Sprachspiele und Assoziationen

Diskussionen und Informationen zu Asterix-Band # 36

Moderatoren: Carsten, Erik, Maulaf

Gesperrt
Benutzeravatar
Comedix
AsterIX Elder Council Member
Beiträge: 4961
Registriert: 20. November 2001 09:54
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Sprachspiele und Assoziationen

Beitrag: # 50629Beitrag Comedix
9. November 2015 21:22

Hallo,
jaap_toorenaar hat geschrieben:[...] Für Troubadix nimmt er die Lärche - wobei die Lerche der Vogel der Musiker ist! [...]
Derzeit arbeite ich am Themenbereich zum neuen Abenteuer und stolpere nun doch über Jaaps Erklärung. Ich habe keine Quelle gefunden, die das belegt. Und überhaupt finde ich keinen Zusammenhang zwischen der Lärche und Troubadix, während mir die anderen Erklärungen zu den Gewächsen durchaus logisch erschienen.

Gruß, Marco
Deutsches Asterix Archiv: http://www.comedix.de
Das Inoffizielle Asterix&Obelix-Lexikon als Buch

Benutzeravatar
Maulaf
AsterIX Druid
Beiträge: 1357
Registriert: 19. Juni 2002 22:44
Wohnort: Metelen

Re: Sprachspiele und Assoziationen

Beitrag: # 50630Beitrag Maulaf
9. November 2015 22:47

Hallo Marco,
da verstehe ich jetzt nicht wo dein Problem liegt, die Lärche ist ein Baum (wie die anderen Sternzeichen auch) und die genauso ausgesprochene Lerche ist ein Singvogel, ich finde den Zusammenhang absolut einleuchtend,
viele Grüße
Gregor

Latürnich
AsterIX Village Child
Beiträge: 28
Registriert: 18. Oktober 2013 21:23

Re: Sprachspiele und Assoziationen

Beitrag: # 50631Beitrag Latürnich
10. November 2015 00:00

Mir hat sich der Zusammenhang auch gleich aufgedrängt. Man kann vielleicht nicht sagen, dass die Lerche "der" Vogel der Musiker ist, aber der "Gesang der Lerche" / die "singende Lerche" ist schon im Volks- und Kunstlied ein sehr verbreitetes Sujet. Es gibt u.a. Stücke mit dem Titel "Lerchengesang" von Mendelssohn, Brahms, Tschaikowski, eine Operette "Wo die Lerche singt" von Franz Lehar etc. Jedenfalls dürfte es keinen anderen Baum geben, mit dem ein solches Wortspiel funktioniert ;-)

Benutzeravatar
Comedix
AsterIX Elder Council Member
Beiträge: 4961
Registriert: 20. November 2001 09:54
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Sprachspiele und Assoziationen

Beitrag: # 50642Beitrag Comedix
10. November 2015 20:06

Na gut, dann werde ich das mal mit der Lerche so übernehmen. Ich habe heute auch etwas länger mit Gudrun Penndorf über den neuen Band gesprochen und auch sie fand das als die naheliegendste Variante. Ist euer Meinung nach die Taube eigentlich eher eine Anspielung auf Kurznachrichten, also SMS, oder eher auf E-Mails?
Deutsches Asterix Archiv: http://www.comedix.de
Das Inoffizielle Asterix&Obelix-Lexikon als Buch

Benutzeravatar
Maulaf
AsterIX Druid
Beiträge: 1357
Registriert: 19. Juni 2002 22:44
Wohnort: Metelen

Re: Sprachspiele und Assoziationen

Beitrag: # 50644Beitrag Maulaf
10. November 2015 21:00

Comedix hat geschrieben: Ist euer Meinung nach die Taube eigentlich eher eine Anspielung auf Kurznachrichten, also SMS, oder eher auf E-Mails?
Hi Marco,
aufgrund der begrenzten Größe der Nachricht würde ich hier eher von SMS ausgehen,
viele Grüße
Gregor

Benutzeravatar
Michael_S.
AsterIX Druid
Beiträge: 850
Registriert: 16. November 2001 19:50
Wohnort: Essen
Kontaktdaten:

Re: Sprachspiele und Assoziationen

Beitrag: # 50645Beitrag Michael_S.
10. November 2015 21:16

Hallo,

ich sehe sie als keine spezifische Anspielung auf eine bestimmte Form der Nachrichtenübermittlung. Die Textlänge passt eher zu SMS oder Twitter, der Witz mit dem vergessenen Anhang definitiv eher zu Email. Und die Stelle, wo den Spähern die Tauben abhauen (Seite 20/21) spielt auf ein ausgefallenes WLAN an. Da ist also fast für jegliche Kommunikation jenseits der klassischen (Schnecken-)Post etwas dabei.

MfG
Michael

Benutzeravatar
Comedix
AsterIX Elder Council Member
Beiträge: 4961
Registriert: 20. November 2001 09:54
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Sprachspiele und Assoziationen

Beitrag: # 50646Beitrag Comedix
10. November 2015 21:19

Aber später wird auch von einem Dateianhang gesprochen und die Verteilerstation erinnert doch sehr an die technischen Bedingungen des Internet Protocols, mit dem Datenpakete im Internet verschickt werden.

Übrigens wird das Thema Einhorn in den Schriften Cäsars durchaus erwähnt. Wie Frau Penndorf mir sagte, könnte das auch der Grund dafür sein, dass im Karnutenwald ein Einhorn sein Stelldichein gibt:

"Das oben erwähnte Hercynische Waldgebirge kann von einem kräftigen Wanderer in seiner Breite in neun Tagen durchquert werde. Anders kann man seine Ausdehnung nicht bestimmen; denn eine andere Messung der Wege kennen sie nicht. Es erstreckt sich vom Gebiet der Helvetier, Nemeter und Rauraker parallel zur Donau bis zum Gebiet der Daker und Anartier. (...)
Bekanntlich leben in ihm viele Tierarten, die man anderswo nicht sieht. Unter ihnen sind folgende, welche sich am meisten von den übrigen unterscheiden und der Erinnerung wert sind:
Es gibt dort ein Rind von der Gestalt eines Hirsches. Mitten aus seiner Stirn ragt zwischen den Ohren ein einziges Horn hervor, höher und gerader als die uns Römern bekannten Hörner. [...]"
Deutsches Asterix Archiv: http://www.comedix.de
Das Inoffizielle Asterix&Obelix-Lexikon als Buch

Terraix
AsterIX Druid
Beiträge: 679
Registriert: 30. März 2013 18:48

Re: Sprachspiele und Assoziationen

Beitrag: # 50647Beitrag Terraix
10. November 2015 21:42

Comedix hat geschrieben:Übrigens wird das Thema Einhorn in den Schriften Cäsars durchaus erwähnt. Wie Frau Penndorf mir sagte, könnte das auch der Grund dafür sein, dass im Karnutenwald ein Einhorn sein Stelldichein gibt:"
Ja, das hatte ich am 22. Oktober auch schon vermutet:
Terraix hat geschrieben:Hallo Zusammen,

wie vermutlich viele Andere auch haben mich die Einhörner im neuen Band (anfangs) etwas irritiert. Ich dachte mir zunächst: oh nein, noch mehr Fabeltiere.

Inzwischen habe ich dank Wikipedia meine Meinung ein wenig revidiert. Dort ist nämlich zu lesen, dass Einhörner von verschiedenen antiken Autoren genannt werden. Eine Schilderung der Tierwelt des Herkynischen Waldes wurde offenbar von einem unbekannten Dritten verfasst, der die Urheberschaft unserem guten alten Julius unterjubeln wollte (allerdings ist umstritten, ob es sich beim beschriebenen hirschartigen Wesen um ein Einhorn handelt).

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Einhorn

Ich könnte mir vorstellen, dass Ferri und Conrad mit den Einhörnern im Karnutenwald auf diesen Umstand anspielen wollten.
Beste Grüße, Terraix
Freund großzügiger Meerschweinchen

Benutzeravatar
Comedix
AsterIX Elder Council Member
Beiträge: 4961
Registriert: 20. November 2001 09:54
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Sprachspiele und Assoziationen

Beitrag: # 50656Beitrag Comedix
11. November 2015 20:24

Hallo,

die sofort erkennbaren Anspielungen habe ich jetzt im Themenbereich verewigt. Sicherlich werden noch einige dazu kommen, aber der erste Schwung ist damit jetzt durch. Damit sind jetzt schon die Bereiche

Volltext
Sprachspiele und Assoziationen
Karikaturen

aktualisiert. Ab Mitte November bin ich für zwei Wochen im Urlaub und erhole mich von den ersten Anstrengungen.

Gruß, Marco
Deutsches Asterix Archiv: http://www.comedix.de
Das Inoffizielle Asterix&Obelix-Lexikon als Buch

jaap_toorenaar
AsterIX Druid
Beiträge: 796
Registriert: 1. April 2006 11:09
Wohnort: Leiden Niederlande

Re: Sprachspiele und Assoziationen

Beitrag: # 50658Beitrag jaap_toorenaar
11. November 2015 21:38

hallo,
zur Zeit lese ich die Luxus-Edition auf französisch und lerne dazu! Im ersten Entwurf besuchten Asterix, Obelix und Miraculix kurz vor dem Karnutenwald noch eine Stadt, wo sie eine Art Jahrmarkt besichtigen; die Entwürfe sahen nett und vielversprechend aus, aber die Szene wurde offensichtlich gestrichen. Noch eine Vermutung: wir alle wunderten uns, wieso Promoplus sich tragen liess und das Flachland und vor allem den Rasen verabscheute. Wenn man von Stadt und Land redet, gebraucht man auf französich la ville et la campagne. Vielleicht ist da dann ein Wortspiel: ein Spindoctor der keine Kampagne (nicht im Sinne eines Feldzuges, sondern einer Werbungskampagne) mag!
Jaap

jaap_toorenaar
AsterIX Druid
Beiträge: 796
Registriert: 1. April 2006 11:09
Wohnort: Leiden Niederlande

Re: Sprachspiele und Assoziationen

Beitrag: # 50779Beitrag jaap_toorenaar
16. Dezember 2015 17:51

Anscheinend ist heute in der FAZ ein kritischer Aufsatz zur deutschen Übersetzung des Papyrus erschienen; hat jemand es schon gelesen?
Jaap

Gesperrt