Testdruck?

Der Bereich von Sammler für Sammler - Diskussionen, Objekte und Meinungsaustausch beispielsweise zu nicht mehr erhältlichen Asterix-Produkten oder nicht im Handel erhältlichen Artikeln.

Moderatoren: Erik, Maulaf

Benutzeravatar
Michael_S.
AsterIX Druid
Beiträge: 850
Registriert: 16. November 2001 19:50
Wohnort: Essen
Kontaktdaten:

Re: Testdruck?

Beitrag: # 26190Beitrag Michael_S.
26. März 2010 18:58

Hallo!
methusalix hat geschrieben:Und warum ist dann im dem das Copyright Delta 1968
Das Copyright ist anders als das europäische Urheberrecht nicht dem Urheber zugeordnet, sondern dem Verlag. Ich nehme daher an, dass der EHAPA-Verlag 1968 das Copyright für die deutsche Übersetzung erworben hat und es dann später an den DELTA-Verlag übertragen hat. Als Jahresangabe hat man aber das Jahr der Erstellung der deutschen Ausgabe verwendet, weil DELTA eben kein "neues" Copyright bekommen hat, sondern nur das von 1968.

Im Übrigen verweise ich nochmal auf einen meiner ersten Beiträge hier in diesem Thread, dass eben jahrelang in verschiedenen Ausgaben der Asterix-Bände Jahreszahlen zu finden sind, die nichts mit dem Datum der konkreten vorliegenden Auflage zu tun haben. Das kann Ursachen habe wie die gerade von mir formulierte, oder auch ganz einfach fahrlässigen oder fehlerhaften Umgang mit dem Copyright-Vermerk.

MfG
Michael

Benutzeravatar
Erik
AsterIX Druid
Beiträge: 6842
Registriert: 8. August 2004 17:55
Wohnort: Deutschland

Re: Testdruck?

Beitrag: # 26192Beitrag Erik
26. März 2010 20:02

Hallo Michael,
Michael_S. hat geschrieben:Ich nehme daher an, dass der EHAPA-Verlag 1968 das Copyright für die deutsche Übersetzung erworben hat und es dann später an den DELTA-Verlag übertragen hat.
eher 1967, denn für die Publikation in MV Comix brauchte man die Rechte ja auch schon.

Gruß
Erik
"Alle sollt ihr noch sehen, daß ich habe recht!" (Erik der Blonde, Die große Überfahrt, S. 5)

Benutzeravatar
Michael_S.
AsterIX Druid
Beiträge: 850
Registriert: 16. November 2001 19:50
Wohnort: Essen
Kontaktdaten:

Re: Testdruck?

Beitrag: # 26195Beitrag Michael_S.
26. März 2010 20:56

Hallo Erik,

das ist rechtlich sicher korrekt, aber ich kenne keine deutsche Albumausgabe, die 1967 als Copyrightjahr enthalten würde. Da hat man damals wohl zwischen den Rechten für Magazine und Rechten für Alben unterschieden... Ich habe keine Ahnung, warum man das tun sollte, aber ich habe den Eindruck, bei Copyrightvermerken passiert häufig Unfug und man kann sich (zumindest bei europäischen Produktionen) selten wirklich darauf verlassen.

MfG
Michael

Benutzeravatar
methusalix
AsterIX Bard
Beiträge: 4581
Registriert: 23. Juni 2006 20:15
Wohnort: OWL

Re: Testdruck?

Beitrag: # 26197Beitrag methusalix
26. März 2010 22:50

Hallo,
habe ein interessantes Bild im Netz gefunden und gibt vieleicht aufschluß

Gruß Peter
Dateianhänge
asterix_1.jpg
asterix_1.jpg (53.06 KiB) 3528 mal betrachtet
"Nec scire fas est omnia"; es ist unmöglich, alles zu wissen

Benutzeravatar
methusalix
AsterIX Bard
Beiträge: 4581
Registriert: 23. Juni 2006 20:15
Wohnort: OWL

Re: Testdruck?

Beitrag: # 26206Beitrag methusalix
28. März 2010 00:55

Hallo,
die Testauflagen ,wie sind sie verkauft worden und was zahlte man dafür . Wie wurde es überhaupt bekannt das es eine
Testauflage des Band 1 + 2 gab.

Gruß Peter
Zuletzt geändert von methusalix am 29. März 2010 12:14, insgesamt 1-mal geändert.
"Nec scire fas est omnia"; es ist unmöglich, alles zu wissen

Benutzeravatar
Jochgem
AsterIX Elder Council Member
Beiträge: 381
Registriert: 13. November 2001 11:58
Wohnort: Leiden, The Netherlands
Kontaktdaten:

Re: Testdruck?

Beitrag: # 26207Beitrag Jochgem
28. März 2010 21:15

Hendrik Jan

Asterix in 100+ translations at: http://www.asterix-obelix.nl/manylanguages

Benutzeravatar
methusalix
AsterIX Bard
Beiträge: 4581
Registriert: 23. Juni 2006 20:15
Wohnort: OWL

Re: Testdruck?

Beitrag: # 26214Beitrag methusalix
29. März 2010 12:59

Hallo Jochgem,
die frage war, was die Testauflage damals im Erscheinungsjahr im öffentlichen Verkauf gekostet hat und nicht was ich heute eventuell dafür bezahlen muß .Entschuldige die etwas unklare Ausdrucksweise.
Gruß Peter
"Nec scire fas est omnia"; es ist unmöglich, alles zu wissen

Benutzeravatar
Digger
AsterIX Village Elder
Beiträge: 346
Registriert: 21. Dezember 2009 22:13
Wohnort: Aurich

Re: Testdruck?

Beitrag: # 26220Beitrag Digger
29. März 2010 15:50

methusalix hat geschrieben:könntes du dann mal deinen Comic Katalog über Band 1 ausfragen was er da für daten hat?

Gruß Peter
Asterix Nr. 1 - 2 (ohne Preisdaufdruck)
Asterix Nr. 1 - 2 (2. Aufl. 2,50 DM)

Ist auch ein riesen Unterschied beim Wert. In einem Neuwertigen Zustand hat die 1. Auflage einen Wert von 500 Euro, als 2. Auflage von 50 Euro.
Diese Daten habe ich dem Katalog von 2009 entnommen, in der Zwischenzeit gibt es bereits einen neuen. Kann sich also leicht geändert haben.

Benutzeravatar
methusalix
AsterIX Bard
Beiträge: 4581
Registriert: 23. Juni 2006 20:15
Wohnort: OWL

Re: Testdruck?

Beitrag: # 26227Beitrag methusalix
29. März 2010 20:12

Hallo,
Digger hat geschrieben:Asterix Nr. 1 - 2 (ohne Preisdaufdruck)
Asterix Nr. 1 - 2 (2. Aufl. 2,50 DM)
Also kann ich davon ausgehen das die Erstauflage ohne Preisaufdruck damals 2,50 DM gekostet hat, ist das richtig so?

Gruß Peter
"Nec scire fas est omnia"; es ist unmöglich, alles zu wissen

Benutzeravatar
Ralfix
AsterIX Village Craftsman
Beiträge: 230
Registriert: 21. Februar 2010 18:42
Wohnort: Bad Brückenau

Re: Testdruck?

Beitrag: # 26228Beitrag Ralfix
29. März 2010 20:52

Digger hat geschrieben:Asterix Nr. 1 - 2 (ohne Preisdaufdruck)
Asterix Nr. 1 - 2 (2. Aufl. 2,50 DM)



Hallo ich denke nicht , sie hatte gar nix gekostet, sie sollte ja bei uns in Deutschland bekannt werden bzw Werbung dafür machen und man testete das ganze, später ist sie dann für 2,50 DM verkauft worden aber da gab es wahrscheinlich schon die 2. Auflage

Gruss Ralfix
Das wissen die Götter , und die nicht !!!

Benutzeravatar
Maulaf
AsterIX Druid
Beiträge: 1354
Registriert: 19. Juni 2002 22:44
Wohnort: Metelen

Re: Testdruck?

Beitrag: # 26230Beitrag Maulaf
29. März 2010 21:18

Ralfix hat geschrieben: Hallo ich denke nicht , sie hatte gar nix gekostet, sie sollte ja bei uns in Deutschland bekannt werden bzw Werbung dafür machen und man testete das ganze, später ist sie dann für 2,50 DM verkauft worden aber da gab es wahrscheinlich schon die 2. Auflage
Gruss Ralfix
Hi,
das stimmt so nicht, die Hefte wurden nicht umsonst abgegeben, schließlich hatten sie ja eine Auflage von 5000 Stück und das wäre etwas teuer für den Verlag geworden. Die erste Auflage (bzw. testauflage) hatte schlicht und einfach keinen Preisaufdruck und bei den Nachdrucken hat man dies dann geändert. Band 2 erkennt man übrigens auch direkt am Cover, nur bei der ersten Auflage wurde im Untertitel "Ein Comics Abenteuer" geschrieben, bei späteren Auflagen stand dann dort "Ein grosses Abenteuer in vielen bunten Bildern".
Zum Preis habe ich mal eine Annonce vom 21.12.1968 angefügt,
viele Grüße
Gregor
Dateianhänge
test preis.jpg
test preis.jpg (168.35 KiB) 3466 mal betrachtet

Benutzeravatar
methusalix
AsterIX Bard
Beiträge: 4581
Registriert: 23. Juni 2006 20:15
Wohnort: OWL

Re: Testdruck?

Beitrag: # 26234Beitrag methusalix
30. März 2010 18:25

Hallo Gregor,
gehe ich recht in der annahme das auf dem Bild die Hardcoverversion abgebildet worden ist, das Bild und die Beschreibung "Buch" erwecken den Eindruck.
Das Datum der Werbung ist auch ganz interessant.
"Nec scire fas est omnia"; es ist unmöglich, alles zu wissen

Benutzeravatar
methusalix
AsterIX Bard
Beiträge: 4581
Registriert: 23. Juni 2006 20:15
Wohnort: OWL

Re: Testauflage?

Beitrag: # 26250Beitrag methusalix
31. März 2010 20:40

Hallo,
habe aus der blauen Werkedition Band 1/1989 im dortigen Lexikon ein Zitat von Adolf Kabatek dem Herausgeber der
Erstausgabe von "Asterix der Gallier" gefunden
Zitat Kabatek:
" Den Asterix wollten wir nach einigen Monaten einstellen, weil er nicht ging.Wir haben mit 50 000 Exemplaren angefangen
und zwei Bände gemacht.Leider hatten wir die im Dezember produziert, und so war natürlich bis Jahresende davon in der
Bilanz nicht viel zu sehen. Wir hatten bloß Bestände, aber fast keine Umsätze.Unsere dänischen Kapitaleigner sagten daraufhin , das hat doch keinen Zweck, machen wir Schluß. Ich bin sehr stolz und glücklich darüber, daß ich das gebremst habe ..........."
Zitat Ende
nach zu lesen im Lexikon Werkedition blauer Band 1
Entweder gab es keine Testauflage oder sie war dann doch größer als angenommen (5000 gegenüber 50 000)
Oder der fehlende Preisaufdruck war ein Fehldruck und man hat ihn dann mit der Zweitauflage korrigiert.

Gruß Peter
"Nec scire fas est omnia"; es ist unmöglich, alles zu wissen

Benutzeravatar
Ralfix
AsterIX Village Craftsman
Beiträge: 230
Registriert: 21. Februar 2010 18:42
Wohnort: Bad Brückenau

Re: Testdruck?

Beitrag: # 26252Beitrag Ralfix
31. März 2010 20:48

Hallo

Den selben Satz bzw. Sätze habe ich auch mal gelesen glaube in einem Kunstlederbuch , weis aber nicht mehr so genau in welchem , wer kommt denn eigentlich auf 5000 Stück . ich weis auch was von 50000 Stück 1. Auflage

Grüsse Ralfix
Das wissen die Götter , und die nicht !!!

Benutzeravatar
methusalix
AsterIX Bard
Beiträge: 4581
Registriert: 23. Juni 2006 20:15
Wohnort: OWL

Re: Testdruck?

Beitrag: # 26253Beitrag methusalix
31. März 2010 20:59

Hallo Ralfix
Ralfix hat geschrieben:wer kommt denn eigentlich auf 5000 Stück . ich weis auch was von 50000 Stück 1. Auflage
steht bei Comedix unter Erstauflage((Testauflage)

Habe bei ebay vergangener Tage ein merkwürdiges Heft "Asterix der Gallier" Band 1/1968 ersteigert. Gleiche Cover wie oben
erste Seite.

ES FÄNGT MIT DER SEITE 17 AN UND GEHT BIS SEITE 32;NACH DER SEITE 32 FÄNGT DIESELBE GESCHICHTE WIEDER MIT SEITE 17 AN UND GEHT BIS ZUM SCHLUSS SEITE 48 . PREISAUFDRUCK =5 DM;

Vieleicht weiß jemand dawas von?
"Nec scire fas est omnia"; es ist unmöglich, alles zu wissen

Antworten