Auflage: 5 Millionen

Diskussionen zum 37. Asterix-Band, der am 19. Oktober 2017 erscheint.

Moderatoren: Carsten, Erik, Maulaf

Benutzeravatar
Comedix
AsterIX Elder Council Member
Beiträge: 4929
Registriert: 20. November 2001 09:54
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Auflage: 5 Millionen

Beitrag: # 56075Beitrag Comedix
22. Juli 2017 08:00

Hallo,

diese englischsprachige Website berichtet, dass der neue Asterix mit einer Auflage von 5 Millionen Exemplaren startet. Jeweils 2 Millionen für Deutschland und Frankreich und 1 Million auf den Rest des Kontinents.

Quelle

Gruß, Marco
Deutsches Asterix Archiv: http://www.comedix.de
Das Inoffizielle Asterix&Obelix-Lexikon als Buch

Terraix
AsterIX Druid
Beiträge: 671
Registriert: 30. März 2013 18:48

Re: Auflage: 5 Millionen

Beitrag: # 56076Beitrag Terraix
22. Juli 2017 09:42

Hallo,

es erstaunt mich immer wieder, dass all die anderen Sprachen nur 20 % der Startauflage ausmachen.

Außerdem bemerkenswert finde ich die schon von Forenmitglied Jochgem im englischsprachigen Teil des Forums erwähnte Namensänderenung der Englischen Ausgabe:

von "Asterix and the Race through Italy" zu "Asterix and the Chariot Race". Ob wohl die erste Version des Titels zu lang war?

Beste Grüße,
Terraix
Freund großzügiger Meerschweinchen

Benutzeravatar
itasca64
AsterIX Village Guard
Beiträge: 88
Registriert: 12. Oktober 2015 16:54
Wohnort: Germania inferior

Re: Auflage: 5 Millionen

Beitrag: # 56149Beitrag itasca64
31. Juli 2017 14:12

Hallo,

"Asterix und das Wagenrennen" quasi - mmh, klingt etwas beliebig und hat meiner Ansicht nach nichts mehr mit dem Originaltitel bzw. mit insbesondere Italien zu tun. Aber das ist Sache der Briten.
"Rauchwurscht aus dem Avernerland. Koschtet Rauchwurscht aus dem Avernerland!"
(Händler mit Bauchladen vor dem Circus Maximus in Rom, Asterix als Gladiator, S. 38)

Christian
AsterIX Established Villager
Beiträge: 122
Registriert: 9. November 2001 23:33

Re: Auflage: 5 Millionen

Beitrag: # 56150Beitrag Christian
31. Juli 2017 14:35

itasca64 hat geschrieben:Hallo,
"Asterix und das Wagenrennen" quasi - mmh, klingt etwas beliebig [...]. Aber das ist Sache der Briten.
Der Titel liegt ganz in der Tradition der englischsprachigen "Kinderbuchtitel" der späteren Bände: Asterix und das Bankett/der Zauberteppich/die Schauspielerin/die Geheimwaffe/...

Benutzeravatar
WeissNix
AsterIX Bard
Beiträge: 642
Registriert: 28. April 2016 22:20

Re: Auflage: 5 Millionen

Beitrag: # 56151Beitrag WeissNix
31. Juli 2017 14:59

Terraix hat geschrieben: es erstaunt mich immer wieder, dass all die anderen Sprachen nur 20 % der Startauflage ausmachen.
Nach allem, was ich weiss, ist auch ausser der deutschen kaum eine andere Übersetzung so gut darin, die Sprachspiele des Originals rüberzubringen. Frau Penndorf hat da ganz sicher den Grundstein für den großen Erfolg in Deutschland gelegt und einen Massstab gesetzt, von dem die Reihe immer noch zehrt. Wenn auch mit Herrn Jöken inzwischen ein ähnliches Niveau erreicht sein dürfte, so gab es zwischendurch doch Bände, deren deutsche Fassung einem die Haare zu Berge stehen lassen wollten.
bis repetita non placent!

Christian
AsterIX Established Villager
Beiträge: 122
Registriert: 9. November 2001 23:33

Re: Auflage: 5 Millionen

Beitrag: # 56153Beitrag Christian
31. Juli 2017 17:55

Terraix hat geschrieben:es erstaunt mich immer wieder, dass all die anderen Sprachen nur 20 % der Startauflage ausmachen.
Ja. Selbst in Spanien, einem Land mit langer Asterixtradition, betrug die Gesamtauflage über fünf(!) Sprachen beim letzten Album wohl weniger als 200.000 Exemplare:
El Mundo (Quelle: http://www.elmundo.es/cultura/2015/10/12/561bca7946163f7b1d8b4591.html) hat geschrieben:A España llegarán 160.000 ejemplares en castellano, 25.000 ejemplares en catalán, 4.000 ejemplares en euskera, 3.000 en gallego y 1.500 en asturiano.

Benutzeravatar
WeissNix
AsterIX Bard
Beiträge: 642
Registriert: 28. April 2016 22:20

Re: Auflage: 5 Millionen

Beitrag: # 56155Beitrag WeissNix
1. August 2017 00:13

Christian hat geschrieben: Ja. Selbst in Spanien, einem Land mit langer Asterixtradition, betrug die Gesamtauflage über fünf(!) Sprachen beim letzten Album wohl weniger als 200.000 Exemplare:
Vielleicht wäre es für die Qualität der Übersetzung besser, man steckte die Ressourcen nur in eine einzige.

Die hiesigen Mundartbände sind ja im Prinzip auch völlig überflüssig - jedenfalls in der inzwischen entstandenen Fülle. Anfangs empfand ich diese Bände ja noch als eine witzige Geschenkidee, aber dafür hätte ein Band pro Dialekt gereicht. Inzwischen nehme ich die schon lange nicht mehr wahr.
bis repetita non placent!

Christian
AsterIX Established Villager
Beiträge: 122
Registriert: 9. November 2001 23:33

Re: Auflage: 5 Millionen

Beitrag: # 56156Beitrag Christian
1. August 2017 08:12

WeissNix hat geschrieben:
Christian hat geschrieben: Ja. Selbst in Spanien, einem Land mit langer Asterixtradition, betrug die Gesamtauflage über fünf(!) Sprachen beim letzten Album wohl weniger als 200.000 Exemplare:
Vielleicht wäre es für die Qualität der Übersetzung besser, man steckte die Ressourcen nur in eine einzige.
Sind diese Übersetzungen schlecht? Und sollte der baskische Übersetzer zur besseren Ressourcennutzung bei der spanischen Übersetzung mitpfuschen?
WeissNix hat geschrieben: Die hiesigen Mundartbände sind ja im Prinzip auch völlig überflüssig

:?: :?: :?: ... bei den aufgeführten Sprachen handelt es sich ja eher nicht um Mundarten, vom Asturischen vielleicht abgesehen (aber das macht bei der Auflage ja auch den Braten nicht fett). Baskisch, Katalanisch und Galicisch sind ausgewachsene Sprachen, Amtssprachen auch, und im Übrigen mit eigener Asterixausgabe seit den 60ern bzw. 70ern - bei den ersten beiden mit allen 37 Bänden.
Zuletzt geändert von Christian am 1. August 2017 08:59, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Comedix
AsterIX Elder Council Member
Beiträge: 4929
Registriert: 20. November 2001 09:54
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Auflage: 5 Millionen

Beitrag: # 56157Beitrag Comedix
1. August 2017 08:12

WeissNix hat geschrieben:Die hiesigen Mundartbände sind ja im Prinzip auch völlig überflüssig - jedenfalls in der inzwischen entstandenen Fülle.
Offensichtlich nicht. Der Verlag würde sie nicht produzieren, wenn es keine Nachfrage gäbe. Also gibt es wohl Menschen, die sich darauf freuen. Es soll ja auch Leute geben, die aus dem gleichen Grund RTL2 schauen.

Gruß, Marco
Deutsches Asterix Archiv: http://www.comedix.de
Das Inoffizielle Asterix&Obelix-Lexikon als Buch

Benutzeravatar
WeissNix
AsterIX Bard
Beiträge: 642
Registriert: 28. April 2016 22:20

Re: Auflage: 5 Millionen

Beitrag: # 56158Beitrag WeissNix
1. August 2017 13:29

Christian hat geschrieben: Sind diese Übersetzungen schlecht? Und sollte der baskische Übersetzer zur besseren Ressourcennutzung bei der spanischen Übersetzung mitpfuschen?
Keine Ahnung, da ich keine dieser fünf Sprachen beherrsche. Da aber allenthalben kolportiert wird, dass die deutsche die mit Abstand beste Übersetzung ist, muss man unterstellen, dass es besser ginge. Und eine Übersetzung wird idR umso besser, je besser der Übersetzer ist und je mehr Zeit man ihm für die Übersetzung lässt. Beides ist mit Geld zu erkaufen, und da das Budget ja offenbar auf fünf Übersetzungen aufgeteilt wird, ginge das sicher besser, zumal es in ganz Spanien nur eine gemeinsame Amtssprache gibt!
Comedix hat geschrieben: Offensichtlich nicht. Der Verlag würde sie nicht produzieren, wenn es keine Nachfrage gäbe. Also gibt es wohl Menschen, die sich darauf freuen. Es soll ja auch Leute geben, die aus dem gleichen Grund RTL2 schauen.
Das überflüssig bezog sich auf den qualitativen Aspekt; dass ausgerechnet dieser Verlag natürlich keine Gelegenheit auslässt, den Sammlern, die wirklich alles haben müssen, das Geld aus der Tasche zu ziehen, sollte inzwischen zum Allgemeinwissen gehören.

Und ich schrieb ja, dass die Mundartbände sicher eine gute Geschenkidee für solche Menschen sind, die eh schon alles haben - aber so ein Geschenk wiederholt man idR nicht, so dass ich weiterhin davon überzeugt bin, dass ein Band pro Dialekt im Prinzip gereicht hätte.

P.S.: Echt, Du kennst Leute, die RTL2 schauen?
bis repetita non placent!

Christian
AsterIX Established Villager
Beiträge: 122
Registriert: 9. November 2001 23:33

Re: Auflage: 5 Millionen

Beitrag: # 56159Beitrag Christian
1. August 2017 14:39

WeissNix hat geschrieben:
Christian hat geschrieben: Sind diese Übersetzungen schlecht? Und sollte der baskische Übersetzer zur besseren Ressourcennutzung bei der spanischen Übersetzung mitpfuschen?
Keine Ahnung, da ich keine dieser fünf Sprachen beherrsche. Da aber allenthalben kolportiert wird, dass die deutsche die mit Abstand beste Übersetzung ist, muss man unterstellen, dass es besser ginge. Und eine Übersetzung wird idR umso besser, je besser der Übersetzer ist und je mehr Zeit man ihm für die Übersetzung lässt. Beides ist mit Geld zu erkaufen, und da das Budget ja offenbar auf fünf Übersetzungen aufgeteilt wird, ginge das sicher besser, zumal es in ganz Spanien nur eine gemeinsame Amtssprache gibt!
Das wäre ja wirklich eine interessante Sache, festzustellen, wer den besten Übersetzungsjob gemacht hat. Dass Frau Penndorf eine sehr ordentliche Arbeit geliefert hat, ist wohl Konsens. Aber ob sie die beste - und das auch noch mit Abstand - Übersetzung hingelegt hat, das wird man wohl nie erfahren. Wer soll es herausfinden? Und wer kolportiert das eigentlich und allenthalben?

Zu Spanien: da muss man mal die Menschen dort fragen, in welcher Sprache sie Asterix lesen möchten. Vielleicht sind die teilweise ja gar nicht so scharf auf die Lektüre in der Sprache der "Besatzer". Ein Markt, der eine gewisse Auflage genehmigt (um wieder zum Thema zurückzukehren), scheint jedenfalls da zu sein - und finanzielle Mittel für die Übersetzungen auch, so wie die damit rumaasen. Einige Hefte haben die Basken, Galicier und Katalanen über die Jahrzehnte üppige drei mal übersetzt! Die haben aber wohl kapiert, dass sie an die Penndorf noch nicht ranreichen (und Übung macht ja auch Meister). An den Spaniern ist es bisher vorbeigegangen ;)

Benutzeravatar
WeissNix
AsterIX Bard
Beiträge: 642
Registriert: 28. April 2016 22:20

Re: Auflage: 5 Millionen

Beitrag: # 56160Beitrag WeissNix
1. August 2017 16:57

Christian hat geschrieben: Das wäre ja wirklich eine interessante Sache, festzustellen, wer den besten Übersetzungsjob gemacht hat. Dass Frau Penndorf eine sehr ordentliche Arbeit geliefert hat, ist wohl Konsens. Aber ob sie die beste - und das auch noch mit Abstand - Übersetzung hingelegt hat, das wird man wohl nie erfahren.
...
Die haben aber wohl kapiert, dass sie an die Penndorf noch nicht ranreichen (und Übung macht ja auch Meister)
Was nun? :-D

Zur Qualität der deutschen Übersetzung: Man stößt halt immer wieder auf diese Aussage; im übrigen kommt es sicher nicht von ungefähr, dass die Serie "Asterix" in Deutschland eben nach dem Ursprungsland Frankreich mit Abstand die höchsten Aufflagen erzielt. Vielleicht ist die rätoromanische Übersetzung ja noch besser und hat nur deshalb eine kleine Auflage, weil die Sprache heute kaum noch jemand spricht. Oder die mongolische, nur weiss dort sicher kaum einer, wo Gallien lag - aber immerhin inoffiziell wohl von ausserordentlichen Liebhabern übersetzt. Das glaub ich aber nicht wirklich.
bis repetita non placent!

Christian
AsterIX Established Villager
Beiträge: 122
Registriert: 9. November 2001 23:33

Re: Auflage: 5 Millionen

Beitrag: # 56161Beitrag Christian
2. August 2017 14:28

WeissNix hat geschrieben:
Christian hat geschrieben: Das wäre ja wirklich eine interessante Sache, festzustellen, wer den besten Übersetzungsjob gemacht hat. Dass Frau Penndorf eine sehr ordentliche Arbeit geliefert hat, ist wohl Konsens. Aber ob sie die beste - und das auch noch mit Abstand - Übersetzung hingelegt hat, das wird man wohl nie erfahren.
...
Die haben aber wohl kapiert, dass sie an die Penndorf noch nicht ranreichen (und Übung macht ja auch Meister)
Was nun? :-D

Zur Qualität der deutschen Übersetzung: Man stößt halt immer wieder auf diese Aussage; im übrigen kommt es sicher nicht von ungefähr, dass die Serie "Asterix" in Deutschland eben nach dem Ursprungsland Frankreich mit Abstand die höchsten Aufflagen erzielt. Vielleicht ist die rätoromanische Übersetzung ja noch besser und hat nur deshalb eine kleine Auflage, weil die Sprache heute kaum noch jemand spricht. Oder die mongolische, nur weiss dort sicher kaum einer, wo Gallien lag - aber immerhin inoffiziell wohl von ausserordentlichen Liebhabern übersetzt.
Genau. Sonst nix weiter.

Benutzeravatar
Aktuar
AsterIX Bard
Beiträge: 662
Registriert: 14. November 2001 18:48

Re: Auflage: 5 Millionen

Beitrag: # 56165Beitrag Aktuar
4. August 2017 12:48

Nebenbei: Catalan ist die Amts- und Umgangssprache in Katalonien, das derzeit versucht, von Spanien unabhängig zu werden. In Katalonien eine kastilianischen (spanischen) Asterix-Band anzubieten entspricht etwa einem deutschen Band in den Niederlanden. Das Verhältnis zwischen den Gebieten ist ähnlich problembeladen ... Wenn man möchte, das Kinder in Katalonien Asterix lesen, muss er in der Muttersprache sein.

Benutzeravatar
WeissNix
AsterIX Bard
Beiträge: 642
Registriert: 28. April 2016 22:20

Re: Auflage: 5 Millionen

Beitrag: # 56166Beitrag WeissNix
4. August 2017 13:37

Aktuar hat geschrieben:In Katalonien eine kastilianischen (spanischen) Asterix-Band anzubieten entspricht etwa einem deutschen Band in den Niederlanden.
In den Grenzen von 1941, oder was?
Das kann man nun wirklich nicht vergleichen. Die Niederlande gehörten übrigens niemals zu Deutschland - allerdings früher mal zu Spanien!
Im übrigen ist Catalan nicht die einzige Amtssprache in Katalonien, auch diesbezüglich hinkt der Vergleich.
bis repetita non placent!

Antworten