Asterix und die Wikinger

Allgemeine Themen, die etwas mit Asterix zu tun haben und Vorstellung aktueller Asterix-Hefte, -Filme und -Produkte.

Moderatoren: Erik, Maulaf

Benutzeravatar
Comedix
AsterIX Elder Council Member
Beiträge: 5347
Registriert: 20. November 2001 09:54
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Asterix und die Wikinger

Beitrag: # 8990Beitrag Comedix
13. Juni 2005 15:07

Hallo Fans,

2006 kommt ja der neue Zeichentrickfilm in die Kinos, der derzeit unter dem Titel "Asterix und die Wikinger" angekündigt wurde. Der Film basiert ja auf dem Band "Asterix und die Normannen".

Was meint ihr, wie kommt diese Titeländerung bei den Fans und Kinogängern an? Vergrault man sie damit oder ist es den meisten ziemlich wurscht?

Ich denke nämlich, dass es den meisten egal ist, wobei es recht wichtig wäre, wie eng sich der Film an die Vorlage hält. Dass Asterix-Filme sich nicht unbedingt im Titel an die verwendete Vorlage hält, sehe ich aber hier weniger ein Problem, besonders, weil "Normannen" und "Wikinger" eigentlich gleichbedeutend ist, oder?

Gruß, Marco
Deutsches Asterix Archiv: http://www.comedix.de
Das Inoffizielle Asterix&Obelix-Lexikon als Buch

Benutzeravatar
Michael_S.
AsterIX Druid
Beiträge: 887
Registriert: 16. November 2001 19:50
Wohnort: Essen
Kontaktdaten:

Re: Titelfrage "Asterix und die Wikingern"

Beitrag: # 8991Beitrag Michael_S.
13. Juni 2005 15:56

Hallo,

ich finde das nicht ganz unwichtig - weil ich es für ziemlich albern halte, den Titel zu ändern. Wenn der Film auf Asterix und die Normannen basiert und diese Normannen darin vorkommen, dann sollen sie auch gefälligst im Titel auftauchen.
"Wikinger" sind die Jungs aus Überfahrt.

MfG
Michael

PS: Marco, korrigiere mal bitte den Titel dieses Threads - "bei den" statt "und die" hat mich gerade ziemlich irritiert. ;)

Benutzeravatar
Erik
AsterIX Druid
Beiträge: 7055
Registriert: 8. August 2004 17:55
Wohnort: Deutschland

Re: Titelfrage "Asterix und die Wikinger"

Beitrag: # 8992Beitrag Erik
13. Juni 2005 18:07

Hallo,

also unwichtig ist der Titel generell natürlich nicht. Was Asterix-Fans betrifft, die die Alben kennen und schätzen, würde diese wohl Asterix und die Normannen als Titel eher ansprechen, zumindest wenn - wie Michael insoweit richtig sagt - die Comic-Normannen auch im Film vorkommen (was ja der Fall ist).

Der Gelegenheitskinobesucher, der keine besondere Beziehung gerade zu Asterix hat, ist aber möglicherweise von Asterix und die Wikinger mehr angetan, da Wikinger der allgemeinbekanntere Begriff ist - insbesondere, da Asterix Zeichentrickfilme von der Zielgruppe her immer auch auf Kinder abstellen und diese vielleicht nicht wissen, wer oder was die Normannen sind. Unter Wikingern hingegen kann sich jeder etwas vorstellen. Zudem gibt es diesen Titel im Zusammenhang mit Asterix noch nicht, so daß die Leute, die Asterix ein bißchen kennen, vielleicht eher ins Kino gezogen werden, weil sie etwas Neues erwarten.

Auch habe ich mE in irgendeinem Interview (das ich leider nicht mehr wiederfinden konnte) gelesen, daß der Film nicht nur auf Asterix und die Normannen, sondern auch auf Die große Überfahrt basieren soll. Begründung war glaube ich, daß man mit dem Stoff eines Heftes nur ca. 60 Minuten Film sinnvoll füllen könne. Das hat mich allerdings wenig überzeugt, da es bei Briten und Kleopatra auch geklappt hat.

Wie dem auch sei. Ich hätte als Filmtitel Asterix und die Normannen in Zusammenhang mit einer wirklich getreuen Verfilmung des Comic-Heftes lieber gesehen. Die große Mehrheit der (potentiellen) Kinobesucher ist wahrscheinlich mit Asterix und die Wikinger besser bedient.

Jedenfalls aber ist die Titelfrage im Verhältnis zu der Frage, ob der Film gut ist, völlig unbedeutend. Ein guter Film kann einen schlechten Titel verkraften, aber ein guter Titel rettet keinen schlechten Film. ;)

Gruß
Erik
"Alle sollt ihr noch sehen, daß ich habe recht!" (Erik der Blonde, Die große Überfahrt, S. 5)

Christian
AsterIX Established Villager
Beiträge: 161
Registriert: 9. November 2001 23:33

Re: Titelfrage "Asterix und die Wikinger"

Beitrag: # 8993Beitrag Christian
13. Juni 2005 18:32

Na wenn du so fragst, würde ich was mich angeht sagen:
ziemlich wurscht
Sehr wurscht sogar!


Benutzeravatar
Maulaf
AsterIX Druid
Beiträge: 1463
Registriert: 19. Juni 2002 22:44
Wohnort: Metelen

Re: Titelfrage "Asterix und die Wikinger"

Beitrag: # 8994Beitrag Maulaf
13. Juni 2005 20:04

Hi allerseits,
mir wäre Asterix und die Normannen auch lieber, allerdings ist die Argumentation von Erik recht schlüssig, was den anderen Titel angeht. Hauptsache der Film wird gut und es gibt wieder reichlich Merchandise zu sammeln  ;)
viele Grüße
Gregor

Benutzeravatar
Comedix
AsterIX Elder Council Member
Beiträge: 5347
Registriert: 20. November 2001 09:54
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Titelfrage "Asterix und die Wikinger"

Beitrag: # 8995Beitrag Comedix
15. Juni 2005 16:43

Um euch über den Grund meines Beitrages nicht im Unklaren zu lassen:

Ich habe eine offizielle Anfrage bekommen, ob der Film wie vom Produzent gewünscht als "Asterix und die Wikinger" erscheinen soll, oder doch als "Asterix und die Normannen" und ob man mit einer Titeländerung Fans vergraulen würde.

Ich werde eure Statements zusammenfassen - wer weiß, vielleicht wird aufgrund dessen der Titel in Deutschland angepasst.  8)

Gruß, Marco
Deutsches Asterix Archiv: http://www.comedix.de
Das Inoffizielle Asterix&Obelix-Lexikon als Buch

jaap_toorenaar
AsterIX Druid
Beiträge: 803
Registriert: 1. April 2006 11:09
Wohnort: Leiden Niederlande

Re: Titelfrage "Asterix und die Wikinger"

Beitrag: # 8996Beitrag jaap_toorenaar
15. Juni 2005 18:08

also: ich plädiere für die Normannen; Michaels Argumente sind die meine. Ich bezweifle, ob "Wikinger" mehr bekannt ist als "Normannen" (Argument von Erik) und wen "Wikinger" Leute mit anderen Erwartungen ins Kino lockt, sollte man eben deswegen für "Normannen" sein. Auch wenn nicht darauf angespielt wird: ich finde Normannen in der Normandie eigentlich auch recht reizvoll...
Jaap

Benutzeravatar
Erik
AsterIX Druid
Beiträge: 7055
Registriert: 8. August 2004 17:55
Wohnort: Deutschland

Re: Titelfrage "Asterix und die Wikinger"

Beitrag: # 8997Beitrag Erik
15. Juni 2005 23:04

Hallo,
Comedix hat geschrieben:Ich bezweifle, ob "Wikinger" mehr bekannt ist als "Normannen" (Argument von Erik) und wen "Wikinger" Leute mit anderen Erwartungen ins Kino lockt, sollte man eben deswegen für "Normannen" sein.
Nun, darüber gibt es sicher keine Statistiken. Insofern magst Du Recht haben. Allerdings hatte ich ja insbesondere die Kinder im Auge und da kann ich nur von meiner Erfahrung ausgehen: Ich wußte beim ersten Lesen der Asterix-Hefte nicht, was Normannen sind, was Wikinger sind, war mir hingegen völlig klar. Zumindest hier vermute ich, daß es sich bei anderen Kindern ähnlich verhält.

Wie falsch die Erwartungen von Kinobesuchern wären, die aufgrund eines abweichenden Titels eine völlig neue Story erwarten, wird sich hingegen erst rausstellen, wenn der Film angelaufen ist. Vielleicht bleibt von dem Normannen-Comic ja so wenig übrig, daß ein neuer Titel geradezu angemessen ist... (man denke nur an Asterix in Amerka und die Vorlage Die große Überfahrt).

An meinem "Votum" für Normannen ändert das aber natürlich nichts, da diese ja zumindest im Film vorkommen.

Gruß
Erik
"Alle sollt ihr noch sehen, daß ich habe recht!" (Erik der Blonde, Die große Überfahrt, S. 5)

Benutzeravatar
Carsten
AsterIX Village Elder
Beiträge: 407
Registriert: 27. November 2001 08:45

Re: Titelfrage "Asterix und die Wikinger"

Beitrag: # 8998Beitrag Carsten
16. Juni 2005 19:30

Hallo zusammen,

also in Hinblick auf die Fans würde ich natürlich auch sagen "Asterix und die Normannen". Ich wage aber auch zu bezweifeln, daß dieser Titel beim "normalen" Publikum ankommt bzw. die richtigen Assoziationen weckt. Wenn man die Leute auf der Straße fragen würde "Wie heißen die Krieger aus dem hohen Norden?", dann würde in nahezu 100% der Fälle die Antwort "Wikinger" lauten. Falls überhaupt jemand weiß, wer oder was die Normannen waren, dann wird dieser jemand wohl eher an Wilhelm den Eroberer und die nachfolgenden normannischen Könige in England denken.

Und zumindest in meiner Kindheit kannte jedes Kind "Wickie" ...

Viele Grüße
Carsten

LG

Re: Titelfrage "Asterix und die Wikinger"

Beitrag: # 8999Beitrag LG
6. Oktober 2005 17:35

Hallo!

Ich bin auch dafür, dass der Titel nachträglich geändert werden sollte, denn man kann doch bei den Wikingern auf Grautvornix (hoffe der ist richtig geschrieben) nicht verzichten!
Aber wahrscheinlich ist die Zeit in der man Fans fragt schon gelaufen, wenn der letzte Beitrag noch aus dem Juni stammt!?

Gut, dann woll´n wir mal:
Erik:
...daß der Film nicht nur auf Asterix und die Normannen, sondern auch auf Die große Überfahrt basieren soll
Nicht, dass ich dir nicht glaube, Erik ( ;D)! Aber ich bin etwas stutzig geworden, und wundere mich, dass das noch keiner hier geschrieben hat; Die große Überfahrt wurde schon einmal verwendet: Asterix in Amerika ! Vielleicht ist es ein Fehler im Interview gewesen, oder die machen wirklich zweimal die gleiche Story, bzw. benutzen zweimal die gleichen Vorlagen.

Letzteres fände ich wirklich langweilig!

Viele Grüße
__
LG

PS: An Carsten: Wicki ist natürlich der bekannteste Wikinger. ;)

Benutzeravatar
Erik
AsterIX Druid
Beiträge: 7055
Registriert: 8. August 2004 17:55
Wohnort: Deutschland

Re: Titelfrage "Asterix und die Wikinger"

Beitrag: # 9000Beitrag Erik
6. Oktober 2005 19:10

Hallo LG,
LG hat geschrieben:Nicht, dass ich dir nicht glaube, Erik ( ;D)! Aber ich bin etwas stutzig geworden, und wundere mich, dass das noch keiner hier geschrieben hat; Die große Überfahrt wurde schon einmal verwendet: Asterix in Amerika ! Vielleicht ist es ein Fehler im Interview gewesen, oder die machen wirklich zweimal die gleiche Story, bzw. benutzen zweimal die gleichen Vorlagen.
das von mir angesprochene Interview habe ich leider nie wieder gefunden und auch sonst nie mehr etwas in diese Richtung gelesen. Dein Mißtrauen ist also durchaus angebracht. Fakt ist aber, daß tatsächlich Elemente aus Die große Überfahrt in der Story vorkommen werden. Zumindest wird es im neuen Trickfilm eine Reise von Asterix und Obelix zu den Normannen (bzw. Wikingern, wie sie dort ja heißen sollen) geben. Das steht nicht nur so im offiziellen Presseheft, sondern ist auch (auf englisch) auf der offiziellen Homepage der Groupe M6 zu lesen:
http://www.m6da.com/va/fiche_cinema.asp ... pos=4&sel=.

Dort liest man übrigens auch, daß eine neue Hauptrolle die normannische Häuptlingstochter Ikea (frz.: Abba) spielen wird, in die sich Grautvornix verliebt.

Das klingt alles nicht so sehr nach der Vorlage Asterix und die Normannen, was ich persönlich sehr schade finde. Dieses krampfhafte hineinschreiben nicht nur von weiblichen Hauptrollen, sondern auch von Liebesgeschichten in alle neueren Asterix-Filme stört mich schon ziemlich und ist mE auch ziemlich lächerlich. Entweder man mag Asterix, so wie er ist - mit wenig weiblichen Hauptrollen und nur wenigen dezenten Romanzen - oder man soll eben einen anderen Film schauen. Aber wo es ums Geld geht, wird halt alles versucht, mehr potenzielle Kinobesucherkreise anzusprechen. Der Fan schaut sich den Film sowieso an, der ist bei der Drehbucherstellung eher zweitrangig.

So, das mußte ich jetzt mal loswerden, auch wenn es einigermaßen off-topic ist.

Gruß
Erik
"Alle sollt ihr noch sehen, daß ich habe recht!" (Erik der Blonde, Die große Überfahrt, S. 5)

Benutzeravatar
Michael_S.
AsterIX Druid
Beiträge: 887
Registriert: 16. November 2001 19:50
Wohnort: Essen
Kontaktdaten:

Re: Titelfrage "Asterix und die Wikinger"

Beitrag: # 9001Beitrag Michael_S.
7. Oktober 2005 09:35

Hallo zusammen!
Erik hat geschrieben:Dieses krampfhafte hineinschreiben nicht nur von weiblichen Hauptrollen, sondern auch von Liebesgeschichten in alle neueren Asterix-Filme stört mich schon ziemlich und ist mE auch ziemlich lächerlich. Entweder man mag Asterix, so wie er ist - mit wenig weiblichen Hauptrollen und nur wenigen dezenten Romanzen - oder man soll eben einen anderen Film schauen. Aber wo es ums Geld geht, wird halt alles versucht, mehr potenzielle Kinobesucherkreise anzusprechen. Der Fan schaut sich den Film sowieso an, der ist bei der Drehbucherstellung eher zweitrangig.
Da bin ich ganz deiner Meinung. Sowas muss wirklich nicht sein, zumal ich kaum davon ausgehe, dass sich Leute, die nicht sowieso eine gewisse Nähe zu Asterix oder Zeichentrickfilmen haben, diesen Film anschauen werden, nur weil eine Liebesgeschichte drin vorkommt. Der durchschnittliche Kinobesucher wird diese Info ja ohnehin kaum vorher haben.

MfG
Michael

LG

Re: Titelfrage "Asterix und die Wikinger"

Beitrag: # 9002Beitrag LG
7. Oktober 2005 09:40

Mal abgesehen davon, dass "Ikea" wohl einer der bescheuertsten Namen für ein Wickingermädchen ist, den ich je gehört habe, stimme ich dir, Erik, mal wieder vollkommen zu!

Die Asterix-Filme werden offenbar klischeehaft (richtig geschrieben?). Denn in Asterix in Amerika (meines Wissens der letzte der Asterix-Reihe, kam auch diese schreckliche Frau vor, die Obelix vor den Stieren rettete. Da war es noch ganz witzig, weil es auf die amerikanischen Filme, oder auch realen Frauen anspielt, so wunderschön, so sexy, so süß, so herzzerreißend,... :-X

Ähm... Hüstel...

Außerdem war die Frau im Heft eher unschön, und es war doch witzig, wie Obelix ihr zu entfliehen versuchte. Diesmal wollte er dableiben, was ich persönlich unpassend finde. Obelix mutiert zum Weiberheld. Erst Falballa, dann die Amerikanerin ohne Namen - ach nein, da war ja doch ein Name: "Hatschi!" - "Gesundheit"  ;)
Und jetzt "Ikea"!!! >:(

Na gut...
Ich werde ihn mir im Kino ansehen, habe aber schon böse Vorahnungen.

Viele, viele Grüße
__
LG

Benutzeravatar
Erik
AsterIX Druid
Beiträge: 7055
Registriert: 8. August 2004 17:55
Wohnort: Deutschland

Re: Titelfrage "Asterix und die Wikinger"

Beitrag: # 9003Beitrag Erik
5. November 2005 21:41

Hallo,

für alle Fans und Sammler gibt es gute Neuigkeiten in der aktuellen Comixene-Ausgabe. Dort ist angekündigt, daß zeitgleich mit dem Kinostart des neuen Zeichentrickfilms Asterix und die Wikinger "Sonderalben zu den Kinofilmen" (also offensichtlich nicht nur zu dem neuen) erscheinen sollen.

Es steht auch wörtlich darin:
Laut RTL soll es umfangreiche Einführungskampagnen geben [...]. Darüber hinaus soll Asterix und die Wikinger laut RTL Enterprises in "Verschiedenen Varianten in den Buchhandel" kommen.
Also gegen ein schönes Buch zum Film oder auch eine Making-of-Ausgabe hätte ich nichts einzuwenden. Nicht zuletzt das hat mir beim letzten Film ("Mission Kleopatra") gefehlt.

Gruß
Erik

Nachtrag: Siehe auch hier:
http://www.splashcomics.de/php/specials/seiten/1763
"Alle sollt ihr noch sehen, daß ich habe recht!" (Erik der Blonde, Die große Überfahrt, S. 5)

Benutzeravatar
Thunder
AsterIX Village Elder
Beiträge: 347
Registriert: 22. Juni 2002 18:14
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Titelfrage "Asterix und die Wikinger"

Beitrag: # 9004Beitrag Thunder
5. November 2005 22:25

Ja darauf würde ich mich auch freuen!!
Meine Seite-komm doch mal vorbei!
http://www.loewenzahnfanclub.de

Antworten