beitrag Terraix
25. November 2017 10:56

Das erinnert mich daran, dass es auch in "Kupferkessel" jemand aus dem Gefolge von Häuptling Moralelastix geschafft haben muss,
- sich während des Festbanketts der Rückwand von Asterix´Hütte zu nähern,
- in diese ein Loch zu meißeln oder zumindest lose sitzende Steine zu finden und zu entnehmen,
- durch das entstandene Loch in die Hütte einzudringen,
- den Kessel zu entleeren (auszuschütten?),
- und mit dem Geld das Dorf zu verlassen.

Wenn dies alles (inklusive Geschehnisse aus "Sohn") ohne Weiteres möglich ist, könnten auch die Römer irgendwann auf die Idee kommen, nächtens eine "Spezialeinheit" ins Dorf zu entsenden, die Zaubertrank stiehlt, Entführungen vornimmt oder Sabotageakte vollführt etc.

So etwas gab es schließlich auch in Wirklichkeit bereits in früheren Zeiten (z. B. japanische Ninjas).

Beste Grüße,
Terraix
Freund großzügiger Meerschweinchen

Benutzeravatar
Metusalix
AsterIX Village Craftsman
Beiträge: 208
Registriert: 19. April 2014 19:56

Re: Betr.: Quizfrage MXI

Beitrag: # 57648Beitrag Metusalix
26. November 2017 02:46

Ja. Wobei ich beim Kupferkessel auch nie verstanden hab, warum Asterix VOR der Hütte Wache schiebt. Statt IN der Hütte, NEBEN dem Kessel. Zumal so weit vor der Hütte. Da hätte es ja nicht mal n Loch in der Rückwand gebraucht, man hätte sich hinter Asterix' Rücken auch durch Tür oder Fenster in die Hütte schleichen können und den Kessel stiebitzen. Oder auch Asterix (der ja zum Wacheschieben nicht mal Zaubertrank hatte) einfach von hinten eins übern Deez geben und dann Kessel samt Inhalt klauen. Überhaupt: Warum wurde nur der Inhalt geklaut (worin umgefüllt?) und der Kessel nicht gleich mit, zumal das Umfüllen vermutlich mehr Lärm gemacht hat, als wenn mans inklusive Kessel mit genommen hätte... ?
Ich habe nichts gegen Fremde. Einige meiner besten Freunde sind Fremde. Aber diese Fremden, die sind nicht von hier!

Benutzeravatar
Andy-67
AsterIX Druid
Beiträge: 1050
Registriert: 3. November 2015 16:53
Wohnort: Idar-Oberstein

Re: Betr.: Quizfrage MXI

Beitrag: # 57650Beitrag Andy-67
26. November 2017 09:46

Nun, was das angeht,denke ich, das Moralelastix Teil des Planes war, er hatte Asterix ja das Essen gebracht, ihn somit abgelenkt, um den Raub der Sesterzen zu vereinfachen.

In der Kupferkessel hatte ja , wenn ich das richtigim Kopf habe auch das gefolge von Moralelastix an dem Festmahl teilgenommen, somit hätte ja auch niemand die Wache überlisten müssen,die Frage die sich mir dabei aber schon stellt,ist wie hatten sie das Geld unauffällig aus dem Dorf hinaus bekommen?
Gruß, Andreas

:hammer:

Nein, du wirst nicht singen

Benutzeravatar
Metusalix
AsterIX Village Craftsman
Beiträge: 208
Registriert: 19. April 2014 19:56

Re: Betr.: Quizfrage MXI

Beitrag: # 57656Beitrag Metusalix
26. November 2017 13:47

Andy-67 hat geschrieben:
26. November 2017 09:46
Nun, was das angeht,denke ich, das Moralelastix Teil des Planes war, er hatte Asterix ja das Essen gebracht, ihn somit abgelenkt, um den Raub der Sesterzen zu vereinfachen. (...)
Joh. Wobei ich stimmiger gefunden hätte, wenn Asterix in der Hütte neben dem Kessel gewacht hätte, im Essen ein Schlafmittel gewesen wäre und die Sesterzen entsprechend einfach während Asterix' Schlaf gemopst worden wären, statt mittels Loch in der Hütten-Rückwand während Asterix vor der Hütte steht oder isst...
Ich habe nichts gegen Fremde. Einige meiner besten Freunde sind Fremde. Aber diese Fremden, die sind nicht von hier!

Benutzeravatar
idemix
AsterIX Druid
Beiträge: 793
Registriert: 18. Oktober 2005 07:24
Wohnort: Südtirol

Re: Betr.: Quizfrage MXI

Beitrag: # 57695Beitrag idemix
28. November 2017 10:57

Metusalix hat geschrieben:
26. November 2017 13:47
Andy-67 hat geschrieben:
26. November 2017 09:46
Nun, was das angeht,denke ich, das Moralelastix Teil des Planes war, er hatte Asterix ja das Essen gebracht, ihn somit abgelenkt, um den Raub der Sesterzen zu vereinfachen. (...)
Joh. Wobei ich stimmiger gefunden hätte, wenn Asterix in der Hütte neben dem Kessel gewacht hätte, im Essen ein Schlafmittel gewesen wäre und die Sesterzen entsprechend einfach während Asterix' Schlaf gemopst worden wären, statt mittels Loch in der Hütten-Rückwand während Asterix vor der Hütte steht oder isst...
Dann wäre der Verdacht aber sofort auf Moralelastix gefallen. Denn wer hätte sonst können Schlafmittel ins Essen geben? Der Gallier, der das Wildschwein gebraten hat, wäre wohl kaum verdächtigt worden.

Was die Eingangsfrage betrifft: vielleicht war es einfach nur Zufall, dass das Baby ausgerechnet vor Asterix' Haus abgelegt wurde. Wenn ich mich recht entsinne, sagt Kleopatra zum Schluss ja, sie habe das Baby in das Dorf bringen lassen, weil es der einzig sichere Ort ist, und nicht, sie habe es gezielt vor Asterix' Haus bringen lassen. Dies löst allerdings noch nicht die Frage, wie es der Überbringer an der Wache vorbei ins Dorf geschafft hat. Aber vielleicht ist man ja einfach nur irgendwo über den Zaun geklettert.... oder vielleicht war die Wache auch ganz einfach unaufmerksam, schließlich hat so eine Wache vor dem Dorf der Unbeugsamen ja vermutlich ein sehr langweiliges Dasein. Denn wie oft wird es wohl jemand wagen, nachts unberechtigt ins Dorf einzudringen? Man kann sich vorstellen, dass während der Nachtwache monate- bis jahrelang nie irgend was zu tun war. Da kann es schon vorkommen, dass die Wache nachlässig wird.
Bei Kupferkessel ist das anders, da war Moralelastix mit seinem Gefolge ja noch im Dorf. Und das Geld konnte man sicherlich unbemerkt irgendwo, vielleicht auch auf das Gefolge verteilt, verstecken. Unsere Gallier werden bei der Abreise von Moralelastix ja kaum Personendurchsuchungen gemacht haben.

Ps: warum Asterix vor der Hütte Wache hält, wo er den Kessel nicht mehr im Blick hat, das habe ich allerdings ebenfalls noch nie verstanden.
:idefix: wuff! wuff! JAUL? JÅUL! GRRRØØØÅÅRRR! :wuff:

Und so was schimpft sich Lyriker!

Benutzeravatar
idemix
AsterIX Druid
Beiträge: 793
Registriert: 18. Oktober 2005 07:24
Wohnort: Südtirol

Re: Betr.: Quizfrage MXI

Beitrag: # 57697Beitrag idemix
28. November 2017 11:15

Terraix hat geschrieben:
25. November 2017 10:56
Wenn dies alles (inklusive Geschehnisse aus "Sohn") ohne Weiteres möglich ist, könnten auch die Römer irgendwann auf die Idee kommen, nächtens eine "Spezialeinheit" ins Dorf zu entsenden, die Zaubertrank stiehlt, Entführungen vornimmt oder Sabotageakte vollführt etc.
Nun ja, zum Zaubertrank stehlen muss Miraculix erst mal welchen auf Vorrat haben. Meist braut er ihn aber anlassbezogen.
Entführungen haben die Römer bereits versucht, und die Römer scheinen eingesehen haben, dass dies nichts bringt (Zitat: "Zugegeben, weder Waffengewalt noch Bestechung noch Geiselnahmen haben bisher gefruchtet, mit nichts waren diese unbeugsamen Gallier kleinzukriegen, aber man..." Cajus Musencus in Die Odyssee [Danke Volltextsuche] ;-) )
Von Römern durchgeführte Sabotageakte: das wäre allerdings mal eine neue Idee, die man tatsächlich in einem Dorfabenteuer unterbringen könnte.
:idefix: wuff! wuff! JAUL? JÅUL! GRRRØØØÅÅRRR! :wuff:

Und so was schimpft sich Lyriker!

Benutzeravatar
Iwan
AsterIX Druid
Beiträge: 1927
Registriert: 22. Juni 2002 09:01
Wohnort: Mellingen (Schweiz)
Kontaktdaten:

Re: Betr.: Quizfrage MXI

Beitrag: # 57699Beitrag Iwan
28. November 2017 11:40

Hallo

Also: Ich würde mal vermuten, dass das Geld einfach unter Moralelastix´ Leuten klammheimlich aufgeteilt wurde und jeder etwas in die Tasche gesteckt hatte.
Beim Sohn von Kleopatra denke ich mal eher, dass der Überbringer, wer auch immer es war, über See gekommen ist. Man sieht zwar immer eine Wache auf der Landseite des Dorfes, am Dorf, aber dass jemand auf der Seeseite steht, war nie zu sehen. Es ist nicht mal klar, ob die Palisade sich wirklich um das ganze Dorf herum zieht. Und in bestem Zustand scheint die ja auch nicht zu sein, so dass es insgesamt auch sein kann, dass sich jemand durch eine Lücke gezwängt oder den Zaun an einer unbewachten Stelle überwunden hat. Immerhin gibt es ja auch keine Wachtürme oder ähnliches. Und Troubadix schläft ja in seiner Hütte eher, nicht, dass von dort aus jemand die Umgebung bewacht ...
Gott sagte zum Stein: "Und du wirst Feuerwehrmann!" Der Stein sagte: "Nein, dazu bin ich nicht hart genug."

Benutzeravatar
Andy-67
AsterIX Druid
Beiträge: 1050
Registriert: 3. November 2015 16:53
Wohnort: Idar-Oberstein

Re: Betr.: Quizfrage MXI

Beitrag: # 57704Beitrag Andy-67
28. November 2017 12:48

Beim Sohn des Asterix vermute ich, das der " Überbringer " ein bekannter war,und somit auch leicht Zutritt zum Dorf gehabt hatte
Gruß, Andreas

:hammer:

Nein, du wirst nicht singen

Benutzeravatar
Iwan
AsterIX Druid
Beiträge: 1927
Registriert: 22. Juni 2002 09:01
Wohnort: Mellingen (Schweiz)
Kontaktdaten:

Re: Betr.: Quizfrage MXI

Beitrag: # 57706Beitrag Iwan
28. November 2017 13:38

Aber wenn es ein Bekannter wäre, der einfach durchs Tor spazierte, wäre er ja trotzdem der Wache aufgefallen. also ist er wohl eher unbemerkt reingekommen.
Auch bei jemandem, den sie kennt, hätte die Wache wohl kaum zugelassen, dass ein Baby einfach stundenlang nachts vor einer verschlossenen Türe liegt.
Gott sagte zum Stein: "Und du wirst Feuerwehrmann!" Der Stein sagte: "Nein, dazu bin ich nicht hart genug."

Benutzeravatar
idemix
AsterIX Druid
Beiträge: 793
Registriert: 18. Oktober 2005 07:24
Wohnort: Südtirol

Re: Betr.: Quizfrage MXI

Beitrag: # 57711Beitrag idemix
28. November 2017 14:42

Außerdem: wenn jemand wie der Quästor Incorruptus oder gar Numerobis mitten in der Nacht bei der Wache aufgetaucht wäre, dann hätte dieselbe wohl sofort Majestix geweckt. Schließlich kommt ja nicht alle Tage (bzw. jede Nacht) Besuch von weit entfernten Freunden/Bekannten.
Hätte die Wache niemanden verständigt, dann wäre es wohl spätestens in dem Augenblick für die Wache höchst verdächtig geworden, als der Gast bereits in der selben Nacht wieder abgereist wäre. Bei Auffinden des Babys hätte die Wache da wohl den Zusammenhang erkannt und allerspätestens dann Majestix oder Asterix vom nächtlichen Besuch berichtet (wobei zu vermuten wäre, dass Majestix die Wache ohnehin befragt hat - auch wenn das im Band nicht gezeigt wird). Die erste Suche hätte dann wohl derjenigen Person gegolten und wäre nicht wahllos in den Römerlagern durchgeführt worden.

Dies alles lässt für mich darauf schließen, dass der Überbringer unbemerkt in das Dorf eingedrungen ist.
:idefix: wuff! wuff! JAUL? JÅUL! GRRRØØØÅÅRRR! :wuff:

Und so was schimpft sich Lyriker!

Benutzeravatar
Metusalix
AsterIX Village Craftsman
Beiträge: 208
Registriert: 19. April 2014 19:56

Re: Betr.: Quizfrage MXI

Beitrag: # 57717Beitrag Metusalix
28. November 2017 23:05

idemix hat geschrieben:
28. November 2017 10:57
Metusalix hat geschrieben:
26. November 2017 13:47
Andy-67 hat geschrieben:
26. November 2017 09:46
Nun, was das angeht,denke ich, das Moralelastix Teil des Planes war, er hatte Asterix ja das Essen gebracht, ihn somit abgelenkt, um den Raub der Sesterzen zu vereinfachen. (...)
Joh. Wobei ich stimmiger gefunden hätte, wenn Asterix in der Hütte neben dem Kessel gewacht hätte, im Essen ein Schlafmittel gewesen wäre und die Sesterzen entsprechend einfach während Asterix' Schlaf gemopst worden wären, statt mittels Loch in der Hütten-Rückwand während Asterix vor der Hütte steht oder isst...
Dann wäre der Verdacht aber sofort auf Moralelastix gefallen. Denn wer hätte sonst können Schlafmittel ins Essen geben? Der Gallier, der das Wildschwein gebraten hat, wäre wohl kaum verdächtigt worden.(...)
Dazu hätte es ja erstmal einen Anlass gebraucht, überhaupt auf den Verdacht eines Schlafmittels zu kommen. Grade zu damaligen Zeiten wird das eher unbekannt und erst recht im Nachhinein nicht nachweisbar gewesen sein. So dass nach Verabreichung eines (leichten, schwach dosierten) Schlafmittels (das einen nicht -bums- aus den Socken haut, sondern sanft einschlafen lässt) jeder -auch Asterix selbst- davon ausgehen würde, dass er schlicht von Müdigkeit übermannt und stumpf -aber völlig normal- eingepennt wäre.
Ich habe nichts gegen Fremde. Einige meiner besten Freunde sind Fremde. Aber diese Fremden, die sind nicht von hier!

Benutzeravatar
Iwan
AsterIX Druid
Beiträge: 1927
Registriert: 22. Juni 2002 09:01
Wohnort: Mellingen (Schweiz)
Kontaktdaten:

Re: Betr.: Quizfrage MXI

Beitrag: # 57724Beitrag Iwan
29. November 2017 05:38

Guten Morgen, allerseits
Metusalix, interessanter Gedanke! Ich bin zwar kein Biologe, aber ich habe das Gefühl, dass damals vielleicht eher ein leichtes Schlafmittel, aus Pflanzen gebraut, erhältlich war. Keines wie die heutigen Narkosemittel, mit denen man Knall auf Fall weg ist. Aber das ist jetzt nicht erhärtet, nur eine Vermutung.
Gott sagte zum Stein: "Und du wirst Feuerwehrmann!" Der Stein sagte: "Nein, dazu bin ich nicht hart genug."

Benutzeravatar
Andy-67
AsterIX Druid
Beiträge: 1050
Registriert: 3. November 2015 16:53
Wohnort: Idar-Oberstein

Re: Betr.: Quizfrage MXI

Beitrag: # 57726Beitrag Andy-67
29. November 2017 09:49

Ich denke, das diese Vorgehensweise für Moralelastix sicherlich recht leicht gewesen wäre, denn er hatte ja Asterix das Essen gebracht,das er leicht hätte "würzen" können, udn sicherlich lebt in seinem Dorf auch ein Druide, der ihn mit den nötigen Zutaten verorgen könnte.
Aber, würde zumal bei einem leichten Schlafmittel nicht die Gefahr für Moralelastix darin bestehen, das Asterix ihn verdächtigt, weil er einen zeitlichen Zusammenhang zwischen den verabreichten Speisen udn seinem einschlafen herstellen kann?

Für mich ist es recht logisch, dasasterix vor der Hütte Wache schiebt, denn er hatte es schlicht und einfach nicht auf dem "Radarschirm" das jemand so dreist is, udn ein Loch in seine Hütte schlägt,was aber in mir die Frage aufwirft, wie es bewerksteligt wurde, Asterix Hütte ist ja aus Stein, und die dabei entsehenden Geräusche hätten doch sowohl Asterix und bestimmt auch einigen anderen Dorfbewohnern auffallen müssen
Gruß, Andreas

:hammer:

Nein, du wirst nicht singen

Benutzeravatar
idemix
AsterIX Druid
Beiträge: 793
Registriert: 18. Oktober 2005 07:24
Wohnort: Südtirol

Re: Betr.: Quizfrage MXI

Beitrag: # 57731Beitrag idemix
29. November 2017 12:11

Ich denke, wir müssen mit solchen kleinen Ungereimtheiten (warum haben sie nicht den gesamten Kessel mitgenommen und anschließend aufgeteilt, wie war es möglich lärmlos ein Loch in Asterix' Haus zu machen, usw....) in den Alben auch einfach leben, weil es dazu manchmal ganz einfach keine nachvollziehbare Erklärungen gibt.

Würde alles immer realistisch und logisch nachvollziehbar ablaufen, dann hätte wohl bereits Gaius Bonus, als er dem Geheimnis der Stärke der Gallier auf die Spur gekommen war, einen Bogenschützen (oder auch nur einen Legionär mit einem Speer) beauftragt, Miraculix aus dem Hinterhalt zu töten (Gelegenheit dazu gäbe es wohl genügend, pflegt der Druide doch allein in den Wald zu gehen um Misteln zu schneiden). Und das Geheimnis des Zaubertrankes wäre dahin gewesen.
Da der Zaubertrank nicht unverwundbar macht, wäre beim ersten Angriff auf das Dorf auch Obelix mit einem gezielten Speerwurf leicht zu beseitigen gewesen. Und dann wären unsere Gallier völlig wehrlos gewesen.

Es ist natürlich amüsant und interessant Vorkommnisse in den Bänden zu analysieren und zu beurteilen und solche Vermutungen anzustellen, und ich beteilige mich selbst auch sehr gerne daran. Nur ist es auch Tatsache, dass wir akzeptieren müssen, dass solche Analysen nicht immer zu nachvollziehbaren und logischen Ergebnissen führen. Die Erklärung ist dann wohl, dass die Dinge ganz einfach deshalb so geschehen sind, weil die Autoren dachten, es würde so gut in den Verlauf der Geschichte passen.
:idefix: wuff! wuff! JAUL? JÅUL! GRRRØØØÅÅRRR! :wuff:

Und so was schimpft sich Lyriker!

Antworten