Geld

Allgemeine Themen, die etwas mit Asterix zu tun haben und Vorstellung aktueller Asterix-Hefte, -Filme und -Produkte.

Moderatoren: Erik, Maulaf

Benutzeravatar
itasca64
AsterIX Village Guard
Beiträge: 88
Registriert: 12. Oktober 2015 16:54
Wohnort: Germania inferior

Re: Geld

Beitrag: #Beitrag itasca64
1. Februar 2017 20:43

Die neue Sichel sollte zwar mit Goldstücken und nicht mit Sesterzen bezahlt werden, ansonsten stellt sich aber weiterhin die Frage, woher das Geld nun genau herkommt.
Troubadix hat geschrieben:Und würde Verleihnix regionalen Fisch verkaufen, könnte er sich die Transportkosten sogar sparen!
Ich kann mir ohnehin nicht vorstellen, daß Verleihnix mit seinem Geschäftsgebaren je auch nur in die Nähe von einem Umsatzplus kommen kann. Alleine die Transportkosten für den Fisch aus Lutetia würden seine Einnahmen bei weitem übersteigen.

Gruß
Rolf
"Rauchwurscht aus dem Avernerland. Koschtet Rauchwurscht aus dem Avernerland!"
(Händler mit Bauchladen vor dem Circus Maximus in Rom, Asterix als Gladiator, S. 38)

Benutzeravatar
itasca64
AsterIX Village Guard
Beiträge: 88
Registriert: 12. Oktober 2015 16:54
Wohnort: Germania inferior

Re: Geld

Beitrag: #Beitrag itasca64
1. Februar 2017 20:58

Polemix hat geschrieben:in ,,Obelix Gmbh&Co.KG" erfahren wir aber, dass er nicht mit Geld, sondern mit Wildschweinen o.ä. bezahlt wird.
Ich habe es schon länger nicht mehr gelesen. War das denn nicht auf diese konkrete Situation begrenzt, in der er aufgrund seiner neuen geschäftlichen Verpflichtungen keine Zeit mehr hatte, selbst auf Wildschweinjagd zu gehen?
"Rauchwurscht aus dem Avernerland. Koschtet Rauchwurscht aus dem Avernerland!"
(Händler mit Bauchladen vor dem Circus Maximus in Rom, Asterix als Gladiator, S. 38)

Benutzeravatar
Iwan
AsterIX Druid
Beiträge: 2016
Registriert: 22. Juni 2002 09:01
Wohnort: Mellingen (Schweiz)

Re: Geld

Beitrag: #Beitrag Iwan
1. Februar 2017 21:03

Hallo

Ja, also meiner Erinnerung nach kriegen doch sowohl Obelix als auch alle anderen Hinkelsteinlieferanten direkt Bargeld auf die Hand. Und Obelix wird ja nicht mit Wildschwein bezahlt, sondern er kauft im Gegenteil eines, weil er eben keine Zeit mehr hat.
Zumindest habe ich das so in Erinnerung ...
Gott sagte zum Stein: "Und du wirst Feuerwehrmann!" Der Stein sagte: "Nein, dazu bin ich nicht hart genug."

Benutzeravatar
Comedix
AsterIX Elder Council Member
Beiträge: 5431
Registriert: 20. November 2001 09:54
Wohnort: Hamburg

Re: Geld

Beitrag: #Beitrag Comedix
2. Februar 2017 09:29

Also ich glaube, dass das Dorf auf einem alten, sehr geheimen und geweihten Boden errichtet wurde, dessen Vorbewohner Schatzkammern angelegt haben, von denen die Gallier immer noch profitieren. Ich möchte hier mal das Wort "Atlantis", dessen geografische Lage immer noch nicht nachgewiesen wurde, ins Spiel bringen. Aber - psst! - nicht weiterverraten. Dass sie mal nebenbei Geld verdienen, gehört zur großen Verschwörung, damit ihnen niemand auf die Schliche kommt ... angeblich soll Miraculix auch einer der direkten Nachfahren der Bewohner von Atlantis sein, denn wundert es niemanden, dass er einfach nicht altert? Bin ich der Einzige, der das Naheliegendste erkennt? Gibt's doch gar nicht.
Deutsches Asterix Archiv: http://www.comedix.de
Das Inoffizielle Asterix&Obelix-Lexikon als Buch

Benutzeravatar
Andy-67
AsterIX Druid
Beiträge: 1310
Registriert: 3. November 2015 16:53
Wohnort: Idar-Oberstein

Re: Geld

Beitrag: #Beitrag Andy-67
2. Februar 2017 14:33

Hallo Marco, mit Miraculix könntest du recht haben, denn schließlich weiss er ja ganz genau, wo Atlantis liegt ( oder gehört das zur Druiden Ausbildung? )
Gruß, Andreas

:hammer:

Nein, du wirst nicht singen

Benutzeravatar
WeissNix
AsterIX Bard
Beiträge: 1218
Registriert: 28. April 2016 22:20

Re: Geld

Beitrag: #Beitrag WeissNix
2. Februar 2017 16:36

Comedix hat geschrieben:... angeblich soll Miraculix auch einer der direkten Nachfahren der Bewohner von Atlantis sein, denn wundert es niemanden, dass er einfach nicht altert? Bin ich der Einzige, der das Naheliegendste erkennt? Gibt's doch gar nicht.
Die Dorfbewohner altern doch alle nicht; selbst Methusalix sieht noch aus wie vor Jahrzehnten. Das riecht mir doch alles sehr nach alternativen Fakten... :-D

EDIT: Hatte ich erwähnt, dass ich die Bände XXX und XXXIII so gar nicht mag und die Ausflüge in die Phantastik (Atlantis bzw. Aliens) für mich am ehesten noch als Produkt der Senilität des Autors betrachte (wobei die grottige Übersetzung von Band XXX auch ihren nicht unerheblichen Anteil an meinem Missfallen hat)?
bis repetita non placent! - Nazis soll man Nazis nennen!

Benutzeravatar
Iwan
AsterIX Druid
Beiträge: 2016
Registriert: 22. Juni 2002 09:01
Wohnort: Mellingen (Schweiz)

Re: Geld

Beitrag: #Beitrag Iwan
2. Februar 2017 17:51

Hallo
Immerhin kommen ja auch römische Händler wie in der Kurzgeschichte "Die Antiquitätenhändler" ins Dorf. Und wie erwähnt erhalten die Dorfbewohner ja auch Nachschub etwa an Fischen und Stahl von außerhalb. Da das Dorf eher abgelegen ist, müssen diese Fremden ja irgendwo übernachten und geben da vermutlich auch Geld aus.
Neben der kurzzeitigen Kneipe (siehe Geschenk) gibt es zumindest noch eine weitere, wenn ich mich richtig erinnere, entweder aus einem der ersten Filme oder einem frühen Band ... Dort übernachten vielleicht auch Fremde und lassen Geld da ...
Gott sagte zum Stein: "Und du wirst Feuerwehrmann!" Der Stein sagte: "Nein, dazu bin ich nicht hart genug."

Benutzeravatar
WeissNix
AsterIX Bard
Beiträge: 1218
Registriert: 28. April 2016 22:20

Re: Geld

Beitrag: #Beitrag WeissNix
2. Februar 2017 19:02

Iwan hat geschrieben: Neben der kurzzeitigen Kneipe (siehe Geschenk) gibt es zumindest noch eine weitere, wenn ich mich richtig erinnere, entweder aus einem der ersten Filme oder einem frühen Band ...
Ich kann mich nur an die Gaststätte "Au Soleil d'Armorique" erinnern, die im Bastelbuch des Inter-Verlages "Das Gallier Dorf" [sic!] als eines der wenigen Gebäude des Dorfes enthalten war. Ob dieses in einem der bis dahin erschienen Bände irgendwo zu sehen war, erinnere ich nicht.
DasGallierdorf_Kneipe.gif
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
bis repetita non placent! - Nazis soll man Nazis nennen!

Benutzeravatar
Troubadix
AsterIX Village Elder
Beiträge: 351
Registriert: 11. Mai 2014 17:27

Re: Geld

Beitrag: #Beitrag Troubadix
3. Februar 2017 16:50

WeissNix hat geschrieben:
Iwan hat geschrieben: Neben der kurzzeitigen Kneipe (siehe Geschenk) gibt es zumindest noch eine weitere, wenn ich mich richtig erinnere, entweder aus einem der ersten Filme oder einem frühen Band ...
Ich kann mich nur an die Gaststätte "Au Soleil d'Armorique" erinnern, die im Bastelbuch des Inter-Verlages "Das Gallier Dorf" [sic!] als eines der wenigen Gebäude des Dorfes enthalten war. Ob dieses in einem der bis dahin erschienen Bände irgendwo zu sehen war, erinnere ich nicht.
Also, da erfährt man ja doch immer wieder Neues! Spannend!
Aber die kommt in keinem Band vor. Dafür sehen wir im ersten Bild der "Goldenen Sichel" eine "Weinstube".
Gar nichts erklärt man mir! Ich bin nur da, weil ich so dekorativ bin!

Benutzeravatar
Erik
AsterIX Druid
Beiträge: 7121
Registriert: 8. August 2004 17:55
Wohnort: Deutschland

Re: Geld

Beitrag: #Beitrag Erik
3. Februar 2017 18:48

Hallo,
Troubadix hat geschrieben:Dafür sehen wir im ersten Bild der "Goldenen Sichel" eine "Weinstube".
richtig, aber wir wissen nicht, ob dort mit Geld bezahlt wird.

Gruß
Erik
"Alle sollt ihr noch sehen, daß ich habe recht!" (Erik der Blonde, Die große Überfahrt, S. 5)

Benutzeravatar
Andy-67
AsterIX Druid
Beiträge: 1310
Registriert: 3. November 2015 16:53
Wohnort: Idar-Oberstein

Re: Geld

Beitrag: #Beitrag Andy-67
3. Februar 2017 18:57

Da stellt sich mir doch glatt die Frage ,an welchen Stellen wir überhaupt sehen, das innerhalb des Dorfes Bargeld fliesst,

Mir fallen folgende Stellen ein:

-In die Trabantenstadt bezahlen die verschiedenen Römer im Dorf mit Bargeld, Asterixgeht Fisch kaufen.
-In Obelix Gmbh&Co wird er fahrende Händler mit Bargeld bezahlt,die diversen Wildschweinfänger bekommen Sestzerzen
Gruß, Andreas

:hammer:

Nein, du wirst nicht singen

Benutzeravatar
WeissNix
AsterIX Bard
Beiträge: 1218
Registriert: 28. April 2016 22:20

Re: Geld

Beitrag: #Beitrag WeissNix
3. Februar 2017 19:18

Andy-67 hat geschrieben:Da stellt sich mir doch glatt die Frage ,an welchen Stellen wir überhaupt sehen, das innerhalb des Dorfes Bargeld fliesst,
...
Sehen nicht, aber in "Spanien" möchte Obelix doch für Pepe Fisch kaufen, wofür Verleihnix zunächst 3 Sesterzen haben möchte und sich erst nach Obelix Einlassung, er habe doch kein Geld, auf die Bezahlung mittels Hinkelsteinen einlässt... daraus kann man folgern, dass sich Verleihnix seine Fische auch von den Dorfbewohnern gewöhnlich in Sesterzen bezahlen lässt (und nicht erst mit dem Einzug des Kapitalismus ins Dorf in Gmbh&CoKG).
bis repetita non placent! - Nazis soll man Nazis nennen!

Benutzeravatar
WeissNix
AsterIX Bard
Beiträge: 1218
Registriert: 28. April 2016 22:20

Re: Geld

Beitrag: #Beitrag WeissNix
4. Februar 2017 16:43

Ich hatte wie angekündigt mal im Buch "Politix" reingeschaut, ob Karjalainen etwas zum Geld sagt; allerdings machte der Umstand, dass das Buch weder Inhaltsverzeichnis noch Register beinhaltet, mehr Umstände als gedacht.

Habe auch lediglich ein Kapitel über Wirtschaft im allgemeinen gefunden (um Seite 75 herum - genauer gehts leider nicht, das Buch ist wieder verräumt), worin sich aber nicht explizit über Geld geäussert wird. Es werden jedoch Wirtschaftsbeziehungen zu anderen Dörfern/Stämmen vermutet, wo dann Geld als leicht zu transportierendes Tauschmittel üblich gewesen sein dürfte. Also leider nicht sehr erhellend bezüglich der Details, woher das Geld denn ins Dorf kommt - den Zaubertrank als Wirtschaftsgut schliesst Karjalainen dabei ausdrücklich aus. Und viel anderes zum Handeln (abgesehen vielleicht von Erzeugnissen aus der Werkstatt von Automatix), was andere Dorfgemeinschaften nicht selbst anbauen oder jagen könnten, kann das Dorf wohl nicht anbieten.*

* Es sei denn, die ca. 3.000 Menhire bei Carnac stammen zum grossen Teil aus Obelix Steinbruch :-D
bis repetita non placent! - Nazis soll man Nazis nennen!

Benutzeravatar
Aktuar
AsterIX Bard
Beiträge: 668
Registriert: 14. November 2001 18:48

Re: Geld

Beitrag: #Beitrag Aktuar
4. Februar 2017 18:48

Geld ist nur ein Tauschmittel. Da das Dorf keine eigene Währung hat, kann es sich römische Währung nur durch einen Außenhandelsüberschuss mit dem römischen Reich verschaffen. Es müsste mehr verkaufen als es kauft. Ein autarkes Dorf kann keine fremde Währung verwenden, da es nicht in den Besitz derselben kommt. Da der größte Teil der Transaktionen im Dorf im Wege des archaischen Tauschhandels erfolgt, schlichtweg Naturalien und direkt aus vorhandenen Rohstoffen gefertigte Waren, wird nur für den Außenhandel und für importierte Güter (insbesondere Fisch) Geld benötigt. Dazu ist ein recht geringer Betrag erforderlich, als würden alle innerdörflichen Transaktionen mit Geld bezahlt. Offensichtlich werden größere Beträge nicht in ausländischer Währung sondern tatsächlich in Gold (auch in Form von Goldmünzen, Aureus) gehortet. Damit war der Wert nur noch indirekt vom Währungswertes der Scheidemünze Sesterz sondern vom Goldpreis abhängig. Woher das Gold kommt, ist dabei unklar. Aber auch hier gibt es viele Möglichkeiten. Bekanntlich hatten die Gallier viel Gold, was ihnen Cäsar abzunehmen trachtete. Vielleicht war auch noch was von Brennus übrig ...

Benutzeravatar
Andy-67
AsterIX Druid
Beiträge: 1310
Registriert: 3. November 2015 16:53
Wohnort: Idar-Oberstein

Re: Geld

Beitrag: #Beitrag Andy-67
4. Februar 2017 19:46

Wenn ich mich richtig erinnere, hatten wir schon mal an anderer Stelle darüber nachgedacht,wie sich die Dorfgemeischaft gefunden haben könnte,nämlich freiheitsliebende Kämpfer aus verschiedenen Dörfern, die mit ihren bisherigen Häuptlingen unzufrieden waren, und eine neue Gemeinschaft gesucht hatten, vielleicht hatten diese Kämpfer aus ihren "alten" Geminschaften ein gewisses Kapital mitgebracht
Gruß, Andreas

:hammer:

Nein, du wirst nicht singen