Darsteller

Alte Diskussionen und Beiträge zum Film "Asterix bei den Olympischen Spielen"

Moderator: Comedix

Gesperrt
Benutzeravatar
Thunder
AsterIX Druid
Beiträge: 346
Registriert: 22. Juni 2002 18:14
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Darsteller

Beitrag: # 19560Beitrag Thunder
31. Januar 2008 22:03

Hallo Gallier und Gallierrinnen
Im neuen Film sind ja wieder einige der Darsteller der ersten beiden Teile mit dabei unter anderem Obelix,Methusalix,Miraculix,Idefix?,aber den Majestix Darsteller finde ich doch nicht so doll was meint ihr zu den Darstellern gut getroffen oder weniger?
Meine Seite-komm doch mal vorbei!
http://www.loewenzahnfanclub.de

Benutzeravatar
Erik
AsterIX Druid
Beiträge: 6847
Registriert: 8. August 2004 17:55
Wohnort: Deutschland

Re: Darsteller

Beitrag: # 19561Beitrag Erik
31. Januar 2008 22:16

Hallo Sascha,
Thunder hat geschrieben:Im neuen Film sind ja wieder einige der Darsteller der ersten beiden Teile mit dabei unter anderem Obelix,Methusalix,Miraculix,Idefix?
Miraculix ist nicht derselbe Schauspieler. Im ersten Realfilm war es Claude Piéplu, diesmal ist es Jean-Pierre Cassel.

Obelix, Methusalix und vielleicht Idefix sind die einzigen Charaktere, die ihre Darsteller aus dem 1. Realfilm wieder erhalten haben. Numerobis ist derselbe Darsteller, wie im 2. Realfilm.

Gruß
Erik
"Alle sollt ihr noch sehen, daß ich habe recht!" (Erik der Blonde, Die große Überfahrt, S. 5)

Benutzeravatar
Thunder
AsterIX Druid
Beiträge: 346
Registriert: 22. Juni 2002 18:14
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag: # 19562Beitrag Thunder
31. Januar 2008 22:20

Ja stimmt Miraculix ist so denke ich der selbe Darsteller wie im 2 Teil jedenfalls sieht er ihm verdammt ähnlich finde ich.
Wie findet ihr den neuen Asterix ?
Meine Seite-komm doch mal vorbei!
http://www.loewenzahnfanclub.de

Kikix

Beitrag: # 19564Beitrag Kikix
31. Januar 2008 22:43

Also... um ganz erlich zu sien kann ich mich mit dem neuen Asterix so garnicht
anfreunden...
Er scheint mir etwas zu ernst für die Rolle, macht aus Asterix einen "angresiven Kampfgnom" und scheint es im allgemeinen etwas zu übertreiben.
Allerdings mus sich dazusagen das ich dieses Urteil nur aus einigen "making.Offs" und Trailer ziehen kann, vielleicht kann mich der komplette Film
ja noch eines besseren belehren.
Der Majestix darsteller ist meiner Meiner meinung nach sehr gut getroffen,
nur hätte etwas mehr "Bauchumfang" den Anäherungsversuchen an die
Comic-Vorlage sehr gut getan...
Auch Gutemine ist meiner Meinung nach sehr gut getroffen, wenn auch vielleicht
etwas zu.... "freundlich".... Ein mittelding aus der "ersten" und er jetzigen
Gutemine währe wohl perfekt gewesen... Aber sowas zu finden ist wohl
ein Ding der Unmöglichkeit. ^^

Fals es nicht schon bei dne Zahlreichen hier im Forum präsentierten Videos
vorhanden ist, werde ich die Tage mal das Video hochladen, welches mir
Erik freundlicherweise zugeschickt hat, damit sich auch alle ein Bild vom
neuen Majestix machen können.


Greetz

Kikix

Benutzeravatar
Erik
AsterIX Druid
Beiträge: 6847
Registriert: 8. August 2004 17:55
Wohnort: Deutschland

Beitrag: # 19565Beitrag Erik
31. Januar 2008 23:34

Hallo,
Thunder hat geschrieben:Miraculix ist so denke ich der selbe Darsteller wie im 2 Teil jedenfalls sieht er ihm verdammt ähnlich finde ich.
ähnlich vielleicht, aber auch im 2. Teil war es jemand anderes. Dort hat Claude Rich den Druiden gespielt.
Kikix hat geschrieben:Fals es nicht schon bei dne Zahlreichen hier im Forum präsentierten Videos vorhanden ist, werde ich die Tage mal das Video hochladen, welches mir Erik freundlicherweise zugeschickt hat,
es ist soweit ich weiß nicht unter den hier verlinkten Videos. Es handelt sich um einen Ausschnitt aus einer Avé TV-Sendung vom Dezember. Diese Making-of-Sequenz habe ich anderswo auch noch nicht gesehen.

Gruß
Erik
"Alle sollt ihr noch sehen, daß ich habe recht!" (Erik der Blonde, Die große Überfahrt, S. 5)

Benutzeravatar
Thunder
AsterIX Druid
Beiträge: 346
Registriert: 22. Juni 2002 18:14
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag: # 19599Beitrag Thunder
2. Februar 2008 21:22

So habe Heute nun den Film auch gesehen und Erik ja du hast Recht :) Hatte vorher nur einen Schnippsel von dir gepostet angesehen und dort deuchte es mich das es der selbe wie in Mission Kleopatra sein könnte jedoch ist er es nicht!Vom Asterix bin ich nicht Enttäuscht worden ,dafür war die Rolle zu klein, und Obelix wird wie immer herrlich gespielt.Romantix ist mehr so 0815 nicht Schlecht nicht gut ,Cäsar finde ich gut in diesem Film jedoch ist mein lieblings Cäsar der aus dem 1.Teil!Brutus finde ich gut Troubadix ist mir auch zu Farblos und ich finde ihn Fehl am Platz.Majestix ist mir zu dünn aber ok da die Rolle ja so gross nicht ist.
Meine Seite-komm doch mal vorbei!
http://www.loewenzahnfanclub.de

Benutzeravatar
Erik
AsterIX Druid
Beiträge: 6847
Registriert: 8. August 2004 17:55
Wohnort: Deutschland

Beitrag: # 19604Beitrag Erik
3. Februar 2008 15:13

Hallo,

na gut, dann will ich auch nochmal meine Enschätzung zu der schauspielerischen Leistung der wichtigsten Darsteller geben.

- Clovis Cornillac als Asterix fand ich eigentlich gar nicht so schlecht. Überragend war er nicht und er hätte Asterix zuweilen auch noch irgendwo eine freundlchere Note geben können. Aber dafür, daß er eine verhältnismäßig kleine Rolle hatte, hat er die wenigen Situationen, in denen er richtig auftrumpfen mußte, eigentlich ganz gut gemeistert. Jedenfalls kann ich ihn nicht schlechter finden als Christian Clavier in den vorigen Filmen. Was mich noch immer stört ist, daß Asterix fast genauso groß ist, wie Obelix. Da kann Herr Cornillac noch so sehr in die Knie gehen und seine Hose noch so tief hängen: Er ist einfach zu groß für die Rolle. Das was bei Herrn Clavier zwar dasselbe Problem, hätte aber zumindest jetzt beim dritten Anlauf entweder bei der Auswahl des Darstellers eine Rolle spielen sollen oder aber technisch (wie bei den Hobbits im "Herrn der Ringe") gelöst werden müssen.

- Gérard Depardieu hat mir den Obelix schon immer zu melancholisch und getragen gespielt. Das kommt aber im ersten Realfilm eigentlich am deutlichsten heraus. Ich weiß nicht, ob es daran liegt, daß man sich jetzt schon mehr daran gewöhnt hat oder daran, daß er wirklich ewas heiterer spielt. Aber er gefiel mir in diesem Film irgendwie besser, als zuvor. Keine Idealbesetzung, aber gut spielen tut er schon.

- Stéphane Rousseau als Romantix war mir zu gerade weg. Ganz wie Thunder sagt... ein 08/15-Liebhaber ohne Tiefgang und eigenen Charakter. Er wirkt nicht wie ein unbeugsamer Gallier, wir erfahren auch fast nichts von ihm. Ein echter Poet scheint er nicht zu sein, was er aber ist, bekommt man nicht zu wissen. Wieviel davon an der Rolle, also dem Drehbuch und wieviel an mäßiger schauspielerischer Leistung liegt, ist schwer zu sagen. Eine Lichtgestalt war er aber sicher nicht. Schade.

- Jean-Pierre Cassel als Miraculix war nicht schlecht. Seine Rolle war aber auch sehr klein. Claude Rich aus "Mission Kleopattra" hat mir glaube ich ein Stück besser gefallen. Ihm nahm man den weisen Druiden wirklich ab. Claude Pièplu aus "gegen Cäsar" läßt der "neue" aber sicher hinter sich.

- Franck Dubosc als Troubadix ist auch ein bißchen geradeweg. Eine Lichtgestalt war auch er nicht, aber als selbstverliebter Möchtegern-Sänger war er auch kein Totalausfall.

- Alain Delon hat aus der Rolle des Cäsar wirklich alles herausgeholt, was man konnte. Schauspielerisch war er tatsächlich der Höhepunkt des Films. Daß er zu alt für die Rolle ist, dabei bleibe ich. Da kann er aber natürlich nichts dafür, das ist eine Frage der Besetzung.

- Benoît Poelvoorde gibt eigentlich einen recht überzeugenden Brutus. Die Gratwanderung zwischen verweichlichtem Söhnchen, ungezügelter Brutalität und heimtückischem Kriecher kriegt er ganz gut hin. Leider übertreibt er es manchmal arg mit der Komik und wird mir stellenweise deutlich zu albern. Ein bißchen weniger dominant im ganzen Film hätte er auch sein dürfen.

- Michael Herbig hat mir als Zenturio Redkeinstus eigentlich gefallen. Er versteht sein Handwerk. Es hat mich positiv überrascht, daß ein TV Komiker sich so gut in einem Film machen kann. Vielleicht wurde das dadurch begünstigt, daß er nichts zu sagen hatte... das ist aber Spekulation. Zu bemerken ist, daß er nicht, wie angekündigt, einen Sklaven, sondern tatsächlich einen Zenturio spielt. Zwar behandelt Brutus alle seine Mitmenschen wie Sklaven, aber Redkeinstus bekleidet dennoch einen hohen militärischen Rang in der Prätorianischen Garde.

- Alexandre Astier als Obstinatus (der andere Zenturio) war solide. Es ist natürlich schwer, sich wirklich hervorzutun, wenn man nur den gehorsamen Befehlsweiterleiter zu spielen hat. Insofern war diese Rolle wohl befriedigend.

- Vanessa Hessler bringt eigentlich außer ihrem ansprechenden Äußeren nicht viel in den Film ein. Sie hat quasi keinerlei Mimik und läßt Prinzessin Irina in der Tat zuweilen etwas aufgesetzt zickig wirken.

- Jerôme Le Banner sieht schon gut aus als Musculus - fast wie im Comic. Damit hat es sich aber auch. Mehr ist zu seiner Rolle nicht nötig, dazu ist sie zu klein. Ob es nun dafür erorderlich war, einen K1-Champion zu engagieren...

- Bouli Lanners als Aderlas hat mich überhaupt nicht überzeugt. Er wirkte viel zu jung, um Irina's Vater sein zu können, woran auch sein angeklebter Bart nichts ändern konnte. Zudem hatte er keine Mimik und sah gerade neben Alain Delon als Cäsar mehr, als nur blaß aus.

- Santiago Segura als Dr. Mabus mag ganz ordentlich gespielt haben. Hier bin ich aber nicht ganz unvoreingenommen, weil mir die Rolle an sich nicht gefällt. Gleiches gilt für José Garcia als Vielverdrus. Der war einfach nervig. Das gehört aber eben vielleicht auch zur (mißglückten) Rolle.

- Die (Sport-)Stars waren gemischt. Die am Ende waren wirklich überflüssig. Nathan Jones als Humungus war allerdings doch recht überzeugend. Michael Schumacher und Jean Todt ebenfalls. Auch Sänger Francis Lalanne fügte sich immerhin noch einigermaßen ein, sonst hätte Troubadix nur Selbstgespräche führen können.

Soviel dazu. Die anderen Gallier und Römer hatten einfach zu kleine Rollen, um wirklich etwas über ihre schauspielerische Leistung sagen zu können.

Gruß
Erik
"Alle sollt ihr noch sehen, daß ich habe recht!" (Erik der Blonde, Die große Überfahrt, S. 5)

Gesperrt