Aktuell im Kino

Forum für Dies und Das. Themen, die nicht unbedingt etwas mit Asterix zu tun haben müssen. Smalltalk für angemeldete Mitglieder.

Moderator: Comedix

Antworten
Benutzeravatar
Iwan
AsterIX Druid
Beiträge: 1952
Registriert: 22. Juni 2002 09:01
Wohnort: Mellingen (Schweiz)
Kontaktdaten:

Re: Aktuell im Kino

Beitrag: # 58105Beitrag Iwan
5. Februar 2018 07:11

Hallo, WeissNix

Super, danke für die Kritik! Aber das bedeutet, wenn ich dich richtig verstehe, dass man das Werk von van Gogh schon kennen sollte, um die Feinheiten der Szenen zu würdigen?

Gruß
Gott sagte zum Stein: "Und du wirst Feuerwehrmann!" Der Stein sagte: "Nein, dazu bin ich nicht hart genug."

Benutzeravatar
WeissNix
AsterIX Bard
Beiträge: 866
Registriert: 28. April 2016 22:20

Re: Aktuell im Kino

Beitrag: # 58106Beitrag WeissNix
5. Februar 2018 15:36

Würde ich so nicht sagen - viele Bilder kennt man doch, und je mehr man kennt, desto mehr erkennt man natürlich wieder.
Aber im Prinzip kann man es sich so vorstellen, als bekäme man die Geschichte in seinen Bildern (und natürlich seinem unvergleichlichen Malstil) erzählt. Die muss man dafür nicht kennen.

Ich zeig mal ein Beispiel, wie ein Bild Vincents im Film "mit Leben gefüllt" wird:
Hier das Bild https://upload.wikimedia.org/wikipedia/ ... gh_076.jpg
und hier eine Szene aus dem Film https://static.kino.de/wp-content/uploa ... -Booth.jpg

Hier noch einige Darsteller und deren Gemäldevorlagen:
http://media-cdn.sueddeutsche.de/image/ ... 4447140000
https://www.amsterdo.com/wp-content/upl ... 24x455.jpg
und eine Gegenüberstellung vom Darsteller (links) über das Gemäldevorbild (Mitte) zur Filmszene (rechts):
https://www.mdr.de/kultur/loving-vincen ... sion=26330
bis repetita non placent!

Benutzeravatar
methusalix
AsterIX Bard
Beiträge: 4682
Registriert: 23. Juni 2006 20:15
Wohnort: OWL

Re: Aktuell im Kino

Beitrag: # 58107Beitrag methusalix
5. Februar 2018 18:46

Hallo ,
auch von mir eine Neuvorstellung :

Darkest Hour :arrow: "Die dunkelste Stunde"

Ein historisches Filmdrama von Joe Wright !
Zugleich eine Filmbiografie über die ersten Wochen Winston Churchills als britischer Premierminister in der Anfangsphase des Zweiten Weltkrieges.
Ziemlich spannend obwohl man den Ausgang ja kennt !
Kam am 18. Januar 2018 in den Kinos .

:arrow: https://de.wikipedia.org/wiki/Die_dunkelste_Stunde


Gruß Peter
"Nec scire fas est omnia"; es ist unmöglich, alles zu wissen

Benutzeravatar
Comedix
AsterIX Elder Council Member
Beiträge: 5172
Registriert: 20. November 2001 09:54
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

No Way Out – Gegen die Flammen

Beitrag: # 58144Beitrag Comedix
12. Februar 2018 23:08

2013 kamen bei der Bekämpfung eines Waldbrandes in Arizona 19 Mitglieder der Granite Mountain Interagency Hotshot Crew ums Leben. Der Film

No Way Out – Gegen die Flammen

schildert die Geschichte der Eliteeinheit der Feuerwehr von Prescott anhand der Geschichte von Brendan McDonough, der das Unglück als Einziger überlebt. Josh Brolin spielt darin den Anführer des Trupps und Miles Tenner den einzigen Überlebenden. Ihn kennt man aus der Trilogie "Die Bestimmung", ich habe ihn zuletzt in "War Dogs" gesehen.

Wäre Jennifer Connelly nicht gewesen, hätte ich den Film nach der ersten halben Stunde verlassen. Nicht weil der Film schlecht ist, sondern weil ich mit einem amerikanischen Heldenepos nichts anfangen kann. Der tödliche Einsatz ist am Ende des Films, der übrigens am 3. Mai in die Kinos kommt, der dramatische Höhepunkt. Zuvor geht der Film näher auf das familiäre Umfeld des Einsatzleiters Eric Marsh (Josh Brolin) und Brendan McDonough ein, wobei der Letztgenannte bis zu seiner Bewerbung in der Elitetruppe nicht gerade auf ein erfolgreiches Leben verweisen kann.

Der Film ist sicher gut inszeniert und man bekommt mal einen guten Einblick in die amerikanische Provinz, außerhalb der Ost- oder Westküste, aber für mich bediente der Film zu sehr den amerikanischen Geschmack und deshalb hat er nur meine persönlichen 4 von 10 Punkte.

Gruß, Marco
Deutsches Asterix Archiv: http://www.comedix.de
Das Inoffizielle Asterix&Obelix-Lexikon als Buch

Benutzeravatar
Iwan
AsterIX Druid
Beiträge: 1952
Registriert: 22. Juni 2002 09:01
Wohnort: Mellingen (Schweiz)
Kontaktdaten:

Re: Aktuell im Kino

Beitrag: # 58145Beitrag Iwan
13. Februar 2018 07:20

Hallo

Ok, ja, solche Heldenepen, damit kann man einfach in Amerika wesentlich besser landen als hier in Europa, habe ich manchmal das Gefühl. Hat jemand von euch den Film "Auferstanden" gesehen? Es geht darin um einen römischen Offizier, der losgeschickt wird, um die Umstände von Jesus Tod und Auferstehung zu untersuchen und dabei - Tatata, Trommelwirbel, ganz große Überraschung! - zum Christen wird ...
Gott sagte zum Stein: "Und du wirst Feuerwehrmann!" Der Stein sagte: "Nein, dazu bin ich nicht hart genug."

Benutzeravatar
Comedix
AsterIX Elder Council Member
Beiträge: 5172
Registriert: 20. November 2001 09:54
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Aktuell im Kino

Beitrag: # 58148Beitrag Comedix
13. Februar 2018 13:57

Iwan hat geschrieben:
13. Februar 2018 07:20
Ok, ja, solche Heldenepen, damit kann man einfach in Amerika wesentlich besser landen als hier in Europa
Aber wegen Feuerwehr müsste der Film doch genau dein Ding sein, oder? ;-)
Deutsches Asterix Archiv: http://www.comedix.de
Das Inoffizielle Asterix&Obelix-Lexikon als Buch

Benutzeravatar
WeissNix
AsterIX Bard
Beiträge: 866
Registriert: 28. April 2016 22:20

Re: Aktuell im Kino

Beitrag: # 58149Beitrag WeissNix
13. Februar 2018 15:30

Ich fürchte, jeder Beruf wird arg vezerrt dargestellt, sobald sich Hollywood seiner Darstellung annimmt...
bis repetita non placent!

Benutzeravatar
Comedix
AsterIX Elder Council Member
Beiträge: 5172
Registriert: 20. November 2001 09:54
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Aktuell im Kino

Beitrag: # 58154Beitrag Comedix
13. Februar 2018 17:12

WeissNix hat geschrieben:
13. Februar 2018 15:30
Ich fürchte, jeder Beruf wird arg vezerrt dargestellt, sobald sich Hollywood seiner Darstellung annimmt...
Das stimmt so nicht. Die des Serienkillers und Agenten des Secret Services bekommen sie sehr authentisch hin.
Deutsches Asterix Archiv: http://www.comedix.de
Das Inoffizielle Asterix&Obelix-Lexikon als Buch

Benutzeravatar
WeissNix
AsterIX Bard
Beiträge: 866
Registriert: 28. April 2016 22:20

Re: Aktuell im Kino

Beitrag: # 58157Beitrag WeissNix
13. Februar 2018 19:15

Comedix hat geschrieben:
13. Februar 2018 17:12
Das stimmt so nicht. Die des Serienkillers und Agenten des Secret Services bekommen sie sehr authentisch hin.
Serienkiller ist ein Beruf? :comedix:

(Erinnert ein bisschen an die Szene aus "Knocking On Heaven's Door", wo Moritz Bleibtreu zu seinem Killer-Kollegen sagt: "Was, Du hast gelernt diese Scheisse?" :-D )

Das mit den Agenten zweifle ich an - kaum einer der echten wird so oft wieder von den Anscheins-Toten auferstehen, wie das die in den Hollywood-Produktionen tun...
bis repetita non placent!

Benutzeravatar
Comedix
AsterIX Elder Council Member
Beiträge: 5172
Registriert: 20. November 2001 09:54
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Winchester - das Haus der Verdammten

Beitrag: # 58228Beitrag Comedix
19. Februar 2018 22:35

Die Sneak Preview des heutigen Abends überraschte uns mit einem Horrorfilm, der auf einem wahren Hintergrund beruht und dennoch die Realität stark überdehnt - wie es sich eben für einen Horrorfilm gehört. Die Hauptrolle neben Hellen Mirren, die die Witwe Sarah Winchester spielt, und Jason Clarke, einem süchtigen und in Geldnot befindlichen Arzt, spielt im Film

Winchester - das Haus der Verdammten

das Winchester-Haus (Winchester Mystery House), das ehemalige Wohnhaus von Sarah Winchester, der Witwe des Gewehrfabrikanten William Winchester. Einem Volksglauben zufolge war Sarah Winchester von der Furcht besessen, von den Geistern der mit Winchester-Gewehren Getöteten im Schlaf heimgesucht und getötet zu werden. Daher habe sie ihre Villa wie ein riesiges Labyrinth bauen lassen und täglich in anderen Zimmern übernachtet, um von den Geistern nicht gefunden zu werden.

Auf dieser Grundlage knüpft der Film an, in dem die Toten tatsächlich das Haus durchstreifen und den Anwesenden die Nacht zum Albtraum werden lassen. Schon seit langer Zeit habe ich nicht mehr so viele Zuschauer kurz nach Beginn des Films den Kinosaal verlassen sehen - sooo schlecht war der Film, der wie ein klassischer Gruselfilm daher kommt, dann nun auch wieder nicht.

Von mir erhält er aber dennoch nur 3 von 10 Punkte.

Gruß, Marco
Deutsches Asterix Archiv: http://www.comedix.de
Das Inoffizielle Asterix&Obelix-Lexikon als Buch

Benutzeravatar
Iwan
AsterIX Druid
Beiträge: 1952
Registriert: 22. Juni 2002 09:01
Wohnort: Mellingen (Schweiz)
Kontaktdaten:

Re: Aktuell im Kino

Beitrag: # 58232Beitrag Iwan
19. Februar 2018 22:59

Hallo
Wenn ich so was höre oder lese, Marco, dann frage ich mich, ob die Leute wegen der Brutalität gegangen sind oder weil der Film schlecht war. Das sind ja immer zwei Alternativen :) Aber deiner Schilderung nach wohl eher das zweite ...
Gott sagte zum Stein: "Und du wirst Feuerwehrmann!" Der Stein sagte: "Nein, dazu bin ich nicht hart genug."

Benutzeravatar
Comedix
AsterIX Elder Council Member
Beiträge: 5172
Registriert: 20. November 2001 09:54
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Molly's Game

Beitrag: # 58263Beitrag Comedix
26. Februar 2018 23:32

Der Regisseur Aaron Sorkin ist in dieser Funktion eher unbekannt. Deutlich bekannter ist er als Verfasser der Drehbücher der Filme "Eine Frage der Ehre" und "The Social Network". Wer diese Filme kennt, weiß, dass sie mit schnellen Dialogen glänzen, die dem Zuschauer alles abverlangen: Schnelle Auffassungsgabe und die Kunst, ohne durchzuatmen wichtigen, aneinander gereihten Dialogen folgen zu können. Ähnlich habe ich den Film

Molly's Game

erlebt, der über 2 Stunden meine Geduld auf eine harte Probe stellte, schließlich waren die wenigen Pausen, die mir als Zuschauer gelassen werden, gerade richtig, um in der Preview den englischsprachigen Film, der am 8. März in die deutschen Kinos kommt, einigermaßen zu verstehen.

Der autobiografische Film handelt von Molly Bloom, deren Leben in diesem Film in drei Abschnitte zerteilt ist. Die sogenannte Poker-Prinzessin, die private hochdotierte Pokerspiele mit berühmten Schauspielern, Sportlern oder Wirtschaftsbossen organisiert - der in jüngeren Jahren angehenden Freestyle-Skifahrerin, deren Ergebnisse sie für Olympia qualifizieren - der Angeklagten, die vom FBI festgenommen und des illegalen Glücksspiels bezichtigt wird.

Gemeinsam mit ihrem Anwalt geht sie gegen diesen Vorwurf vor, während in Rückblenden ihre Erlebnisse mit ihrem ehrgeizigen Vater, gespielt von Kevin Costner, gezeigt werden. Und immer wieder spielen natürlich die im Detail sehr gut gedrehten Pokerrunden eine Rolle.

Ich fand den Film sehr anstrengend, ich war aber auch nicht in der richtigen Kinolaune für solch einen langen und dialoglastigen Film. Deshalb von mir neutrale 5 von 10 Punkte. Unter anderen Voraussetzungen wären sicher mehr Punkte drin gewesen.

Gruß, Marco
Deutsches Asterix Archiv: http://www.comedix.de
Das Inoffizielle Asterix&Obelix-Lexikon als Buch

Benutzeravatar
Comedix
AsterIX Elder Council Member
Beiträge: 5172
Registriert: 20. November 2001 09:54
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Gringo

Beitrag: # 58449Beitrag Comedix
26. März 2018 22:23

Kennt ihr das? Da sieht man ein paar Mal eine Filmvorschau eines Films, die einen nicht so richtig mitreißt. In der Regel schaut man sich den Film danach nicht an, es sei denn, man wird vielleicht eingeladen oder andere Gründe sorgen dafür, dass man ihn sich doch ansieht. Nach 4 Wochen war ich endlich mal wieder in der Preview und wurde von

Gringo

gleich positiv überrascht. Denn das ist genau so ein Film, der mich im Trailer nicht vom Hocker gehauen hat. Da sah es eher nach einer überdrehten Action-Komödie aus, die zwei Wochen in den Kinos die Besucher anlockt und dann sang- und klanglos durch einen besseren Film ersetzt wird.

Wenn eine etwas unterhaltsamere und wirklich gute Action-Komödie sehen möchte, sollte sich den Film mit Charlize Theron ansehen, der am 5. April in die deutschen Kinos kommt. Sie spielt zusammen mit Nash Edgerton (gerade mit "Red Sparrow" im Kino) die Führungsriege eines Unternehmens, die in kriminelle Machenschaften verwickelt sind. Ein Mitarbeiter, in der Hauptrolle David Oyelowo, soll für sie in Mexiko einen Unternehmensdeal abwickeln, bevor er selbst abgewickelt wird.

Täuschungen und Enttäuschungen, mexikanische und amerikanische Perspektiven und eine hervorragend aufgelegte Charlize Theron in einer "Ich-bin-ein-Miststück"-Rolle machen den Film zu einer schwarzhumorigen Action-Komödie, die unterhaltsam ist und nicht verpasst werden sollte. Von mir 8 von 10 Punkte.

Gruß, Marco
Deutsches Asterix Archiv: http://www.comedix.de
Das Inoffizielle Asterix&Obelix-Lexikon als Buch

Benutzeravatar
Comedix
AsterIX Elder Council Member
Beiträge: 5172
Registriert: 20. November 2001 09:54
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Rampage – Big Meets Bigger

Beitrag: # 58613Beitrag Comedix
23. April 2018 22:35

Ich schwöre, ich werde ab jetzt wieder regelmäßiger in die Sneak Preview am Montag gehen. Letzten Montag habe ich "Early Man - Steinzeit bereit" und davor "A Quiet Place" verpasst. Zwei Filme, die ich mir gerne vor dem deutschen Kinostart angesehen hätte. Heute gab es eine Mischung zwischen Action, Godzilla und "Gorillas im Nebel", die zwar nicht auf meiner Muss-ich-sehen-Liste stand, aber trotzdem war es für einen Überraschungfilm eine schöne Überraschung, schon jetzt, zweieinhalb Wochen vor dem Kinostart am 10. Mai

Rampage – Big Meets Bigger

sehen zu können. Wenn ich mit Dwayne Johnson den Namen des Hauptdarstellers nenne, wissen Eingeweihte Kinogänger schon in welche Richtung der Plot geht. Schlagkräftige Unterhaltung mit einer guten Prise Humor und einer Story, die keinen Anspruch auf einen Oscar für ein realitätsnahes und tiefgründiges Drehbuch hat.

Einer bösen Firma gerät im All ein Genexperiment aus dem Ruder, deren Bestandteile in verschiedenen Gegenden Nordamerikas einschlagen. Diese mutationsfördernde Substanz sorgt dafür, dass ein Wolf, ein Krokodil und ein Gorilla nicht nur riesig und stark, sondern auch besonders bösartig werden. Der Film könnte schon hier als Godzilla-Fortsetzung funktionieren, allerdings spielt Dwayne Johnson einen Primatenforscher, dem der Gorilla sehr ans Herz gewachsen ist und mit dem er per Gebärdensprache kommuniziert. Natürlich versucht er im Laufe des Films alles Mögliche, das Leben seines Zöglings zu retten und so wird diesmal ausnahmsweise nicht New York, sondern Chicago von den Monstern in eine Trümmerlandschaft verwandelt, bevor es zum großen Finale kommt.

Klar, dass hier die Special Effects in Form von monströser Rechenleistung der eigentliche Hauptdarsteller ist. Eine solide Monster-Action-Science-Fiction als Popcorn-Unterhaltung für netflix-müde Serien-Junkies. Durchaus noch 6 von 10 Punkte von mir und für den ersten Blick hier der Trailer.

Gruß, Marco
Deutsches Asterix Archiv: http://www.comedix.de
Das Inoffizielle Asterix&Obelix-Lexikon als Buch

Benutzeravatar
Iwan
AsterIX Druid
Beiträge: 1952
Registriert: 22. Juni 2002 09:01
Wohnort: Mellingen (Schweiz)
Kontaktdaten:

Re: Aktuell im Kino

Beitrag: # 58614Beitrag Iwan
23. April 2018 22:41

Early man steht auch bei mir auf der Wunschliste, mal sehen, was ich davon abarbeiten kann :)
Gott sagte zum Stein: "Und du wirst Feuerwehrmann!" Der Stein sagte: "Nein, dazu bin ich nicht hart genug."

Antworten