Quizfrage MLXVIII

Quizfragen von Mitgliedern des Asterix-Forums.

Moderator: Terraix

Gesperrt
Terraix
AsterIX Druid
Beiträge: 805
Registriert: 30. März 2013 18:48

Quizfrage MLXVIII

Beitrag: # 59096Beitrag Terraix
26. Juli 2018 21:38

Wo begegnen wir einem Gladiator, der dem Namen nach ein Brite sein könnte? Ob der Name, mit dem er tituliert wird, sein echter Name ist, ist allerdings nicht eindeutig feststellbar. Sein Gesicht ist zudem verborgen.
Freund großzügiger Meerschweinchen

Terraix
AsterIX Druid
Beiträge: 805
Registriert: 30. März 2013 18:48

Re: Quizfrage MLXVIII

Beitrag: # 59129Beitrag Terraix
31. Juli 2018 09:56

Ok, es wird wohl ein Tipp fällig: die Figur findet sich noch in einem der Bände vor der offiziellen Einführung von Briten in die Asterix-Welt.
Freund großzügiger Meerschweinchen

Latürnich
AsterIX Villager
Beiträge: 59
Registriert: 18. Oktober 2013 21:23

Re: Quizfrage MLXVIII

Beitrag: # 59167Beitrag Latürnich
3. August 2018 00:06

Ich nehme mal an, Du meinst den "Kraftmax", gegen den man auf der Kirmes in "Kampf der Häuptlinge" (S. 38 letztes Bild) antreten könnte. Da hätte ich persönlich - trotz der typischen Endung -ax - ja eigentlich nicht an einen Briten gedacht. Fünfuhrtee und Gladiator passt einfach nicht zusammen ;-)

Terraix
AsterIX Druid
Beiträge: 805
Registriert: 30. März 2013 18:48

Re: Quizfrage MLXVIII

Beitrag: # 59170Beitrag Terraix
3. August 2018 09:49

Hallo Latürnich,
genau den meine ich :cervisia: Wahrscheinlich war die Figur auch nicht als Brite angelegt; aber im Nachhinein passt die Namensendung "-ax" eben :-) Wobei diese vermutlich erst bei der Entstehung des Bandes "Asterix bei den Briten" als britisches Suffix definiert wurde. Vielleicht könnte eine Gladiatoren-Laufbahn für einen Briten in Frage kommen, wenn er zuvor Rugby-Spieler gewesen ist.

Wie dem auch sei, du bist dran mit der nächsten Frage :-)

Ein schönes Wochenende wünscht
Terraix
Freund großzügiger Meerschweinchen

Benutzeravatar
Metusalix
AsterIX Village Elder
Beiträge: 311
Registriert: 19. April 2014 19:56

Re: Quizfrage MLXVIII

Beitrag: # 59173Beitrag Metusalix
3. August 2018 12:23

Terraix hat geschrieben:
3. August 2018 09:49
(...) Wahrscheinlich war die Figur auch nicht als Brite angelegt; aber im Nachhinein passt die Namensendung "-ax" eben :-) Wobei diese vermutlich erst bei der Entstehung des Bandes "Asterix bei den Briten" als britisches Suffix definiert wurde. (...)
Wobei die Briten dann ja sehr uneinheitlich wurden: Sebigbos (hatte vielleicht griechischen Migrationshintergrund, wie man heute auf neudeutsch sagen würde), O´Fünfuhrteefix könnte aus Gallien eingewandert sein und seinen Namen noch nicht angepasst haben (es gibt weitere Briten mit -ix).
Ich weiß nicht warum, aber das hat mich am Briten-Band immer schon gestört, dass da nicht konsequenter die Endungen waren. Bei anderen Völkern ist es auch nicht immer konsequent eine Endung, aber bei denen ist es mir nie so aufgefallen und/oder als störend empfunden worden. Keine Ahnung, warum.
Ich habe nichts gegen Fremde. Einige meiner besten Freunde sind Fremde. Aber diese Fremden, die sind nicht von hier!

Benutzeravatar
WeissNix
AsterIX Bard
Beiträge: 836
Registriert: 28. April 2016 22:20

Re: Quizfrage MLXVIII

Beitrag: # 59177Beitrag WeissNix
3. August 2018 15:35

Metusalix hat geschrieben:
3. August 2018 12:23
Wobei die Briten dann ja sehr uneinheitlich wurden: Sebigbos (hatte vielleicht griechischen Migrationshintergrund, wie man heute auf neudeutsch sagen würde), O´Fünfuhrteefix könnte aus Gallien eingewandert sein und seinen Namen noch nicht angepasst haben (es gibt weitere Briten mit -ix).
Die britischen Inseln mussten ja schon oft in der Geschichte als Einwanderungsland herhalten: Die Angelsachsen sind ja auch nur eingewanderte Angeln und Sachsen; neulich erst hat die diesbezügliche Beliebtheit der Insel letztlich zum Brexit geführt ;-)
bis repetita non placent!

Terraix
AsterIX Druid
Beiträge: 805
Registriert: 30. März 2013 18:48

Re: Quizfrage MLXVIII

Beitrag: # 59180Beitrag Terraix
3. August 2018 17:27

Metusalix hat geschrieben:
3. August 2018 12:23
Wobei die Briten dann ja sehr uneinheitlich wurden: Sebigbos (hatte vielleicht griechischen Migrationshintergrund, wie man heute auf neudeutsch sagen würde), O´Fünfuhrteefix könnte aus Gallien eingewandert sein und seinen Namen noch nicht angepasst haben (es gibt weitere Briten mit -ix)
Zu O´Fünfuhrteefix gibt es eine andere Erklärung: er stammt vermutlich aus Irland (Hibernia). Im Textkasten (Band 8, Seite 7, Bild 2) heißt es "Es sind Männer aus allen Teilen Britanniens, die die Freiheitsliebe zusammengeführt hat. Darunter auch Hiberner und Kaledonier...". Wenn dem so sein sollte, wäre seine Solidarität erstaunlich, hatten die Römer doch zunächst einmal die Eroberung Britanniens zum Ziel und nicht Irlands. Soweit mir bekannt ist, haben die Römer zwar Expeditionen nach Irland entsandt, doch letztendlich von einem Eroberungsversuch abgesehen, weil sich dieser wirtschaftlich nicht gelohnt hätte.

Mac Teefürzweifix wird ein Kaledonier sein (aber kein Pikte, da nicht bemalt). Die Namensendung von Sebigbos fand ich allerdings auch schon immer unpassend. Aber das nennt man wohl "Insellösung" :-D
Freund großzügiger Meerschweinchen

Benutzeravatar
Iwan
AsterIX Druid
Beiträge: 1949
Registriert: 22. Juni 2002 09:01
Wohnort: Mellingen (Schweiz)
Kontaktdaten:

Re: Quizfrage MLXVIII

Beitrag: # 59182Beitrag Iwan
3. August 2018 18:07

Hallo zusammen
Für mich war die Namensendung von Sebigbos eigentlich immer zweitrangig, weil für mich der Gag mit dem Namen im Vordergrund stand. Gerade weil es eben Leute aus allen Teilen des Landes waren, brauchten sie einen Häuptling, der eben wirklich The big Boss sein sollte, nicht irgendein Anführer.
Gott sagte zum Stein: "Und du wirst Feuerwehrmann!" Der Stein sagte: "Nein, dazu bin ich nicht hart genug."

Gesperrt