Die Odyssee - Sonderauflage

Allgemeine Themen, die etwas mit Asterix zu tun haben und Vorstellung aktueller Asterix-Hefte, -Filme und -Produkte.

Moderatoren: Erik, Maulaf

Benutzeravatar
methusalix
AsterIX Bard
Beiträge: 4685
Registriert: 23. Juni 2006 20:15
Wohnort: OWL

Re: Die Odyssee - Sonderauflage

Beitrag: # 59125Beitrag methusalix
30. Juli 2018 19:06

Hallo Metusalix ,
wenn ich dich nicht schriftlich kennen würde :-D Aber so ;-)
Metusalix hat geschrieben:
30. Juli 2018 08:33
Der Kleopatra-Band in der Fassung 'Nachdruck 2001' dürfte eher wenig mit dem Film in Verbindung stehen:


Warum wurde dann der Film "Mission Kleopatra" in der Werbe-Kassette grade mit dieser Ausführung bestückt ?
Dsc_0002 xx.jpg
Dsc_0002 xx.jpg (76.7 KiB) 2026 mal betrachtet


Und warum ist dann hinten in der bildlichen Backlist das mit dem Säulencover aufgeführt aber ohne mit dem Filmhinweis !




Gruß Peter
Dateianhänge
Asterix Kleo xx.jpg
Asterix Kleo xx.jpg (140.43 KiB) 2026 mal betrachtet
Zuletzt geändert von methusalix am 31. Juli 2018 06:43, insgesamt 1-mal geändert.
"Nec scire fas est omnia"; es ist unmöglich, alles zu wissen

Benutzeravatar
Metusalix
AsterIX Village Elder
Beiträge: 364
Registriert: 19. April 2014 19:56

Re: Die Odyssee - Sonderauflage

Beitrag: # 59126Beitrag Metusalix
30. Juli 2018 19:37

Ich versteh die Fragen nicht: Der Band wurde 2001 regulär nachgedruckt. 2002 kam der Film. Daher dann: Mit Aufkleber 'Der Comic zum Film' wird die reguläre Auflage zum 'Comic-zum-Film-Band' gepimpt. Fertig. Wo ist das Problem?
Ich habe nichts gegen Fremde. Einige meiner besten Freunde sind Fremde. Aber diese Fremden, die sind nicht von hier!

Benutzeravatar
methusalix
AsterIX Bard
Beiträge: 4685
Registriert: 23. Juni 2006 20:15
Wohnort: OWL

Re: Die Odyssee - Sonderauflage

Beitrag: # 59128Beitrag methusalix
30. Juli 2018 21:07

Hallo Metusalix ,
das dieses Cover nur für die Filmausgabe benutzt wurde , ist unwiderruflich auf der asterix.com Seite belegt !

https://www.asterix.com/de/die-buecher/ ... kleopatra/

Das existiert nämlich als offizielles Cover überhaupt nicht !

Fazit ; Das sogenannte "Säulencover" wurde meiner Meinung nach für einen gewissen Zeitraum nur für den Film entworfen !

"Der Film hält sich stark an die Comic-Vorlage" Vielleicht wurde deshalb kein neues Film Buch entworfen

Das der Aufkleber nicht aufgedruckt ist sondern aufgeklebt , spricht ebenfalls dafür !

Siehe Werbekassette !

Hallo Marco,
das Bild in der Bibliothek sollte umgeändert werden , da limitierte Fassung das Cover ohne den Filmhinweis ist ;-)
Das mit dem Hinweis ist nur die Werbekassette für die Handelspartner ;-)
Bild unten ....

Gruß Peter
Dateianhänge
Asterix Kleo 002 xx.jpg
Asterix Kleo 002 xx.jpg (181.69 KiB) 1972 mal betrachtet
"Nec scire fas est omnia"; es ist unmöglich, alles zu wissen

Benutzeravatar
Erik
AsterIX Druid
Beiträge: 6959
Registriert: 8. August 2004 17:55
Wohnort: Deutschland

Re: Die Odyssee - Sonderauflage

Beitrag: # 59132Beitrag Erik
31. Juli 2018 17:27

Hallo,
Metusalix hat geschrieben:
30. Juli 2018 08:33
Der Kleopatra-Band in der Fassung 'Nachdruck 2001' dürfte eher wenig mit dem Film in Verbindung stehen:
möglich, aber es ist schon auffällig, dass dieses Cover anscheinend sehr kurz, vielleicht nur für die eine Auflage verwendet worden ist (so, wie es für Sondercover üblich ist). Wenn es nicht als Sondercover anlässlich des Films gedacht war, weshalb hat man es dann nicht beibehalten, sondern im Fortgang ein (leicht) verändertes Cover verwendet?

Gruß
Erik
"Alle sollt ihr noch sehen, daß ich habe recht!" (Erik der Blonde, Die große Überfahrt, S. 5)

Benutzeravatar
methusalix
AsterIX Bard
Beiträge: 4685
Registriert: 23. Juni 2006 20:15
Wohnort: OWL

Re: Die Odyssee - Sonderauflage

Beitrag: # 59133Beitrag methusalix
31. Juli 2018 19:00

Hallo Erik ,
Nein , es ist sogar wahrscheinlich , dass das Heft zum Realfilm durch verändertes Cover benutzt wurde weil in der Beschreibung der Werbekassette steht "Der Film hält sich stark an die Comic-Vorlage" !
Weshalb hätten sie dann noch ein extra Filmbuch heraus bringen sollen ? Deshalb auch der aufgeklebte Filmhinweis in der Werbekassette !
Die Limitierung bezieht sich wohl auf dem "normalen" in dieser Zeit erhältlichen zwei Säulencover ohne Filmhinweis !
Außerdem ist das Heft ja nicht mehr aufgeführt ; Sondercover halt ;-)

Gruß Peter
"Nec scire fas est omnia"; es ist unmöglich, alles zu wissen

Benutzeravatar
Metusalix
AsterIX Village Elder
Beiträge: 364
Registriert: 19. April 2014 19:56

Re: Die Odyssee - Sonderauflage

Beitrag: # 59134Beitrag Metusalix
1. August 2018 01:12

Erik hat geschrieben:
31. Juli 2018 17:27
Hallo,
Metusalix hat geschrieben:
30. Juli 2018 08:33
Der Kleopatra-Band in der Fassung 'Nachdruck 2001' dürfte eher wenig mit dem Film in Verbindung stehen:
möglich, aber es ist schon auffällig, dass dieses Cover anscheinend sehr kurz, vielleicht nur für die eine Auflage verwendet worden ist (so, wie es für Sondercover üblich ist). (...)
Nochmal: Es gab mindestens zwei(!) Auflagen. Analog zu je zwei Auflagen in 2001 aller anderen Bände. Die 'Exklusiv-Idee zum Film' würde ich mir -selbst bei zwei Auflagen- noch gefallen lassen, wenn es nicht vom Rest der Serie gleichzeitig auch je zwei Auflagen gegeben hätte: Dann könnte man noch sagen, okay, es gab die zweite Auflage wegen des Fehlers bei der Autoren-Nennung. Aber weil es eben im Zuge von Neuauflagen der gesamten Serie war, reihen sich die beiden Säulen-Cover-Auflagen da mMn nach passender als 'reguläre' Neuauflagen ein, als dass sie einen 'film-exklusiven' Sonderstatus hätten.
Erik hat geschrieben:
31. Juli 2018 17:27
(...) Wenn es nicht als Sondercover anlässlich des Films gedacht war, weshalb hat man es dann nicht beibehalten, sondern im Fortgang ein (leicht) verändertes Cover verwendet?
Gegenfrage(n): Wenn es ein 'Sondercover' nur und extra zum Film war, warum dann den Hinweis auf den Film nur als Aufkleber und nicht gleich mit gedruckt? Und wozu dann noch Bände ohne Aufkleber? Und warum dann zwei Auflagen in 2001, wo der Film doch erst 2002 kam? Selbst bei etwas 'Vorlauf' hätte die zweite Auflage von 2001 passend zum Filmstart gereicht, da hätte es keine weitere noch vorher gebraucht.
Hinzu kommt der zeitliche Abstand: Die erste Auflage mit dem fraglichen Säulencover dürfte etwa zeitgleich mit Band 31 (Latraviata) erschienen sein. Dessen EVT war der 14.3.2001. Filmstart in Deutschland der 7.3.2002. Also erschien das angebliche Film-Exklusiv-Cover ca. ein Jahr vor Filmstart. Das find ich als 'Film-Promotion' arg früh...

Letztendlich weiß ichs natürlich auch nicht sicher und ich find auch seltsam, dass es dieses 'Zwei-Säulen-Cover' offenbar wirklich nur kurz und Deutschland-Exklusiv gab: Bei Hachette ging man vom alten, originalen Kleo-Cover ohne diesen 'Zwischenschritt' gleich zum 'Numerobis-Cover' über. Aber aufgrund oben erläuterter Bedenken halte ich einen direkten Zusammenhang dieses 'Zwei-Säulen-Covers' mit dem Film für eher abwegig.

Zwar nur graue Theorie, aber da halte ich es für wahrscheinlicher, dass es ein Cover war, dass im Zuge der 'Cover-Renovierung' der gesamten Serie entstanden ist. Die deutsche Ausgabe war dann evtl. international die erste, bei der die Cover-Renovierung zum Tragen kam und noch bevor das auch in anderen Ländern umgesetzt wurde, hat man das Kleo-Cover noch mal überarbeitet, weil man mit der ersten Version (eben der Zwei-Säulen-Fassung) noch nicht zufrieden war. Einziger 'Schönheitsfehler' dieser Theorie: Zumindest, wenn man der Bedetheque glauben darf, erschien bei Hachette in Frankreich das Original-Kleo-Cover noch im September 2001, die nächste Auflage (mit Numerobis-Cover) im Februar 2002. Da die deutsche Zwei-Säulen-Cover-Version VOR September 2001 erschienen ist, müsste diese 'erste Cover-Renovierungsversion' eigentlich auch bei der Hachette-Auflage von September 2001 erschienen sein... - Ist es aber ja nicht.
Oder war vielleicht Deutschland für das Cover ein 'Test-Markt' (auf dem das Cover dann 'im Test durchgefallen' ist, weswegen es durch das Numerobis-Cover ersetzt wurde)? - Man weiß es nicht, man steckt nich drin...
Zuletzt geändert von Metusalix am 1. August 2018 01:31, insgesamt 1-mal geändert.
Ich habe nichts gegen Fremde. Einige meiner besten Freunde sind Fremde. Aber diese Fremden, die sind nicht von hier!

Benutzeravatar
Metusalix
AsterIX Village Elder
Beiträge: 364
Registriert: 19. April 2014 19:56

Re: Die Odyssee - Sonderauflage

Beitrag: # 59135Beitrag Metusalix
1. August 2018 01:24

methusalix hat geschrieben:
30. Juli 2018 19:06
Hallo Metusalix ,
wenn ich dich nicht schriftlich kennen würde :-D Aber so ;-)
Metusalix hat geschrieben:
30. Juli 2018 08:33
Der Kleopatra-Band in der Fassung 'Nachdruck 2001' dürfte eher wenig mit dem Film in Verbindung stehen:


Warum wurde dann der Film "Mission Kleopatra" in der Werbe-Kassette grade mit dieser Ausführung bestückt ?
(...)
Weil es die grade aktuelle, aber reguläre Ausführung war...
methusalix hat geschrieben:
30. Juli 2018 19:06
(...) Und warum ist dann hinten in der bildlichen Backlist das mit dem Säulencover aufgeführt aber ohne mit dem Filmhinweis !
Für die Backlist werden inder Regel nicht Fotos der realexistierenden Bände genommen, sondern Bilder, die der Graphiker auf seinem Rechner hat. Und da ist eben in dem Fall (virtuell) nur das normale Coverbild, weil der Filmhinweis ja erst auf die 'realexistierenden' Bände geklebt wird. Den Aufkleber graphisch in die Coverabbildung der Backlist einzumontieren, wäre zwar möglich, ist aber zusätzliche Arbeit, die man sich sparen kann. Zudem wird soviel Wert auf die Backlist-Abbildungen eh nicht gelegt, was man am zweiten Nachdruck 2001 des Kleo-Bandes feststellen kann: Vorne auf dem echten Cover ist der Fehler der Autorennennung dort behoben worden. Auf der Backlist-Abbildung des nämlichen Bandes ist aber immer noch die alte Version mit dem Fehler bei der Autoren-Nennung abgebildet.
Ich habe nichts gegen Fremde. Einige meiner besten Freunde sind Fremde. Aber diese Fremden, die sind nicht von hier!

Benutzeravatar
Erik
AsterIX Druid
Beiträge: 6959
Registriert: 8. August 2004 17:55
Wohnort: Deutschland

Re: Die Odyssee - Sonderauflage

Beitrag: # 59151Beitrag Erik
1. August 2018 17:32

Hallo,
methusalix hat geschrieben:
31. Juli 2018 19:00
Nein , es ist sogar wahrscheinlich , dass das Heft zum Realfilm durch verändertes Cover benutzt wurde weil in der Beschreibung der Werbekassette steht "Der Film hält sich stark an die Comic-Vorlage" !
Weshalb hätten sie dann noch ein extra Filmbuch heraus bringen sollen ?
dass zu "Mission Kleopatra" kein Filmbuch erschienen ist, ist doch ganz unbestritten. Und es mag wohl auch sein, dass man es aufgrund einer vermeintlichen Nähe der Filmgeschichte zum Comicband für nicht lohnend gehalten hat (wobei ich sowohl die Nähe für zweifelhaft halte, als auch, dass das gegen ein Filmbuch sprechen müsste; zum 1. Realfilm gab es auch ein Filmbuch).

Das besagt allerdings über den Zweck dieses Zwei-Säulen-Covers m.E. gar nichts. Den Aufkleber hätte man auf jedem x-beliebigen Cover anbringen können.

Allerdings belegt der Aufkleber, das man verlagsseitig hoffte, anlässlich des Films ein Verkaufsplus bei den Alben erzielen zu können. Und ich vermute, dass es diese Überlegung war, die zu dem Entschluss einer Covermodernisierung (weg von dem altem Kleopatra-Cover mit dem nur kleinen Bild zu einem neuen Cover mit großem Bild und ohne viel Text) geführt hat.

Da dieses Cover mit den zwei Säulen später, nach dem Film, nicht wieder verwendet worden ist, könnte es meiner Meinung nach eben doch mit dessen Erscheinen in engem Zusammenhang stehen.
Metusalix hat geschrieben:
1. August 2018 01:12
Nochmal: Es gab mindestens zwei(!) Auflagen. Analog zu je zwei Auflagen in 2001 aller anderen Bände. Die 'Exklusiv-Idee zum Film' würde ich mir -selbst bei zwei Auflagen- noch gefallen lassen, wenn es nicht vom Rest der Serie gleichzeitig auch je zwei Auflagen gegeben hätte:
Dass es in 2001 zwei Auflagen aller Bände gegeben hat, bestreitet ja auch niemand. Aber bei keinem der anderen Bände sind in so enger Folge zwei unterschiedliche neue Cover verwendet worden.

Auch bei den späteren Filmbänden (z.B. zu "Normannen") hat das jeweilige Filmsondercover eine reguläre Neuauflage, die ohne das Filmereignis mit dem normalen Cover erschienen wäre, ersetzt. Dass auch alle anderen Bände in gleicher Zahl an Neuauflagen erschienen sind, muss also nicht dagegen sprechen, dass das Verwenden eines besonderen Covers bei einer der Neuauflagen im Zusammenhang mit dem Film steht.
Metusalix hat geschrieben:
1. August 2018 01:12
Gegenfrage(n): Wenn es ein 'Sondercover' nur und extra zum Film war, warum dann den Hinweis auf den Film nur als Aufkleber und nicht gleich mit gedruckt? Und wozu dann noch Bände ohne Aufkleber?
Wahrscheinlich, weil man sich einfach zu spät - sprich: nach Drucklegung - überlegt hat, dass der gemeine potentielle Laufkunde doch ein wenig mehr mit dem Holzhammer auf die Verbindung zwischen Comic und Film hingewiesen werden muss, damit er nochmal zugeift - und weil dann die Aufkleber nicht mehr flächendeckend in genügender Zahl produziert, ausgeliefert und/oder verklebt worden sind. Die Bewerbung des Films lief hierzulande ja doch allgemein eher sparsam. Und dem neuen Cover sieht man seine Verkünpfung zu dem Realfilm (wenn es sie gab) ja auch nicht ohne weiteres an.
Metusalix hat geschrieben:
1. August 2018 01:12
Und warum dann zwei Auflagen in 2001, wo der Film doch erst 2002 kam? Selbst bei etwas 'Vorlauf' hätte die zweite Auflage von 2001 passend zum Filmstart gereicht, da hätte es keine weitere noch vorher gebraucht.
Hinzu kommt der zeitliche Abstand: Die erste Auflage mit dem fraglichen Säulencover dürfte etwa zeitgleich mit Band 31 (Latraviata) erschienen sein. Dessen EVT war der 14.3.2001. Filmstart in Deutschland der 7.3.2002. Also erschien das angebliche Film-Exklusiv-Cover ca. ein Jahr vor Filmstart. Das find ich als 'Film-Promotion' arg früh...
Das ist allerdings ein gutes Argument. Doch hierzu eine Gegenfrage von mir: Wenn die Promotion so spät erfolgt ist, dass das Zwei-Säulen-Cover da schon nicht mehr aktuell war, weshalb hat man dann dieses (und soweit bekannt: nur dieses) mit dem Filmaufkleber versehen und auch nur dieses in die von Peter oben abgebildete Promotionsbox gelegt. Wenn zu dem Zeitpunkt des Film-Merchandisings schon die Folgeauflage aktuell gewesen wäre, wäre es nicht naheliegender gewesen, diese zu verwenden, wenn das Cover mit dem Film doch gar nicht im Zusammenhang steht?
Metusalix hat geschrieben:
1. August 2018 01:12
Letztendlich weiß ichs natürlich auch nicht sicher
Da sind wir mindestens schon mal zu zweit und - wenn Peter ganz ehrlich ist - wahrscheinlich auch zu dritt. ;-)

Gruß
Erik
"Alle sollt ihr noch sehen, daß ich habe recht!" (Erik der Blonde, Die große Überfahrt, S. 5)

Benutzeravatar
Metusalix
AsterIX Village Elder
Beiträge: 364
Registriert: 19. April 2014 19:56

Re: Die Odyssee - Sonderauflage

Beitrag: # 59153Beitrag Metusalix
1. August 2018 18:28

Erik hat geschrieben:
1. August 2018 17:32
Metusalix hat geschrieben:
1. August 2018 01:12
Und warum dann zwei Auflagen in 2001, wo der Film doch erst 2002 kam? Selbst bei etwas 'Vorlauf' hätte die zweite Auflage von 2001 passend zum Filmstart gereicht, da hätte es keine weitere noch vorher gebraucht.
Hinzu kommt der zeitliche Abstand: Die erste Auflage mit dem fraglichen Säulencover dürfte etwa zeitgleich mit Band 31 (Latraviata) erschienen sein. Dessen EVT war der 14.3.2001. Filmstart in Deutschland der 7.3.2002. Also erschien das angebliche Film-Exklusiv-Cover ca. ein Jahr vor Filmstart. Das find ich als 'Film-Promotion' arg früh...
Das ist allerdings ein gutes Argument. Doch hierzu eine Gegenfrage von mir: Wenn die Promotion so spät erfolgt ist, dass das Zwei-Säulen-Cover da schon nicht mehr aktuell war, (...)
Das ist eben ungewiss. Das 'Zwei-Säulen-Cover' erschien in zwei Auflagen (mit und ohne Autoren-Nennungsfehler) im Jahr 2001. Der Film kam 2002 in die deutschen Kinos. Vom 'Cover-Nachfolger', dem Numerobis-Cover, ist die frühste, mir bekannte Auflage von 2003 (auch in Fronkraisch), also erst NACH dem Filmstart. Unklar ist, ob es (in 2002?) eine dritte Auflage des Zwei-Säulen-Covers gab. Oder 2002 schon eine noch nicht bekannte Ausgabe mit Numerobis-Cover. Oder 2002 vielleicht GAR KEINE Ausgabe des Kleopatra-Covers!?

Seltsam auch: Es gab in 2001 auch eine HC-Ausgabe von Kleopatra. Diese hatte aber NICHT das Zwei-Säulen-Cover, sondern noch das alte Motiv mit kleinem Bild und viel Text. Warum hier nicht auch das 'Sondercover'? Vor allem: Bei Normannen gab es das 'exklusive Film-Cover' seinerzeit zunächst auch NUR in der HC-Version. Als SC wurde lediglich dem normalen Band ein Filmposter beigelegt. Das 'exklusive Film-Cover' von Normannen wurde erst bei der 'Runderneuerung nach Ultimativ-Vorbild' (1.3.2013) auch bei der SC-Ausgabe verwendet. Wenn also das Zwei-Säulen-Cover also schon ein 'Sondercover zum Film' sein sollte, dann wäre eigentlich logischer, wenn es -analog zum Normannen-Film- auf HC statt SC und nicht andersrum erschienen wäre. - Gut, Logik und Ehapa ist jetzt nicht das stichhaltigste Argument... ;-)

Kurz: Interessant wäre, ob es 2002 Nachdrucke vom Kleopatra-Band gab, sowohl in HC als auch in SC(!), und wenn ja, wie die aussahen. Zur Zeit neige ich zumindest zu der Vermutung, dass in der HC-Ausgabe -wie bei Hachette im Original- vom alten Original-Cover ohne Zwischenschritt zum Numerobis-Cover gewechselt wurde. Dieses 'Zwei-Säulen-Cover' also international wie auch national eine ziemliche Ausnahme-Erscheinung ist, die es so eben weltweit NUR in der deutschen SC-Ausgabe gab. Und das in 'zweieinhalb' Versionen:
- Mit Autorennennungs-Fehler
- Mit korrekter Autoren-Nennung. Und da dann: Mit und ohne Aufkleber, der den Band als 'Comic zum Film' deklariert.
Auch dieses 'deutsche-SC-exklusiv' lässt mich eher daran zweifeln, dass es zum Film gemacht wurde: Der Film lief doch nicht nur in Deutschland. Wenn das Cover extra für ne Film-Edition des Comics entstanden wäre, wär dann nicht wahrscheinlich, dass es auch in anderen Ländern/Sprachen zum Filmstart erschienen wäre? Oder als 'Sammler-Editions-Package' (Comic plus DVD in einem Pack) oder irgendsowas? Oder eben zumindest bei Ehapa auch als HC?

Gut, letztlich weiß mans nicht und es ist ne Frage von Spekulation und was wem wahrscheinlicher erscheint. 2002er Ausgaben könnten vielleicht noch Erhellendes beitragen...
Ich habe nichts gegen Fremde. Einige meiner besten Freunde sind Fremde. Aber diese Fremden, die sind nicht von hier!

Benutzeravatar
methusalix
AsterIX Bard
Beiträge: 4685
Registriert: 23. Juni 2006 20:15
Wohnort: OWL

Re: Die Odyssee - Sonderauflage

Beitrag: # 59157Beitrag methusalix
2. August 2018 17:37

Hallo Erik ,
hab mir nochmal das Presseheft von der TOBIS StudioCanal GmbH durchgesehen , und siehe da ; Ein Hinweis der die Sache erhellt ;-)
Dort wird das Cover beschrieben , es ist von ASTERIX , KLEOPATRA , OBELIX die Rede und nicht von NUMEROBIS ;-)




Gruß Peter
Dateianhänge
Asterix Kleo 001 AA.jpg
Asterix Kleo 001 AA.jpg (96.71 KiB) 1843 mal betrachtet
Asterix Kleo 001xx.jpg
Asterix Kleo 001xx.jpg (104.65 KiB) 1843 mal betrachtet
"Nec scire fas est omnia"; es ist unmöglich, alles zu wissen

Benutzeravatar
Erik
AsterIX Druid
Beiträge: 6959
Registriert: 8. August 2004 17:55
Wohnort: Deutschland

Re: Die Odyssee - Sonderauflage

Beitrag: # 59158Beitrag Erik
2. August 2018 18:12

Hallo Peter,
methusalix hat geschrieben:
2. August 2018 17:37
und siehe da ; Ein Hinweis der die Sache erhellt ;-)
Dort wird das Cover beschrieben , es ist von ASTERIX , KLEOPATRA , OBELIX die Rede und nicht von NUMEROBIS ;-)
und was genau soll das jetzt erhellen?

Gruß
Erik
"Alle sollt ihr noch sehen, daß ich habe recht!" (Erik der Blonde, Die große Überfahrt, S. 5)

Benutzeravatar
methusalix
AsterIX Bard
Beiträge: 4685
Registriert: 23. Juni 2006 20:15
Wohnort: OWL

Re: Die Odyssee - Sonderauflage

Beitrag: # 59159Beitrag methusalix
2. August 2018 18:27

Hall Erik,
Erik hat geschrieben:
2. August 2018 18:12
und was genau soll das jetzt erhellen?

Das dieses Filmbuch mit den zwei Säulen als sogenanntes "Filmbuch" gemeint ist ; Schwarz auf gelb ;-)


Gruß Peter
"Nec scire fas est omnia"; es ist unmöglich, alles zu wissen

Benutzeravatar
Erik
AsterIX Druid
Beiträge: 6959
Registriert: 8. August 2004 17:55
Wohnort: Deutschland

Re: Die Odyssee - Sonderauflage

Beitrag: # 59161Beitrag Erik
2. August 2018 19:01

Hallo Peter,

das lese ich da nicht.

Gruß
Erik
"Alle sollt ihr noch sehen, daß ich habe recht!" (Erik der Blonde, Die große Überfahrt, S. 5)

Benutzeravatar
methusalix
AsterIX Bard
Beiträge: 4685
Registriert: 23. Juni 2006 20:15
Wohnort: OWL

Re: Die Odyssee - Sonderauflage

Beitrag: # 59162Beitrag methusalix
2. August 2018 19:45

Hallo Erik ,
es ist eigentlich ganz einfach :
""Bereits das TITELBILD des Albums, dessen GESTALTERISCHE Lösung (Historisches Filmplakat) mit dem Schwerpunkt auf den typografischen Elementen (Säulen) einmalig in der Asterix-Reihe ist, signalisiert in WORT und BILD die Verwandschaft zu diesem Film . Das Beziehungsverhältnis Asterix, Kleopatra, Obelix ist dem DAMALIGEN Filmplakat nach empfunden, das die drei Hauptdarsteller zeigt !"
74186-cvzf7XM_Qdb1lwg_05LwXA.jpg
74186-cvzf7XM_Qdb1lwg_05LwXA.jpg (105.79 KiB) 1824 mal betrachtet
Und wo ist NUMEROBIS :roll:


Gruß Peter
"Nec scire fas est omnia"; es ist unmöglich, alles zu wissen

Benutzeravatar
Erik
AsterIX Druid
Beiträge: 6959
Registriert: 8. August 2004 17:55
Wohnort: Deutschland

Re: Die Odyssee - Sonderauflage

Beitrag: # 59163Beitrag Erik
2. August 2018 20:25

Hallo Peter,
methusalix hat geschrieben:
2. August 2018 19:45
Das Beziehungsverhältnis Asterix, Kleopatra, Obelix ist dem DAMALIGEN Filmplakat nach empfunden, das die drei Hauptdarsteller zeigt !"
das trifft aber schon auf das historische Originalcover zu, das bis 2001 verwendet wurde. Da waren (kleiner) auch diese drei Personen abgebildet. Insofern ist das kein Spezifikum des Zwei-Säulen-Covers, um das es hier geht.
methusalix hat geschrieben:
2. August 2018 19:45
Und wo ist NUMEROBIS :roll:
Der ist da noch nicht zu sehen, wie auch nicht auf dem ursprünglichem Original-Cover.

Im Real-Film spielt aber gerade Numerobis eine hervorgehobene Rolle (will sagen: der unerträgliche Herr Debbouze spielt sich penetrant in den Vordergrund). Den Entwurf eines Covermotivs, auf dem er (weiterhin) nicht zu sehen ist, halte ich insofern nun nicht gerade für ein starkes Argument dafür, dass das Cover unmittelbar aufgrund des Films geschaffen wurde.

Gruß
Erik
"Alle sollt ihr noch sehen, daß ich habe recht!" (Erik der Blonde, Die große Überfahrt, S. 5)

Antworten