Zur Geschichte

Der Anfang 2015 erschienene 9. Asterix-Animationsfilm.

Moderatoren: Carsten, Erik, Maulaf

Gesperrt
Benutzeravatar
Erik
AsterIX Druid
Beiträge: 6846
Registriert: 8. August 2004 17:55
Wohnort: Deutschland

Zur Geschichte

Beitrag: # 46855Beitrag Erik
16. September 2013 18:55

Hallo,

in einem kurzen Interview vom 13.9.2013 sagt Alexandre Astier zur Geschichte des Films:
Alexandre Astier hat geschrieben:J'ai insisté pour faire [cet album-là] car je l'aimais beaucoup. Je n'ai pas beaucoup rajouté de choses. J'ai ajouté quelques bricoles, quelques intrigues périphériques mais le coeur de l'album est vraiment là du début à la fin.
Also, kurz gesagt, meint er, er habe auf dieser Geschichte (Trabantenstadt) bestanden, weil er sie sehr mag. Er habe nicht nicht viele Sachen hinzugefügt, nur einige Kleinigkeiten, wie periphere Intrigen. Aber die Originalgeschichte sei der Anfang und das Ende.

Klingt fast zu gut, um wahr zu sein, zumal bei einem Nicht-Reiseabenteuer. Ob zu diesen "Kleinigkeiten" und "peripheren Intrigen" wohl eine Liebesgeschichte gehört? Würde mich wundern, wenn nicht.

Gruß
Erik
"Alle sollt ihr noch sehen, daß ich habe recht!" (Erik der Blonde, Die große Überfahrt, S. 5)

Benutzeravatar
Erik
AsterIX Druid
Beiträge: 6846
Registriert: 8. August 2004 17:55
Wohnort: Deutschland

Re: Zur Geschichte

Beitrag: # 48425Beitrag Erik
11. Mai 2014 14:55

Hallo,

ich habe gerade gelesen, daß es offenbar kürzlich eine Pressepräsentation zum Film im Pariser Filmtheater "Grand Rex" gegeben hat. Dort haben sich die Verantwortlichen geäußert und es wurden auch kurze Sequenzen aus dem Film vorgeführt. Einen französischen Bericht hierzu liefert cinecoulisses.fr:
http://www.cinecoulisses.fr/2014/04/pre ... des-dieux/

Zur Geschichte des Films wird Alexandre Astier nochmals folgendermaßen zitiert:
cinecoulisses.fr hat geschrieben:contrairement à des adaptations précédentes (live ou pas) où les scénaristes allaient généralement chercher des éléments de plusieurs albums - un album général puis des éléments empruntés à d'autres pour remplir le temps du film -, ici «c'est vraiment l'histoire du "(Le) Domaine des Dieux", et ce n'est que "Le Domaine des Dieux !!». L'histoire est déjà un scénario de cinéma et les actes sont déjà placés «comme un grand film» : les ingrédients de «ce qu'il faut pour être sur un écran» sont déjà présents.
Er bestätigt hier also nochmals, daß anders als in vorangegangenen (Zeichentrick- und Real-)Filmen, nicht Elemente verschiedener Alben gemischt werden, sondern daß der Film sich ganz darauf konzentriere, "Die Trabandenstadt" zu erzählen. Dessen Geschichte habe bereits ein kinofähiges Szenario, die Akte seien bereits wie in einem Kinofilm aufgebaut, daher seien schon alle Zutaten da, die es für eine Verfilmung brauche. - Mir persönlich machen diese Aussagen viel Hoffnung auf eine werkgetreue Asterix-Verfilmung. Vielleicht hat man ja dieses Mal wirklich auf eine Liebesgeschichte und zusätzliche weibliche Hauptrollen verzichtet?

Es wird außerdem berichtet, daß Uderzo anfangs sehr zurückhaltend und skeptisch gegenüber der Umsetzung der 2D-Comics in eine 3D-Animation gewesen sei, daß das Filmteam aber eng mit ihm zusammenarbeite. Zudem legt man viel Wert darauf, daß es sich um eine original französische Produktion und "Synchronisation" handelt, weil die Figuren dann offenbar "französischer" agieren sollen als wenn es eine Übersetzung eines auf Englisch hergestellten Filmes wäre. - Für die deutsche Version dürfte das aber m.E. dann keinen Unterschied mehr machen.

Vorgeführt wurden auf der Veranstaltung 4 Filmsequenzen, die zwar leider nicht wiedergegeben, wohl aber kurz beschrieben werden:
- Eine Szene in Cäsars Palast (wird nicht näher ausgeführt).
- Den Filmbeginn, wo Cäsar anhand eines Dorfplanes seinen Beratern seine Idee für die Trabantenstadt erklärt.
- Eine Wildschweinjagd im Wald.
- Eine Dorfszene, in der die Gallier Zaubertrank trinken.

Über den Inhalt des Films sagen diese kurzen Angaben freilich noch nichts weiteres aus. Aber die Animation der Figuren hat den Autoren des oben verlinkten Berichts jedenfalls überzeugt. Die französische Vorpremiere des Films findet am 15.11.2014 im "Grand Rex" in Paris statt.

Auf einer anderen Seite, bei premiere.fr, liest man, daß der Film am 13.6. auf dem "Festival d'Annecy" vorgestellt werde:
http://www.premiere.fr/Cinema/News-Cine ... ix-3988242

Vielleicht wird zu diesem Anlaß dann ja wenigstens mal ein Trailer auch für die breite Masse veröffentlicht, so daß man schon mal einen kleinen Eindruck bekommt.

Gruß
Erik
"Alle sollt ihr noch sehen, daß ich habe recht!" (Erik der Blonde, Die große Überfahrt, S. 5)

Benutzeravatar
Caius_P
AsterIX Villager
Beiträge: 53
Registriert: 22. Juli 2008 12:49
Wohnort: La ville rose

Re: Zur Geschichte

Beitrag: # 49271Beitrag Caius_P
23. November 2014 19:59

Da unser kommunales Kino zuweilen seine Zuschauerschaft mit Vorpremieren aufbessern kann, kommen meine Familie und ich gerade von der Vorführung von "Astérix - le domaine des dieux". Als Erstes: Uns hat der Film allen gut gefallen. Ich denke, die Asterix-Fans (Auch die deutschen)können sich darauf freuen.

Auch ich war ursprünglich skeptisch, ob ein klassischer Zeichentrickfilm nicht besser die gezeichnete Vorlage wiedergeben kann (animierte Filme haben ja mit ihren runden Figuren und oft fotorealistischen Hintergründen eine gewisse Nähe zu Realfilmen, und die mag ich bei Asterix nun mal gar nicht). Aber hier sehen die Figuren nun halt so aus, wie man sie seit Jahrzehnten von den Sammel- und Spielfiguren her kennt, und ich hab mich gut daran gewöhnt.

Ich will nicht zuviel verraten, aber zu den oben stehenden Kommentaren sei gesagt: Eine Liebesgeschichte wurde nicht aufgepfropft (ufff!), die erste Hälfte des Filmes hält sich in der Tat sehr eng an das Buch (obwohl ich mich gewundert habe, dass einige Gags nicht mit eingebaut wurden, aber es bleiben noch genügend nach). Im zweiten Teil spitzt sich die Handlung dann dramatischer zu, als in der Originalgeschichte, aber so müssen Filme wohl sein (bei Star Trek steht bei den Kinofilmen ja auch jedesmal die ganze Menschheit auf dem Spiel). Daneben ergeben sich manch nette Handlungsstränge, die das "Hier die Einen (Guten), dort die Anderen (Bösen)"-Schema erfreulich aufbrechen.

Alles in Allem muss ich Alexandre Astier Recht geben, dass er dem Band treu geblieben ist - gleizeitig bietet er genug Stoff, um es auch den Besuchern Recht zu machen, die die Vorlage auswendig kennen und sich bei der Umsetzung nicht langweilen wollen.

Auch wenn ich fürchte, dass ich noch eine Weile auf andere Rezensionen in Deutsch werde warten müssen, freue ich mich schon darauf, zu hören was Andere so schreiben.

Christoph

Benutzeravatar
Comedix
AsterIX Elder Council Member
Beiträge: 4961
Registriert: 20. November 2001 09:54
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Zur Geschichte

Beitrag: # 49272Beitrag Comedix
24. November 2014 09:49

Hallo Christoph,

vielen herzlichen Dank für die ersten Einblicke. Ich freue mich schon auf den Film und würde ihn mir auch auf Französisch ansehen, wenn es ein entsprechendes Kino hier in Hamburg gäbe. Was du so beschreibst klingt für mich sehr gut, zumal es wohl tatsächlich so ist, dass man mit dieser Filmtechnik einen guten Weg gefunden hat, die Figuren tatsächlich zum Leben zu erwecken.

Ich überlege, ob ich deinen ersten Eindruck in den nächsten Newsletter übernehme, sozusagen für die Skeptiker, die Asterix-Filmen bisher rein gar nichts abgewinnen konnten. Meinst du, du kannst einen kleinen zusammenfassenden Artikel schreiben?

Gruß, Marco
Deutsches Asterix Archiv: http://www.comedix.de
Das Inoffizielle Asterix&Obelix-Lexikon als Buch

Benutzeravatar
Erik
AsterIX Druid
Beiträge: 6846
Registriert: 8. August 2004 17:55
Wohnort: Deutschland

Re: Zur Geschichte

Beitrag: # 49274Beitrag Erik
24. November 2014 17:44

Hallo,

auch von mir Danke für die ersten Eindrücke von dem Film,auf den wir hier noch so lange werden warten müssen.
Caius_P hat geschrieben:Ich will nicht zuviel verraten,
Comedix hat geschrieben:Ich überlege, ob ich deinen ersten Eindruck in den nächsten Newsletter übernehme, sozusagen für die Skeptiker, die Asterix-Filmen bisher rein gar nichts abgewinnen konnten. Meinst du, du kannst einen kleinen zusammenfassenden Artikel schreiben?
Das ist eine gute Idee und ich wäre auch nicht böse, wenn Du dabei möglichst viel verraten würdest. :-D

Gruß
Erik
"Alle sollt ihr noch sehen, daß ich habe recht!" (Erik der Blonde, Die große Überfahrt, S. 5)

Benutzeravatar
Batavirix
AsterIX Village Elder
Beiträge: 482
Registriert: 14. März 2008 16:46
Wohnort: Forum Hadriani
Kontaktdaten:

Re: Zur Geschichte

Beitrag: # 49308Beitrag Batavirix
30. November 2014 12:46

Für derjenigen der in die Nahe der Niederländische Grenzen wohnen;
ab 17e Dezember gibt es die Film in die Niederlanden.

(Sind wir in die Niederlanden mahl früher daran; aber wir haben kein Bilder-Buch und kein Rätsel-Buch zum Film. Denen muss ich mir in Januar in Deutschland kaufen.)

Mit freundlichem Gruß,

Batavirix

Gesperrt