Playmobil Asterix Serie ab 2022

Allgemeine Themen, die etwas mit Asterix zu tun haben und Vorstellung aktueller Asterix-Hefte, -Filme und -Produkte.

Moderatoren: Erik, Maulaf

Taugenix
AsterIX Villager
Beiträge: 54
Registriert: 2. November 2022 19:13

Re: Playmobil Asterix Serie ab 2022

Beitrag: #Beitrag Taugenix »

Das sieht ja immer besser aus! Freue mich schon auf den Sommer 2023. Ein schweizer Anbieter nennt für das Verleihnix-Set bereits einen VK von knapp 70 Euro und Auslieferung Ende Juni 2023. Mal sehen, wohin die Preise bis dahin geklettert sind.
Benutzeravatar
Nullnullsix
AsterIX Bard
Beiträge: 1254
Registriert: 19. April 2014 19:56

Re: Playmobil Asterix Serie ab 2022

Beitrag: #Beitrag Nullnullsix »

Ich vermag mich der allgemeinen Begeisterung nicht anschließen: Playmo-Figuren haben ja keine Nasen. Bei den Galliern sind diese oft zwar sehr markant, hab sie aber bislang nicht vermisst. Jetzt aber mit der 'Ägypten-Erweiterung' stell ich eben doch fest, dass Caesars Zinken und -natürlich- Kleopatras sehr hübsche Nase von einer Bedeutung sind, der die Playmo-Figuren in keinster Weise gerecht werden... ;-)
Eigentlich hätte was passieren müssen, als ich auf den Knopf drückte!
Benutzeravatar
WeissNix
AsterIX Bard
Beiträge: 3626
Registriert: 28. April 2016 22:20

Re: Playmobil Asterix Serie ab 2022

Beitrag: #Beitrag WeissNix »

Nullnullsix hat geschrieben: 10. November 2022 09:53 Ich vermag mich der allgemeinen Begeisterung nicht anschließen: Playmo-Figuren haben ja keine Nasen...
Eine Idee für optionales Zubehör? :-D
bis repetita non placent!
Hören Sie mal, würde es Ihnen was ausmachen, wenn ich jetzt einfach aufgebe und verrückt werde? (Arthur Dent in "Per Anhalter durch die Galaxis" von Douglas Adams)
Benutzeravatar
Nullnullsix
AsterIX Bard
Beiträge: 1254
Registriert: 19. April 2014 19:56

Re: Playmobil Asterix Serie ab 2022

Beitrag: #Beitrag Nullnullsix »

Leider sind Produkt-Ideen nicht schützbar. Sonst würd ich jetzt mal meine Konto-Verbindung an Playmobil schicken, für entsprechendes Ideen-Honorar ;-) :-D
Eigentlich hätte was passieren müssen, als ich auf den Knopf drückte!
Taugenix
AsterIX Villager
Beiträge: 54
Registriert: 2. November 2022 19:13

Re: Playmobil Asterix Serie ab 2022

Beitrag: #Beitrag Taugenix »

Nullnullsix hat geschrieben: 10. November 2022 09:53 Ich vermag mich der allgemeinen Begeisterung nicht anschließen: Playmo-Figuren haben ja keine Nasen. Bei den Galliern sind diese oft zwar sehr markant, hab sie aber bislang nicht vermisst. Jetzt aber mit der 'Ägypten-Erweiterung' stell ich eben doch fest, dass Caesars Zinken und -natürlich- Kleopatras sehr hübsche Nase von einer Bedeutung sind, der die Playmo-Figuren in keinster Weise gerecht werden... ;-)
Genau das ist ein Knackpunkt. Albert Uderzo zeichnete eine ausgefeilte, subtile „Nasologie“. Gemütliche Charaktere tragen aubergineförmige Nasen, Bösewichte besitzen ihre eigenen typischen Gesichtserker. Trotz unterschiedlichen Körperbaus teilen sich Asterix und Obelix die gleiche Nase, in Form und Größe.

Das geht bei der Übertragung in die Playmobil-Formensprache zwangsläufig vollständig verloren. Übertragungen in andere Sprachen wirken sich ja schon beim Text der Comics stark aus. Den „wahren“ Asterix, mit originalem Wortwitz, Namensbedeutungen, Anspielungen und Dialekten können im Zweifel nur Franzosen und Frankophile voll auskosten.

Klickys sind traditionell nasenlos. Was als stilisierte Nachbildung echter Menschen mit kindlich großen Köpfen gut funktioniert, fällt bei der extremen „Anatomie“ von Comiccharakteren deutlich auf. Die Lizenz ist super, die Umsetzung aber an enge Grenzen geknüpft. Zwei "Ikonen" lassen sich kaum verschmelzen, ohne sich der jeweils anderen anzupassen. Playmobilfans wird es nicht stören. Allerdings hätten einige Charaktere aus dem vorhandenen Material optimaler umgesetzt werden können. Der kleine Caligula Minus erhielt einen Erwachsenkörper. Beim angekündeten Numerobis ist der Wiedererkennungseffekt besonders dürftig. Wegen des schlanken Kinderkörpers. Auf einen Erwachsenkopf hätte wenigstens das Pharaonenkopftuch aus dem ET-Fundus gepasst. Stattdessen erhalten der Chaos-Architekt und Obelix nun eine unförmige „Pistazienschale“.

Ginge es allein um Vorbildnähe, hätte Plastoy im direkten Vergleich die Nase vorn. Dafür sind es wiederum nur starre Einzelfiguren und keine flexiblen Spielwelten. Mich persönlich interessieren an der Playmobil-Serie eher die maßstäblich passenden Häuser und das Zubehör. Der abgebildete Idefix ist übrigens von Playmobil.

Playmo vs Plastoy1.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Hedonix
AsterIX Village Elder
Beiträge: 376
Registriert: 19. April 2020 19:13

Re: Playmobil Asterix Serie ab 2022

Beitrag: #Beitrag Hedonix »

Wenn man Playmobil auch bei der Asterix-Serie weiterhin vorrangig als Kinderspielzeug sieht, ist der Wiedererkennungswert auch ohne die besonderen Nasen hoch genug. Es ist im Grunde so, als wenn die Comics nun in einem anderen Zeichenstil gemacht würden (ein bisschen wie bei den LL-Hommagen). Für erwachsene Fans, gerade für solche, die ja sogar auf Abweichungen zwischen den verschiedenen Zeichnern oder Szenaristen achten, die die Reihe im Lauf der Zeit hatte, ist das Playmobil-Design hingegen ein beträchtlicher "Verstoß". Aber das lässt sich bei so einer Lizenz-Serie kaum vermeiden. Die Star-Wars-Figuren von Lego haben z.B. ja auch alle platte Gesichter, im Gegensatz zu den Schauspielern aus den Filmen ( :hinkelstein: aufs Gesicht?). Trotzdem gibt es offenbar genug erwachsene Sammler als auch genug spielende Kinder, die damit kein Problem haben - genug jedenfalls, um die Serie lange laufen zu lassen.
Ich für meinen Teil denke, dass die Playmobil-Sachen bei allen Gedanken, die sich Fans darüber machen, am Ende doch eher für Kinder gedacht sind, und darum meine ich, dass die fehlenden Nasen schon in Ordnung gehen. Wenn ich mir vorstelle, wie es wäre, wenn mein Kind-Ich diese Figuren im Geschäft gesehen hätte, dann wäre mein einziger Kritikpunkt, dass es viel mehr Legionäre zum Verkloppen braucht :legion:
Benutzeravatar
Nullnullsix
AsterIX Bard
Beiträge: 1254
Registriert: 19. April 2014 19:56

Re: Playmobil Asterix Serie ab 2022

Beitrag: #Beitrag Nullnullsix »

Hätte nicht erwartet, dass meine launige Randbemerkung soviel Reaktionen hervorruft. Offenbar nehmen da manche das ernster als von mir intendiert...
Eigentlich hätte was passieren müssen, als ich auf den Knopf drückte!
Benutzeravatar
WeissNix
AsterIX Bard
Beiträge: 3626
Registriert: 28. April 2016 22:20

Re: Playmobil Asterix Serie ab 2022

Beitrag: #Beitrag WeissNix »

Nullnullsix hat geschrieben: 11. November 2022 21:04 Hätte nicht erwartet, dass meine launige Randbemerkung soviel Reaktionen hervorruft. Offenbar nehmen da manche das ernster als von mir intendiert...
Ja, das Thema "Funny" nehmen hier einige sehr, sehr ernst... :-D :cervisia:
bis repetita non placent!
Hören Sie mal, würde es Ihnen was ausmachen, wenn ich jetzt einfach aufgebe und verrückt werde? (Arthur Dent in "Per Anhalter durch die Galaxis" von Douglas Adams)
Benutzeravatar
JOSO
AsterIX Established Villager
Beiträge: 163
Registriert: 13. Januar 2013 22:34
Wohnort: Baden-Baden

Re: Playmobil Asterix Serie ab 2022

Beitrag: #Beitrag JOSO »

Also ich hab auch verschiedene, nennen wir es Asterix Systeme.

Plastoy, die Figuren sind super schön und kommen dem Original, dem Comic sehr nahe dran, sind aber steif.

Toycloud/Play Asterix, nette Figuren, die Figuren sind innen hohl, die Häuser unbezahlbar, wenn man sie sieht.

Hachette, für mich das schönste Asterix System, das Dorf hat alles schön im Detail, leider kaum Spielmöglichkeiten, zum anschauen sehr nett.

Playmobil, sehr schön, die Häuser sind Top, die fehlenden Nasen, stören mich nicht, alle Figuren beweglich.

Playtive, ein netter Aufbau Spaß, da stören mich die vielen Noppen.

Sollte es doch noch mal eine andere Firma wagen, das Asterix Thema aufzunehmen, mit Dorfleben, Häusern, beweglichen Figuren und Zubehör, egal, in welchem Maßstab, werde ich mit Sicherheit da auch schwach werden.
Taugenix
AsterIX Villager
Beiträge: 54
Registriert: 2. November 2022 19:13

Re: Playmobil Asterix Serie ab 2022

Beitrag: #Beitrag Taugenix »

JOSO hat geschrieben: 11. November 2022 23:44 Also ich hab auch verschiedene, nennen wir es Asterix Systeme.
(...)
Sollte es doch noch mal eine andere Firma wagen, das Asterix Thema aufzunehmen, mit Dorfleben, Häusern, beweglichen Figuren und Zubehör, egal, in welchem Maßstab, werde ich mit Sicherheit da auch schwach werden.
Genau. Die Gallier und ihr Dorf sind zeitlos faszinierend, egal in welchem „System“ und Maßstab. Mein Taschengeld als Schüler ging für Kaugummis drauf, die ich eigentlich nicht mag. Allein wegen der vielen Figuren in den Tüten. Ein passendes Dorf haben wir damals kindlich-kreativ und mit Riesenspaß aus Karton gebaut. Mein persönlicher Traum wären die detaillierten Sammelheftfiguren im Klicky- oder Kaugummiformat.

Jedenfalls machen die Playmobilsets Laune. Unsere häusliche Weihnachtsbäckerei schiebt gerade einige knusprige Fimo-Wildschweine für die Plastoy- & Playmogallier in den Ofen. Gut, dass Verleihnix schon ab Werk mit einem breiten Fisch- und Krustentiersortiment ausgestattet wird.

Leider hat eine Spontansitzung bei Amnesix aufgedeckt, dass ich zu den 0,002 % der Leser gehöre, die an chronischem Vitamin H-Mangel leiden und humoristische Bemerkungen nicht wirklich als solche erkennen. Zumindest habe ich jetzt einen herrlich gelb-rot karierten Teint. Samt Verordnung des Psychoanalytik-Druiden, möglichst Julius‘ klassischem Ausspruch zu folgen: Veni, vidi, tacui. ;-)
Benutzeravatar
WeissNix
AsterIX Bard
Beiträge: 3626
Registriert: 28. April 2016 22:20

Re: Playmobil Asterix Serie ab 2022

Beitrag: #Beitrag WeissNix »

Taugenix hat geschrieben: 12. November 2022 12:36 Leider hat eine Spontansitzung bei Amnesix aufgedeckt, dass ich zu den 0,002 % der Leser gehöre, die an chronischem Vitamin H-Mangel leiden und humoristische Bemerkungen nicht wirklich als solche erkennen. Zumindest habe ich jetzt einen herrlich gelb-rot karierten Teint. Samt Verordnung des Psychoanalytik-Druiden, möglichst Julius‘ klassischem Ausspruch zu folgen: Veni, vidi, tacui. ;-)
Kleiner Tipp für alle Betroffenen:
So ein hintangestelltes Emoticon wie ;-) oder :-D ist in aller Regel bei der Einordnung nicht ganz so ernst gemeinter Bemerkungen auch bei entsprechendem Vitaminmangel hilfreich... :comedix:
bis repetita non placent!
Hören Sie mal, würde es Ihnen was ausmachen, wenn ich jetzt einfach aufgebe und verrückt werde? (Arthur Dent in "Per Anhalter durch die Galaxis" von Douglas Adams)
Benutzeravatar
Nullnullsix
AsterIX Bard
Beiträge: 1254
Registriert: 19. April 2014 19:56

Re: Playmobil Asterix Serie ab 2022

Beitrag: #Beitrag Nullnullsix »

Also Bemerkungen von mir hier sind sowieso nicht wirklich ernst zu nehmen: Ich bin bei Asterix ja 'Hardcore-Comicer': Ich mag die Comics, aber schon die Filme, selbst die Zeichentrickfilme, sind für mich schon nicht mehr 'originool' und sowas registrier ich eher als 'begleitendes Merchandise', gehört -wohlgemerkt: für mich!- nicht zum eigentlichen '(Kunst-)Werk'. Und 'Merchandise' ist eben immer nur mehr oder weniger nah am Originool, aber es ist nie das Original - und meist auch soweit davon weg, dass es nicht mal mehr 'originalgetreu' ist.
Aber das ist eben nur meine Haltung, das kann jeder halten, wie er will.
Ich war aber ja auch nie ein Freund der Playmobil-Figuren und hab die Playmobil-Sachen eher mit den Bully- und Schleich-Schlümpfen bespielt als mit den eigentlich dazu gehörigen Figuren. Wär ich heut noch im entsprechenden Spiel- und Kindesalter würd ich das wahrscheinlich ähnlich machen: Ich würd mich über die Häuser, Pflanzen, Gegenstände freuen, aber statt mit den Playmo-Figuren die 'Gummi-Asterixe' zum Bespielen benutzen...
Eigentlich hätte was passieren müssen, als ich auf den Knopf drückte!
Benutzeravatar
WeissNix
AsterIX Bard
Beiträge: 3626
Registriert: 28. April 2016 22:20

Re: Playmobil Asterix Serie ab 2022

Beitrag: #Beitrag WeissNix »

Nullnullsix hat geschrieben: 12. November 2022 13:51 ...aber schon die Filme, selbst die Zeichentrickfilme, sind für mich schon nicht mehr 'originool' und sowas registrier ich eher als 'begleitendes Merchandise', gehört -wohlgemerkt: für mich!- nicht zum eigentlichen '(Kunst-)Werk'...
Bei mir ähnlich, mit einer Ausnahme bei den Filmen: "Asterix erobert Rom" ist eigenständig und noch von den beiden Erfindern der Serie verantwortet (wenngleich Uderzo für die Zeichnungen natürlich ein Team haben musste). Den Film mag ich als einzigen, die aus mehreren Alben zusammengebastelten überhaupt nicht, soweit ich die kenne (haben mich recht bald nicht mehr interessiert). Das ganze Animationszeug kenn ich erst gar nicht, in den ersten Realfilm habe ich mal reingeschaut und mich damals mit Grausen noch vor der ersten Werbepause abgewandt.

Eine gewisse Akzeptanz geniessen bei mir noch die drei frühen Zeichentrick-Filme, die jeweils ein einziges Album weitgehend werkgetreu umsetzen: Gallier, Kleopatra und Briten (falls ich jetzt in der Reihe keinen vergessen habe).

Das ganze Merchandising-Geraffel über ein paar Sonderhefte hinaus (wie die Bastelbücher oder Abenteuerspielbücher) hat mich wenig bis gar nicht interessiert - nur, wie schon an anderer Stellen erwähnt, bedaure ich, nicht damals beim Mini-Dorf von Pixi aus Metall zugeschlagen zu haben, als das mal für knapp 100 € in der Bucht schwamm... und die Klemmbausteinsets von Lidl hätt ich mir sicher auch zugelegt, wäre man hier im Norden zu den normalen Preisen rangekommen.
bis repetita non placent!
Hören Sie mal, würde es Ihnen was ausmachen, wenn ich jetzt einfach aufgebe und verrückt werde? (Arthur Dent in "Per Anhalter durch die Galaxis" von Douglas Adams)
Taugenix
AsterIX Villager
Beiträge: 54
Registriert: 2. November 2022 19:13

Re: Playmobil Asterix Serie ab 2022

Beitrag: #Beitrag Taugenix »

Kleiner Tipp für alle Betroffenen:
So ein hintangestelltes Emoticon wie ;-) oder :-D ist in aller Regel bei der Einordnung nicht ganz so ernst gemeinter Bemerkungen auch bei entsprechendem Vitaminmangel hilfreich... :comedix:
[/quote]

:cervisia: Genau deshalb hing ja auch bei mir der Zwinkersmiley dran. Meine gesammelten Flüche brauchte ich sowieso für die Fimo-Kneterei am Wochenende (siehe "Fanprojekte").

Bei etlichen Playmobilisten ist die Nasenfrage tatsächlich eine "Glaubensfrage". Wie in jedem Hobby reicht auch da die Bandbreite von strengen Puristen über entspannte Spieler bis zu hemmungslosen Customizern. Die einen freuen sich über die Ohren von Mr. Spock und die Stirnwülste der Klingonen. Andere halten schon die Klickys der 1980er für neumodischen Kram, weil sie Drehhände haben. Running Gag: Sammler von verschlossenen Originalverpackungen können nie mit einer ultra-seltenen Farbvariante protzen (die dasselbe Deckelbild hatte). Denn dazu müssten sie das Undenkbare tun - und die Kartons öffnen. ;-)
Benutzeravatar
WeissNix
AsterIX Bard
Beiträge: 3626
Registriert: 28. April 2016 22:20

Re: Playmobil Asterix Serie ab 2022

Beitrag: #Beitrag WeissNix »

Taugenix hat geschrieben: 14. November 2022 22:07 Meine gesammelten Flüche brauchte ich sowieso für die Fimo-Kneterei am Wochenende (siehe "Fanprojekte").
Für Flüche hats hier ja nicht wirklich passende Emoticons... 8) so ein behelmter Totenschädel, ein Blitz oder ähnliches aus den Alben wären schon hilfreich dann und wann :comedix:
bis repetita non placent!
Hören Sie mal, würde es Ihnen was ausmachen, wenn ich jetzt einfach aufgebe und verrückt werde? (Arthur Dent in "Per Anhalter durch die Galaxis" von Douglas Adams)