Kurze Meinung zum Film

Alte Diskussionen und Beiträge zum Film "Asterix bei den Olympischen Spielen"

Moderator: Comedix

Benutzeravatar
Comedix
AsterIX Elder Council Member
Beiträge: 5099
Registriert: 20. November 2001 09:54
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Kurze Meinung zum Film

Beitrag: # 18521Beitrag Comedix
6. Dezember 2007 00:10

Tja, liebe Leute. Heute gab's in Hamburg die Pressevorführung und ich habe 2 Stunden im Kino gesessen, um mir den Asterix-Film, der Ende Januar in die deutschen Kinos kommt, anzusehen.

Was soll ich sagen ... so richtig begeistert bin ich nicht, aber die Filme habe ich noch nie so richtig als Teil des Asterix-Universums angesehen. Als eigenständiger Teil sind sie ansehnlich, wobei mir weiterhin "Mission Kleopatra" mit den vielen Anspielungen immer noch am besten gefällt.

Die Geschichte des Films hat nicht sehr viel mit dem Asterix-Band "Asterix bei den Olympischen Spielen" gemein. Einige Elemente, wie die Reise nach Olympia (neben dem gallisch-römischen Teilnehmer Romantix allerdings nur Asterix, Obelix, Miraculix und Troubadix) und die blaue Zunge kommen auch im Film vor. Die 2 Stunden wurden teilweise doch etwas lang und ich habe das Gefühl, dass Brutus ein wenig zu gewalttätig für einen Film ist, der wohl hauptsächlich Kinder ansprechen soll.

Im Grunde will der Gallier Romantix das Herz von Irina, der schönen griechischen Prinzessin und Tochter des griechischen Königs Aderlas, erobern. Dafür muss er nur noch die Olympischen Spiele gewinnen. Sein großer Widersacher Brutus hat das gleiche Ziel und natürlich versucht dieser mit allen Tricks die Wettkämpfe für sich zu entscheiden und nebenbei seinen Vater Julius Cäsar als kleinen Running Gag des Filmes aus dem Weg zu räumen.

Julius Cäsar wird dabei von Alain Delon dargestellt und damit mit einem überzeugendem Darsteller in dieser Rolle. Bei seinem ersten Erscheinen steht er vor einem Spiegel und lobt die Stärke Cäsars, der noch nicht einmal der Leopard, die eiskalten Engel und der Clan der Sizilianer gewachsen wären. Ausserdem würde er weder Tod noch Teufel fürchten. Aufmerksame Kinogänger fühlen sich bei diesen Anspielungen allesamt an Filme mit dem hervorragenden und inzwischen 72jährigen Schauspieler erinnert.

Sehr schön anzusehen ist Vanessa Hessler als Irina. Eine wirkliche Augenweide und wenn es noch einmal eine "Miss Gallien"-Wahl gäbe, wäre sie wirklich eine große Konkurrentin für die letztmalige Gewinnerin Falbala.

Das neue Leinwandspektakel, das zum teuersten Filmprojekt in Europa avancierte, hat das gesamte Budget offensichtlich in die Ausstattung und die Spezialeffekte gelegt. Alles ist schön anzusehen, doch die Geschichte hätte schon etwas mehr Tiefgang verdient. Die Anspielungen bleiben diesmal hinter "Mission Kleopatra" zurück. Spannender wird es erst wieder mit dem Wagenrennen, in dem auch Jean Todt und Michael Schumacher ihre Auftritte haben.

Bully Herbig hat deutlich mehr Anteile als ich erwartet hatte. Da er den Römer Redkeinstus verkörpert, dem Brutus mal die Zunge abgeschnitten hatte, kommt sein mimisches Talent, das er schon ausführlich in der Bullyparade bewiesen hatte, wirklich gut zum Einsatz.

Ein wirklich lustiger Gag kam dann noch zum Schluss, als (falsch: Epidemais) Numerobis aus dem vorherigen Realfilm "Mission Kleopatra" einen Auftritt hat und bei der Begrüßung der Gallier bei Asterix der Meinung ist, dass dieser sich seit der letzten Begegnung verändert hätte - kein Wunder, schließlich wird Asterix im neuen Film nicht mehr vom Schauspieler Christian Clavier, sondern von Clovis Cornillac verkörpert.

Insgesamt muss ich wohl noch mal eine Nacht über den Film schlafen, so richtig gut fand ich ihn nach dem ersten Blick nicht. Sicherlich wird er nicht bei mir ganz vorne in der Hitliste der Asterix-Filme landen. Immerhin kann ich jetzt beginnen, das Lexikon mit den Einträgen der Personen aus dem Film zu füllen.

Soweit meine vorläufige Beurteilung des Films. Ausführlich wird's erst, wenn ich die Produkte der Sponsoren für das Gewinnspiel zum Film unter Dach und Fach habe ... ;-)

Gruß, Marco
Zuletzt geändert von Comedix am 6. Dezember 2007 13:56, insgesamt 1-mal geändert.
Deutsches Asterix Archiv: http://www.comedix.de
Das Inoffizielle Asterix&Obelix-Lexikon als Buch

Benutzeravatar
idemix
AsterIX Druid
Beiträge: 793
Registriert: 18. Oktober 2005 07:24
Wohnort: Südtirol

Re: Kurze Meinung zum Film

Beitrag: # 18523Beitrag idemix
6. Dezember 2007 08:18

Hallo!
Comedix hat geschrieben:Was soll ich sagen ... so richtig begeistert bin ich nicht, (...)
Ohje... das hatte ich befürchtet. Also heißt es: die (eh schon geringe) Erwartungshaltung noch weiter hinunterschrauben, damit man nicht enttäuscht aus dem Kino kommt :roll:

Im Übrigen Teile ich deine Meinung zu den Filmen bisher.

Gruß
Markus
:idefix: wuff! wuff! JAUL? JÅUL! GRRRØØØÅÅRRR! :wuff:

Und so was schimpft sich Lyriker!

Benutzeravatar
Iwan
AsterIX Druid
Beiträge: 1927
Registriert: 22. Juni 2002 09:01
Wohnort: Mellingen (Schweiz)
Kontaktdaten:

Beitrag: # 18533Beitrag Iwan
6. Dezember 2007 13:20

Epidemais spielt in "Mission Kleopatra" mit? Hab ich jetzt gar nicht mehr im Kopf, wo taucht er denn da auf?
Ansonsten danke für die ausführliche Würdigung und Beschreibung des Films!

Grüße

I.
Gott sagte zum Stein: "Und du wirst Feuerwehrmann!" Der Stein sagte: "Nein, dazu bin ich nicht hart genug."

Benutzeravatar
Comedix
AsterIX Elder Council Member
Beiträge: 5099
Registriert: 20. November 2001 09:54
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitrag: # 18534Beitrag Comedix
6. Dezember 2007 13:52

Hallo Iwan,
Iwan hat geschrieben:Epidemais spielt in "Mission Kleopatra" mit? Hab ich jetzt gar nicht mehr im Kopf, wo taucht er denn da auf?
Ach du Schreck, da habe ich die Namen etwas durcheinander gebracht. Numerobis ist es, der sozusagen als Gast der Abschlußfeier nach den Olympischen Spielen dazu kommt.

Gruß, Marco
Deutsches Asterix Archiv: http://www.comedix.de
Das Inoffizielle Asterix&Obelix-Lexikon als Buch

Benutzeravatar
Iwan
AsterIX Druid
Beiträge: 1927
Registriert: 22. Juni 2002 09:01
Wohnort: Mellingen (Schweiz)
Kontaktdaten:

Beitrag: # 18536Beitrag Iwan
6. Dezember 2007 15:59

Gut, gerade der erste Film hatte ja auch wenig mit einem Band gemein, sondern war ein Zusammenschnitt aus verschiedenen, noch mit diversen Zutaten wie dem Mann mit der eisernen Maske. Von da her muss das nichts bedeuten ...
Pressevorführung, das heisst, da waren vor allem Journalisten eingeladen?

Grüße

I.
Gott sagte zum Stein: "Und du wirst Feuerwehrmann!" Der Stein sagte: "Nein, dazu bin ich nicht hart genug."

Benutzeravatar
Comedix
AsterIX Elder Council Member
Beiträge: 5099
Registriert: 20. November 2001 09:54
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitrag: # 18537Beitrag Comedix
6. Dezember 2007 16:09

Iwan hat geschrieben:Pressevorführung, das heisst, da waren vor allem Journalisten eingeladen?
So sollte das eigentlich gedacht sein. Allerdings war das Kino ziemlich leer und einige Anwesende hatten auch ihre Kinder mitgebracht. Also so streng scheint die Auswahl an Teilnehmern nicht gewesen zu sein. Da hätte praktisch jeder reingehen können, der gewusst hätte, dass an diesem Tag und zu dieser Uhrzeit der Film läuft - ausweisen musste man sich nicht. Man musste sich nur in eine Anwesenheitsliste eintragen und das Handy abgeben.

Ansonsten war es (natürlich) ohne Werbung und ohne den nervigen Eisverkäufer. ;-) Weitere Pressevorführungen gibt es bis 13.12. noch in einigen anderen deutschen Großstädten ...

Gruß, Marco
Deutsches Asterix Archiv: http://www.comedix.de
Das Inoffizielle Asterix&Obelix-Lexikon als Buch

Benutzeravatar
Erik
AsterIX Druid
Beiträge: 6896
Registriert: 8. August 2004 17:55
Wohnort: Deutschland

Re: Kurze Meinung zum Film

Beitrag: # 18605Beitrag Erik
8. Dezember 2007 11:31

Hallo,
Comedix hat geschrieben:Was soll ich sagen ... so richtig begeistert bin ich nicht, aber die Filme habe ich noch nie so richtig als Teil des Asterix-Universums angesehen.
idemix hat geschrieben:Ohje... das hatte ich befürchtet.
also meine Überraschung könnte kaum größer sein. Von den ersten beiden Realfilmen, dem letzten Zeichentrickfilm und dem 33. Asterix-Band hat Marco sich relativ begeistert gezeigt. Daß diese Serie nun mit dem 3. Realfilm abbricht, damit hätte ich ehrlich gesagt nicht erwartet.
Nun, vielleicht bedeutet das einfach, daß der Film so schlecht ist, daß er auf kein Wildschweinfell mehr geht. Da unsere Ansichten über einen guten Asterix-Film aber ohnehin Welten auseinanderliegen, schockiert mich diese Aussage nun nicht wirklich. :wink:
Comedix hat geschrieben:Die Geschichte des Films hat nicht sehr viel mit dem Asterix-Band "Asterix bei den Olympischen Spielen" gemein.
Das nun wieder hatte ich befürchtet. Wobei eine neue Asterix-Geschichte nicht automatisch einen schlechten Film bedeutet. Ich mochte in der Vergangenheit zwar lieber die Filme, die sich an den Comic-Abenteuern orientierten, aber das muß so ja nicht bleiben. Nur hätte man dann halt über einen alternativen Titel nachdenken sollen, da so Erwartungen geschürt werden, die dann eventuell nicht mehr gehalten werden können.
Comedix hat geschrieben:die Reise nach Olympia (neben dem gallisch-römischen Teilnehmer Romantix allerdings nur Asterix, Obelix, Miraculix und Troubadix)
Uuups... das wird ein harter Schlag für Kikix. :wink: Dann dürfte von Majestix wohl nicht allzuviel zu sehen sein, was?
Comedix hat geschrieben:Julius Cäsar wird dabei von Alain Delon dargestellt und damit mit einem überzeugendem Darsteller in dieser Rolle.
So alt stellst Du Dir Cäsar vor? In Wahrheit ist er gerade mal 46 geworden.
Comedix hat geschrieben:Alles ist schön anzusehen, doch die Geschichte hätte schon etwas mehr Tiefgang verdient. Die Anspielungen bleiben diesmal hinter "Mission Kleopatra" zurück.
Das allerdings spricht wirklich nicht für einen guten Film. Aber Oberflächlichkeit war schon immer ein Problem der Realfilme. Ich hab's ja schon immer gesagt. 8)

Naja, mich hat dieser erste Bericht jedenfalls nicht schockiert. Er bekräftigt ungefähr das, was ich mir von dem Film erwarte: Eine weitere Zumutung für den dogmatischen Asterix-Fan. Aber noch etwas anderes hat sich ebenfalls nicht geändert. Der Film muß eine ehrliche Chance bekommen, denn auch wenn ein Werk insgesamt dürftig ist, kann es ja seine Momente haben... auch wenn es im Einzelfall nur wenige sein mögen.

Gruß
Erik
"Alle sollt ihr noch sehen, daß ich habe recht!" (Erik der Blonde, Die große Überfahrt, S. 5)

Benutzeravatar
Erik
AsterIX Druid
Beiträge: 6896
Registriert: 8. August 2004 17:55
Wohnort: Deutschland

Beitrag: # 18741Beitrag Erik
16. Dezember 2007 18:36

Halo Marco,

nochmal eine Frage, Marco: In der allocine.fr-Datenbank steht neben Vanessa Hessler/Prinzessin Irina noch Gisele Bündchen als "la princesse grecque Isabella" dein. Diese taucht in Deiner Darstellerliste auf der vorläufigen Filmseite nicht auf. Da Du den Film ja mittlerwiele gesehen hast, kannst Du ja vielleicht schonmal sagen, ob nun neben der Prinzessin Irina noch eine weitere griechische Prinzessin mit Namen Isabella auftaucht. :?:
Damit verrätst Du ja auch noch nicht zuviel, denke ich.

Gruß
Erik
"Alle sollt ihr noch sehen, daß ich habe recht!" (Erik der Blonde, Die große Überfahrt, S. 5)

Benutzeravatar
Comedix
AsterIX Elder Council Member
Beiträge: 5099
Registriert: 20. November 2001 09:54
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitrag: # 18756Beitrag Comedix
17. Dezember 2007 10:26

Hallo Erik,
Erik hat geschrieben:Da Du den Film ja mittlerwiele gesehen hast, kannst Du ja vielleicht schonmal sagen, ob nun neben der Prinzessin Irina noch eine weitere griechische Prinzessin mit Namen Isabella auftaucht.
Ich kann mich an keine Prinzessin Isabella erinnern. Da ich zu den Menschen gehöre, die sich auch den Abspann anschauen, wäre mir spätestens dort der Name Gisele Bündchen ganz bestimmt in Erinnung geblieben. Nein, eine Prinzessin Isabella gibt's nicht.

Gruß, Marco
Deutsches Asterix Archiv: http://www.comedix.de
Das Inoffizielle Asterix&Obelix-Lexikon als Buch

Benutzeravatar
Iwan
AsterIX Druid
Beiträge: 1927
Registriert: 22. Juni 2002 09:01
Wohnort: Mellingen (Schweiz)
Kontaktdaten:

Beitrag: # 19566Beitrag Iwan
31. Januar 2008 23:59

Hallo,

so, oh Wunder, ich hab den Film auch gesehen, und muss sagen, ich war begeistert! Klar, es war keine hochgradige Literaturverfilmung wie Krieg und Frieden, aber da ich so was nicht erwartet habe, war ich ganz angenehm überrascht, besonders von den Landschaften, Kamerafahrten etc. Also alles in allem war er den Eintrittspreis durchaus wert ....

I.

Oh, sieh da, mein 1111. Beitrag hier im Forum :) Zahlenmystik!)
Gott sagte zum Stein: "Und du wirst Feuerwehrmann!" Der Stein sagte: "Nein, dazu bin ich nicht hart genug."

Benutzeravatar
Aktuar
AsterIX Bard
Beiträge: 665
Registriert: 14. November 2001 18:48

Beitrag: # 19574Beitrag Aktuar
1. Februar 2008 07:25

Ich habe den Film jetzt auch gesehen. Bilder sind sehr schön, Kulisse und Effekte auch. Handlung und Texte voller Anspielungen (wobei ich sicher bin, dass es kaum einen geben wird, der alle mitbekommt, an einigen Stellen sind sie auch sehr nebenbei nur erwähnt, ohne Rakete und so, damit man weiß, dass man was verpasst hat). Ansonsten ist die Handlung eher dünn, einige running gags. Das Ende zieht sich dann, damit die Prominenten auch ein paar Minuten haben. Buchen wir es unter "französischer Stil" ab und stellen ihn in die Sammlung. Man wird ihn sicher von Zeit zu Zeit nochmal ansehen, aber nur auf DVD, damit man Längen vorspulen kann und um Gags genauer unter die Lupe zu nehmen. Gefesselt war ich nicht, aber amüsiert und unterhalten. Vor allem: Je öfter ich die Szene sehe, entdecke ich ein neues Detail (oder so ähnlich). Das jedenfalls war Asterix-like. Man muss aufpassen.

Benutzeravatar
Iwan
AsterIX Druid
Beiträge: 1927
Registriert: 22. Juni 2002 09:01
Wohnort: Mellingen (Schweiz)
Kontaktdaten:

Beitrag: # 19575Beitrag Iwan
1. Februar 2008 08:39

Die Bemerkung von Numerobis, Asterix sehe besser aus als beim letzten Mal, ist wohl auch nur für Insider :)

I.
Gott sagte zum Stein: "Und du wirst Feuerwehrmann!" Der Stein sagte: "Nein, dazu bin ich nicht hart genug."

Benutzeravatar
Erik
AsterIX Druid
Beiträge: 6896
Registriert: 8. August 2004 17:55
Wohnort: Deutschland

Beitrag: # 19580Beitrag Erik
1. Februar 2008 11:06

Hallo,
Aktuar hat geschrieben:Handlung und Texte voller Anspielungen (wobei ich sicher bin, dass es kaum einen geben wird, der alle mitbekommt, an einigen Stellen sind sie auch sehr nebenbei nur erwähnt, ohne Rakete und so, damit man weiß, dass man was verpasst hat).
fragt sich nur, ob der Stil der Anspielungen an die vorigen Realfilme anknüpft (eher oberflächlich und klamaukig) oder ob es ein Asterix würdiger, intelligenter und manchmal hintergründiger Humor ist. - Naja, morgen abend werde ich es wohl wissen. Für dann habe ich nämlich meine Kinokarte.
Aktuar hat geschrieben:Buchen wir es unter "französischer Stil" ab und stellen ihn in die Sammlung. Man wird ihn sicher von Zeit zu Zeit nochmal ansehen, aber nur auf DVD, damit man Längen vorspulen kann und um Gags genauer unter die Lupe zu nehmen.
In die Sammlung stellen? Gerne, aber ein DVD-Release ist doch noch gar nicht angekündigt, oder? Der ist doch normalerweise erst so ca. 1/2 Jahr nach dem Kinostart zu erwarten. Zumindest war es bei "Asterix und die Wikinger" so.

Gruß
Erik
"Alle sollt ihr noch sehen, daß ich habe recht!" (Erik der Blonde, Die große Überfahrt, S. 5)

Abba

Beitrag: # 19581Beitrag Abba
1. Februar 2008 12:20

Also ich war gestern glaich im Film und ich fand ihn ganz gut.
Allerdings fand ich es schade, das Asterix nicht so oft aufgetaucht ist.
Und ich fand, dass diese Ballspiele am ASchluss nicht so toll waren... die hätte man auch weglassen können.

Gerrit

Beitrag: # 19587Beitrag Gerrit
2. Februar 2008 09:32

Abba hat geschrieben:Und ich fand, dass diese Ballspiele am Schluss nicht so toll waren... die hätte man auch weglassen können.
Ohja, die fand ich auch nervig. Das war mir dan alles zu zwanghaft.

Ansonsten muss ich bei dem Film aber loben das man, mithilfe des Computers versteht sich, die Bilder (insbesondere Landschaften) sehr Comicmässig gerendert hat. Auch die Bildkomposition ist Comichaft gewesen. Das hat mir im vergleich zu den Vorgängern sehr gut gefallen.

Gesperrt