Cover-Vorlage u. künstlerische Einflüsse bei Kleopatra

Allgemeine Themen, die etwas mit Asterix zu tun haben und Vorstellung aktueller Asterix-Hefte, -Filme und -Produkte.

Moderatoren: Erik, Maulaf

Benutzeravatar
methusalix
AsterIX Bard
Beiträge: 5236
Registriert: 23. Juni 2006 20:15
Wohnort: OWL

Re: Cover-Vorlage u. künstlerische Einflüsse bei Kleopatra

Beitrag: #Beitrag methusalix »

Hallo Andreas,
Findefix hat geschrieben:und um nichts anderes geht es hier als um den ASTERIX-Film, da sie Kleopatra nur in diesem verkörperte, - wie Du wissen solltest - Von der Maske (keine Nasenattrappe!) bis hin zum Soundtrack (Duett mit Umberto Tozzi) ..
Nun, das sie keine Nasenattrappe trug war doch sowieso offentsichtlich und ist auch nichts neues und das sie überredet werden mußte zusammen mit Umberto Tozzi das Lied «Ti amo» zu singen ist auch kein 100% Asterixgehalt.
Nein, hier geht es mal wieder nur um die Person "Monica Bellucci" nicht aber um «Asterix und Obelix: Mission Kleopatra» / Monica Bellucci sondern Monica Bellucci / Asterix und Obelix: Mission Kleopatra. Das liest sich sogar aus der I n t e r v i e w ü b e r s c h r i f t Monica Bellucci: «Meine Nase ist speziell»
heraus .
Findefix hat geschrieben:P.S.: Monica's Nase ist auch nicht lang, sondern "speziell"
Und, was sagt das jetzt im allgemeinen zu dem Film aus :?:
Meine Frage oder Forderung nach " Interessant wäre es zum Beispiel wie sie (MONICA BELLUCCI) sich für die Rolle vorbereitet hat oder was für besondere Erlebnisse sie beim Dreh hatte (Pleiten, Pech und Pannen)" ist auch in diesem Bericht nicht genüge getan . Wie sagt man bei uns "Alles Wischiwaschigeschwätz" also nichts Interessantes zum Thema Asterix :!:
Wie man auch zu lesen bekommt , es geht um "Auf die Rolle der verführerischen Schönen ist Monica Bellucci abonniert. Im Interview mit der Netzeitung spricht sie über ihren Auftritt als Kleopatra in dem Film «Asterix und Obelix: Mission Kleopatra» und über Comics, Sex und ihre Nase. "und nicht um wie sie (MONICA BELLUCCI) sich für die Rolle vorbereitet hat oder was für besondere Erlebnisse sie beim Dreh hatte (Pleiten, Pech und Pannen)"

Gruß Peter
Wer einem Fremdling nicht sich freundlich mag erweisen, der war wohl selber nie im fremden Land auf Reisen.

Rückert, Friedrich
Findefix

Re: Cover-Vorlage u. künstlerische Einflüsse bei Kleopatra

Beitrag: #Beitrag Findefix »

Hallo Peter!
Nun, das sie keine Nasenattrappe trug war doch sowieso offentsichtlich und ist auch nichts neues
Es geht nicht darum, Neues zu erfahren, - sondern um einen hinreichenden Asterix-Gehalt, und dieses Interview ist eben ausschließlich auf den Asterix-Film bezogen und sonst gar nichts :!:
und das sie überredet werden mußte zusammen mit Umberto Tozzi das Lied «Ti amo» zu singen ist auch kein 100% Asterixgehalt.
Oh doch, sonst gäbe es das Lied gar nicht, da sie ja nur wegen des Films dazu überredet werden konnte, denn sie strebt auch keine Sängerinnenkarriere an (eigentlich schade!), wie aus dem Artikel hervorgeht, das erklärt auch, weshalb es - trotz dieser Nas.. äh Stimme - kein anderes Lied von ihr gibt. ;-)
Findefix hat geschrieben:
P.S.: Monica's Nase ist auch nicht lang, sondern "speziell"
Und, was sagt das jetzt im allgemeinen zu dem Film aus :?:
... daß aufgrund dieses Umstands eben (zum Glück!) auf eine Nasenattrappe verzichtet werden konnte! ;-)
Meine Frage oder Forderung nach " Interessant wäre es zum Beispiel wie sie (MONICA BELLUCCI) sich für die Rolle vorbereitet hat oder was für besondere Erlebnisse sie beim Dreh hatte (Pleiten, Pech und Pannen)" ist auch in diesem Bericht nicht genüge getan .
Das formuliert ja auch nur, was DU gerne darüber lesen möchtest, objektiv ist aber der Asterix-Bezug im Allgemeinen ausschlaggebend, - oder glaubst Du, aus jedem Bericht zu einem Asterix-Film "Neues" gegenüber anderen Berichten zum selben Film erfahren zu können? - Dem ist nicht so, ergo kann dies auch keine Anforderung sein :!: - Zudem ist das aber hier ausnahmsweise sogar der Fall: Grund des Verzichts auf die Verwendung einer Nasenattrappe, die Einzigartigkeit einer Soundtrack-Beteiligung der weiblichen Hauptdarstellerin. -> Wo liest man denn schon darüber in Artikeln, die derzeit bereits bibliothekarisch erfasst sind? ;-)

P.S.: Ich hatte dieses Interview mit Bezugnahme schon im Titel hier passenderweise zum zuletzt von uns behandelten "Nasen-Thema" eingestellt, - ich weiß gar nicht, was Du hast.. :?:

LG, Andreas
Benutzeravatar
methusalix
AsterIX Bard
Beiträge: 5236
Registriert: 23. Juni 2006 20:15
Wohnort: OWL

Re: Cover-Vorlage u. künstlerische Einflüsse bei Kleopatra

Beitrag: #Beitrag methusalix »

Hallo Andreas,
Findefix hat geschrieben:Das formuliert ja auch nur, was DU gerne darüber lesen möchtest
Ich gehe hier nicht von mir aus , sondern was der Asterix-Leser allgemein darüber lesen möchte. Und ich denke mal das ich als allgemeiner Asterix-Leser nicht immer wieder über den Namen "MONICA BELLUCCI" stolpern möchte, wenn es sich nicht grade um neues und gravierendes zum Asterix-Film im Zusammenhang mit "MONICA BELLUCCI" handeln würde.
Und wär sich hier als "MONICA BELLUCCI-FAN" ja nun hier genügend geoutet hat, ist ja allgemein hier bekannt ;-)
Findefix hat geschrieben:- ich weiß gar nicht, was Du hast..
Weil Du hier eine Aufnahme suggerierst im Bereich Bibliothek / Internet :arrow:
Findefix hat geschrieben: (und zudem ein Internet-Artikel mit 100 %-igem Asterix-Bezug!)..
;-)

edit: Im übrigen ist das nur eine (meine) Meinung dazu, wie andere (Marco, Erik, Gregor ect.) sich dazu aüßern werden ist ja noch nicht heraus; Deshalb ist noch lange nicht der "Fisch gegessen" ;-)

Gruß Peter
Wer einem Fremdling nicht sich freundlich mag erweisen, der war wohl selber nie im fremden Land auf Reisen.

Rückert, Friedrich
Benutzeravatar
Comedix
AsterIX Elder Council Member
Beiträge: 6510
Registriert: 20. November 2001 09:54
Wohnort: Hamburg

Re: Cover-Vorlage u. künstlerische Einflüsse bei Kleopatra

Beitrag: #Beitrag Comedix »

Hallo,
methusalix hat geschrieben:Weil Du hier eine Aufnahme suggerierst im Bereich Bibliothek / Internet
Also, wenn überhaupt, dann im Bereich Bibliothek -> Sekundärlietartur -> "Artikel aus dem Internet". Doch auch dafür reicht es nicht, denn tatsächlich ist mir der direkte Asterix-Bezug zu gering. Sich spricht doch mehr über sich, als über die Rolle im Film. Auch das Thema hatten wir schon bei der Frage, ob bestimmte Bücher von und mit Mme. Bellucci in die Bibliothek aufgenommen werden sollten oder nicht. :-)

Gruß, Marco
Deutsches Asterix Archiv: https://www.comedix.de
Benutzeravatar
methusalix
AsterIX Bard
Beiträge: 5236
Registriert: 23. Juni 2006 20:15
Wohnort: OWL

Re: Cover-Vorlage u. künstlerische Einflüsse bei Kleopatra

Beitrag: #Beitrag methusalix »

Hallo,
Comedix hat geschrieben:methusalix hat geschrieben:
Weil Du hier eine Aufnahme suggerierst im Bereich Bibliothek / Internet
Also, wenn überhaupt, dann im Bereich Bibliothek -> Sekundärlietartur -> "Artikel aus dem Internet".
Tschuldigung , meine Augen ;-)
Aber er Du hast Recht :!: " Bibliothek -> Sekundärlietartur -> "Artikel aus dem Internet". so hätte es heißen müssen ;-)

Gruß Peter
Wer einem Fremdling nicht sich freundlich mag erweisen, der war wohl selber nie im fremden Land auf Reisen.

Rückert, Friedrich
Benutzeravatar
Erik
AsterIX Druid
Beiträge: 7772
Registriert: 8. August 2004 17:55
Wohnort: Deutschland

Re: Cover-Vorlage u. künstlerische Einflüsse bei Kleopatra

Beitrag: #Beitrag Erik »

Hallo,
methusalix hat geschrieben:Im übrigen ist das nur eine (meine) Meinung dazu, wie andere (Marco, Erik, Gregor ect.) sich dazu aüßern werden ist ja noch nicht heraus; Deshalb ist noch lange nicht der "Fisch gegessen" ;-)
der "Fisch" ist ohnehin genau dann "gegessen", wenn Marco entschieden hat und nicht, wenn alle im Forum Aktiven sich mindestens einmal geäußert haben. ;-)

Marco's Entscheidung steht ja nun, gleichwohl möchte ich noch einige Sätze ergänzen. Ich sehe den Fall nämlich differenziert. - Wenn dies ein gedrucktes Interview in einm Magazin wäre, dann würde ich eine Bibliotheksaufnahme wohl befürworten. Zwar ist es nicht beosnders lang, aber tatsächlich geht es nicht um Frau Bellucci allgemein, sondern ganz speziell um ihre Rolle im Asterix-Realfilm. Asterix-Bezug ist also vorhanden, so daß ich die Gleichstellung mit dem Wiener oder Max-Magazin (die Marco wohl vorschwebt) nicht ganz treffend finde. Und es wäre in gedruckter Form mit Bildern wohl mehr als eine A4-Seite. Irrelevant ist dabei m.E. auch, ob unsereiner aus dem Artikel Neues erfährt (worauf Peter wohl abstellen will). Diesen Maßstab kann man nicht ernstlich anlegen wollen, dann dürfte man viele Artikel nicht aufnehmen.

Aber im Ergebnis stimme ich Marco's Entscheidung dennoch zu, denn ich finde, daß bei Internet-Artikeln und -Interviews ein deutlich strengerer Maßstab angelegt werden muß. Erforderlich ist m.E., daß es ein außergewöhnlicher Asterix-Beitrag ist (in Inhalt und Länge), sowie, daß Marco die Erlaubnis bekommt, ihn direkt in die Bibliothek einzustellen und nicht nur als Verlinkung.

Interviews (u.a. auch mit Gudrun Penndorf, Michael Walz, Klaus Jöken, ...) und Artikel werden im Internet viel veröffentlicht. Die können nicht alle aufnahmefähig sein. Das würde ersichtlich bald ausufern. Insofern muß dafür wohl doch ein besonderer Fall vorliegen. Und das ist bei diesem eher kurzen Interview mit nicht gerade außergewöhnlichem Inhalt m.E. offensichtlich nicht der Fall.

Gruß
Erik
"Alle sollt ihr noch sehen, daß ich habe recht!" (Erik der Blonde, Die große Überfahrt, S. 5)
Findefix

Re: Cover-Vorlage u. künstlerische Einflüsse bei Kleopatra

Beitrag: #Beitrag Findefix »

Hallo Marco!
Also, wenn überhaupt, dann im Bereich Bibliothek -> Sekundärlietartur -> "Artikel aus dem Internet". Doch auch dafür reicht es nicht, denn tatsächlich ist mir der direkte Asterix-Bezug zu gering. Sich spricht doch mehr über sich, als über die Rolle im Film.
Sorry, hier liegt - denke ich - eine glatte Mißinterpretation Deinerseits vor, denn sie äußert sich in diesem 7-Fragen-Interview

1. zu ihrem eigenen Bezug zu Asterix,
2. über ihre Rolle als Kleopatra,
3. als Trägerin einer für diese Rolle speziellen Nase,
4. als Trägerin der für diese Rolle extravaganten Filmkostüme,
5. über die Beziehung zwischen Cäsar und Kleopatra im Film,
6. über ihre Eignung für diese Rolle, und
7. als am Soundtrack dieses Films Beteiligte;

mehr als 100 % Bezug ist aber leider nicht möglich, - so hoch eure "Anforderungen" diesbezüglich auch gesteckt seien! ;-)

LG, Andreas
Zuletzt geändert von Findefix am 23. Mai 2011 19:10, insgesamt 1-mal geändert.
Findefix

Re: Cover-Vorlage u. künstlerische Einflüsse bei Kleopatra

Beitrag: #Beitrag Findefix »

Hallo Erik!
Und das ist bei diesem eher kurzen Interview mit nicht gerade außergewöhnlichem Inhalt m.E. offensichtlich nicht der Fall.
a) zur Länge: er ist - ich habe ihn mir gerade ausgedruckt - zwei A4-Seiten lang, das sollte reichen.

b) zum Inhalt: gerade ihre Äußerungen zu den von mir o. a. Punkten 2., 3., 4., 5., und 7. sind qualitativ sogar exklusive Informationen, da nur von ihr als die Kleopatra-Rolle Verkörpernde in dieser Form zu beurteilen; ... andere schriftliche Quellen dafür kenne nicht einmal ich (- als nach Peter: "Geouteter")! ;-)

LG, Andreas
Benutzeravatar
Erik
AsterIX Druid
Beiträge: 7772
Registriert: 8. August 2004 17:55
Wohnort: Deutschland

Re: Cover-Vorlage u. künstlerische Einflüsse bei Kleopatra

Beitrag: #Beitrag Erik »

Hallo Andreas,
Findefix hat geschrieben:a) zur Länge: er ist - ich habe ihn mir gerade ausgedruckt - zwei A4-Seiten lang, das sollte reichen.

b) zum Inhalt: gerade ihre Äußerungen zu den von mir o. a. Punkten 2., 3., 4., 5., und 7. sind qualitativ sogar exklusive Informationen, da (wie übrigens alle Punkte von 1. bis 7.!) nur von ihr in dieser Form zu beurteilen; ... andere schriftliche Quellen dafür kenne nicht einmal ich (- als nach Peter: "Geouteter")! ;-)
zwei A4-Seiten sind schon nicht außergewöhnlich lang und einzelne exklusive Informationen (zumal, wenn sie nur wenig bedeutende Details betreffen) machen noch keinen außergewöhnlichen Asterix-Gehalt. Dabei ginge es mir eher um den Tiefgang der angestellten Überlegungen.

Für die Aufnahme einer Internet-Publikation würde mir das bei weitem nicht reichen. Interviews und Artikel dieser Länge und Qualität gibt es m.E. zuhauf zu entsprechenden Anlässen. Ich sehe die Aufnahme von Texten aus dem Internet insgesamt als Ausnahmeerscheinung am Rande des Anliegens der Bibliothek, die nur in besonderen Fällen begründet ist.

Zudem hat Marco ohnehin nicht die Erlaubnis, den Artikel direkt in die Bibliothek einzustellen. Und das wäre wohl Grundvoraussetzung, denn eine Linksammlung soll die Bibliothek ja nun nicht werden.

Gruß
Erik
"Alle sollt ihr noch sehen, daß ich habe recht!" (Erik der Blonde, Die große Überfahrt, S. 5)
Findefix

Re: Cover-Vorlage u. künstlerische Einflüsse bei Kleopatra

Beitrag: #Beitrag Findefix »

Hallo zusammen!

Erik hat geschrieben:
einzelne exklusive Informationen (zumal, wenn sie nur wenig bedeutende Details betreffen)
Interessen sind eben individual verschieden, ich bitte das zu respektieren (es gibt Leute, die haben bei Asterix sowas wie einen "Film-Schwerpunkt"!), und <at> Peter: ich hätte das Interview auch vorgeschlagen, wäre es mit Gérard Depardieu oder mit Nycroit, genannt "Barrois" (dem Idefix-Darsteller in diesem Film) geführt worden (... wenn Dich das hinsichtlich meines vermeintlichen "Outings" zu beruhigen vermag)! ;-)

Erik hat weiters geschrieben:
Zudem hat Marco ohnehin nicht die Erlaubnis, den Artikel direkt in die Bibliothek einzustellen. Und das wäre wohl Grundvoraussetzung, denn eine Linksammlung soll die Bibliothek ja nun nicht werden.
Das weißt Du aber gar nicht, ob er sie nicht doch dafür bekäme (ist ja bitte keine Negativwerbung für die NZ!), nur weil ich im Forum nicht ohne weiteres zitieren darf! - Eine Linksammlung allerdings würde ich auch ablehnen, - schon alleine, weil man nicht über die Dauer des Fortbestehens anderer Seiten Bescheid weiß (siehe Asterix NZ!); ... dafür war mein Hinweis auf den überaus informativen Film-Artikel auch nicht gedacht :!:

LG, Andreas
Findefix

Re: Cover-Vorlage u. künstlerische Einflüsse bei Kleopatra

Beitrag: #Beitrag Findefix »

Hallo Peter!
Tschuldigung , meine Augen ;-)
... wohl von soviel Schönheit geblendet? - Kann man doch nur allzu gut verstehen! :-)

<at> Erik:
oder mit Nycroit, genannt "Barrois"
Das wäre dann nach Deinem Geschmack sicher "außergewöhnlich" genug, - oder? ;-) - Zudem spielt er ja die tierische Hauptrolle, ... wobei ihm auch nicht gerade wenig abverlangt wurde! 8) - Daß dies durchaus ernst gemeint war, das siehst Du, wenn Du mal nach "Nycroit Barrois" googlest (sowohl unter Web als auch unter Bilder), wie auch im Abspann bei den namentlich Genannten, wo dieser begnadete Hundeschauspieler gemeinsam mit seinem Double Robine auch aufgelistet erscheint :!:

:arrow: Ich denke aber, Marco hat nun ohnehin verstanden, worum es mir bei dem vorgenannten Artikel ging, - und einziger Hinderungsgrund sollte wirklich sein, die Erlaubnis für eine Abschrift nicht zu erhalten.

LG, Andreas
Findefix

Re: Cover-Vorlage u. künstlerische Einflüsse bei Kleopatra

Beitrag: #Beitrag Findefix »

P.S.:
zwei A4-Seiten sind schon nicht außergewöhnlich lang
Der Online-Artikel ist zudem ausschließlich mit Asterix-Filmfotos illustriert. - Zum Vergleich mit Printartikeln sie dazu angemerkt: einschließlich der vier Asterix-Bilder (Kleopatra in der Badewanne / Kleopatras Garderobe hat es in sich / Eine spannungsgeladene Beziehung: Kleopatra und Cäsar / Kleopatra mag’s pompös) beträgt die Länge des Artikels immerhin sogar 4 A4-Seiten, - meine Zweiseiten-Angabe bezog sich rein auf den gedruckten Text! ;-)

LG, Andreas
Benutzeravatar
Comedix
AsterIX Elder Council Member
Beiträge: 6510
Registriert: 20. November 2001 09:54
Wohnort: Hamburg

Re: Cover-Vorlage u. künstlerische Einflüsse bei Kleopatra

Beitrag: #Beitrag Comedix »

Hallo,

das mit der Netzeitung hat sich ohnehin erledigt, da ich keine Genehmigung zur Zweitverwertung des kompletten Textes habe. Darüber hinaus bin ich nicht glücklich über Vergleiche zwischen Print- und Onlinemedien. Das sind zwei grundsätzlich verschiedene Bereiche, die man tatsächlich getrennt bewerten und entsprechend handhaben sollte.

Gruß, Marco
Deutsches Asterix Archiv: https://www.comedix.de
Findefix

Re: Cover-Vorlage u. künstlerische Einflüsse bei Kleopatra

Beitrag: #Beitrag Findefix »

Hallo Marco!

Erfreut stelle ich fest, daß es nun bereits einen Themenbereich zu "Kleopatra" gibt! :-D - Ich muß mich zwar erst durcharbeiten, aber auf den ersten Blick frage ich mich, ob beim Motivvergleich des Kinoplakats mit dem Asterrix-Titel nicht die klassische Cover-Abbildung geeigneter wäre als die eines neugestalteten Covers, zumal auf dem ursprünglichen Bild sogar der Vorhang als Kulisse mitübernommen, beim derzeit verwendeten aber noch zusätzliche Personen (Numerobis und Pyradonis) darauf gepackt wurden :?:

LG, Andreas
:arrow: Hier zur Gegenüberstellung :kleo: :
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Findefix

Re: Cover-Vorlage u. künstlerische Einflüsse bei Kleopatra

Beitrag: #Beitrag Findefix »

P.S.: Wie mir scheint, suchst Du auch noch ein Bild von Asta Nielsen als der ersten "Cleopatra" in einer deutschen Filmproduktion, - bittesehr:

siehe Anhang! :kleo:

LG, Andreas
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.