Asterix Pocket drinks

Allgemeine Themen, die etwas mit Asterix zu tun haben und Vorstellung aktueller Asterix-Hefte, -Filme und -Produkte.

Moderatoren: Erik, Maulaf

Benutzeravatar
Thunder
AsterIX Village Elder
Beiträge: 349
Registriert: 22. Juni 2002 18:14
Wohnort: Berlin

Asterix Pocket drinks

Beitrag: #Beitrag Thunder »

Hallo Gallier & Gallierinnen!
Für die Sammler unter euch hab ich was entdeckt und ich hoffe ich hab darüber hier noch nichts gelesen.
Bei NahKauf (Rewe Privat Einzelhändler) gibt es den Asterix pocket drink in 3 Sorten (jedenfalls sah ich nur 3) oder auch bei MäcGeiz(denke das waren aber nur Restbestände)
Asterix:Banane/Kirsch , Obelix: Orange , Miraculix:Multifruit
Sind wie Capri Sonne 0,2L wiederverschliesbar
Hersteller:interfood Ltd. czech republic
Bild
Bild
Es sind Produkte die Ende 2008 neu auf dem Markt gekommen sind wohl nur oder bis dato nur in Polen und so.
Es gab solch einen Drink auch noch anders Verpackt als Asterix Suprise
http://wszystkoohandlu.pl/article,339,A ... -o.o..html
Meine Seite-komm doch mal vorbei!
http://www.loewenzahnfanclub.de
Benutzeravatar
Maulaf
AsterIX Druid
Beiträge: 1688
Registriert: 19. Juni 2002 22:44
Wohnort: Metelen

Re: Asterix Poket drinks

Beitrag: #Beitrag Maulaf »

Hallo Sascha,
könntest du mir diese Trinkpäckchen besorgen?
Danke und viele Grüße
Gregor
Benutzeravatar
Thunder
AsterIX Village Elder
Beiträge: 349
Registriert: 22. Juni 2002 18:14
Wohnort: Berlin

Re: Asterix Poket drinks

Beitrag: #Beitrag Thunder »

Ja kein Problem die kosten je 49 cent.Also einmal die drei für dich ?
Meine Seite-komm doch mal vorbei!
http://www.loewenzahnfanclub.de
Benutzeravatar
Erik
AsterIX Druid
Beiträge: 7732
Registriert: 8. August 2004 17:55
Wohnort: Deutschland

Re: Asterix Poket drinks

Beitrag: #Beitrag Erik »

Thunder hat geschrieben:Bei NahKauf (Rewe Privat Einzelhändler) gibt es den Asterix pocket drink in 3 Sorten (jedenfalls sah ich nur 3) oder auch bei MäcGeiz(denke das waren aber nur Restbestände)
[...]
Es sind Produkte die Ende 2008 neu auf dem Markt gekommen sind wohl nur oder bis dato nur in Polen und so.
das verstehe ich jetzt nicht. Nahkauf und MäcGeiz sind doch sicher keine polnischen Läden bzw. Ladenketten, oder? Also, wenn es sie in deutschen Läden gibt, sind sie doch auch in Deutschalnd auf den Markt gekommen. :?:

Gruß
Erik
"Alle sollt ihr noch sehen, daß ich habe recht!" (Erik der Blonde, Die große Überfahrt, S. 5)
Benutzeravatar
Thunder
AsterIX Village Elder
Beiträge: 349
Registriert: 22. Juni 2002 18:14
Wohnort: Berlin

Re: Asterix Poket drinks

Beitrag: #Beitrag Thunder »

Na da hab ich mich etwas Umständlich Ausgedrückt beim Teutates.
Also Klar gibt es diese hier in Germany :) Jedoch fand ich nur Infos darüber das die Drinks in Polen auf dem Markt gekommen sind.Aber es ist ja schon oft vorgekommen das Polnische Produkte hier in einem Markt landen gerade MäcGeiz ist ja ein "Reste" Verwerter und unser Nahkauf führt eh Multi Kulti Produkte .

P.S..Erik: Meine Taube heisst SMSix -steht für Sehr magere Suppen Beilage sie sollte erst auf dem Tisch bzw in der Suppe landen aber an dem Tier war so wenig dran das ich sie nun als Brieftaube verwende ;)Hihihihihi beim Teutates
Meine Seite-komm doch mal vorbei!
http://www.loewenzahnfanclub.de
Benutzeravatar
Erik
AsterIX Druid
Beiträge: 7732
Registriert: 8. August 2004 17:55
Wohnort: Deutschland

Re: Asterix Poket drinks

Beitrag: #Beitrag Erik »

Hallo Sascha,
Thunder hat geschrieben:Also Klar gibt es diese hier in Germany :) [...] Aber es ist ja schon oft vorgekommen das Polnische Produkte hier in einem Markt landen gerade MäcGeiz ist ja ein "Reste" Verwerter und unser Nahkauf führt eh Multi Kulti Produkte .
o.k., danke für die Klarstellung. Dann lohnt es sich vielleicht auch für andere Interessierte, in deutschen Supermärkten mal Ausschau zu halten.

Und außerdem ist das ist doch auch schonmal eine gute Grundlage für Marco, um zu entscheiden, ob das für eine Aufnahme in die Comedix-Bibliothek reicht. ;-)
Thunder hat geschrieben:P.S..Erik: Meine Taube heisst SMSix -steht für Sehr magere Suppen Beilage sie sollte erst auf dem Tisch bzw in der Suppe landen aber an dem Tier war so wenig dran das ich sie nun als Brieftaube verwende ;)Hihihihihi beim Teutates
:-D
Es hat eben auch Vorteile, mager zu sein... und solange es keine Transkontinentalflüge mit Zeitunterschieden sind (die sind ja das Anstrengendste daran, wie uns eine gewisse Kurierfliege vermittelt hat), sollte Deine Brieftaube der neuen Aufgabe wohl gerecht werden.

Gruß
Erik
"Alle sollt ihr noch sehen, daß ich habe recht!" (Erik der Blonde, Die große Überfahrt, S. 5)
Benutzeravatar
Comedix
AsterIX Elder Council Member
Beiträge: 6419
Registriert: 20. November 2001 09:54
Wohnort: Hamburg

Re: Asterix Poket drinks

Beitrag: #Beitrag Comedix »

Hallo,
Erik hat geschrieben:Und außerdem ist das ist doch auch schonmal eine gute Grundlage für Marco, um zu entscheiden, ob das für eine Aufnahme in die Comedix-Bibliothek reicht.
Ich merke schon, dass ich wieder eine Differenzierung treffen muss, ob nicht nur Artikel in die Bibliothek kommen, die für Deutschland hergestellt wurden. Es wundert mich nicht, dass Artikel, die für den ausländischen Markt bestimmt sind, in die Metropolen oder die Grenzregionen herüberschwappen. Ordnungsgemäß im Sinne der Urheber ist das sicherlich nicht und eine Überprüfung, ob der Artikel nur vereinzelt oder gezielt durch ganze Ketten (vielleicht nachträglich dann doch offiziell) angeboten wird, ist hier auch deutlich schwieriger.

Deshalb halte ich mich an die Angaben auf der Verpackung und wenn dort keine Hinweise auf den deutschen Markt (zum Beispiel: "Hergestellt für/von" oder anderer deutschsprachiger Text) stehen, werde ich den Artikel nicht in die Bibliothek aufnehmen.

Sascha, ist an der Verpackung erkenntlich, dass der Artikel für den Verkauf in einem deutschsprachigen Land vorgesehen war?

Gruß, Marco
Deutsches Asterix Archiv: https://www.comedix.de
Benutzeravatar
Erik
AsterIX Druid
Beiträge: 7732
Registriert: 8. August 2004 17:55
Wohnort: Deutschland

Re: Asterix Poket drinks

Beitrag: #Beitrag Erik »

Hallo,
Comedix hat geschrieben:Deshalb halte ich mich an die Angaben auf der Verpackung und wenn dort keine Hinweise auf den deutschen Markt (zum Beispiel: "Hergestellt für/von" oder anderer deutschsprachiger Text) stehen, werde ich den Artikel nicht in die Bibliothek aufnehmen.
wobei es Dir andererseits - wie ich ja mittlerweile weiß - nicht ausreicht, wenn auf einem Produkt Titel und Beschreibung auch auf Deutsch draufstehen. Damit stellst Du insgesamt ganz schön hohe Hürden auf. Das Produkt muß für den deutschsprachigen Markt hergestellt worden sein und nachweislich hier auch verkauft worden sein.

Meines Erachtens wäre es sinnvoller, allein darauf abzustellen, was der deutsche Sammler hier in Deutschland über den regulären Handel beziehen konnte. Sonst dürften etwa die Bettwäsche-Garnituren von Matejowski nicht in der Bibliothek stehen. Die Bibliothek richtet sich in erster Linie an Sammler und die interessiert doch eher, was in Deutschland verkauft wird oder wurde, als die Frage, ob das auch in der Planung des Herstellers inbegriffen war. - Aber das ist natürlich nur meine Meinung.

Ordnungsgemäß ist der freie Warenverkehr innerhalb der EU zudem sicherlich durchaus. Denn das ist doch gerade eines der Hauptanliegen der EU.

Gruß
Erik
"Alle sollt ihr noch sehen, daß ich habe recht!" (Erik der Blonde, Die große Überfahrt, S. 5)
Benutzeravatar
Comedix
AsterIX Elder Council Member
Beiträge: 6419
Registriert: 20. November 2001 09:54
Wohnort: Hamburg

Re: Asterix Poket drinks

Beitrag: #Beitrag Comedix »

Hallo Erik,

ich weiß, eine eindeutig klare und konsequente Linie ist nicht leicht zu entdecken. Bei Produkten aus der Grauzone wie Importe und deutschsprachigen Produkten aus dem Ausland fälle ich praktisch eine Einzelfallentscheidung, die mir zu begründen schwer fällt, weil es eine Bauchentscheidung ist. Aus diesem Grund bin ich guten Argumenten bezüglich einer Aufnahme in die Bibliothek immer sehr aufgeschlossen.

Gruß, Marco
Deutsches Asterix Archiv: https://www.comedix.de
Benutzeravatar
Erik
AsterIX Druid
Beiträge: 7732
Registriert: 8. August 2004 17:55
Wohnort: Deutschland

Re: Asterix Poket drinks

Beitrag: #Beitrag Erik »

Hallo Marco,
Comedix hat geschrieben:Bei Produkten aus der Grauzone wie Importe und deutschsprachigen Produkten aus dem Ausland fälle ich praktisch eine Einzelfallentscheidung, die mir zu begründen schwer fällt, weil es eine Bauchentscheidung ist. Aus diesem Grund bin ich guten Argumenten bezüglich einer Aufnahme in die Bibliothek immer sehr aufgeschlossen.
begründen mußt Du Deine Entscheidungen natürlich leztlich auch niemandem. Schön wäre es aber natürlich, wenn man eine Linie erkennen könnte. Insofern könnte ich mir z.B. vorstellen, miteinzubeziehen, in welchem Umfang bzw. wie flächendeckend ein Auslandsartikel in Deutschland zu bekommen war. Die Bettwäsche etwa kann aus ganz Deutschland bestellt werden.

Bei den Pocket Drinks habe ich mich jetzt mal vor Ort informiert. Hier in Braunschweig gibt es sie nicht, weder bei Penny, Rewe oder real, noch in der hiesigen Nahkauf-Filiale. Eine MäcGeiz-Filiale haben wir hier nicht. Das spricht dann in der Tat dafür, daß der Import nur sehr lokal begenzt, in Großstädten, vielleicht auch nur in Grenznähe, stattgefunden hat. Vielleicht schauen andere ja auch nochmal, ob es die Produkte in ihren örtlichen Filialen gibt?
Comedix hat geschrieben:ist an der Verpackung erkenntlich, dass der Artikel für den Verkauf in einem deutschsprachigen Land vorgesehen war?
An der Verpackung ist eigentlich nicht viel ersichtlich. Die Beschriftung vorne ist Englisch ("close/open" am Verschluß, "Banana + Strawberry" als Geschmacksrichtung). Die Zutatenliste ist hinten auf so ziemlich allen Sprachen abgedruckt, nämlich UK/IR, NL/B, DE/AT, POL, CZ, SK, HU, HR, SLO, EE, LV und LT. Hersteller ist Interfood Ltd. in Tschechien.

Das alles spricht dafür, daß eine internationale Vermarktung vorgesehen ist/war, nicht aber unbedingt für eine solche in einem berstimmten Land, also in unserem Falle Deutschland, Österreich oder der Schweiz.

Gruß
Erik
"Alle sollt ihr noch sehen, daß ich habe recht!" (Erik der Blonde, Die große Überfahrt, S. 5)