...vorheriger Artikel nächster Artikel...

Startseite > Bibliothek > Hefte

Asterix in Spanien - Band XIV

Egmont Ehapa Verlag

Durchschnittliche Bewertung:
sehr gut (3.7)
Anzahl der Bewertungen: 3199

Erstauflage des Buches Astérix en Hispanie 1969 bei Dargaud als Band 14 der Reihe. Deutsche Erstauflage des Buches am 22. Februar 1973 (Angabe in MV Comix) mit Übersetzung aus dem Französischen von Gudrun Penndorf bei Ehapa (Abbildung ganz unten). Mit der Neuauflage im März 2013 hat der Band ein neues Titelbild (Abbildung ganz oben) und deutliche Überarbeitungen - eine neue Kolorierung und ein neues Lettering - erhalten. Diese Änderungen ziehen die Gestaltungselemente in die Serie nach, die seit 2006 bereits in die Ultimative Edition einfließen. Zuvor wurde 2002 mit einer Neuauflage das Titelbild geändert (Abbildung mitte).

Mit der Pilote-Ausgabe 498 vom 22.Mai 1969 startet die Geschichte auf der iberischen Halbinsel, die in Fortsetzungen bis zur Nummer 519 vom 16.Oktober 1969 läuft. Unter dem Deckmantel der Antike lassen Goscinny und Uderzo ihrer Phantasie freien Lauf, neuzeitliche Phänomene wie Wohnwagen-Tourismus, Fiesta, Flamenco und Stierkampf gehören dabei ebenso zum Erscheinungsbild wie die Konfrontation mit der Literatur in Form von Don Quichotte. Zum Vorabdruck in Deutschland erscheint die Geschichte im Jahr 1970 in der Zeitschrift MV-Comix in den Heften 8 bis 18. In textlich leicht modifizierter Form erscheint der Hardcoverband dann drei Jahre später bei Ehapa.

Der Inhalt: Perikles, genannt Pepe, wird von den Römern in Spanien als Geisel genommen und auf dem Weg in ein römisches Lager in Gallien von Asterix und Obelix gerettet. Nun machen sie sich auf den langen Weg zurück zum Heimatdorf des jungen Pepe, um seinem Vater Costa y Bravo gegen die Römer beizustehen...

Auch lesenswert:

Dieses Abenteuer erschien auch in ...
Asterix in Spanien