Einordnung des Bandes in die Zeitachse

Diskussionen und Informationen zu Asterix-Band # 36

Moderatoren: Carsten, Erik, Maulaf

Gesperrt
Benutzeravatar
Comedix
AsterIX Elder Council Member
Beiträge: 4959
Registriert: 20. November 2001 09:54
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Einordnung des Bandes in die Zeitachse

Beitrag: # 50784Beitrag Comedix
20. Dezember 2015 00:21

Hallo liebe Freunde,

derzeit arbeite ich an der Übernahme der Daten aus dem neuen Band in die verschiedenen Themenbereiche. Ich komme gut voran, mache mir jedoch derzeit Gedanken darüber, wie sich das Abenteuer in der Zeitleiste darstellen lässt. Insbesondere die Abhängig von den historischen Schriften bereitet mir ein wenig Kopfzerbrechen. Hier sind jetzt die Theoretiker gefragt.

Sicher ist, dass das Abenteuer nicht im Winter spielt, denn die Bäume sind voll belaubt. Und es spräche auch nichts dagegen, wenn es sich zeitweise mit einer anderen Geschichte überschneiden würde. Einen Mond sieht man bei der Szene mit dem Hünengrab als zunehmenden Mond. IM Prinzip erstreckt sich der Zeitraum also nur für den Weg zum Karnutenwald und zurück und ein paar Tage am Anfang, meines Erachtens maximal 2 Wochen.

Vielleicht weiß einer von euch Rat?

Gruß, Marco
Deutsches Asterix Archiv: http://www.comedix.de
Das Inoffizielle Asterix&Obelix-Lexikon als Buch

Benutzeravatar
Erik
AsterIX Druid
Beiträge: 6843
Registriert: 8. August 2004 17:55
Wohnort: Deutschland

Re: Einordnung des Bandes in die Zeitachse

Beitrag: # 50785Beitrag Erik
20. Dezember 2015 09:27

Hallo Marco,
Comedix hat geschrieben:IM Prinzip erstreckt sich der Zeitraum also nur für den Weg zum Karnutenwald und zurück und ein paar Tage am Anfang, meines Erachtens maximal 2 Wochen.
der Weg vom Karnutenwald zurück dürfte aufgrund der enormen Geschwindigkeit durch den Zaubertrank für die Dauer nicht ins Gewicht fallen. Es wird jedenfalls der Eindruck vermittelt, daß er allenfalls einige Stunden in Anspruch genommen habe.

Allerdings mußten Polemix und später sogar Cäsar erst einmal aus Rom bis nach Aremorica reisen. Das wird sicherlich einige Zeit in Anspruch genommen haben, auch wenn sie schnelle Transportmittel gewählt haben.

Zur Abhängigkeit von den historischen Quellen kann ich nicht viel sagen. Das Abenteuer spielt jedenfalls vor und während der Erstveröffentlichung von De Bello Gallico. Laut Wikipedia soll das spätestens 50 v. Chr. geschehen sein (evtl. sogar buchweise früher, aber das liegt dem Comic ja ganz offensichtlich nicht zugrunde). Also muß das Abenteuer wohl sehr früh spielen. - Aber natürlich nachdem Idefix Obelix zugelaufen ist. Andere Abhängigkeiten fallen mir jetzt ad hoc aber auch nicht ein.

Gruß
Erik
"Alle sollt ihr noch sehen, daß ich habe recht!" (Erik der Blonde, Die große Überfahrt, S. 5)

bjrn
AsterIX Newborn Villager
Beiträge: 18
Registriert: 1. März 2013 17:01

Re: Einordnung des Bandes in die Zeitachse

Beitrag: # 50789Beitrag bjrn
20. Dezember 2015 13:34

Wenn man jetzt mal annimmt, dass alle acht Bücher zusammen veröffentlicht wurden, also auch das von einem Offizier und Freund Cäsars geschriebene achte Buch, das anscheinend noch auf Ereignisse des Jahres 50 v. Chr. eingeht, müsste der Band etwa im (Spät-)sommer des Jahres 50 v. Chr. spielen. Ob die Annahme, dass Band 8 vom Gallischen Krieg gleichzeitig mit Cäsars Bänden herauskam, historisch sinnvoll ist, kann ich nicht beurteilen, aber für die zeitliche Einordnung der Asterix-Bände hat diese Ansicht Vorteile. So kann man nämlich in diesem Fall auf die Inkonsistenz in Sachen Idefix verzichten, die Erik schon angeschnitten hat, was bei einer Einordnung ins Jahr 51 v. Chr. problematisch wäre.
So, wenn man sich das Jahr 50 v. Chr. anschaut, das ja eigentlich schon ziemlich voll ist, würde ich den Band am ehesten noch zwischen der Schweizreise und der Trabantenstadt ansiedeln. Dass sich das Abenteuer mit der Trabantenstadt überscheidet, ist für mich eher weniger sinnvoll. Von daher würde ich Asterix bei den Schweizern (und alles, was davorkommt) etwas vorverlegen und die Trabantenstadt ein bisschen nach hinten, sodass man zwei Wochen dazwischenpuzzlen kann.

Terraix
AsterIX Druid
Beiträge: 679
Registriert: 30. März 2013 18:48

Re: Einordnung des Bandes in die Zeitachse

Beitrag: # 50790Beitrag Terraix
20. Dezember 2015 13:55

bjrn hat geschrieben:zwischen der Schweizreise und der Trabantenstadt ansiedeln. Dass sich das Abenteuer mit der Trabantenstadt überscheidet, ist für mich eher weniger sinnvoll. Von daher würde ich Asterix bei den Schweizern (und alles, was davorkommt) etwas vorverlegen und die Trabantenstadt ein bisschen nach hinten, sodass man zwei Wochen dazwischenpuzzlen kann.
Das Problem ist nun aber, dass in Cäsars unterschlagenem Kapitel auf die Trabantenstadt eingegangen wird.

Siehe Seite 13, Bild 4.

Beste Grüße,
Terraix
Freund großzügiger Meerschweinchen

Benutzeravatar
Comedix
AsterIX Elder Council Member
Beiträge: 4959
Registriert: 20. November 2001 09:54
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Einordnung des Bandes in die Zeitachse

Beitrag: # 50791Beitrag Comedix
20. Dezember 2015 14:01

Mit einer Inkonsistenz müssen wir ohnehin leben, denn Cäsar führt ja auch Korsika auf und hier gibt es einen geschichtlichen Zusammenhang. Zu Beginn kommen als Gäste zum Jahrestag von Gergovia (also Anfang Juli) unter anderem auch Costy y Bravo und Pepe aus Spanien in das gallische Dorf, deshalb die zeitliche Abhängigkeit zum Album "Asterix in Spanien". Und der zeitliche Beginn des Abenteuers in Spanien wird durch die erfolgreiche Schlacht Caesars 45 v.Chr. bei Munda definiert. Demnach müssten - nach Asterix - die Schriften zum Gallischen Krieg 45 v. Chr. erschienen sein, denn die Schlacht bei Munda ist historisch fest definiert, während das Erscheinen der Schriften nicht eindeutig ist.

51 v.Chr. müssen wir ohnehin ausschließen, da die Abenteuer von Asterix sich nur in der Zeit zwischen 50 v.Chr. und dem Tod Cäsars 44 v.Chr. abgespielt haben können.

Gruß, Marco
Deutsches Asterix Archiv: http://www.comedix.de
Das Inoffizielle Asterix&Obelix-Lexikon als Buch

Benutzeravatar
Comedix
AsterIX Elder Council Member
Beiträge: 4959
Registriert: 20. November 2001 09:54
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Einordnung des Bandes in die Zeitachse

Beitrag: # 50797Beitrag Comedix
21. Dezember 2015 22:34

Als letzten Themenbereich habe ich nun die Zeitleiste mit den Informationen des neuen Bandes aktualisiert. Dafür musste ich auch die Seite mit den Inkonsistenzen ergänzen, geht hier ja auch nicht anders. Papyrus habe ich nun in den September 44 v. Chr. gelegt.
Deutsches Asterix Archiv: http://www.comedix.de
Das Inoffizielle Asterix&Obelix-Lexikon als Buch

Gesperrt