Einleitung | Merkmale | Kaufberatung | alte Serien

Obelix mit Bücherstapel
Obelix mit Bücherstapel
Metallfigur von Pixi
Die Auswahl, in welche Serie schließlich die finanziellen Mittel investiert werden, ist nicht groß. Insgesamt kommen nur vier Serien in Frage, die nach deutlich unterscheidbaren Merkmalen die verschiedenen Ansprüche und Lesegewohnheiten wiederspiegelt. Die Ansprüche werden beispielsweise von der Qualität der Zeichnungen, einem Handlettering oder einem möglichst nah an der französischen Originalausgabe orientierten Ausgabe geprägt. Die Zeichnungen und Farben haben sich seit der deutschen Erstausgabe im Jahre 1968 mehrfach verändert.

In der Erstausgabe sind die Farben sehr kräftig und ohne Farbverläufe dargestellt. Durch die damaligen Druckvorlagen ist der feine Strich der Rohzeichnung schwer nachzuvollziehen. Mit der Jubiläumsausgabe im Jahre 1988 wurden ab diesem Zeitpunkt die Neuauflagen der Hard- und Softcoverausgaben mit einer neuen Kolorierung versehen. Während dieser Phase wurden auch die Texte deutlich überarbeitet. Die Auflage basiert auf einer inzwischen veränderten Kolorierung, die deutlich vom Original abweicht, die beispielweise deutlich auf der Landkarte Galliens oder den Haaren und Pflanzen der Zeichnung festzustellen ist.

Mit der Ultimativen Edition haben sich die Herausgeber wieder deutlich mehr am Original orientiert. Auch durch das größere Format und die Überarbeitung des Strichs sind die für diese Ausgaben überarbeiteten Konturen deutlich besser zu erkennen. Diese Kombination von Tradition und modernem Comic macht diese Ausgabe deshalb zu etwas Besonderem.

Die Zusammenfassung der Merkmale der aktuellen Serien:

Broschierte Ausgabe (Softcover) - Abbildung

Die broschierte Ausgabe in flexiblem Einband ist die preisgünstige und schnell zu beschaffende erste Alternative. In jedem Supermarkt und Bahnhofskiosk liegen diese Ausgaben zu etwa 6 Euro aus. Die Hefte kann man überall lesen, sie sind handlich und eignen sich auch um dem eigenen Nachwuchs das Asterix-Abenteuer näher zu bringen. Die Serie wird weitergeführt und ist nur in Sammelordnern sinnvoll aufzubewahren. Die Farben sind kräftig und die Texte in gut lesbarem Maschinensatz.

Gebundene Ausgabe (Hardcover) - Abbildung

Die gebundene Ausgabe kostet etwa doppelt so viel wie die broschierten Ausgaben, ist jedoch wertbeständiger und stabiler. Sie wird in Zukunft ebenso wie die Softcover weiter geführt.

Gesamtausgabe - Abbildung

Edel in blauem Kunstleder erschienen als Serie in den Jahren 2000, 2001 und 2006 (Band 12) im Ehapa-Verlag die Abenteuer des Galliers und seiner Freunde: die Asterix-Gesamtausgabe in 12 Bänden. Jeweils drei Einzelausgaben in der Reihenfolge der französischen Originalausgabe, selbstverständlich mit allen Titelseiten und einem editorischem Vorwort zu jeder Geschichte.

Die Gesamtausgabe wird angeblich weitergeführt, einzelne Bände sind vergriffen und deshalb in gebrauchtem Zustand teurer. Neue Ausgaben kosten wiederum etwa doppelt so viel wie die gebundenen Ausgaben, dafür enthalten Sie jeweils drei Geschichten. Diese Sammelserie bietet Hintergrundinformationen, Ankündigungen und Kurzgeschichten.

Ultimative Edition - Abbildung

In der EHAPA Comic Collection erschien von Januar 2007 bis Februar 2016 sukzessive eine nach Angaben des Verlages auf 3000 Exemplare limitierte Asterix-Edition im Großformat (26 x 36,6 cm), deren Rückenbild, welches sich über die gesamte Reihe erstreckt, eine Abbildung des Dorfes zeigt. Die Serie erhielt eine neue Kolorierung, die auch als Vorlage für die Neuauflage der regulären Hard- und Softcoveralben diente, und eine "Überarbeitung des Strichs". Das Lettering der Bände, die in der Originalreihenfolge erschienen sind, erhielt die gleiche Schrift wie die französischen Originalalben. Die Bände 1 bis 6 und 27 bis 32 warteten zudem mit einem redaktionellen Vorwort mit Kommentaren von Albert Uderzo auf, das auf die Eigenheiten des jeweiligen Abenteuers und seine Entstehungsgeschichte eingeht.

Die Serie, die ausschließlich die von Albert Uderzo gezeichneten Ausgaben enthält, beinhaltet nur die Bände 1 bis 34. Ebenso so teuer wie die Gesamtausgabe, aber sehr hochwertig. Teilweise werden die Ausgaben schon knapp. Wirklich im Wortsinne die ultimative Edition.




vorheriger Abschnitt: EinleitungAsterix auf Korsikanächster Abschnitt: Kaufberatung