Neurochirurgen erforschen Hirnverletzungen in „Asterix“

Allgemeine Themen, die etwas mit Asterix zu tun haben und Vorstellung aktueller Asterix-Hefte, -Filme und -Produkte.

Moderatoren: Erik, Maulaf

Benutzeravatar
Michael_S.
AsterIX Druid
Beiträge: 1120
Registriert: 16. November 2001 19:50
Wohnort: Essen

Schädel-Hirn-Traumata im Comic

Beitrag: #Beitrag Michael_S. »

Hallo zusammen,

ihr glaubtet bisher, sich Gedanken über die strafrechtlichen Konsequenzen des Handelns unserer Gallier zu machen und die Ergebnisse ins Internet zu stellen sei verrückt? Nun, es geht immer noch verrückter! Man kann sich zum Beispiel Gedanken über die medizinischen Folgen machen und die Ergebnisse in einem wissenschaftlichen Magazin veröffentlichen...

http://www.spiegel.de/wissenschaft/medi ... 67,00.html

MfG
Michael
Benutzeravatar
Iwan
AsterIX Druid
Beiträge: 2342
Registriert: 22. Juni 2002 09:01
Wohnort: Mellingen (Schweiz)

Re: Schädel-Hirn-Traumata im Comic

Beitrag: #Beitrag Iwan »

Also fast noch besser fand ich ja den zweiten in dem Artikel verlinkten :) Über Kommunismus und Faschismus bei den Schlümpfen :)
Gott sagte zum Stein: "Und du wirst Feuerwehrmann!" Der Stein sagte: "Nein, dazu bin ich nicht hart genug."
Benutzeravatar
Erik
AsterIX Druid
Beiträge: 7750
Registriert: 8. August 2004 17:55
Wohnort: Deutschland

Re: Schädel-Hirn-Traumata im Comic

Beitrag: #Beitrag Erik »

Hallo,
Michael_S. hat geschrieben:Man kann sich zum Beispiel Gedanken über die medizinischen Folgen machen und die Ergebnisse in einem wissenschaftlichen Magazin veröffentlichen...
ja, den Link hatte ich auch gestern im Comicforum gefunden. Schade, daß man den Artikel nicht ganz lesen kann. Ein Heft des Magazins dürfte privat unbezahlbar sein, wo ein Jahresabo über 4000 € kostet. Und schon der Artikels als PDF-Version kostet ca. 30 €. - Da kommt man also wohl nur dran, wenn man eine medizinische Bibliothek in seiner Nähe hat, wo man ihn sich kopieren kann. :-(

Gruß
Erik
"Alle sollt ihr noch sehen, daß ich habe recht!" (Erik der Blonde, Die große Überfahrt, S. 5)
Findefix

Re: Schädel-Hirn-Traumata im Comic

Beitrag: #Beitrag Findefix »

Hallo Michael!
Man kann sich zum Beispiel Gedanken über die medizinischen Folgen machen und die Ergebnisse in einem wissenschaftlichen Magazin veröffentlichen...
... damit ist wohl die ACTA NEUROCHIRURGICA Vol. 153, N° 6 aus dem Axel Springer Verlag (2011) mit dem Artikel "Traumatic brain injuries in illustrated literature: experience from a series of over 700 head injuries in the Asterix comic books" von Marcel A. Kamp, Philipp Slotty, Sevgi Sarikaya-Seiwert, Hans-Jakob Steiger und Daniel Hänggi auf den Seiten 1351-1355 zugleich auch das erste sekundärliterarische Fachmagazin des neu zu schaffenden Bereichs "Medizin" für die Comedix-Bibliothek! :-)

LG, Andreas
Benutzeravatar
Michael_S.
AsterIX Druid
Beiträge: 1120
Registriert: 16. November 2001 19:50
Wohnort: Essen

Re: Schädel-Hirn-Traumata im Comic

Beitrag: #Beitrag Michael_S. »

Hallo Erik!
Erik hat geschrieben:Da kommt man also wohl nur dran, wenn man eine medizinische Bibliothek in seiner Nähe hat, wo man ihn sich kopieren kann. :-(
Nicht traurig sein. Montag hast du ihn. ;) (Wenn ich dran denke...)

MfG
Michael
Benutzeravatar
Erik
AsterIX Druid
Beiträge: 7750
Registriert: 8. August 2004 17:55
Wohnort: Deutschland

Re: Schädel-Hirn-Traumata im Comic

Beitrag: #Beitrag Erik »

Hallo,
Findefix hat geschrieben:... damit ist wohl die ACTA NEUROCHIRURGICA Vol. 153, N° 6 aus dem Axel Springer Verlag (2011) mit dem Artikel "Traumatic brain injuries in illustrated literature: experience from a series of over 700 head injuries in the Asterix comic books" von Marcel A. Kamp, Philipp Slotty, Sevgi Sarikaya-Seiwert, Hans-Jakob Steiger und Daniel Hänggi auf den Seiten 1351-1355 zugleich auch das erste sekundärliterarische Fachmagazin des neu zu schaffenden Bereichs "Medizin" für die Comedix-Bibliothek!
darüber kann man sich nun wieder streiten, denn der Artikel ist ja rein englischsprachig (wie wohl die meisten medizinischen Fachartikel heutzutage).
Michael_S. hat geschrieben:Nicht traurig sein. Montag hast du ihn. ;)
Klingt gut! :-)

Gruß
Erik
"Alle sollt ihr noch sehen, daß ich habe recht!" (Erik der Blonde, Die große Überfahrt, S. 5)
Findefix

Re: Schädel-Hirn-Traumata im Comic

Beitrag: #Beitrag Findefix »

Hallo Erik!
darüber kann man sich nun wieder streiten, denn der Artikel ist ja rein englischsprachig (wie wohl die meisten medizinischen Fachartikel heutzutage).
Aber im deutschsprachigen Raum erschienen, - und es handelt sich immerhin um eine Studie der Universität Düsseldorf :!:
rein englischsprachig (wie wohl die meisten medizinischen Fachartikel heutzutage)
Eben (- was auch auf bereits bestehende Bibliotheksartikel zutrifft). ;-)

LG, Andreas
Zuletzt geändert von Findefix am 17. Juni 2011 23:34, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Erik
AsterIX Druid
Beiträge: 7750
Registriert: 8. August 2004 17:55
Wohnort: Deutschland

Re: Schädel-Hirn-Traumata im Comic

Beitrag: #Beitrag Erik »

Hallo Andreas,
Findefix hat geschrieben:
rein englischsprachig (wie wohl die meisten medizinischen Fachartikel heutzutage)
Eben. ;-)
naja, und es ist doch eine neue, von Marco noch nicht entschiedene Grundsatzfrage, ob er englische Fachliteratur, die bei deutschen Verlagen erscheint, aufnehmen will.

Gruß
Erik
"Alle sollt ihr noch sehen, daß ich habe recht!" (Erik der Blonde, Die große Überfahrt, S. 5)
Findefix

Re: Schädel-Hirn-Traumata im Comic

Beitrag: #Beitrag Findefix »

Hallo Erik!
naja, und es ist doch eine neue, von Marco noch nicht entschiedene Grundsatzfrage, ob er englische Fachliteratur, die bei deutschen Verlagen erscheint, aufnehmen will.
Sehe ich nicht so, - siehe mein mit Deinem Beitrag zeitgleiches Edit oben (-> anderes Bsp. aus dem Bereich "Sekundärliteratur")! ;-) - Zudem ist sowas äußerst interessant!

LG, Andreas
Benutzeravatar
Iwan
AsterIX Druid
Beiträge: 2342
Registriert: 22. Juni 2002 09:01
Wohnort: Mellingen (Schweiz)

Re: Schädel-Hirn-Traumata im Comic

Beitrag: #Beitrag Iwan »

Eine andere Frage wird sein, ob dann irgend jemand hier auch nur ein Wort dieses Artikels, egal ob nun auf Deutsch oder Englisch, verstehen wird :)
Gott sagte zum Stein: "Und du wirst Feuerwehrmann!" Der Stein sagte: "Nein, dazu bin ich nicht hart genug."
Benutzeravatar
Michael_S.
AsterIX Druid
Beiträge: 1120
Registriert: 16. November 2001 19:50
Wohnort: Essen

Re: Schädel-Hirn-Traumata im Comic

Beitrag: #Beitrag Michael_S. »

Hallo,

doch, man kann ihn schon ganz gut verstehen, finde ich. Sind zwar diverse Fachbegriffe drin, aber vieles ist auch ohne diese Detailkenntnisse nachvollziehbar. Bemerkenswert ist, dass der Artikel (wie es sich für einen Fachartikel gehört) mehrere andere Artikel referenziert, aber völlig ohne einen Asterix-Band in den Literaturreferenzen auskommt. Im Text werden allerdings natürlich durchaus Verweise auf bestimmte Bände gegeben.

MfG
Michael
Benutzeravatar
Erik
AsterIX Druid
Beiträge: 7750
Registriert: 8. August 2004 17:55
Wohnort: Deutschland

Re: Schädel-Hirn-Traumata im Comic

Beitrag: #Beitrag Erik »

Hallo,

mich würde ja interessieren, was einerseits die Mediziner, die diesen Artikel geschrieben haben, und andererseits die Redaktion dieser Fachzeitschrift bewogen haben, den Artikel dort zu veröffentlichen. Haben die einfach Humor oder ist dem wirklich ein wissenschaftlicher Gehalt abzugewinnen?

Gruß
Erik
"Alle sollt ihr noch sehen, daß ich habe recht!" (Erik der Blonde, Die große Überfahrt, S. 5)
Benutzeravatar
Comedix
AsterIX Elder Council Member
Beiträge: 6438
Registriert: 20. November 2001 09:54
Wohnort: Hamburg

Re: Schädel-Hirn-Traumata im Comic

Beitrag: #Beitrag Comedix »

Hallo,

naja, wenn ich jetzt eine Ausnahme mache und eine englischsprachige Publikation für das Deutsche Asterix-Archiv berücksichtige, dann möchte ich das aber nicht als Einfallstor für alle möglichen englischsprachigen Publikationen sehen, die auch in irgendeiner Form in Deutschland, Österreich oder der Schweiz erhältlich waren, okay? ;-)

Ich finde diese Studie einfach nur schön und habe Kontakt zu den Erstellern aufgenommen, vielleicht darf ich ja ein wenig mehr daraus zitieren ...

Gruß, Marco
Deutsches Asterix Archiv: https://www.comedix.de
Benutzeravatar
Maulaf
AsterIX Druid
Beiträge: 1697
Registriert: 19. Juni 2002 22:44
Wohnort: Metelen

Re: Schädel-Hirn-Traumata im Comic

Beitrag: #Beitrag Maulaf »

Hi,
zu dem Thema ist gestern auch ein Artikel in der Bildzeitung erschienen, manchmal ist es also doch gut, wenn man sich die Zeitung im Urlaub besorgt ;-)
http://www.bild.de/ratgeber/gesund-fit/ ... .bild.html
Viele Grüße
Gregor
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Findefix

Re: Schädel-Hirn-Traumata im Comic

Beitrag: #Beitrag Findefix »

Hallo Gregor!
zu dem Thema ist gestern auch ein Artikel in der Bildzeitung erschienen
Toll! :-D - Den schön und bunt bebilderten Artikel (auf Deutsch!) kann man sicher in diesem Zusammenhang (u. a. zur Rechtfertigung des Eintrags) auch sehr gut zeigen. ;-)

LG, Andreas