Neuer Comic vom Bruder des Meisters: Marcel Uderzo

Forum für Dies und Das. Themen, die nicht unbedingt etwas mit Asterix zu tun haben müssen. Smalltalk für angemeldete Mitglieder.

Moderator: Comedix

Benutzeravatar
Erik
AsterIX Druid
Beiträge: 7772
Registriert: 8. August 2004 17:55
Wohnort: Deutschland

Neuer Comic vom Bruder des Meisters: Marcel Uderzo

Beitrag: #Beitrag Erik »

Hallo,

Albert Uderzo's Zeichenstil ist wohl einmalig. Bekanntlich hatte er auch keine Zeichenschüler, die seinen Zeichenstil unmittelbar adaptiert hätten. Einzig sein Bruder Marcel Uderzo hat von ihm gelernt und seine Comics in stilistisch sehr ähnlicher Weise gezeichnet.

Bereits im Thread "Es gibt nicht nur Asterix (aber fast)" hatte ich (dort auf S. 2 des Threads) ausgeführt, daß die Zeichnungen der Matti/Matthias-Reihe z.T. sehr nah an der Asterix-Qualität ist. Das ist der Grund, warum ich mir die auf deutsch erschienenen Werke von Marcel Uderzo (es waren derer ja leider bislang nur 4) zugelegt habe.

Nun habe ich im Internet gelesen, daß ein weiterer Band dieses Zeichners kürzlich auf deusch erschienen ist. Es handelt sich um den Comic "Karl I. - Kaiser des Friedens". Noch ist der Band allerdings nicht im deutschen Buchhandel angekommen, da er zunächst in Südtirol erschienen ist. Einen kurzen Bericht zu dem Comic kann man hier lesen:
http://www.volksblatt.at/index.php?id=22431&MP=61-157

Dem Cover nach zu urteilen, handelt es sich aber offenbar um einen Comic im (von Asterix natürlich weit entfernten) realistischen Stil. Bereits der Comic "Marie die Abenteurerin: Der rote Tod" von Marcel Uderzo ist in realistischem Stil gezeichnet. Das ist insoweit also nichts Ungewöhnliches für ihn. Dennoch wäre ein neues humoristisches Werk von diesem leider zu wenig beachteten Zeichner auf dem deutschen Markt sicher noch interessanter für Liebhaber der Asterix-Zeichnungen gewesen.

Wer dennoch an dem Band interessiert ist, kann ihn bei amazon.de vorbestellen oder aber dort zumindest alle wesentlichen Daten (ISBN, Verlag, Preis) erfahren:
http://www.amazon.de/Kaiser-Karl-I-Marc ... 874&sr=8-1

Wahrscheinlich werde ich mir den Band mal ansehen, wenn er in Deutschland erhältlich ist.

Gruß
Erik
"Alle sollt ihr noch sehen, daß ich habe recht!" (Erik der Blonde, Die große Überfahrt, S. 5)
Benutzeravatar
idemix
AsterIX Druid
Beiträge: 808
Registriert: 18. Oktober 2005 07:24
Wohnort: Südtirol

Re: Neuer Comic vom Bruder des Meisters: Marcel Uderzo

Beitrag: #Beitrag idemix »

Erik hat geschrieben:Wer dennoch an dem Band interessiert ist, kann ihn bei amazon.de vorbestellen oder aber dort zumindest alle wesentlichen Daten (ISBN, Verlag, Preis) erfahren:
http://www.amazon.de/Kaiser-Karl-I-Marc ... 874&sr=8-1
Und wer keine Lust hat zu warten, bis der Band bei Amazon erhältlich ist, kann ihn auch jetzt schon direkt beim herausgebenden Verlag (Athesia) kaufen, wo er bereits lieferbar ist: http://www.athesia.com/shopping/detail. ... 8110321768
Hier ist er auch um einen Euro billiger als bei Amazon. Allerdings werden vermutlich die Versandkosten nach Deutschland teuerer sein als bei Amazon (Vermutung die ich nicht überprüft habe).

Wenn ich in nächster Zeit mal in die Nähe einer Athesia-Buchhandlung komme, werde ich ihn sicherlich zumindest mal durchblättern...
:idefix: wuff! wuff! JAUL? JÅUL! GRRRØØØÅÅRRR! :wuff:

Und so was schimpft sich Lyriker!
Benutzeravatar
Erik
AsterIX Druid
Beiträge: 7772
Registriert: 8. August 2004 17:55
Wohnort: Deutschland

Re: Neuer Comic vom Bruder des Meisters: Marcel Uderzo

Beitrag: #Beitrag Erik »

Hallo Marcus,
idemix hat geschrieben:Allerdings werden vermutlich die Versandkosten nach Deutschland teuerer sein als bei Amazon (Vermutung die ich nicht überprüft habe).
ja, 5,00 € Versandkostenpauschale und Zahlung nur per Kreditkarte möglich. :roll:

Gruß
Erik
"Alle sollt ihr noch sehen, daß ich habe recht!" (Erik der Blonde, Die große Überfahrt, S. 5)
Benutzeravatar
idemix
AsterIX Druid
Beiträge: 808
Registriert: 18. Oktober 2005 07:24
Wohnort: Südtirol

Re: Neuer Comic vom Bruder des Meisters: Marcel Uderzo

Beitrag: #Beitrag idemix »

Hallo!
Erik hat geschrieben:(...) und Zahlung nur per Kreditkarte möglich.
Also ich bin auch jemand, der nicht gerne mit Kreditkarte im Internet kauft, weil ich immer seeeeeehr skeptisch bin.
Bei Athesia hätte ich allerdings keine Bedenken, Athesia ist ein seriöser (ich würde fast schon sagen "Vorzeige"-) Betrieb dem unter anderem auch die größte Südtiroler Tageszeitung und das größte südtiroler Privatradio angehören, und da sind sicherlich keine Betrügereien zu befürchten.

Allerdings kann ich verstehen, dass bei einem Buchpreis von nur knapp 12 Euro 5 Euro Versandkosten eindeutig zu teuer sind!

Gruß Markus
:idefix: wuff! wuff! JAUL? JÅUL! GRRRØØØÅÅRRR! :wuff:

Und so was schimpft sich Lyriker!
Benutzeravatar
Erik
AsterIX Druid
Beiträge: 7772
Registriert: 8. August 2004 17:55
Wohnort: Deutschland

Beitrag: #Beitrag Erik »

Hallo,

nur als kleines Update: Der Band ist jetzt bei Amazon.de für 12,98 € erhältlich. Ich vermute, daß man ihn folglich jetzt auch bei anderen Online-Shops und Buch- oder Comichändlern bestellen kann.

Gruß
Erik
"Alle sollt ihr noch sehen, daß ich habe recht!" (Erik der Blonde, Die große Überfahrt, S. 5)
Benutzeravatar
idemix
AsterIX Druid
Beiträge: 808
Registriert: 18. Oktober 2005 07:24
Wohnort: Südtirol

Re: Neuer Comic vom Bruder des Meisters: Marcel Uderzo

Beitrag: #Beitrag idemix »

idemix hat geschrieben:[Wenn ich in nächster Zeit mal in die Nähe einer Athesia-Buchhandlung komme, werde ich ihn sicherlich zumindest mal durchblättern...
Das habe ich kürzlich auch machen wollen. Habe den Band aber weder unter den "Neuen Titeln" noch unter den "Historischen Titeln" gefunden und hatte keine Zeit intensiver danach zu suchen (die Buchhandlung ist mehrstöckig und hat gar einige Abteilungen). Da auch alle Angestellten gerade mit Kunden besetzt waren und ich einen Termin einzuhalten hatte, habe ich schließlich aufgegeben. Jedenfalls hat es mich verwundert, dass das Buch nicht auffällig positioniert bzw. besser präsentiert wurde, gehört der herausgebende Verlag doch zur selben Unternehmensgruppe wie die Buchhandlung...
Ob das Buch so ein Renner wird, wage ich zu bezweifeln...
:idefix: wuff! wuff! JAUL? JÅUL! GRRRØØØÅÅRRR! :wuff:

Und so was schimpft sich Lyriker!
Benutzeravatar
Erik
AsterIX Druid
Beiträge: 7772
Registriert: 8. August 2004 17:55
Wohnort: Deutschland

Beitrag: #Beitrag Erik »

Hallo,

nachdem der Band vor ein paar Tagen bei mir eingetroffen ist, habe ich ihn mir nun etwas ausführlicher angesehen. Zuerst hat mich doch sehr überrascht, daß der Verlag im Impressum noch nicht einmal den Übersetzer nennt. Es wird ausdrücklich klargestellt, daß alle Rechte u.a. an der Übersetzung vorbehalten sind. Auch ist der französische Originaltitel genannt. Nur sucht man einen Namen zur Übersetzung vergeblich. Sowas sieht man heutzutage auch selten.

Aber zum Comic selbst: Eigentlich bestätigt er alles, was ich erwartet habe. Die Zeichnungen, insbesondere der Hintergründe, sind durchweg sehr sorgfältig und detailreich gestaltet. Marcel Uderzo hat gewiß viel Fleiß in dieses Werk gesteckt und man glaubt angesichts dessen gerne, daß er viel von seinem Bruder gelernt hat. Natürlich ist der Stil der Hintergründe ganz anders, als bei Asterix oder auch bei seiner "Matthias"-Reihe. Aber das ändert nichts daran, daß diese auch hier eine starke atmosphärische Wirkung auf den Betrachter haben.

Was allerdings die Vordergründe, v.a. die Personen angeht, gefallen mir die Zeichnungen schon weitaus weniger. Das liegt zum einen natürlich schon daran, daß ich generell kein Freund der - offenbar in Frankreich recht populären - realistisch gezeichneten Comics bin. Aber auch jenseits dessen bin ich davon überzeugt, daß die Qualität der Zeichnungen von Personen eher Mittelmaß ist. Sie wirken alle sehr steif, eine eher selten vorhandene Mimik oder schnellere Bewegungen wirken gestellt und unnatürlich. Wenn ich das mit Albert Uderzo's "Tanguy und Laverdure"-Bänden vergleiche, dann ist da nochmal ein großer Unterschied. Sicher ist das Setting einer Fliegerserie für sich ein agileres, als das bei höfischen Szenen mit Adeligen der Fall ist. Aber in Darstellung von Mimik und Bewegung kommt Marcel Uderzo offenbar bei weitem nicht an die Fähigkeiten seines Bruders heran.

Was den Text, also die Story selbst angeht, bin ich ebenfalls erwartungsgemäß wenig begeistert. Zum einen interessiert mich als Norddeutschen die Thematik naturgemäß weniger, zum anderen bleibe ich doch immer eher skeptisch, wenn eine historische Persönlichkeit, gerade wenn sie Akteur in einem Krieg war, einseitig zum Helden stilisiert wird. Zumeist sind historisch doch differenzierendere Betrachtungsweisen angezeigt. Ob die Darstellungen in diesem Falle so gerechtfertigt sind, vermag ich angesichts zu geringer eigener Kenntnisse der österreichischen und habsburgischen Geschichte freilich nicht zu beurteilen. Die Skepsis jedenfalls bleibt... mir ist das alles etwas zu dick aufgetragen. Aber auf die Texte kam mes mir dabei freilich auch weniger an. Die stammen schließlch nicht von einem Uderzo.

Gruß
Erik
"Alle sollt ihr noch sehen, daß ich habe recht!" (Erik der Blonde, Die große Überfahrt, S. 5)
Benutzeravatar
idemix
AsterIX Druid
Beiträge: 808
Registriert: 18. Oktober 2005 07:24
Wohnort: Südtirol

Beitrag: #Beitrag idemix »

Hallo,

ich habe den Band jetzt doch im besagten Buchladen gefunden und durchgeblättert und habe mich gegen einen Kauf entschieden, da mir die ganze Sache nicht so sehr zugesagt hat. Mit dem sehr realistischen Zeichenstil hätte ich mich ja durchaus anfreunden können (die Ähnlichkeit der Comicfigur "Karl I" mit einem Portrait aus damaliger Zeit ist wirklich sehr groß - Kompliment an M. Uderzo), nicht so sehr aber mit dem Inhalt. Geschichte lese ich nun doch lieber (unbeschönigt und ohne rosa Brille) in Geschichtsbüchern....

Gruß
Markus
:idefix: wuff! wuff! JAUL? JÅUL! GRRRØØØÅÅRRR! :wuff:

Und so was schimpft sich Lyriker!