Die Sprechblase Nr. 226: "Der unbekannte Asterix"

Allgemeine Themen, die etwas mit Asterix zu tun haben und Vorstellung aktueller Asterix-Hefte, -Filme und -Produkte.

Moderatoren: Erik, Maulaf

Benutzeravatar
Erik
AsterIX Druid
Beiträge: 7287
Registriert: 8. August 2004 17:55
Wohnort: Deutschland

Die Sprechblase Nr. 226: "Der unbekannte Asterix"

Beitrag: #Beitrag Erik »

Hallo,

das Interview mit dem "Schatten-Uderzo", also dem Macher von "Asterix und das Atomkraftwerk", das laut Comixene 110 schon in der Sprechblase Nr. 222 vom August 2011 hätte erscheinen sollen, hat es nun endlich in die Öffentlichkeit geschafft. Sprechblase Nr. 226, die Mitte Januar 2013 erschienen ist, kündigt als Titelthema schon auf dem Cover an: "Der unbekannte Asterix".

Eigentlich wollte ich an dieser Stelle auch bereits über den Inhalt berichten, aber ich bin da wohl bei eBay nicht an den schnellsten Verkäufer geraten. Mein Exemplar ist immer noch nicht eingetroffen. :roll: Das muß also noch warten. Ich habe aber vernommen, daß da noch interessante Informationen auch über vergangene Asterix-Rechtsstreitigkeiten enthalten sein sollen. Insofern bin ich gespannt.

Gruß
Erik
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
"Alle sollt ihr noch sehen, daß ich habe recht!" (Erik der Blonde, Die große Überfahrt, S. 5)

Benutzeravatar
methusalix
AsterIX Bard
Beiträge: 4978
Registriert: 23. Juni 2006 20:15
Wohnort: OWL

Re: Die Sprechblase Nr. 226: "Der unbekannte Asterix"

Beitrag: #Beitrag methusalix »

Hallo Erik,
Erik hat geschrieben:ch habe aber vernommen, daß da noch interessante Informationen auch über vergangene Asterix-Rechtsstreitigkeiten enthalten sein sollen. Insofern bin ich gespannt.
Ja ich auch 8) Deshalb habe ich es auch gleich mal bei einem Händler bestellt
Außerdem liegt der Sprechblase 226 eine Beilage "Die kleine Sprechblase" die zwei unveröffentlichte Ausgaben "Mischa im Weltraum" von Kauka als deutsche Erstveröffentlichung bei .


Gruß Peter
Wer einem Fremdling nicht sich freundlich mag erweisen, der war wohl selber nie im fremden Land auf Reisen.

Rückert, Friedrich

Benutzeravatar
JOSO
AsterIX Village Child
Beiträge: 40
Registriert: 13. Januar 2013 22:34
Wohnort: Baden-Baden

Re: Die Sprechblase Nr. 226: "Der unbekannte Asterix"

Beitrag: #Beitrag JOSO »

Erik hat geschrieben:Hallo,

das Interview mit dem "Schatten-Uderzo",, aber ich bin da wohl bei eBay nicht an den schnellsten Verkäufer geraten. Mein Exemplar ist immer noch nicht eingetroffen.

Gruß
Erik
Wieso Ebay? Ich lese links im schwarzen Balken "Jan.2013" gibt es das nicht mehr zukaufen?
LG Jörg

Benutzeravatar
Erik
AsterIX Druid
Beiträge: 7287
Registriert: 8. August 2004 17:55
Wohnort: Deutschland

Re: Die Sprechblase Nr. 226: "Der unbekannte Asterix"

Beitrag: #Beitrag Erik »

Hallo JOSO,
JOSO hat geschrieben:Wieso Ebay? Ich lese links im schwarzen Balken "Jan.2013" gibt es das nicht mehr zukaufen?
doch, schon. Aber im lokalen Handel kann solch ein spezielles Magazin etwas schwer zu finden sein. Und wenn es schon einen Anbieter gibt, der es VK-frei zum Ausgabepreis schickt, dann ist das ganz günstig.

Gruß
Erik
"Alle sollt ihr noch sehen, daß ich habe recht!" (Erik der Blonde, Die große Überfahrt, S. 5)

Benutzeravatar
Erik
AsterIX Druid
Beiträge: 7287
Registriert: 8. August 2004 17:55
Wohnort: Deutschland

Re: Die Sprechblase Nr. 226: "Der unbekannte Asterix"

Beitrag: #Beitrag Erik »

Hallo,

mein Sprechblase-Heft ist nun angekommen und ich muß sagen, ich bin beeindruckt! Dieses Heft hat meine Erwartungen deutlich übertroffen. Es sind gleich zwei Asterix-Beiträge drin.

Der erste ist der schon auf dem Cover angekündigte 6-seitige Artikel "Der unbekannte Asterix" von Gerhard Förster, Helge Korda und Willi Diwo. Darin werden vor allem wenig bekannte Asterix-Comicveröffentlichungen textlich und bildlich vorgestellt, so der Comic für den Stern, die Comics aus den Ehapa-Wandkalender 1983 und 1984, das Yps-Crossover, 12 Prüfungen für Asterix, die Hero-Ausgabe, einige französiche Werbeausgaben ("Scope", "Le Secret du Cabanon" u.v.a.m.), die Asterix-Parodie in D.C. Action Comics #579 und Pilote-Ankündigungscomics. Auf 100%ige Vollständigkeit mag das Ganze nicht angelegt sein, aber es gibt den reichhaltigsten Überblick, der auf Deutsch dazu je publiziert worden sein dürfte. Als besonderes Sahnestück wird auf einer Seite die Asterix-Arbeit von Daan Jippes vorgestellt, der v.a. mehrere Pep-Cover (Andreas hatte hier mal einen Komplett-Überblick gepostet) gestaltet hat. In diesem Rahmen wird auch berichtet, daß er als Zeichner für ein geplantes monatlich erscheinendes Asterix-Magazin als Zeichner vorgesehen war, welches zwar nicht verwirklicht wurde, aber für das er schon 2 Seiten gezeichnet hatte. (Leider nur) eine davon ist dort abgebildet!

Den zweiten Asterix-Beitrag bildet das Interview mit dem "Wiener" - wie der "Asterix und das Atomkraftwerk"-Macher dort genannt wird -, das von Ralf Palandt und Gerhard Förster 2006 geführt wurde. Es ist ergänzt um zwei ausführliche Info-Boxen mit Hintergrundinformationen; eine zum Hintergrund der Anti-AKW-Bewegung und den rechtlichen Folgen für die Beteiligten, der andere zu Sammlung und Arbeit von Ralf Palandt. Letzterer folgt eine zweiseitige Abbildung verschiedener Cover von (vorwiegend) Raubcomic- und Parodieausgaben; allein was das McDonalds-Werbemotiv aus 2010 dort zu suchen hat, bleibt wohl das Geheimnis der Autoren. Der gesamte Beitrag umfaßt so 8 Seiten.

Das Interview ist durchaus interessant und läßt das Klima, in dem der populärste Asterix-Raubcomic entstanden ist, so einigermaßen erahnen. Auch über Anlaß, Motive (angeblich rein nicht-finanziell) und einige weitere Daten und Fakten erhält man Aufschluß. Einige andere Fragen werden nur am Rande angesprochen, bleiben allerdings dann offen. So wird z.B. erwähnt, daß es offenbar zahlreiche Nachdrucke mit Veränderungen gibt, die nicht auf den "Wiener" zurückgehen. Als Beispiel wird allerdings bildlich nur eine Abweichung in einer niederländischen Version gezeigt. Auch bleibt unklar, weshalb der erste Comic ("Atomkraftwerk") gleich mit ca. 10.000 Stück aufgelegt wurde, der dritte ("Asterix & Obelix gegen Rechts"), dessen Produktion auch auf dem großen Erfolg der Vorgänger beruht haben soll, dann aber nur mit wenigen 100 Stück Erstauflage erschienen ist.

Obgleich das Interview auf das Jahr 2006 zurückgeht, ist der Beitrag nicht auf diesem Stand verblieben. So wird etwa ein spanisches (Online-)Plagiat namens "Asturiex Y Obierzix van a Bankistan" aus 2012 angesprochen und abgebildet. Zudem ist positiv hervorzuheben, daß Interview und Hintergrundboxen mit Quellenangaben zu den im Text genannten Veröffentlichungen versehen sind; teilweise mit Internetadresse.

Dies ist jedenfalls ein rundum empfehlenswertes Heft, nicht nur zur Aufnahme in die Comedix-Bibliothek, sondern auch für Asterix-Interessierte zum Lesen und Haben.

Gruß
Erik
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
"Alle sollt ihr noch sehen, daß ich habe recht!" (Erik der Blonde, Die große Überfahrt, S. 5)

Benutzeravatar
Comedix
AsterIX Elder Council Member
Beiträge: 5758
Registriert: 20. November 2001 09:54
Wohnort: Hamburg

Re: Die Sprechblase Nr. 226: "Der unbekannte Asterix"

Beitrag: #Beitrag Comedix »

Danke für den ausführlichen Beitrag, ich habe das Heft auf die Todo-Liste aufgenommen.
Deutsches Asterix Archiv: http://www.comedix.de
Das Inoffizielle Asterix&Obelix-Lexikon als Buch

Benutzeravatar
methusalix
AsterIX Bard
Beiträge: 4978
Registriert: 23. Juni 2006 20:15
Wohnort: OWL

Re: Die Sprechblase Nr. 226: "Der unbekannte Asterix"

Beitrag: #Beitrag methusalix »

Hallo JOSO,
JOSO hat geschrieben: gibt es das nicht mehr zukaufen?
Falls Du noch Interesse an dem Artikel hast , hier ist ein Händler der es noch verkauft . :
1 x Sprechblase Bd. 226 / 9,90 Euro
DPD (Versand nach DE / 2,00 Euro
Summe: / 11,90 Euro
Denke mal das es noch ziemlich günstig ist .
:arrow: http://www.comic-philp.de/


Gruß Peter
Wer einem Fremdling nicht sich freundlich mag erweisen, der war wohl selber nie im fremden Land auf Reisen.

Rückert, Friedrich

Benutzeravatar
Erik
AsterIX Druid
Beiträge: 7287
Registriert: 8. August 2004 17:55
Wohnort: Deutschland

Re: Die Sprechblase Nr. 226: "Der unbekannte Asterix"

Beitrag: #Beitrag Erik »

Hallo Peter,
methusalix hat geschrieben:Summe: / 11,90 Euro
Denke mal das es noch ziemlich günstig ist .
das denke ich nicht, da man bei eBay mehrere Sofort-Kaufen-Angebote von Händlern findet, die es zu 9,90 € versandkostenfrei schicken. Wer es sich nicht lokal im Zeitschriftenhandel besorgen kann oder will, ist dort sicherlich besser aufgehoben.

Gruß
Erik
"Alle sollt ihr noch sehen, daß ich habe recht!" (Erik der Blonde, Die große Überfahrt, S. 5)

Benutzeravatar
methusalix
AsterIX Bard
Beiträge: 4978
Registriert: 23. Juni 2006 20:15
Wohnort: OWL

Re: Die Sprechblase Nr. 226: "Der unbekannte Asterix"

Beitrag: #Beitrag methusalix »

Hallo Erik,
Erik hat geschrieben:da man bei eBay mehrere Sofort-Kaufen-Angebote von Händlern findet, die es zu 9,90 € versandkostenfrei schicken.
Lieber Erik, nur ein einziger auf dem das zutrifft ; Alle anderen erheben Versandkosten von 0,79 € bis 2,50 € ;-)

Gruß Peter
Wer einem Fremdling nicht sich freundlich mag erweisen, der war wohl selber nie im fremden Land auf Reisen.

Rückert, Friedrich

Benutzeravatar
Erik
AsterIX Druid
Beiträge: 7287
Registriert: 8. August 2004 17:55
Wohnort: Deutschland

Re: Die Sprechblase Nr. 226: "Der unbekannte Asterix"

Beitrag: #Beitrag Erik »

Hallo Peter,
methusalix hat geschrieben:Lieber Erik, nur ein einziger auf dem das zutrifft ; Alle anderen erheben Versandkosten von 0,79 € bis 2,50 € ;-)
also ich finde da schon zwei zur Zeit. Und selbst wenn die Versandkostenmarge zwischen 0,79 € und 2,50 € zuträfe (was sie nicht tut, weil ich da z.B. auch noch ein Angebot zu 0,49 € Versand finde), würde sich ein Angebot mit 2 € Versandkosten nicht gerade durch Günstigkeit auszeichnen. - Wie dem auch sei, solange es auch nur ein versandkostenfreies Angebot gibt, würde ich niemandem zu einem Angebot mit 2 € Zusatzkosten raten.

Gruß
Erik
"Alle sollt ihr noch sehen, daß ich habe recht!" (Erik der Blonde, Die große Überfahrt, S. 5)

Benutzeravatar
Comedix
AsterIX Elder Council Member
Beiträge: 5758
Registriert: 20. November 2001 09:54
Wohnort: Hamburg

Re: Die Sprechblase Nr. 226: "Der unbekannte Asterix"

Beitrag: #Beitrag Comedix »

Auch als Nicht-Sammler finde ich die Ausgabe so interessant, dass ich mich für ein versandkostenfreies Sofort-Kauf-Exemplar entschieden habe. Und bei dieser Gelegenheit habe ich die Ausgabe auch gleich in der Bibliothek ergänzt.
Deutsches Asterix Archiv: http://www.comedix.de
Das Inoffizielle Asterix&Obelix-Lexikon als Buch

Benutzeravatar
Erik
AsterIX Druid
Beiträge: 7287
Registriert: 8. August 2004 17:55
Wohnort: Deutschland

Re: Die Sprechblase Nr. 226: "Der unbekannte Asterix"

Beitrag: #Beitrag Erik »

Hallo,
Comedix hat geschrieben:Und bei dieser Gelegenheit habe ich die Ausgabe auch gleich in der Bibliothek ergänzt.
vielleicht solltest Du noch in einem Teilsatz erwähnen, worum es in dem Beitrag von Förster, Korda & Diwo eigentlich geht: nämlich um einen Überblick über wenig bekannte Asterix-Comicveröffentlichungen jenseits der regulären Reihe. - Die Bezeichnung "Schatten-Uderzo", die ich hier eingangs noch in Unkenntnis des Intervews verwendet habe, würde ich in der Artikelbeschreibung nicht verwenden, da er in der Sprechlase so nicht genannt wird, sondern "Wiener".

Übrigens habe ich entdeckt, daß sich im Rahmen des zweiten Titelthemas um den Zeichner Marti noch ein nicht uninteressanter Abschnitt über die (von diesem gezeichnete) Kauka-Serie "Furior Teutonicus"/"Die Teutonen" und den darüber zwischen Dargaud und Kauka geführten Asterix-Plagiatsstreit findet (S. 7 f.).

Gruß
Erik
"Alle sollt ihr noch sehen, daß ich habe recht!" (Erik der Blonde, Die große Überfahrt, S. 5)

Benutzeravatar
Aktuar
AsterIX Bard
Beiträge: 677
Registriert: 14. November 2001 18:48

Re: Die Sprechblase Nr. 226: "Der unbekannte Asterix"

Beitrag: #Beitrag Aktuar »

Hat jemand die Kurzgeschichten aus dem Ehapa-Kalender 1983 und 1984 (die müssen mir wegen Diplom-Vorprüfung entgangen sein) in fotogenem Zustand verfügbar? Damit ich meine Kurzgeschichtensammlung komplettieren kann ...

Gruß

Aktuar

Benutzeravatar
Erik
AsterIX Druid
Beiträge: 7287
Registriert: 8. August 2004 17:55
Wohnort: Deutschland

Re: Die Sprechblase Nr. 226: "Der unbekannte Asterix"

Beitrag: #Beitrag Erik »

Hallo Stefan,
Aktuar hat geschrieben:Hat jemand die Kurzgeschichten aus dem Ehapa-Kalender 1983 und 1984 (die müssen mir wegen Diplom-Vorprüfung entgangen sein) in fotogenem Zustand verfügbar?
die Kalender habe ich hier irgendwo liegen. Ich könnte bei Gelegenheit mal versuchen, die Kurzgeschichten abzufotografieren, wenn es das ist, was Du mit "fotogenem Zustand" meinst. Ob das hinreichend gut geht, daß sie überall scharf sind, weiß ich aber nicht.

Gruß
Erik
"Alle sollt ihr noch sehen, daß ich habe recht!" (Erik der Blonde, Die große Überfahrt, S. 5)

Benutzeravatar
Aktuar
AsterIX Bard
Beiträge: 677
Registriert: 14. November 2001 18:48

Re: Die Sprechblase Nr. 226: "Der unbekannte Asterix"

Beitrag: #Beitrag Aktuar »

Danke - ich hatte mit fotogen eher auf einen Scan hoher Dichte gehofft ...