Rezensionen - eure Meinungen

Bereich zum 35. Asterix-Band, der im Oktober 2013 erschienen ist.

Moderator: Comedix

AndyN

Re: Rezensionen - eure Meinungen

Beitrag: # 47354Beitrag AndyN
3. November 2013 01:33

Cool, es tut sich wieder was in der Analyse. :-D

@Chris: Danke für deinen Beitrag. An der einen oder anderen Sache könnte durchaus etwas dran sein. :-)

Die Anspielung "König von Loch Endroll" ("King of Rock'n Roll") finde ich ziemlich witzig, auch wenn ich jetzt Elvis Presley nicht unbedingt mit Schottland in Verbindung bringe.

Daher frage ich mich, warum ausgerechnet Elvis? Ist das nicht etwas willkürlich? Genauso gut hätte man diesen in einer Dorfgeschichte unterbringen können. Logischer wäre es doch gewesen, einen schottischen Sänger zu verwenden oder die ganze Anspielung irgendwie auf Schottland zu beziehen.

Klar gab es früher bereits nicht ganz zum Ort des Geschehens passende Anspielungen, aber die beschränkten sich auf wenige Bilder und zogen sich dann nicht durch den ganzen Band.

Und wenn man schon die Anspielung auf Elvis macht, warum wurden dann nicht alle Zitate aus Elvis Songs genommen? (Oder gibt es von allen entsprechende Coverversion?) Außerdem kann ich mir nicht recht vorstellen, warum man die Verbindung ausgerechnet über die "Darmprobleme" herstellen sollte.

Alternativ, wenn man etwas mit Musik/Elvis Motiv hätte machen wollen, wäre da nicht eine diesbezügliche Reisegeschichte besser gewesen? Spontan würde mir da z.B. ein Bardenwettbewerb in Lutetia einfallen, bei dem Troubadix mitwirken will/soll/muss. Da hätten dann die Musikzitate gepasst, man hätte verschiedene Sänger unterbringen und statt des Volkszählers ein paar Seitenhiebe auf die modernen Castingshows machen können (Natürlich in Maßen und nicht so penetrant, wie die gezwungenen Anspielungen in den letzten Bänden). :-D

@Erik: Ich denke mal, ein "König aller piktischen Klans" wäre dann eigentlich doch auch in gewisser Weise "König von Loch Endroll". ;-)

Ciao,
Andy

Benutzeravatar
Erik
AsterIX Druid
Beiträge: 6847
Registriert: 8. August 2004 17:55
Wohnort: Deutschland

Re: Rezensionen - eure Meinungen

Beitrag: # 47355Beitrag Erik
3. November 2013 09:17

Hallo Andy,
AndyN hat geschrieben:@Erik: Ich denke mal, ein "König aller piktischen Klans" wäre dann eigentlich doch auch in gewisser Weise "König von Loch Endroll". ;-)
das mag er dann ja auch sein - in dem Sinne, in dem ein "König der Deutschen" natürlich auch ein "König des Steinhuder Meers" wäre. Aber der Bezug des Königtums gerade auf Loch Endroll kommt so im Band eben nicht vor. Und damit erscheint mir eine intendierte Anspielung auf den Terminus "King of Rock'n Roll" sehr unwahrscheinlich.

Gruß
Erik
"Alle sollt ihr noch sehen, daß ich habe recht!" (Erik der Blonde, Die große Überfahrt, S. 5)

Benutzeravatar
Batavirix
AsterIX Village Elder
Beiträge: 482
Registriert: 14. März 2008 16:46
Wohnort: Forum Hadriani
Kontaktdaten:

Re: Rezensionen - eure Meinungen

Beitrag: # 47359Beitrag Batavirix
3. November 2013 18:50

chris hat geschrieben: Und der Volkszähler - na ja, im Februaris 2012 gab es in Frankreich eine Volkszählung und der Winter war der härteste seit vielen Jahren, Eisschollen trieben immer weiter in den Süden.
Nicht so wichtig in die Theorie, aber das es etwas mit den Winter 2012 zu tun hat stimmt nicht.

In einem Interview (mit David Steenhuyse, in "Ratjetoe" Nummer 30, Interview im September 2013), sagt Jean-Yves Ferri:
"Albert (Uderzo) gab die Vorschlag für ein anderes Saison, als das was ich zuerst gewählt hatte. Er hatte Recht, so funktioniert die Geschichte besser."

Mit freundlichem Gruß,

Batavirix

chris

Re: Rezensionen - eure Meinungen

Beitrag: # 47366Beitrag chris
4. November 2013 09:50

Danke für die vielfältigen Reaktionen auf die Elvis-These!

An Erik: Auch wenn ich nicht glaube, dass die Deutschen ihre Thronanwärter zum Steinhuder Meer schicken, Loch Endroll dürfte da für Schottland schon eine zentraler Rolle spielen, sind deine Gegenargumente für mich stichhaltig und schlüssig.

Die größte Schwachstelle der These sind für mich die Borborygmen und da möchte ich dem Andi voll und ganz beipflichten - die Verbindung über Magenprobleme zu Elvis herzustellen scheint schon etwas befremdlich!

Also hege ich ich nun doch nach anfänglicher Euphorie einige Zweifel an der Elvis-Geschichte.
Alternativ zu Elvis:

Borborygmen:
Chronische Kälteeinwirkung auf den Bauch kann zu Unterkühlung des Dick und Dünndarmes führen. Als Symptome sind neben Bauchschmerzen, Diarrhoe auch Borborygmen möglich. Nun von einer Unterkühlung ist bei Mac Aphon wohl auszugehen.
Borborygmen können weiters durch Luftschlucken und krampfhafte Zwerchfellbewegungen ausgelöst werden. Nach Einnahme des Elixiers beginnt Mac Aphon wieder zu sprechen, doch begleitet von glucksenden Darmgeräuschen. Durchaus möglich, dass das Sprechen, da noch anstrengend, unterstützt durch einen unterkühlten Darm Borborygmen auslöst.

Drache:
Drachenring und Drachentätowierung verweisen lediglich auf Fafnie.

Camilla:
Camilla heißt einfach Camilla und soll bestenfalls mit Kamille assoziert werden.

Songs:
Liedauswahl richtet sich nach inhaltlichen Kriterien und musikalischen Vorlieben der Autoren. In Mac Aphons Clan wird viel gesungen, daher der Bezug zu Liedtiteln (Bezug zu Schottland möglicherweise gegeben)

Rock`n Roll
Der Bezug zum Rock'n Roll "Rock rund um den Loch" (Rock around the clock) und "Loch Endroll" (Rock'n Roll) erschließt sich für mich dann nicht wirklich abgesehen von "Rockmusik - Rock - Kilt der Barden".

All das hätte den Vorteil, dass ein Bachelor in Genealogie und Musikgeschichte nicht vorausgesetzt wird.

Liebe Grüße,
Chris

Remix

Re: Rezensionen - eure Meinungen

Beitrag: # 47378Beitrag Remix
4. November 2013 18:26

chris hat geschrieben: All das hätte den Vorteil, dass ein Bachelor in Genealogie und Musikgeschichte nicht vorausgesetzt wird.
Ich räume ein, dass anstelle der ensprechenden Bachelor-Titel auch eine mit Google verbrachte Nacht :comedix: für Deine ursprünglichen Interpretationen ausreichend hätte sein können.
Allerdings war dies früher auch weder nötig - geschweige denn möglich.

Benutzeravatar
Caius_P
AsterIX Villager
Beiträge: 53
Registriert: 22. Juli 2008 12:49
Wohnort: La ville rose

Re: Rezensionen - eure Meinungen

Beitrag: # 47383Beitrag Caius_P
6. November 2013 08:24

chris hat geschrieben: [...] abgesehen von "Rockmusik - Rock - Kilt der Barden". [...]
Und den Bezug gibt es auch nur in der deutschen Übersetzung und nicht im Original.

Insgesamt ist Dein Interpretationsversuch - selbst wenn er nicht stimmt - ganz einfach "reicher" als das, was uns die Autoren da wohl abgeliefert haben. Schade eigentlich.

Christoph

P.S. Was ich überhaupt nicht verstanden habe ist, warum die Dorfbewohner sich nicht nur nicht über den Kilt wundern, sondern ihn sogar gleich richtig benennen (auch im französischen Original). Da wäre deutlich mehr Kapital aus der Szene zu schlagen gewesen, z.B. mit einer Diskussion, ob es sich um einen Mann oder eine Frau handelt, denn das wäre ohne Bart und mit hochgesteckten Haaren ja immerhin nicht ausgeschlossen gewesen.

c m

Benutzeravatar
Erik
AsterIX Druid
Beiträge: 6847
Registriert: 8. August 2004 17:55
Wohnort: Deutschland

Re: Rezensionen - eure Meinungen

Beitrag: # 47386Beitrag Erik
6. November 2013 09:14

Hallo Christoph,
Caius_P hat geschrieben:Was ich überhaupt nicht verstanden habe ist, warum die Dorfbewohner sich nicht nur nicht über den Kilt wundern, sondern ihn sogar gleich richtig benennen (auch im französischen Original).
Erstaunlichkeiten dieser Art gibt es ja eine ganze Menge im Band. Woher bekommen die Damen des Dorfes so schnell massenhaft Stoff mit Schottenrockmuster? Wieso kann Miraculix sofort die Küstenlinie von Nordkaledonien identifizieren? Es ist ja schon wenig glaubwürdig, daß Mac Aphon sie im Zusammenhang erkennbar in einen Hinkelstein meißeln kann. Woher weiß der Rotkreuzpikte, was die Griechen für eine Staatsform pflegen? Wo hat Methusalix plötzlich jemanden gefunden, der ihn in piktischer Art tätowieren kann? Die antiken Völker werden hier ja insgesamt sehr "weltmännisch" dargestellt.

Gruß
Erik
"Alle sollt ihr noch sehen, daß ich habe recht!" (Erik der Blonde, Die große Überfahrt, S. 5)

Benutzeravatar
Sofieke
AsterIX Village Child
Beiträge: 32
Registriert: 5. September 2010 23:04

Re: Rezensionen - eure Meinungen

Beitrag: # 47389Beitrag Sofieke
6. November 2013 14:15

Das die Gallier sich nicht um die Kilt wundern ist aber nicht so wunderbar. Die Römer tragen Kleider wann sie nicht in Uniform sind, das kennen sie schon. Das war nicht nur so für Frauen so, also, sie finden den Kilt nicht weiblich, denke ich. Das ist eigentlich allein für uns so.

AndyN

Re: Rezensionen - eure Meinungen

Beitrag: # 47396Beitrag AndyN
7. November 2013 22:44

Erik hat geschrieben:Erstaunlichkeiten dieser Art gibt es ja eine ganze Menge im Band. Woher bekommen die Damen des Dorfes so schnell massenhaft Stoff mit Schottenrockmuster? Wieso kann Miraculix sofort die Küstenlinie von Nordkaledonien identifizieren? Es ist ja schon wenig glaubwürdig, daß Mac Aphon sie im Zusammenhang erkennbar in einen Hinkelstein meißeln kann. Woher weiß der Rotkreuzpikte, was die Griechen für eine Staatsform pflegen? Wo hat Methusalix plötzlich jemanden gefunden, der ihn in piktischer Art tätowieren kann? Die antiken Völker werden hier ja insgesamt sehr "weltmännisch" dargestellt.
Ja, das hat mich auch etwas gewundert. Auch, warum Mac Aphon seinen Großonkel Mac Abyte mit Minimac verwechselt. So lange kann es ja noch nicht her sein, dass er ihn zuletzt gesehen hat, da sein Großonkel ihn ja auch sofort erkennt. Später hat man ohnehin den Eindruck, dass dieser im Dorf von Mac Aphon lebt.

jaap_toorenaar
AsterIX Druid
Beiträge: 796
Registriert: 1. April 2006 11:09
Wohnort: Leiden Niederlande

Re: Rezensionen - eure Meinungen

Beitrag: # 47530Beitrag jaap_toorenaar
2. Dezember 2013 22:20

Killing me softly with his song: Hier wirds ein wenig schwieriger! schrieb unser Chris in seiner gewagten musikalischen Deutung. Logo dass es hier schwieriger wurde, den im Original wird an dieser Stelle Anderes gesungen, und zwar "Ne me kiiiiiiiilte paaaas" ("ne me quitte pas"). quitte wird kilte, sowie in der deutschen Version killing zu kilting wird - mehr nicht,
Jaap

Kurzschlus

Re: Rezensionen - eure Meinungen

Beitrag: # 47880Beitrag Kurzschlus
4. Februar 2014 12:56

Als Asterix-Fan der ersten Stunde war ich natürlich auch auf den neuen Band sehr gespannt - gerade weil ein neues Team angetreten ist, das den Mut hat, in die (wirklich großen) Fußsstapfen zu treten, die sie vorgefunden haben.

Soooo genau, wie hier oft geschrieben, habe ich noch nie einen Asterix auseinandergenommen - das ein oder andere Detail war mir natürlich klar, aber gerade Vergleiche zu den französischen Originalen kann ich überhaupt nicht ziehen; die kenne ich nämlich gar nicht. Und mein bisschen Schulfranzösisch (bzw. das was davon übrig geblieben ist) würde sowieso nicht reichen, um die auch völlig zu verstehen.

Die Story als solche finde ich auch etwas flach geraten; zumindest an die früheren "Reisebände" (vor allem Schweizer, Briten und Korsika !) kommt sie nicht heran. Vielleicht gibt´s mal demnächst wieder einen Band, auf dem Asterix und Obelix nicht in fremde Gefilde aufbrechen; mal sehen, wie das neue Team dies dann umsetzen wird.
Manches wirkt auch etwas holperig, aber das ist möglicherweise auch einfach einem anderen Stil des neuen Teams geschuldet, an den man sich erst mal gewöhnen muss.

Was mir im einzelnen aufgefallen ist:

Positiv:
- die verschiedenen Wortspiele (insbesondere bei den schottischen Namen, vor allem "MacAphon") finde ich gut gelungen; sie können sich m.M. durchaus mit denen aus den früheren Bänden messen.
- die ein oder andere politische Anspielung (Volkszählung; Asylpolitik) finde ich auch nicht schlecht, wenn sie in meinen Augen beim zweiten Lesen auch etwas "oberlehrerhaft" daherkommen.

Negativ:
- die Idee, verschiedenste Songtitel bzw. Bands als "running gag" einzusetzen, finde ich völlig mißraten; vor allem welche wo benutzt worden sind.
In den "Briten" wurden mal ganz kurz die Beatles verwendet; ähnlich wenig hätte hier auch gereicht. Wäre wahrscheinlich dann auch besser "angekommen".
- Das "Monster von Loch Ness" ist völlig überflüssig und scheint wirklich an reine Seitenschinderei zu grenzen !
:hammer:
Das sieht man schon an den großen Bildern, die dafür teilweise verwendet worden sind. Insgesamt scheint sich da eine Art Trend abzuzeichnen, immer wieder auf irgendwelche Legenden/Mythen zurückzugreifen Atlantis/Aliens; wurde ja auch schon erwähnt), den ich insgesamt völlig daneben finde.
- Schade auch, dass der gallische Hahn (wie in eigen Bänden zuvor) keine Verwendung gefunden hat; der wurde früher ja durchaus bewusst eingesetzt.

Insgesamt haben die "Neuen" m.M. einen ordentlichen Start hingelegt. Insbesondere "Latraviata", "Kreuzfahrt" und vor allem ´"Gefahr" fand ich deutlich schlechter.
Abzuwarten bleibt, wie sich das Team bei der Gestaltung der nächsten Bände entwickelt. Aber einen Geniestreich wie "Tour de France" oder "Briten" konnte mansowieso nicht erwarten. Solche sind ja auch Goscinny / Uderzo nicht jedes Mal gelungen.

Abschließend eine Bitte an den Verlag: Bitte kehrt zu "normalen" Druckschrift zurück - die Asterix-Fans der ersten Stunde (wie ich) gehen nun langsam auf die fünfzig zu (ich hab´s schon hinter mir), und ich merke das u.a. daran, dass meine Augen nicht mehr so gut funktionieren... :o

Kurzschlus

Re: Rezensionen - eure Meinungen

Beitrag: # 47881Beitrag Kurzschlus
4. Februar 2014 12:56

Eines habe ich noch vergessen:
"Asterix plaudert aus der Schule" war ja eine Zusammensetzung verschiedener früher veröffentlichter Kurzgeschichten. Die Idee, solche alten Geschichte aufzugreifen fand ich klasse, evtl. gibt´s das ja auch später noch einmal.
Vielleicht gibt´s aber auch noch das ein oder andere unbekannte Juwelchen, das man zu einem "vollständigen" Band ausbauen könnte - für die, die solche Stories kennen, wäre es sicher interessant, was Ferri/Conrad daraus machen würden...

Benutzeravatar
idemix
AsterIX Druid
Beiträge: 793
Registriert: 18. Oktober 2005 07:24
Wohnort: Südtirol

Re: Rezensionen - eure Meinungen

Beitrag: # 47898Beitrag idemix
6. Februar 2014 15:51

Hallo,
Kurzschlus hat geschrieben: Abschließend eine Bitte an den Verlag: Bitte kehrt zu "normalen" Druckschrift zurück
Auch wenn ich noch nicht auf die 50 zugehe (sondern so langsam aber sicher auf die 40... ;-) ) und noch kein Problem mit den Augen habe, kann ich mich der Bitte nur anschließen. Als noch mit "normalen" (Maschinen-)Schriftarten gelettert wurde, war das Lesen meiner Meinung nach viel einfacher und flüssiger als mit diesen Pseudo-Handschrift-Lettern...
:idefix: wuff! wuff! JAUL? JÅUL! GRRRØØØÅÅRRR! :wuff:

Und so was schimpft sich Lyriker!

Benutzeravatar
Erik
AsterIX Druid
Beiträge: 6847
Registriert: 8. August 2004 17:55
Wohnort: Deutschland

Re: Rezensionen - eure Meinungen

Beitrag: # 47899Beitrag Erik
6. Februar 2014 17:06

Hallo,
idemix hat geschrieben:Auch wenn ich noch nicht auf die 50 zugehe (sondern so langsam aber sicher auf die 40... ;-) ) und noch kein Problem mit den Augen habe, kann ich mich der Bitte nur anschließen.
geht mir in beidem genauso: noch keine 50 und volle Zustimmung. - Noch schlimmer als das Pseudo-Handlettering, das keine Kleindruckbuchstaben mehr kennt, finde ich aber die Schrift, die für die Heldenvorstellung und den Text unter der Einführungslandkarte verwendet wird. Das ist eine normale Maschinenschrift in durchgängigen Großdruckbuchstaben. Etwas Leserunfreundlicheres habe ich an Schriftart kaum je gesehen. Gleichwohl wird dies schon seit Jahren so eingesetzt vom Ehapa-Verlag, was für mich ein ständiges Ärgernis bei jedem neuen Asterix-Band (z.B. auch der UE) ist. Denn das kann man noch nicht einmal damit rechtfertigen, daß es "edler" aussähe, als normale Groß- und Kleinschrift.

Gruß
Erik
"Alle sollt ihr noch sehen, daß ich habe recht!" (Erik der Blonde, Die große Überfahrt, S. 5)

Gesperrt