Lucky Luke

Forum für Dies und Das. Themen, die nicht unbedingt etwas mit Asterix zu tun haben müssen. Smalltalk für angemeldete Mitglieder.

Moderator: Comedix

Benutzeravatar
Nullnullsix
AsterIX Bard
Beiträge: 749
Registriert: 19. April 2014 19:56

Re: Lucky Luke

Beitrag: #Beitrag Nullnullsix »

bdhk hat geschrieben: 11. Januar 2021 23:13 (...) Nee, ernsthaft, lohnt sich das neben Ehapa? (...)
Was soll ich dazu sagen? - Die Unterschiede zwischen Koralle und Ehapa-Übersetzung sind gering. Nuancen. Aber der Unterschied zwischen lustig und nicht lustig ist ja zuweilen auch nur ein schmaler Grad. Und ich erinnere jetzt auch nicht eine massenhafte Anzahl von Stellen, wo's witziger ist, vielleicht so zwei, drei, fünf pro Band. Ist also nicht so, dass bei den Koralle-Bänden ein Schenkelklopfer auf den anderen folgt, während die Ehapa-Version nur müdes Gähnen hervorrufen würde.

Ich bin da aber vielleicht auch 'Erstkontakt-befangen', denn meine ersten Lukes waren die ZACK Comic Boxen 3 und 7 (Dalton City, Großfürst - Kopfgeldjäger hat aus irgend nem nicht mehr sicher nachvollziehbaren Grund erst viel später zu mir gefunden), und die dann folgenden Bände (Rächer der Enterbten, verrückte Erbschaft, weiße Reiter, Daltons werden kuriert,...). Vielleicht liegt es daran, dass ich diese Bände auch heute noch für die Highlights der Serie halte - und eben gern auch in dieser Koralle-Version.
Eigentlich hätte was passieren müssen, als ich auf den Knopf drückte!
Brando1988
AsterIX Established Villager
Beiträge: 104
Registriert: 13. Mai 2019 18:53

Re: Lucky Luke

Beitrag: #Beitrag Brando1988 »

Für mich gibt es nur eine Gesamtausgabe. Und die liegt bei jedem gut sortierten Zeitschriftenhändler. Ich käme nicht im Traum darauf 15 Jahre zu warten um den momentan aktuellsten Lucky Luke zu lesen. Hätte ich gar keine Geduld. Dafür liebe ich diese Art von Comic zu sehr.

Diese dicken Wälzer (ja ich habe ebenfalls einige GA Bände von LL), nehme ich sowieso nie zur Hand. Meinen Lesespaß beeinträchtigt das auf jeden Fall. Ein Comic muss für mich einfach ein dünnes Heftchen sein. Das gehört für mich zum Feeling dazu. Zudem brauche ich es auch, nach einer abgeschlossenen Geschichte das Buch zu Schließen. Der krönende Abschluss einer Comic Lektüre. Zack zu und hundertsten Mal den Text des Backcovers gelesen. Es gehört auch dazu, das Cover in seiner vollen Pracht zu sehen und zu genießen. Und das kann ich einfach nicht, wenn es nur irgendwo zwischen irgendwelchen anderen Seiten herumschwirrt.

Das einzige was mich wirklich interessiert, sind die Hintergrundgeschichten. Die fehlen leider in den Heften. Vermutlich wäre es auch nicht zu viel verlangt, wenn man das mal überarbeiten würde. Aber ob das im Sinne des Künstlers ist, ist fraglich. Vielleicht wäre es in der Hinsicht einfach besser, solche Hintergrundinformationen in einen Sonderband oder ähnlichem zu veröffentlichen. (Etwas in der Art gibt es sogar schon im LL Universum) Interessant sind natürlich auch die Kurzgeschichten, die es bisher in keinen Band geschafft haben. Aber auch da bin ich mir relativ sicher, dass diese nach und nach auch in die eigentliche Reihe integriert werden. Vielleicht ausgenommen die zensierte Puff- Kurzgeschichte. (Band 100 dieses Jahr enthält übrigens die ersten LL Storys)

Wie dem auch sei, empfehle ich jeden, der sich mal mit Lucky Luke beschäftigen möchte, aufzustehen und sich ein paar Exemplare zu kaufen. Wenn zu teuer, dann bei ebay oder Flohmarkt oder was weiß ich. Ich sehe die Dinger ständig für 1-2 Euro irgendwo rumliegen. Der Lesespaß bleibt bestehen. Großer Vorteil nebenher: Kein Gewarte, niemals vergriffen, niemals überteuert, ständig verfügbar.


Jetzt mal zum neuen Band:

Erstmal sei gesagt, dass es sich hier um das absolut schönste und stimmungsvollste Cover der letzten Jahre handelt. Es ist einige Jahre her, dass ein LL Cover so spannend aussah.

Von der Atmosphäre bin ich ebenfalls positiv überrascht. Irgendwie braucht man nicht auf den Jolly Jumper Gag am Ende zu warten. Man hat schon vorher das Gefühl als würden sich die Haare durch die Luftfeuchtigkeit kräuseln. Es gibt Stellen, da kann man die Mücken wirklich spüren. Auch hier muss ich sagen, dass so eine Atmosphäre lange nicht erreicht wurde.

Auch klasse ist die Handlung. Die Grundhandlung zumindest. LL erbt eine Plantage in den Südstaaten. Die reichen Nachbarn wollen sich nun an ihren neuen Nachbarn ranwerfen und sind dann völlig fassungslos, dass dieser LL aus dem Westen die Plantage einfach an seine Arbeiter verschenken möchte.

Jetzt könnte die Story eigentlich richtig anfangen, da ist sie auch schon zu Ende. Ich habe mich wirklich sehr geärgert darüber.

Der KKK wird am Ende von Krokodilen gefressen. Der Tornado hat es geschafft. Nicht Lucky Luke. Der hat im Grunde überhaupt keine Funktion mehr zum Ende. Stattdessen, tauchen plötzlich Figuren wieder auf, die am Anfang erschienen sind und hauen den KKK gehörig eins drüber. Anschließend Tornado und alle Bösewichte sind weg. Das ist so ziemlich das lächerlichste was ich je in Händen hielt.

Ich bin mir wirklich ziemlich sicher, dass die Autoren da irgendwas entfernt haben. Oder sie hatten mittendrin eine Blockade. Platz wäre auf jeden Fall noch gewesen. Der Tornado nimmt immerhin fast zwei Seiten ein. Zwei Ganzseitenpanels!!!
Dann ist da die überflüssige Szene mit Tom Sawyer und Huckleberry Finn, die irgendwie nur reingequetscht wirkt. Und dazu noch sehr schlecht ist. Von der Tatsache, dass Tom und Huck ihr Unwesen lange vor der Sklavenbefreiung trieben, mal ganz abgesehen.
Was die Daltons hier für eine Rolle spielen ist mir auch nicht ganz klar geworden. Obwohl ihre Szenen nicht schlecht sind, sind sie trotzdem völlig überflüssig. Hätte man das alles rausgenommen, wäre wieder weitaus mehr Platz gewesen für ne Story. Und wie gesagt, ich habe irgendwie das Gefühl da wurde einiges rausgenommen bzw eingefügt was da so nicht vorgesehen war.

Vielleicht hat das ja tatsächlich etwas mit dieser Black Lives Matter Bewegung zu tun. Das bringt mich auch direkt zum nächsten Punkt:
Diese unerträglich aufgesetzte Moral in dem Band. Was kommt als nächstes? Lucky Luke gegen Drogen?

Ich finde es durchaus beachtenswert, sich mit dem Thema Sklaverei in Form eine solchen Comics auseinanderzusetzen. Aber bitte nicht auf diesem Niveau. Da wird von vornherein klargestellt, dass die Leute im Süden einen Dachschaden haben. Lucky Luke ist völlig fassungslos darüber, dass ein schwarzer Arbeiter gelyncht wird. Kann das sein? In unzähligen LL Alben winkt jemand mit dem Strick bei den kleinsten Vergehen. "Im Zweifelsfall fürs Hängen", "Erst Hängen, dann der Prozess" sind nur zwei berühmte Zitate aus den bisherigen Abenteuern. Ich meine, auf jedem Ortsschild in den Comics wird bereits klargestellt, dass du eine enorme Portion Glück brauchst um heil aus der Stadt zu kommen. Und ein Lucky Luke ist plötzlich fassungslos darüber, dass im Süden jemand gelyncht wird?
Dann lernt er die weißen Südstaatler kennen und trifft natürlich nur auf Inzucht. Eine Person sieht lächerlicher aus als die andere. Und natürlich sind alle von Grund auf böse Rassisten. Die möchten nicht mal ihren Drink gemischt haben, weil zwei Farben nicht zusammengehören. (Das wird tatsächlich so gesagt dort)

Kann man sich die Welt so einfach machen? Leute die so etwas tun, können ja nur völlig entstellte, bösartige Menschen sein. Nein. Diese Leute waren wie Du und Ich. Ganz normale Menschen, die sich an der Sklaverei bereichert haben. So wie wir heute auch. Wenn die Kids hier lieber zu Huckleberry Finn greifen würden, wären sie besser bedient. Hier lernen sie den wirklichen Unterschied zwischen gut und böse, dass nicht jeder böse ist nur weil er bescheuert aus. Und nicht jeder gut, nur weil er ein netter Mensch ist. Auf jeden Fall werden sie von diesem aufgesetzten Blödsinn wie hier verschont.

Ich hätte es einfach besser gefunden, wenn Luke diese Südstaatler bekehrt hätte. Sie vertragen sich und feiern gemeinsam große Feste. Ein schönes heile Welt Ende. Lächerlich? Na klar. Historisch Falsch? Selbstverständlich. Das ist eben Lucky Luke. Seit Jahrzehnten vertragen sich am Ende eines Albums die Indianer mit den Weißen. Lucky Luke hat es geregelt. In der Hinsicht hat sich bisher jeder bekehren lassen von unserem Helden. Auch wenn in der Realität die Weißen erst Ruhe gegeben haben, als sie die Ureinwohner endgültig ausgerottet haben.

Und deswegen finde ich diesen Band einfach nur völlig gescheitert.


Grüße
Benutzeravatar
WeissNix
AsterIX Bard
Beiträge: 2534
Registriert: 28. April 2016 22:20

Re: Lucky Luke

Beitrag: #Beitrag WeissNix »

Brando1988 hat geschrieben: 12. Januar 2021 17:24 Was kommt als nächstes? Lucky Luke gegen Drogen?
Hatten wir doch schon, oder warum* kaut LL jetzt auf einem Grashalm herum, statt sich eine Selbstgedrehte in den Mundwinkel zu stecken wie früher?

* Ich weiss, rhetorische Frage, die Antwort finden wir ja im ersten Hommage-Band von Bonhomme ;-)
bis repetita non placent!
Wenn Nazis nicht Nazis genannt werden wollen, heißt das dann, dass sogar Nazis wissen, dass Nazis scheiße sind? (Sarah Bosetti)
Brando1988
AsterIX Established Villager
Beiträge: 104
Registriert: 13. Mai 2019 18:53

Re: Lucky Luke

Beitrag: #Beitrag Brando1988 »

WeissNix hat geschrieben: 12. Januar 2021 18:03
Brando1988 hat geschrieben: 12. Januar 2021 17:24 Was kommt als nächstes? Lucky Luke gegen Drogen?
Hatten wir doch schon, oder warum* kaut LL jetzt auf einem Grashalm herum, statt sich eine Selbstgedrehte in den Mundwinkel zu stecken wie früher?

* Ich weiss, rhetorische Frage, die Antwort finden wir ja im ersten Hommage-Band von Bonhomme ;-)
Ja, aber von Tabak auf Gras umzusteigen ist auch keine Lösung. :roll:
Benutzeravatar
WeissNix
AsterIX Bard
Beiträge: 2534
Registriert: 28. April 2016 22:20

Re: Lucky Luke

Beitrag: #Beitrag WeissNix »

Brando1988 hat geschrieben: 12. Januar 2021 19:24 Ja, aber von Tabak auf Gras umzusteigen ist auch keine Lösung. :roll:
Erzähl! :-D
bis repetita non placent!
Wenn Nazis nicht Nazis genannt werden wollen, heißt das dann, dass sogar Nazis wissen, dass Nazis scheiße sind? (Sarah Bosetti)
Benutzeravatar
Nullnullsix
AsterIX Bard
Beiträge: 749
Registriert: 19. April 2014 19:56

Re: Lucky Luke

Beitrag: #Beitrag Nullnullsix »

Brando1988 hat geschrieben: 12. Januar 2021 17:24 (...) Interessant sind natürlich auch die Kurzgeschichten, die es bisher in keinen Band geschafft haben. Aber auch da bin ich mir relativ sicher, dass diese nach und nach auch in die eigentliche Reihe integriert werden. Vielleicht ausgenommen die zensierte Puff- Kurzgeschichte. (...)
Ich weiß nicht, welche 'Puff-Geschichte' Du meinst, aber soweit ich es überblicke, sind mittlerweile alle Kurzgeschichten in den Alben der regulären Einzelband-Reihe erschienen. In der fehlen, glaub ich, nur noch die ersten drei Original-Alben, wovon ein Teil dann ja wohl in Band 100 sein wird (und der Rest kommt da ziemlich sicher auch noch).
Eigentlich hätte was passieren müssen, als ich auf den Knopf drückte!
bdhk
AsterIX Village Craftsman
Beiträge: 197
Registriert: 9. Dezember 2020 13:16

Re: Lucky Luke

Beitrag: #Beitrag bdhk »

Nullnullsix hat geschrieben: 12. Januar 2021 23:41Ich weiß nicht, welche 'Puff-Geschichte' Du meinst
Wikipedia sagt:

"1966 Lucky Luke se défoule (Länge: 5 Streifen, dt.: Lucky Luke reagiert sich ab in Lucky Luke Gesamtausgabe 1965–67). Da Morris bei Dupuis mit einschränkend empfundenen Zensurauflagen zu tun hatte (ein wesentlicher Grund für den Wechsel zu Pilote und Dargaud) lieferte er mit diesen im Magazin Le Point erschienenen 5 Streifen eine Darstellung, in der sich Lucky Luke austoben konnte (erotische Bilder im Saloon…)."
Benutzeravatar
Nullnullsix
AsterIX Bard
Beiträge: 749
Registriert: 19. April 2014 19:56

Re: Lucky Luke

Beitrag: #Beitrag Nullnullsix »

Ach ja. Die hat aber nichts (wenig, kann man drüber streiten) mit nem Puff zu tun und die Formulierung 'erotische Bilder' ist auch irreführend... Zudem ist das eher ne Ansammlung szenischer Bilder, erzählt also nicht wirklich eine Geschichte, nicht mal ne kurze.

Lucky Luke's Tod / LL et le 7iéme art fehlt, glaub ich, auch noch. Das wären noch mal drei Streifen (3/4 Seite).

Solche 'Kleinigkeiten' gibt's ja einige in der langjährigen Historie der Serie. Im Grunde nur für Hardcore-Fans von Bedeutung und trotzdem ist auch davon schon einiges in der regulären Reihe enthalten, zB im Band 'Ein Menü mit blauen Bohnen': https://de.wikipedia.org/wiki/Ein_Menü_ ... uen_Bohnen
Eigentlich hätte was passieren müssen, als ich auf den Knopf drückte!
Benutzeravatar
Nullnullsix
AsterIX Bard
Beiträge: 749
Registriert: 19. April 2014 19:56

Re: Lucky Luke

Beitrag: #Beitrag Nullnullsix »

Backcover-Illu von Band 100:

Bild

Und Cover:

Bild
Eigentlich hätte was passieren müssen, als ich auf den Knopf drückte!
Brando1988
AsterIX Established Villager
Beiträge: 104
Registriert: 13. Mai 2019 18:53

Re: Lucky Luke

Beitrag: #Beitrag Brando1988 »

Nullnullsix hat geschrieben: 13. Januar 2021 01:20 Ach ja. Die hat aber nichts (wenig, kann man drüber streiten) mit nem Puff zu tun und die Formulierung 'erotische Bilder' ist auch irreführend... Zudem ist das eher ne Ansammlung szenischer Bilder, erzählt also nicht wirklich eine Geschichte, nicht mal ne kurze.
Also ich glaube, da braucht man gar nicht darüber diskutieren, welche Funktionen so ein Saloon und die dazugehörigen Zimmer damals hatten. Auch die "Tänzerinnen" hatten damals weitaus mehr Aufgaben als nur zu tanzen.
Erotische Bilder ist auch überhaupt nicht irreführend. Es werden Nahaufnahmen von Nacktbildern gezeigt, auf die Lucky Luke schießt und sogar einen "Volltreffer" an ganz bestimmter Stelle landet.
Und für mich ist das eindeutig eine Geschichte bzw Kurzgeschichte. Auch wenn sie nur eine Seite beansprucht. Sie hat einen Anfang, einen Hauptteil und das berühmte Ende mit dem Sonnenuntergang. Sie war auch von Anfang an als zusammenhängende Geschichte geplant.

Grüße
Brando1988
AsterIX Established Villager
Beiträge: 104
Registriert: 13. Mai 2019 18:53

Re: Lucky Luke

Beitrag: #Beitrag Brando1988 »

Sorry, eben nochmal nachgesehen. Den "Volltreffer" gibt es in der Geschichte nicht. Der "Dame" auf dem Bild wird nur in den Bauch geschossen. Den besagten "Volltreffer", an den ich dachte, landet ein Offizier im Film "Das Boot", als er wild schießend durch den Puff rennt.

Grüße

Edit: ...im Film "Das Boot", als er wild schießend durch die völlig seriöse Bar rennt.
Benutzeravatar
Erik
AsterIX Druid
Beiträge: 7488
Registriert: 8. August 2004 17:55
Wohnort: Deutschland

Re: Lucky Luke

Beitrag: #Beitrag Erik »

Hallo,
Nullnullsix hat geschrieben: 13. Januar 2021 01:20Im Grunde nur für Hardcore-Fans von Bedeutung und trotzdem ist auch davon schon einiges in der regulären Reihe enthalten,
naja, aber wenn diese neue Gesamtausgabe einen "bibliophilen" Ansatz hat, dann sollte solche da eigentlich eher nicht fehlen. Erst recht nicht, wenn sie damit beworben wird, dass die keine Wünsche offen lasse. Aber mal sehen, vielleicht sind diese "Kleinigkeiten" ja auch enthalten.

Das Cover zu Bd. 100 finde ich nicht schlecht, da es zeigt, dass es nicht darum geht, eine tolle Geschichte zu verkaufen, sondern ein Stück Lucky-Luke-Comic-Historie.

Gruß
Erik

P.S.: Sind in der (alten/neuen) GA eigentlich die retuschierten Versionen abgedruckt oder raucht Luke da noch Zigarette statt Grashalm?
"Alle sollt ihr noch sehen, daß ich habe recht!" (Erik der Blonde, Die große Überfahrt, S. 5)
Benutzeravatar
Nullnullsix
AsterIX Bard
Beiträge: 749
Registriert: 19. April 2014 19:56

Re: Lucky Luke

Beitrag: #Beitrag Nullnullsix »

Grashalm statt Zigarette gibt es nur bei (Cover-)Illustrationen. Das in den Panels zu ändern wäre erstens eine irrsinnig aufwändige Sache und würde zweitens zuweilen auch für unverständliche Sequenzen sorgen.
Eigentlich hätte was passieren müssen, als ich auf den Knopf drückte!
Benutzeravatar
WeissNix
AsterIX Bard
Beiträge: 2534
Registriert: 28. April 2016 22:20

Re: Lucky Luke

Beitrag: #Beitrag WeissNix »

Soooo aufwändig wäre dieses wohl technisch gar nicht mal im Digital- und Photoshop-Zeitalter, aber es wäre schon ein arger Eingriff, der auch gelegentlich nicht in den Kontext passen würde.
Vor allem sein Tabakbeutel in der Hand beim Drehen der Zigaretten käme arg seltsam rüber - als ob er darin die Samen für die Grashalme verwahrte, die er dann bei Bedarf mal schnell aussäht :-D

Vielleicht sollte man den Text des Liedes im Schlußbild auch leicht abändern... in "I'm a political correct cowboy..."
bis repetita non placent!
Wenn Nazis nicht Nazis genannt werden wollen, heißt das dann, dass sogar Nazis wissen, dass Nazis scheiße sind? (Sarah Bosetti)
Benutzeravatar
Erik
AsterIX Druid
Beiträge: 7488
Registriert: 8. August 2004 17:55
Wohnort: Deutschland

Re: Lucky Luke

Beitrag: #Beitrag Erik »

Hallo,

ich habe gerade gelesen, dass es eine Rückrufaktion für den 1. Band der neuen Gesamtausgabe gibt. Es fehlte von einem der Comic-Bände eine Seite darin. Deshalb ist der Band im Ehapa-Shop derzeit als vergriffen markiert und soll erst ab März wieder zu haben sein - in korrigierter Fassung. Die Käufer des 1. Bandes sollen diesen behalten dürfen und trotzdem ein korrigiertes Exemplar bekommen. Damit werden sie dann wahrscheinlich eine später mal gesuchte und teure Rarität im Besitz haben ("Wer hat den Band 01 mit der Fehlseite?").

Schon kurios, dass der Verlag soetwas macht; wegen einer Comic-Seite die ganze Auflage einstampfen und neu produzieren. Fü+r eine Gesamtausgabe, die "keine Wünsche offen lassen" soll, finde ich das aber auch angemessen. Denn das wäre doch letztlich für jeden Kunden ein ständiges Ärgernis.

Gruß
Erik
"Alle sollt ihr noch sehen, daß ich habe recht!" (Erik der Blonde, Die große Überfahrt, S. 5)