Aktuell im Kino

Forum für Dies und Das. Themen, die nicht unbedingt etwas mit Asterix zu tun haben müssen. Smalltalk für angemeldete Mitglieder.

Moderator: Comedix

Antworten
Benutzeravatar
Comedix
AsterIX Elder Council Member
Beiträge: 5110
Registriert: 20. November 2001 09:54
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Wahrheit oder Pflicht

Beitrag: # 58624Beitrag Comedix
30. April 2018 22:34

Liegt es daran, dass ich schon älter bin oder zielen inzwischen die meisten Filme im Mainstreamkino auf die jüngere Generation? Die Geschichte mit der Teenie-Clique, die zum Spring Break in Mexiko nochmal die Sau rauslässt und dann in einem geheimnisvollen Haus einem bösen Fluch ausgesetzt wird, der alle nach und nach dahinrafft. Im Film

Wahrheit oder Pflicht ("Truth or Dare")

entsteht aus dem harmlosen Spiel eine MIschung aus (vorhersagbarem) Horror, Junge-Erwachsenen-Problemen und dem typischen Wechsel zwischen "bester Freundin" und "ich hasse dich wie meinen ärgsten Feind" kein Film, der mich wirklich gefesselt hat. In Deutschland erscheint der Film (Trailer) am 10. Mai und er wird keine großen Spuren hinterlassen, von mir nur 2 von 10 Punkten.

Gruß, Marco
Deutsches Asterix Archiv: http://www.comedix.de
Das Inoffizielle Asterix&Obelix-Lexikon als Buch

Benutzeravatar
methusalix
AsterIX Bard
Beiträge: 4629
Registriert: 23. Juni 2006 20:15
Wohnort: OWL

Re: Aktuell im Kino

Beitrag: # 58625Beitrag methusalix
1. Mai 2018 11:43

Hallo Marco,
Comedix hat geschrieben:
30. April 2018 22:34
Liegt es daran, dass ich schon älter bin oder zielen inzwischen die meisten Filme im Mainstreamkino auf die jüngere Generation?
Ja , daran liegst ;-)
Die jüngere Generationen liegt nicht an das altgebackene , die wollen heute nur Filme sehen , die mit Personen Ihres Alters entsprechend besetzt sind .
Einer bekannten habe mal vorgeschlagen ES in der alten Fassung anzuschauen , um Gottes Willen :roll:


Gruß Peter
"Nec scire fas est omnia"; es ist unmöglich, alles zu wissen

Benutzeravatar
WeissNix
AsterIX Bard
Beiträge: 775
Registriert: 28. April 2016 22:20

Re: Aktuell im Kino

Beitrag: # 58626Beitrag WeissNix
1. Mai 2018 15:30

methusalix hat geschrieben:
1. Mai 2018 11:43
Einer bekannten habe mal vorgeschlagen ES in der alten Fassung anzuschauen , um Gottes Willen :roll:
ES muss man lesen, um die volle Ladung Beklemmung zu erfahren - aber Lesen ist auch eher out bei vielen jüngeren.
bis repetita non placent!

Benutzeravatar
Carsten
AsterIX Village Elder
Beiträge: 404
Registriert: 27. November 2001 08:45

Re: Wahrheit oder Pflicht

Beitrag: # 58636Beitrag Carsten
2. Mai 2018 21:58

Comedix hat geschrieben:
30. April 2018 22:34
Liegt es daran, dass ich schon älter bin oder zielen inzwischen die meisten Filme im Mainstreamkino auf die jüngere Generation?
Oder liegt es am Genre?

Auch in den 1950ern wird ein Horrorfilm wahrscheinlich nicht die um die 50-Jährigen als Zielgruppe gehabt haben ... ;-)

Benutzeravatar
methusalix
AsterIX Bard
Beiträge: 4629
Registriert: 23. Juni 2006 20:15
Wohnort: OWL

Re: Aktuell im Kino

Beitrag: # 58638Beitrag methusalix
4. Mai 2018 08:31

Woher willst Du das wissen :-D


Gruß Peter
"Nec scire fas est omnia"; es ist unmöglich, alles zu wissen

Benutzeravatar
Comedix
AsterIX Elder Council Member
Beiträge: 5110
Registriert: 20. November 2001 09:54
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

I Feel Pretty

Beitrag: # 58650Beitrag Comedix
8. Mai 2018 15:46

Gestern Abend in der Sneak Preview kam ein Film, der etwas Besonderes gewesen sein musste. Da man ja nie weiß, welcher Film in der Sneak Preview kommt, kommt es schon vor, dass sowohl einzelne, aber auch mal ganze Horden von Zuschauern gleich nach der Einblendung des Titels den Kinosaaal mehr oder minder leise verlassen. Diesmal ist nach meiner Wahrnehmung kein einziger Zuschauer früher gegangen. Welches Genre vereinigt also möglichst viele Geschmäcker in einem fast ausverkauften Kino?

I Feel Pretty

ist eine klassische Komödie amerikanischen Zuschnitts. Mauerblümchen, unzufrieden mit seiner Figur und dadurch merkwürdiger Weise auch unzufrieden mit seinem Leben, erfährt durch wundersame Weise eine grundsätzliche Veränderung. Dadurch wird sie Everybodys Darling und mit der zunehmenden Selbstsicherheit kommt dann auch die Ausstrahlung und der Weg nach oben auf der Karriereleiter. Kurz übersteuert das zunehmende Selbstbewusstsein zur Arroganz und gute Freunde distanzieren sich. Die Heldin bemerkt jedoch den falschen Weg, wird geläutert und am Ende fallen sich alle um den Hals.

So zusammengefasst lautet die Geschichte des Film mit Amy Schumer in der Hauptrolle, der am 10. Mai in Deutschland in die Kinos kommt. Nun ist Amy Schumer für tiefgründigen Humor ebenso bekannt wie ihr Schauspielkollege Adam Sandler, aber man kann dem Geschehen unter Umständen sowohl bei ihr als auch bei ihm durchaus mal etwas abgewinnen. Bitter ist mir aufgestoßen, dass der Film, der das Thema "Bodyshaming" in den Fokus rückt, also in diesem Fall die (gefühlte) Benachteiligung Andersförmiger, letztendlich ist gleiche Horn stößt. Irgendwie zündet der Funke nicht bei mir, auch wenn es unterhaltsam war, letztendlich durch das komödiantische Talent von Amy Schumer. Trotzdem nur 4 von 10 Punkte.

Gruß, Marco
Deutsches Asterix Archiv: http://www.comedix.de
Das Inoffizielle Asterix&Obelix-Lexikon als Buch

Benutzeravatar
Comedix
AsterIX Elder Council Member
Beiträge: 5110
Registriert: 20. November 2001 09:54
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Letztendlich sind wir dem Universum egal

Beitrag: # 58677Beitrag Comedix
15. Mai 2018 09:52

Es heißt ja immer, man solle auf die inneren Werte schauen. Im Prinzip ist das ja auch nicht schlecht, denn das Äußere ist nur eine Hülle und verfällt mit zunehmendem Alter. Was bleibt sind die Erfahrungen und die innere Haltung und entsprechend wertvoll ist das, was man vielleicht als Seele oder Charakter bezeichnen könnte. Dummerweise hat sich die Evolution das anders gedacht, deshalb spielt das Aussehen und die Attraktivität eine wichtige Rolle beim Erstkontakt. Dieses Prinzip, verpackt in einem romantische Liebesgeschichte, die auf einem sehr erfolgreichen Roman basiert, ist ab 31. Mai im Film

Letztendlich sind wir dem Universum egal (Original: "Every Day")

zu sehen. Die 16-jährige Rhiannon ist im Prinzip ein ganz normaler amerikanischer Teenager. Sie geht auf die Schule, hat einen Freund und ein eher gehobenes Elternhaus. Außerdem hat sie die ganz normalen Teenager-Probleme. Dann verliebt sie sich allerdings in A., einem Menschen, der seit seiner Geburt jeden Tag in einem anderen Körper erwacht. Immer im gleichen Umfeld, immer in einem ähnlichen Alter, aber niemals im gleichen Körper nochmals. Mal kommt er als Mädchen daher, mal als dicker schwarzer Junge und mal als Blinder. Doch an diesem Tag, wenn er morgens in den Körper schüpft, nimmt er seine Erinnerung der Leben mit und findet schließlich auch Gefallen an Rhiannon.

Diese Situation macht es beiden nicht ganz einfach und so bleibt von diesem Fantasy-Element schließlich eine rührende und sehr amerikanische Liebesgeschichte zweier Jugendlicher übrig. Im Normalfall würde ich um diese Coming-of-Age-Filme (früher hießen sie Jugend- oder umgangssprachlich Teenie-Filme) einen großen Bogen machen, da bin ich einfach nicht mehr die Zielgruppe. Nett anzusehen war der Film trotzdem und durch die wechselnden Personen auch recht unterhaltsam. Leider bleibt die Tiefgründigkeit für mich irgendwo auf der Strecke und deshalb nur 5 von 10 Punkte.

Gruß, Marco
Deutsches Asterix Archiv: http://www.comedix.de
Das Inoffizielle Asterix&Obelix-Lexikon als Buch

Benutzeravatar
Iwan
AsterIX Druid
Beiträge: 1935
Registriert: 22. Juni 2002 09:01
Wohnort: Mellingen (Schweiz)
Kontaktdaten:

Re: Aktuell im Kino

Beitrag: # 58678Beitrag Iwan
15. Mai 2018 19:17

Hallo
Danke für die Schilderung! Ich verstehe irgendwie nicht, warum es immer mehr solche Kreuzungen aus Fantasy und irgendwas anderem geben muss. Aber nun ja, einfach nicht unbedingt schauen :-D
Gott sagte zum Stein: "Und du wirst Feuerwehrmann!" Der Stein sagte: "Nein, dazu bin ich nicht hart genug."

Benutzeravatar
WeissNix
AsterIX Bard
Beiträge: 775
Registriert: 28. April 2016 22:20

Re: Aktuell im Kino

Beitrag: # 58680Beitrag WeissNix
16. Mai 2018 00:51

Iwan hat geschrieben:
15. Mai 2018 19:17
Aber nun ja, einfach nicht unbedingt schauen :-D
Oder: Einfach unbedingt nicht schauen :-D

Wenn man sich die Rezensionen der letzten Zeit so durchliest, könnten diese nahezu allwöchentlichen Besuche dieser Sneak Previews von höherer Instanz durchaus als Bussfertigkeit verstanden werden und damit zur Verkürzung der Zeit im Fegefeuer beitragen... :comedix:
bis repetita non placent!

Benutzeravatar
Iwan
AsterIX Druid
Beiträge: 1935
Registriert: 22. Juni 2002 09:01
Wohnort: Mellingen (Schweiz)
Kontaktdaten:

Re: Aktuell im Kino

Beitrag: # 58681Beitrag Iwan
16. Mai 2018 05:40

WeissNix, ich muss sagen, dein Humor gefällt mir einfach stündlich besser :-) Man könnte jetzt natürlich ganz klugscheißerisch argumentieren, dass Marco nicht weiß, was ihn dort erwartet. Also sei das keine Bußbereitschaft.
Aber egal, das würde zu weit führen. Und stimmt, bei vielen von Marcos Schilderungen würde begeistert ein bisschen anders klingen ...
Gott sagte zum Stein: "Und du wirst Feuerwehrmann!" Der Stein sagte: "Nein, dazu bin ich nicht hart genug."

Benutzeravatar
WeissNix
AsterIX Bard
Beiträge: 775
Registriert: 28. April 2016 22:20

Re: Aktuell im Kino

Beitrag: # 58682Beitrag WeissNix
16. Mai 2018 13:55

Och, meine von meiner Vorliebe für europäisches Kino gesteuerten freiwilligen (und eher seltenen, dafür aber gezielten) Kinobesuche werden von den Liebhabern amerikanischen Popcorn-Kinos sicher ähnlich beurteilt... ;-)
bis repetita non placent!

Antworten