Asterix 37: Astérix et la Transitalique

Diskussionen zum 37. Asterix-Band, der am 19. Oktober 2017 erscheint.

Moderatoren: Carsten, Erik, Maulaf

Benutzeravatar
Erik
AsterIX Druid
Beiträge: 6842
Registriert: 8. August 2004 17:55
Wohnort: Deutschland

Re: Asterix 37: Astérix et la Transitalique

Beitrag: # 55307Beitrag Erik
9. April 2017 09:19

Hallo,
Terraix hat geschrieben:hat nicht mancheiner kritisiert, dass die Bände 36 und insbesondere 35 vergleichsweise handlungsarm seien? Wenn das Erzähltempo diesmal erhöht wird und mehr Action geboten wird, könnte dies durchaus auch an frühere Zeiten anknüpfen.
mal unabhängig von der Frage, ob "handlungsarm" auf meine Kritik an Bd. 35 und 36 nun zutrifft, halte ich es für eine gewagte These, dass ausgerechnet Action geeignet wäre, Handlungsarmut entgegenzuwirken. Ich bin auch gar nicht gegen Action-Szenen. Im Gegenteil, die gehören bei Asterix seit jeher dazu. Gerade das Temporeiche war auch immer ein Qualitätsmerkmal der Serie. Die Urwald-Wanderung in "Morgenland" gehört zu meinen Lieblingsszenen. Es muß nur alles sein Maß haben und die Action darf nicht zu sehr auf Kosten des Gehalts gehen. Das war aber eben z.B. der Fall, wenn in "Latraviata" Asterix über 2 Seiten völlig stoned durch die Gegend springt, sonst aber nichts passiert. Die Kombination von "mehr Action" und "an ein jüngeres Publikum gerichtet" lässt mich jedenfalls eher daran denken, als an ein paar wirklich gelungene "Action-Szenen" in früheren Bänden - die sich eben einzigartigerweise an nahezu alle Leserschichten richten konnten.

Das mag auch damit zusammenhängen, dass in den letzten Filmen - allen voran dem "Land der Göter" - diese Ausrichtung (Action und junges Publikum) bis zum Exzess betrieben wurde, wenn Obelix plötzlich senkrecht die Häuserwende heraufklettert oder Miraculix seinen Zaubertrank mit der Gießkanne zielgerecht in die Münder aller Gallier schüttet und vieles mehr. Ich habe schon die Sorge, dass das ein Zeitgeist ist und dass dem nun auch in den Comics in einem Maße nachgegeben werden könnte, der der Serie nicht gut tut.

Ich will aber im vorhinein wirklich nichts schlecht reden. Es muss ja auch nicht so kommen. Ich sage nur, dass mir diese Formulierungen in der Ankündigung im Figaro - wie sie im Comicforum wiedergegeben wurde - nicht behagen.

Gruß
Erik
"Alle sollt ihr noch sehen, daß ich habe recht!" (Erik der Blonde, Die große Überfahrt, S. 5)

Raytheman
AsterIX Village Guard
Beiträge: 80
Registriert: 17. Dezember 2016 22:18
Wohnort: Zwaag, holland

Re: Asterix 37: Astérix et la Transitalique

Beitrag: # 55313Beitrag Raytheman
12. April 2017 09:54

könnte der Fall sein, dass das neue Album eine politische Nachricht in sich hat, wo Asterix und Obelix sich für die große Zahl von Flüchtlingen die Italien erreichen stark machen? Und dabei gegen Cesar (populistische Parteien/Pegida) kampfen?

Benutzeravatar
Comedix
AsterIX Elder Council Member
Beiträge: 4955
Registriert: 20. November 2001 09:54
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Asterix 37: Astérix et la Transitalique

Beitrag: # 55314Beitrag Comedix
12. April 2017 11:39

Hallo,

so deutlich wird das sicher nicht ausfallen, dazu ist Asterix zu unpolitisch. Aber ich kann mir vorstellen, dass es einen augenzwinkernden Hinweis auf das friedliche Miteinander gibt und dass man Menschen in Not helfen muss.

Auf der letzten Seite des Abenteuers "Streit um Asterix" bezeichnet Miraculix die Dorfbewohner als Großmäuler, Windbeutel und Neunmalkluge, meint aber, dass man sie einfach gerne haben müsse, weil sie eben deshalb so menschlich seien. Obelix' Kommentar dazu: "Die spinnen, die Menschlichen!".

Gruß, Marco
Deutsches Asterix Archiv: http://www.comedix.de
Das Inoffizielle Asterix&Obelix-Lexikon als Buch

Benutzeravatar
Tennisplatzis
AsterIX Newborn Villager
Beiträge: 16
Registriert: 17. Mai 2016 16:43

Re: Asterix 37: Astérix et la Transitalique

Beitrag: # 55351Beitrag Tennisplatzis
18. April 2017 14:50

Raytheman hat geschrieben:könnte der Fall sein, dass das neue Album eine politische Nachricht in sich hat, wo Asterix und Obelix sich für die große Zahl von Flüchtlingen die Italien erreichen stark machen? Und dabei gegen Cesar (populistische Parteien/Pegida) kampfen?
Wenn der neue Asterix eine politische Botschaft enthält, könnte es auch eine Anspielung auf die derzeitigen Spaltungstendenzen in der EU und der Welt sein: Die Briten wollen die EU verlassen, die USA unter Trump schotten sich auch zunehmend ab, Rechtspopulisten in anderen Ländern Europas schlagen ebenfalls nationalistische und separatistische Töne an. Wenn Ferri/Conrad clever sind, könnten sie das vereinigte Italien deshalb auch als Metapher für die EU und die Widerstandskämpfer als Karikatur der Rechtspopulisten verwenden.

Terraix
AsterIX Druid
Beiträge: 679
Registriert: 30. März 2013 18:48

Re: Asterix 37: Astérix et la Transitalique

Beitrag: # 55354Beitrag Terraix
20. April 2017 08:53

Ein kleines Detail am Rande: der Wegweiser im Hintergrund weist auf Rom hin, welches unabhängig von der eingeschlagenen Richtung erreicht wird - tja, es führen eben alle Wege nach Rom ;-)

Siehe rechte Bildhälfte hinten: http://asterix37.com/de/
Freund großzügiger Meerschweinchen

Benutzeravatar
Troubadix
AsterIX Village Elder
Beiträge: 311
Registriert: 11. Mai 2014 17:27

Re: Asterix 37: Astérix et la Transitalique

Beitrag: # 55355Beitrag Troubadix
21. April 2017 13:44

Tennisplatzis hat geschrieben:
Raytheman hat geschrieben:könnte der Fall sein, dass das neue Album eine politische Nachricht in sich hat, wo Asterix und Obelix sich für die große Zahl von Flüchtlingen die Italien erreichen stark machen? Und dabei gegen Cesar (populistische Parteien/Pegida) kampfen?
Wenn der neue Asterix eine politische Botschaft enthält, könnte es auch eine Anspielung auf die derzeitigen Spaltungstendenzen in der EU und der Welt sein: Die Briten wollen die EU verlassen, die USA unter Trump schotten sich auch zunehmend ab, Rechtspopulisten in anderen Ländern Europas schlagen ebenfalls nationalistische und separatistische Töne an. Wenn Ferri/Conrad clever sind, könnten sie das vereinigte Italien deshalb auch als Metapher für die EU und die Widerstandskämpfer als Karikatur der Rechtspopulisten verwenden.
Ich hoffe nicht. Damit wäre ich zwar politisch auf ihrer Seite, aber ich finde, dass, trotz des satirischen und auf aktuelle Geschehnisse bezogenen Humors von Asterix sollten die Botschaften nie zu eindeutig sein. Das wäre plump und würde die Reihe gewissermaßen instrumentalisieren. Gerade vielfache Anwendbarkeit und Interpretationsspielraum sind für mich ein Kennzeichen guter, zeitloser Satire.
Gar nichts erklärt man mir! Ich bin nur da, weil ich so dekorativ bin!

Benutzeravatar
Troubadix
AsterIX Village Elder
Beiträge: 311
Registriert: 11. Mai 2014 17:27

Re: Asterix 37: Astérix et la Transitalique

Beitrag: # 55356Beitrag Troubadix
21. April 2017 13:46

Terraix hat geschrieben:Ein kleines Detail am Rande: der Wegweiser im Hintergrund weist auf Rom hin, welches unabhängig von der eingeschlagenen Richtung erreicht wird - tja, es führen eben alle Wege nach Rom ;-)
Danke für die Entdeckung! Ein gelungener Gag - ich lehne mich jetzt mal etwas aus dem Fenster und behaupte, dass er Goscinny stolz machen würde.
Gar nichts erklärt man mir! Ich bin nur da, weil ich so dekorativ bin!

Benutzeravatar
WeissNix
AsterIX Bard
Beiträge: 671
Registriert: 28. April 2016 22:20

Re: Asterix 37: Astérix et la Transitalique

Beitrag: # 55357Beitrag WeissNix
21. April 2017 14:59

Troubadix hat geschrieben:Ein gelungener Gag - ich lehne mich jetzt mal etwas aus dem Fenster und behaupte, dass er Goscinny stolz machen würde.
Ich mag mich irren, aber ich meine, bereits in einem der Goscinny-Bände hätte es diesen Gag bereits irgendwo in ähnlicher Form gegeben; allerdings könnte ich jetzt nicht sagen, wo genau...
bis repetita non placent!

Terraix
AsterIX Druid
Beiträge: 679
Registriert: 30. März 2013 18:48

Re: Asterix 37: Astérix et la Transitalique

Beitrag: # 55358Beitrag Terraix
21. April 2017 15:49

Troubadix hat geschrieben: Danke für die Entdeckung! Ein gelungener Gag
Sehr gerne :-)
WeissNix hat geschrieben: Ich mag mich irren, aber ich meine, bereits in einem der Goscinny-Bände hätte es diesen Gag bereits irgendwo in ähnlicher Form gegeben; allerdings könnte ich jetzt nicht sagen, wo genau...
In "Gladiator" z. B., wo Asterix und Obelix am Strand die Daumen rausstrecken, um von einem Schiff mitgenommen zu werden. Und in einem Uderzo-Band ebenfalls: in "Morgenland" behauptet der Legionär Ladenschlus, dass alle Wege nach Rom führten.
Freund großzügiger Meerschweinchen

Benutzeravatar
WeissNix
AsterIX Bard
Beiträge: 671
Registriert: 28. April 2016 22:20

Re: Asterix 37: Astérix et la Transitalique

Beitrag: # 55359Beitrag WeissNix
21. April 2017 17:00

Terraix hat geschrieben: In "Gladiator" z. B., wo Asterix und Obelix am Strand die Daumen rausstrecken, um von einem Schiff mitgenommen zu werden.
Genau das meinte ich; vielen Dank für die Demenz-Bremse ;-)
bis repetita non placent!

Terraix
AsterIX Druid
Beiträge: 679
Registriert: 30. März 2013 18:48

Re: Asterix 37: Astérix et la Transitalique

Beitrag: # 55363Beitrag Terraix
23. April 2017 09:52

WeissNix hat geschrieben: Genau das meinte ich; vielen Dank für die Demenz-Bremse ;-)
Gern geschehen :-)
Freund großzügiger Meerschweinchen

Benutzeravatar
Andy-67
AsterIX Druid
Beiträge: 961
Registriert: 3. November 2015 16:53
Wohnort: Idar-Oberstein

Re: Asterix 37: Astérix et la Transitalique

Beitrag: # 55379Beitrag Andy-67
25. April 2017 10:58

In der heutigen Ausgabe der Bild ist ein Artikel zum 90.Geburtstag von Uderzo.
Darin schreiben Sie auch das unsere Helden im neuen Band an einem Wagen Rennen über die Halbinsel teil nehmen werden
Gruß, Andreas

:hammer:

Nein, du wirst nicht singen

Antworten