Update Film-Volltextsuche am 19. Mai 2017

Themen zur Homepage www.comedix.de

Moderator: Comedix

Benutzeravatar
Erik
AsterIX Druid
Beiträge: 6846
Registriert: 8. August 2004 17:55
Wohnort: Deutschland

Re: Film-Volltextsuche

Beitrag: # 24234Beitrag Erik
31. Juli 2009 10:19

Hallo Markus,
idemix hat geschrieben:Ist eine solche detaillierte Aufzeichnung wirklich nötig? Ok wenn es sich um ein "Aaaah", ein "Aha", ein "Hatschi" oder ein "Oooh" oder sonst irgendwelche einfache Laute handelt. Aber glaubt ihr irgendjemand wird jemals in der Volltextsuche nach "Bäaboaboabäaboabäaboa!" suchen (und die Lautfolge dann auch noch genauso treffen)? :o
nein, sicher nicht. Der Detailgrad liegt da zwangsläufig ein Stück weit im Ermessen des Abtippers. Es ist nur schwer, eine Grenze zu finden. Was gibt man noch getreu wieder, was pauschal und was gar nicht? Wo es geht, gebe ich Silbengetreu wieder. Das hier war ein Grenzfall. Es ging mit einigem Aufwand noch einigermaßen, bei den Hustlauten dann aber eben nicht mehr.

Da man auch nach Wortteilen und in der erweiterten Suche für Beteiligte vielleicht auch nach Sprechern wird suchen können, spielt es aber keine große Rolle, ob jemand nach dem genauen "Wort"-Ungetüm suchen wird.
idemix hat geschrieben:Erik, und mal ne andere blöde Frage.: wie lange hast Du eigentlich für "Gallier" in etwa gebraucht (wenn Du so zusammenrechnest)?
Naja, ich habe mir da sehr viel Zeit gelassen, weil ja ohnehin noch unklar war, ob es ein Volltext-Projekt überhaupt geben würde. Ich habe fast 3 Monate von der ersten Zeile bis zur letzten "gebraucht", allerdings auch mal einige Wochen zwischendurch gar nichts daran gemacht. Meiner Schätzung nach hätte ich ca. 1 Monat gebraucht, wenn ich kontinuierlich drangeblieben wäre, so 3 bis 4 Mal pro Woche ein paar Stunden am Abend.

Und unter Zeitdruck stehen wir insoweit ja auch nicht wirklich, wo Zielvorgabe für den Launch der Volltextsuche ja nun erst Anfang 2010 ist. :-)
idemix hat geschrieben:Ich werde in den Augustferien mit den Olympischen Spielen beginnen...
Ja, mit dem Realfilm hast Du Dir was vorgenommen. Die sind ja doch deutlich länger, als die Zeichentrickfilme. ;-)

Ich mache gerade beim Abtippen, wo man sich eine Vielzahl von Szenen mehrfach ansehen muß, immer wieder die Erfahrung, daß ich erst dabei merke, wie gut einzelne Szenen eines Films eigentlich gemacht sind. Erst bei wirklich näherer Betrachtung erchließen sich manche Qualitäten, über die man sonst hinwegsieht bzw. sie als selbstverständlich hinnimmt. Selbst an dem schwachen "Gallier" haben mir beim Abtippen einige Aspekte gefallen, die ich vorher noch gar nicht so beachtet hatte. Bei "Kleopatra" ist es wieder genauso. Ob Du diese Erfahrung beim Realfilm auch machen wirst, bin ich mir aber nicht sicher. ;-)

Gruß
Erik
"Alle sollt ihr noch sehen, daß ich habe recht!" (Erik der Blonde, Die große Überfahrt, S. 5)

Benutzeravatar
idemix
AsterIX Druid
Beiträge: 793
Registriert: 18. Oktober 2005 07:24
Wohnort: Südtirol

Re: Film-Volltextsuche

Beitrag: # 24235Beitrag idemix
31. Juli 2009 10:37

Hallo Erik!
Erik hat geschrieben: Meiner Schätzung nach hätte ich ca. 1 Monat gebraucht, wenn ich kontinuierlich drangeblieben wäre, so 3 bis 4 Mal pro Woche ein paar Stunden am Abend.
also doch viele Stunden...


Erik hat geschrieben:
idemix hat geschrieben:Ich werde in den Augustferien mit den Olympischen Spielen beginnen...
Ja, mit dem Realfilm hast Du Dir was vorgenommen. Die sind ja doch deutlich länger, als die Zeichentrickfilme. ;-)


Dafür gefällt mir der Film im Gegensatz zu den meisten Zeichentrickfilmen doch recht gut... ;-)
Und auch wenn es harte Arbeit ist, irgendjemand muss es schließlich ja machen... :-D

Gruß
Markus
:idefix: wuff! wuff! JAUL? JÅUL! GRRRØØØÅÅRRR! :wuff:

Und so was schimpft sich Lyriker!

Benutzeravatar
Erik
AsterIX Druid
Beiträge: 6846
Registriert: 8. August 2004 17:55
Wohnort: Deutschland

Re: Film-Volltextsuche

Beitrag: # 24383Beitrag Erik
17. August 2009 22:21

Hallo Marco,

bei "Kleopatra" bin ich gerade beim Kuchenbacklied von Pyradonis und Schrauzieris gewesen. Dabei sind mir einige Abweichungen zwischen meiner Interpretation der Worte und der auf der Liedtext-Seite und der Datenbank-Seite "Kuchen" aufgefallen.

Betroffen sind rein begrifflich zwei Stellen. Auf den genannten Seiten steht als Zutat "einbeblasstes Spinnenbein". Ich habe mir diese stelle nun mehrfach angehört, unter anderem auch auf halber Laufgeschwindigkeit und bin überzeugt davon, daß es "ein geplatztes Spinnenbein" heißen muß. Wer es überprüfen möchte, findet die Stelle auf der DVD bei 00:44:05.

Nicht ganz so eindeutig ist der zweite Fall. Hier steht bei Comedix "Eingeschrupfter Hexenhals". Diese Lesart ist möglich und dem Text nach nicht wiederlegbar, da an der Stelle recht schnell gesungen wird. Ich würde aber in Anbetracht der Tatsasche, daß ansonsten im Lied auch zumeist Mengenangaben zu den Zutaten genannt werden, sehr viel lieber "ein geschrumpfter Hexenhals" schreiben. Dies scheint mir die deutlich wahrscheinlichere Variante zu sein.

In Hinblick darauf, daß hinterher sich wiedersprechende Angaben auf Comedix.de vermieden werden sollten, würde ich es hier begrüßen, wenn wir uns dementsprechend abstimmen könnten.

Weniger wichtig, und daher nur am Rande erwähnt sei, daß ich ebenfalls abweichend zum Comedix-Liedtext anstatt "Japalideldadelhu" "Lapadideldadeldu!" schreiben werde. Das scheint mir die Lautfolge besser wiederzugeben, macht aber ja inhaltlich keinen Unterchied (klingt beides irgendwie nach Diplom-Jodeln).

Des weiteren möchte ich folgende Änderungen in der Zutatenliste zum Kuchen auf der entsprechenden Datenbankseite vorschlagen:

- Statt nur "Pferdemist" sollte es "viel Pferdemist" heißen, da auch sonst die (unpräzisen) Mengenangaben dabei stehen.
- Statt "Kobragift, wenn's geht vom Kopf" sollte nur "Kobragift" genannt werden, denn es wird ja dargestellt, was Pyradonis in den Kessel füllt, nicht was auf dem Rezept steht (sonst dürfte etwa Vitriol auch nicht in der Liste stehen), und wir wissen nicht, ob er nun "Kobragift vom Kopf" oder sonstiges Kobragift hineingefüllt hat.
- Statt "Drei Orangen ausgepresst" sollte es "ein Stückchen Orange" heißen, denn hier wandelt Pyradonis das Rezept (wie auch beim Fensterkitt) ab. Da im übrigen das angegeben wird, was wirklich in den Kessel kommt, sollte das hier auch geschehen.

Gruß
Erik

EDIT: Ich sehe gerade, daß ich mich vertan habe. In der Comedix-Zutatenliste steht "eine ausgepresste Orange". Der Änderungsvorschlag bleibt trotzdem, denn Pyradonis sagt ausdrücklich, daß er nur "ein Stückchen" reingibt, was dagegen spricht, daß er eine ganze Orange ausgepreßt hat.
Zuletzt geändert von Erik am 18. August 2009 09:31, insgesamt 1-mal geändert.
"Alle sollt ihr noch sehen, daß ich habe recht!" (Erik der Blonde, Die große Überfahrt, S. 5)

Benutzeravatar
Michael_S.
AsterIX Druid
Beiträge: 850
Registriert: 16. November 2001 19:50
Wohnort: Essen
Kontaktdaten:

Re: Film-Volltextsuche

Beitrag: # 24385Beitrag Michael_S.
17. August 2009 23:35

Hallo,

wenn wir schon gerade über die Zutatenliste diskutieren stellt sich die Frage, ob nicht auch Arsen mit aufgenommen werden müsste. Zwar sehen oder hören wir an keiner Stelle, wie es in den Topf gegeben wird, aber da es im Lied eindeutig heißt "Wenn Arsen am Kochen ist" muss es meines Erachtens auch irgendwie da herein gekommen sein. Zudem wird der Kuchen sowohl vor Beginn des Liedes als auch an dessen Ende als "Pudding mit Arsen" bezeichnet (und ist erfreulicherweise auch unter diesem Stichwort im Lexikon zugreifbar).

MfG
Michael

Benutzeravatar
Lupus
AsterIX Village Elder
Beiträge: 493
Registriert: 12. Juni 2002 13:40
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Film-Volltextsuche

Beitrag: # 24398Beitrag Lupus
18. August 2009 23:48

Erik hat geschrieben:Betroffen sind rein begrifflich zwei Stellen.
Stimme zu, hatte das schon in diesem Beitrag vom November 2008 bemängelt. :-)

Sowie folgenden Punkt:
Lupus hat geschrieben:Und wenn wir schon beim Korrigieren von Kleinigkeiten sind, heißt es vor der Zeile "Wenn Arsen am Kochen ist" von Schraubzieris "Dann eben nicht" statt "Warum nicht".
Oder habe ich mich da geirrt?

Gruß, Wolf

Benutzeravatar
Erik
AsterIX Druid
Beiträge: 6846
Registriert: 8. August 2004 17:55
Wohnort: Deutschland

Re: Film-Volltextsuche

Beitrag: # 24401Beitrag Erik
19. August 2009 09:32

Hallo,
Michael_S. hat geschrieben:Zwar sehen oder hören wir an keiner Stelle, wie es in den Topf gegeben wird, aber da es im Lied eindeutig heißt "Wenn Arsen am Kochen ist" muss es meines Erachtens auch irgendwie da herein gekommen sein. Zudem wird der Kuchen sowohl vor Beginn des Liedes als auch an dessen Ende als "Pudding mit Arsen" bezeichnet
das ist ein guter Punkt. Dem stimme ich zu.

Vor dem Lied heit es allerdings "Pudding mit etwas Arsen", am Ende ist dann von "Pudding mit Arsen" die Rede. An Deinem Argument ändert das freilich nichts. ;-)
Lupus hat geschrieben:hatte das schon in diesem Beitrag vom November 2008 bemängelt. :-)
Uups, den Thread muß ich wohl völlig überlesen oder völlig vergessen haben, sonst hätte ich natürlich auf Deine frühere Entdeckung verlinkt. :oops: Sorry!
Lupus hat geschrieben:Oder habe ich mich da geirrt?
Nein, das stimmt mit meiner Volltext-Datei überein. "Warum nicht?" sagt Schraubzieris nur einmal, nach der Ablehnung seines Vorschlages, Salz darüberzugeben.

Gruß
Erik
"Alle sollt ihr noch sehen, daß ich habe recht!" (Erik der Blonde, Die große Überfahrt, S. 5)

Benutzeravatar
Comedix
AsterIX Elder Council Member
Beiträge: 4962
Registriert: 20. November 2001 09:54
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Film-Volltextsuche

Beitrag: # 24405Beitrag Comedix
19. August 2009 15:52

Hallo,

vielen Dank für eure Hinweise. Ich habe den Liedtext und das Kuchenrezept nun korrigiert.

Gruß, Marco
Deutsches Asterix Archiv: http://www.comedix.de
Das Inoffizielle Asterix&Obelix-Lexikon als Buch

Benutzeravatar
Erik
AsterIX Druid
Beiträge: 6846
Registriert: 8. August 2004 17:55
Wohnort: Deutschland

Re: Film-Volltextsuche

Beitrag: # 24408Beitrag Erik
19. August 2009 16:34

Hallo,
Comedix hat geschrieben:Ich habe den Liedtext und das Kuchenrezept nun korrigiert.
prima, danke!

Übrigens, wenn man mal drüber nachdenkt, ist es bei der Zutatenliste doch wirklich erstaunlich, daß Obelix der Kuchen gut genug geschmeckt hat, um ihn (fast) alleine ganz aufzuessen. Immerhin ist ja nicht nur Gift, sondern auch allerhand Ekelzeugs drin. Vor allem die toten Ratten und der viele Pferdemist dürften (neben dem sehr bitteren Stychnin) geschmacksgebend sein... wirklich lecker. :P

Aber vielleicht konnte man ja schon damals - zumindest mit den Wundermitteln in der Küche von Pyradonis - nahezu jeder Masse mittels der richtigen Gewürze, Aromen und Geschmacksverstärker einen angenehmen Geschmack aufsetzen. Heutzutage schmecken die Leute ja auch nicht, ob das Fleisch in ihrem Döner oder Gyros verdorben oder überhaupt vorhanden ist.

Gruß
Erik

Edit: Ich habe mir gerade mal die frz. Version des Liedes mit deutschen Untertiteln angesehen. Interessant sind die Abweichungen im Rezept und Schraubzieris' Abwandlungsvorschlägen. Jedenfalls aber heißt es auch dort "ein geplatztes Spinnenbein". Der Hexenhals kommt allerdings gar nicht in den Pudding. Ebensowenig die Pillen (stattdessen schimmelige Feigen).
"Alle sollt ihr noch sehen, daß ich habe recht!" (Erik der Blonde, Die große Überfahrt, S. 5)

Benutzeravatar
Erik
AsterIX Druid
Beiträge: 6846
Registriert: 8. August 2004 17:55
Wohnort: Deutschland

Re: Film-Volltextsuche

Beitrag: # 24463Beitrag Erik
22. August 2009 23:24

Hallo,

nocheinmal möchte ich einen Problemfall ansprechen: Die Namensgebung.

Es gibt in "Asterix und Kleopatra" 3 Figuren, die in der Comedix-Datenbank einem Namen zugeordnet sind, der im Film aber nicht erwähnt wird. Dies betrifft Schraubzieris, Chorus und Ginfiz.

Bei Schraubzieris ist die Sache dennoch in doppelter Hinsicht eindeutig. Zum einen ist er quasi identisch mit dem Comic-Schrauzieris, zum anderen wird er im deutschen Vorspann mit Sprecher genannt (nicht so im französischen Vorspann, der auf der DVD ist). Daher hat es seine Berechtigung, diesen Charakter auch ohne Benennung im Film (Pyradonis nennt ihn nur "Komplize") mit Schraubzieris zu benennen.

Bei Chorus (Warum ist auf der Comedix-Seite eigentlich nur ein Bild vom Realfilm-Chorus? Das ist bei Schraubzieris beser gelöst.) ist das schon schwieriger. Sein Name taucht im Vorspann nicht auf, weder in der deutschen, noch in der französischen Version. Man kann es allerdings vertreten, daß es derselbe Charakter sein muß, weil er ein nahezu identisches Aussehen und die gleiche Funktion hat. Ich habe ihn daher Comedix.de folgend ebenfalls so benannt.

Heikel wird es dann aber bei Ginfiz. Der Spion hat ein völlig anderes Aussehen im Film gegenüber dem Ginfiz im Comic. Der Name taucht im Film nicht auf, auch nicht im Vorspann. Das Auftreten und die Fähigkeiten beider Figuren unterscheiden sich doch teilweise erheblich voneinander. Das einzig verbindende Glied zwischen Comic und Film ist die Funktion als Spion. Ob das für eine Identifikation des Chamäleon-Mannes im Film mit dem Ginfiz im Comic ausreicht, erscheint mir zweifelhaft. Ich habe ihn jetzt dennoch im Volltext so benannt, um mich nicht mit der Comedix-Seite in Widerspruch zu setzen. Es sollte dort aber m.E. wenigstens erwähnt werden, daß die vergleichbare Figur im Film dort nicht benannt ist.


Ansonsten habe ich noch eine interessante Entdeckung gemacht, die mit dem Volltext selbst nichts zu tun hat, die ich aber dennoch kurz mitteilen möchte. Am Ende von "Kleopatra" bleibt die Schlußszene ja stehen und es wird die letzte Seite des Comicheftes gezeigt, Dieses wird sodann zugeklappt, als Zeichen, daß die Geschichte vorüber ist. So kennen wir den Schluß des Filmes. Auf der DVD ist nun (leider) nicht die deutsche, sondern die französische Version des Filmes mit lediglich deutscher Tonspur. Wir würden also erwarten, daß dort am Ende das französische Heft gezeigt wird. Dies ist jedoch in dieser Weise nicht der Fall. Auch dort bleibt das Schlußbild stehen und es wird eine (dem Anschein nach) letzte Comic-Seite gezeigt. Diese ist jedoch nicht die Seite des originalen Comicheftes Astérix et Cléopâtra. Hier der Vergleich:
Kleopatra Ende_de.jpg
Deutsches Ende.
Kleopatra Ende_de.jpg (61.92 KiB) 7202 mal betrachtet
Kleopatra Ende_fr.jpg
Französisches Ende.
Kleopatra Ende_fr.jpg (51.16 KiB) 7202 mal betrachtet
Gruß
Erik
"Alle sollt ihr noch sehen, daß ich habe recht!" (Erik der Blonde, Die große Überfahrt, S. 5)

Benutzeravatar
Lupus
AsterIX Village Elder
Beiträge: 493
Registriert: 12. Juni 2002 13:40
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Film-Volltextsuche

Beitrag: # 24467Beitrag Lupus
23. August 2009 10:19

Dann haben sie das Festbankett neugezeichnet? Und diese Seite in das Album eingeklebt? Witzig!

Gruß, Wolf

Benutzeravatar
Comedix
AsterIX Elder Council Member
Beiträge: 4962
Registriert: 20. November 2001 09:54
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Film-Volltextsuche

Beitrag: # 24511Beitrag Comedix
26. August 2009 22:59

Hallo,

heute habe ich mit "Asterix und die Wikinger" angefangen ... für etwa 6 Minuten und 50 Sekunden habe ich die erste Stunde benötigt ... der Film hat eine Länge von 78 Minuten ... ;-)

Gruß, Marco
Deutsches Asterix Archiv: http://www.comedix.de
Das Inoffizielle Asterix&Obelix-Lexikon als Buch

Benutzeravatar
Comedix
AsterIX Elder Council Member
Beiträge: 4962
Registriert: 20. November 2001 09:54
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Film-Volltextsuche

Beitrag: # 24516Beitrag Comedix
27. August 2009 10:41

Hallo,
Erik hat geschrieben:[...] und alle gesungenen Texte, wenn sie von Filmfiguren gesungen werden und nicht "aus dem Off".[...]
Ich weiß, es könnte für den einen oder anderen problematisch sein, weil er schon weit fortgeschritten ist, aber ich schlage vor, dass man zumindest die Stelle im Text kennzeichnet, in der ein Lied beginnt, auch wenn es nicht von den Akteuren gesungen wird. Ich kann mir nämlich vorstellen, dass die Lieder, die den Zusehern im Ohr hängen geblieben sind, auch über die Volltextsuche gesucht werden. Gerade bei "Asterix und die Wikinger" kommen einige Lieder vor, die als Filmmusik durchaus für die Suche relevant sein können.

Für meinen Teil werde ich das wie folgt berücksichtigen:
10|0:09:23|Musik|Get down on it ... (mit Tanz aller Anwesenden)
Die Titel sind über die Soundtrackseite sehr gut nachvollziehbar.

Gruß, Marco
Deutsches Asterix Archiv: http://www.comedix.de
Das Inoffizielle Asterix&Obelix-Lexikon als Buch

Benutzeravatar
Comedix
AsterIX Elder Council Member
Beiträge: 4962
Registriert: 20. November 2001 09:54
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Film-Volltextsuche

Beitrag: # 24533Beitrag Comedix
28. August 2009 14:19

Hallo,

es geht bei mir gut voran. Falls die Zeitangaben von Erik manchem Sorge bereiten, möchte ich hinzufügen, dass es sogar Spaß macht die Texte aufzuschreiben. Ich sehe so viele kleine Details, die mir im Kino gar nicht aufgefallen sind. Zur Übersicht fasse ich hier kurz zusammen, welche Filme von wem schon umgesetzt werden mit der Hoffnung, dass die restliche Filme (mit N.N. gekennzeichnet) auch einen Paten finden:

Erik: Asterix der Gallier |1|
Erik: Asterix und Kleopatra |2|
Patrick: Asterix erobert Rom |3|
Iwan: Sieg über Caesar |4|
Lupus: Asterix bei den Briten |5|
N.N.: Operation Hinkelstein |6|
N.N.: Asterix in Amerika |7|
N.N.: Asterix und Obelix gegen Cäsar |8|
Comedix: Mission Kleopatra |9|
Comedix: Asterix und die Wikinger |10|
idemix: Asterix bei den Olympischen Spielen |11|

Gruß, Marco
Deutsches Asterix Archiv: http://www.comedix.de
Das Inoffizielle Asterix&Obelix-Lexikon als Buch

Benutzeravatar
Comedix
AsterIX Elder Council Member
Beiträge: 4962
Registriert: 20. November 2001 09:54
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Film-Volltextsuche

Beitrag: # 24551Beitrag Comedix
31. August 2009 16:47

Hallo,
Erik hat geschrieben:- Laute sollten - anders als bei der Comic-Volltextsuche - nicht wiedergegeben werden, also kein Schnarchen, Tiergeräusche oder ähnliches.
- Zwischenstufen sind Gelächter, Schreie, Jubel, allgemeines Gezeter. Diese können zum Textverständnis wichtig sein und sollten der Vollständigkeit halber nicht gänzlich ausgelassen werden. Eine silbengetreue Erfassung ist hier aber nur ausnahmsweise möglich.
- In solchen Fällen sollten diese angedeutet werden, unter möglichst genauer Angabe des allgemeinen Klanges und der Länge des Lachens, Jubelns, etc. (also z.B. Hahahahahahaha Hehehehehe Hohohohohuhuhuhuhihihihihi!). Die genaue Ausgestaltung muß Ermessenssache bleiben.
Wenn Grautvornix auf dem Schiff der Wikinger 30 Sekunden lang schreiend hin und her läuft, so wüsste ich nicht, was die Übertragung dieser Laute in die Volltextsuche bezwecken sollte. Niemand wird nach diesen Lauten suchen und wenn, dann ist es eher unwahrscheinlich dass er genau die Buchstabenfolge trifft, die wir nach unserem genaueren Hinhören aufschreiben. Ich denke, dass es dann schon eine Sache des eigenen Ermessens ist, wie Laute im Allgemeinen in die Volltextsuche übernommen werden.

Gruß, Marco
Deutsches Asterix Archiv: http://www.comedix.de
Das Inoffizielle Asterix&Obelix-Lexikon als Buch

Benutzeravatar
Erik
AsterIX Druid
Beiträge: 6846
Registriert: 8. August 2004 17:55
Wohnort: Deutschland

Re: Film-Volltextsuche

Beitrag: # 24552Beitrag Erik
31. August 2009 17:01

Hallo Marco,
Comedix hat geschrieben:Niemand wird nach diesen Lauten suchen und wenn, dann ist es eher unwahrscheinlich dass er genau die Buchstabenfolge trifft, die wir nach unserem genaueren Hinhören aufschreiben. Ich denke, dass es dann schon eine Sache des eigenen Ermessens ist, wie Laute im Allgemeinen in die Volltextsuche übernommen werden.
natürlich muß es im Einzelfall Ermessenssache bleiben (hatte ich in der von Dir zitierten Passage ja auch geschrieben).
Bereits oben hatte ich aber darauf hingewiesen, daß es für die Auffindbarkeit eigentlich egal ist, ob jemand die genaue Lautfolge trifft:
Meine Wenigkeit hat geschrieben:Da man auch nach Wortteilen und in der erweiterten Suche für Beteiligte vielleicht auch nach Sprechern wird suchen können, spielt es aber keine große Rolle, ob jemand nach dem genauen "Wort"-Ungetüm suchen wird.
Es geht letztlich doch um eine getreue Wiedergabe des Textes. Wie getreu das im Einzelnen möglich und nötig ist, kann man sicher nicht pauschal sagen. Ich meine nur, daß soetwas nicht ganz weggelassen werden sollte. Ob man sich dann im Einzelfall mit einer Andeutung begnügt oder es möglichst lautgetreu wiedergibt, steht auf einem anderen Blatt. ;-)

Gruß
Erik
"Alle sollt ihr noch sehen, daß ich habe recht!" (Erik der Blonde, Die große Überfahrt, S. 5)

Antworten