Fragen zu selten/teuer angebotenen Alben, insbesondere Sonderausgaben

Der Bereich von Sammler für Sammler - Diskussionen, Objekte und Meinungsaustausch beispielsweise zu nicht mehr erhältlichen Asterix-Produkten oder nicht im Handel erhältlichen Artikeln.

Moderatoren: Erik, Maulaf

Benutzeravatar
Nullnullsix
AsterIX Bard
Beiträge: 653
Registriert: 19. April 2014 19:56

Re: Fragen zu selten/teuer angebotenen Alben, insbesondere Sonderausgaben

Beitrag: #Beitrag Nullnullsix »

Ich vermute, dass in F auch der Wechsel zu 3 beim Graben war. Das hat, denk ich, weniger mit dem Jahr, als mehr mit dem Verlag zu tun: Ab Graben wars ja nicht mehr Dargaud, die 12 traveaux aber waren ja noch Dargaud...
In D war der Verlags-Wechsel ja nicht so spürbar, weil Ehapa (weiter) mit Dargaud als Lizenzgeber gearbeitet hat, aber auch mit Les Editions Albert René.
Eigentlich hätte was passieren müssen, als ich auf den Knopf drückte!
Benutzeravatar
Nullnullsix
AsterIX Bard
Beiträge: 653
Registriert: 19. April 2014 19:56

Re: Fragen zu selten/teuer angebotenen Alben, insbesondere Sonderausgaben

Beitrag: #Beitrag Nullnullsix »

Wunibaldix hat geschrieben: 27. Dezember 2020 23:05
Wunibaldix hat geschrieben: 27. Dezember 2020 23:03 Aber wann war der wechsel zu Version 3 in Frankreich?
...der Wechsel... natürlich :-)
PS: Über das Bleistift-Symbol rechts oben in Deinen Beiträgen kannst Du solche Fehler editieren. Brauchste keinen Extra-Post für... ;-)
Eigentlich hätte was passieren müssen, als ich auf den Knopf drückte!
Benutzeravatar
Wunibaldix
AsterIX Newborn Villager
Beiträge: 12
Registriert: 20. Dezember 2020 16:51

Re: Fragen zu selten/teuer angebotenen Alben, insbesondere Sonderausgaben

Beitrag: #Beitrag Wunibaldix »

Nullnullsix hat geschrieben: 28. Dezember 2020 00:55 Das hat, denk ich, weniger mit dem Jahr, als mehr mit dem Verlag zu tun: Ab Graben wars ja nicht mehr Dargaud, die 12 traveaux aber waren ja noch Dargaud...
Stimmt, da hab ich noch gar nicht daran gedacht.
Nullnullsix hat geschrieben: 28. Dezember 2020 00:57 Über das Bleistift-Symbol rechts oben in Deinen Beiträgen kannst Du solche Fehler editieren. Brauchste keinen Extra-Post für...
Danke für die Info.
bdhk
AsterIX Established Villager
Beiträge: 114
Registriert: 9. Dezember 2020 13:16

Re: Fragen zu selten/teuer angebotenen Alben, insbesondere Sonderausgaben

Beitrag: #Beitrag bdhk »

So ist es, ab Graben. Das war irgendwas mit den Rechten an den Zeichnungen im Zusammenhang mit den verschiedenen Verlagen, ich bekomme es nur wie gesagt nicht mehr zusammen.
Benutzeravatar
Comedix
AsterIX Elder Council Member
Beiträge: 5928
Registriert: 20. November 2001 09:54
Wohnort: Hamburg

Re: Fragen zu selten/teuer angebotenen Alben, insbesondere Sonderausgaben

Beitrag: #Beitrag Comedix »

Bitte bleibt beim Thema bzw. kommt wieder darauf zurück. Ich habe die letzten Beiträge zu "Postings zur Erhöhung des Ranges" gelöscht.
Deutsches Asterix Archiv: https://www.comedix.de
Benutzeravatar
WeissNix
AsterIX Bard
Beiträge: 2194
Registriert: 28. April 2016 22:20

Re: Fragen zu selten/teuer angebotenen Alben, insbesondere Sonderausgaben

Beitrag: #Beitrag WeissNix »

Comedix hat geschrieben: 30. Dezember 2020 09:24 Bitte bleibt beim Thema bzw. kommt wieder darauf zurück. Ich habe die letzten Beiträge zu "Postings zur Erhöhung des Ranges" gelöscht.
Aber in anderen Threads greifst Du sie auf und ergötzt Dich dran? Wie bist Du denn drauf heute?
Schlecht gefrühstückt?
bis repetita non placent!
Wenn Nazis nicht Nazis genannt werden wollen, heißt das dann, dass sogar Nazis wissen, dass Nazis scheiße sind? (Sarah Bosetti)
bdhk
AsterIX Established Villager
Beiträge: 114
Registriert: 9. Dezember 2020 13:16

Re: Fragen zu selten/teuer angebotenen Alben, insbesondere Sonderausgaben

Beitrag: #Beitrag bdhk »

Mal eine Frage zu den Mundart-Bänden: Da scheint es ja ein paar sehr rare und entsprechend gefragte bzw. selten angebotene und teure Ausgaben zu geben. Ich bin kein allzu großer Fan von den Büchern, habe mich dann aber doch entschieden, mir aus Lokalpatriotismus die niederdeutschen Versionen zuzulegen. Und bin dabei darauf gestoßen, dass das bei Över't wiede Water nicht ganz so trivial ist. Gleichzeitig liegt eine Hammonia-City vor mir: "Zum 5. Mahl aufgeleecht".

Wie kommt das? Bzw., weshalb wird so etwas wie Över't wiede Water nicht einfach neu aufgelegt? Der Verlag hat doch auch nichts davon, dass die offenbar schon ewig vergriffene erste Auflage in Gold aufgewogen wird?
Benutzeravatar
methusalix
AsterIX Bard
Beiträge: 5155
Registriert: 23. Juni 2006 20:15
Wohnort: OWL

Re: Fragen zu selten/teuer angebotenen Alben, insbesondere Sonderausgaben

Beitrag: #Beitrag methusalix »

Das hat was mit den Übersetzern zu tun ;-)

Gruß Peter
Wer einem Fremdling nicht sich freundlich mag erweisen, der war wohl selber nie im fremden Land auf Reisen.

Rückert, Friedrich
Benutzeravatar
WeissNix
AsterIX Bard
Beiträge: 2194
Registriert: 28. April 2016 22:20

Re: Fragen zu selten/teuer angebotenen Alben, insbesondere Sonderausgaben

Beitrag: #Beitrag WeissNix »

Vielleicht laufen einige Bände spürbar besser als andere, da konzentriert sch der Verlag dann da drauf.
Meinetwegen können sie die alle einstampfen.
bis repetita non placent!
Wenn Nazis nicht Nazis genannt werden wollen, heißt das dann, dass sogar Nazis wissen, dass Nazis scheiße sind? (Sarah Bosetti)
bdhk
AsterIX Established Villager
Beiträge: 114
Registriert: 9. Dezember 2020 13:16

Re: Fragen zu selten/teuer angebotenen Alben, insbesondere Sonderausgaben

Beitrag: #Beitrag bdhk »

WeissNix hat geschrieben: 8. März 2021 14:51Vielleicht laufen einige Bände spürbar besser als andere, da konzentriert sch der Verlag dann da drauf.
Was ja eigentlich dafür spräche, die vergriffenen und begehrten Bände eben neu aufzulegen. Zumal ich es mir - bleiben wir bei Platt - nicht vorstellen (bzw. nicht erklären) kann, weshalb die Überfahrt soviel beliebter sein sollte als Normannen, Seher, Odyssee und Kreuzfahrt (bis auf den Seher alles thematisch passende Seefahrt-Abenteuer).
WeissNix hat geschrieben: 8. März 2021 14:51Meinetwegen können sie die alle einstampfen.
Ach, so weit ginge ich nicht. Ich komme auch gut ohne sie klar, finde sie aber auch ganz nett.

methusalix hat geschrieben: 8. März 2021 13:51 Das hat was mit den Übersetzern zu tun ;-)
Ach, ok. Dann wird es immer mysteriöser: Denn gerade die von mir als Extrembeispiele genannten Bände (Überfahrt/Platt und Trabantenstadt/Hamburgisch) sind von den selben Übersetzern.
Benutzeravatar
WeissNix
AsterIX Bard
Beiträge: 2194
Registriert: 28. April 2016 22:20

Re: Fragen zu selten/teuer angebotenen Alben, insbesondere Sonderausgaben

Beitrag: #Beitrag WeissNix »

bdhk hat geschrieben: 8. März 2021 16:04
WeissNix hat geschrieben: 8. März 2021 14:51Vielleicht laufen einige Bände spürbar besser als andere, da konzentriert sch der Verlag dann da drauf.
Was ja eigentlich dafür spräche, die vergriffenen und begehrten Bände eben neu aufzulegen. Zumal ich es mir - bleiben wir bei Platt - nicht vorstellen (bzw. nicht erklären) kann, weshalb die Überfahrt soviel beliebter sein sollte als Normannen, Seher, Odyssee und Kreuzfahrt (bis auf den Seher alles thematisch passende Seefahrt-Abenteuer).
Vielleicht, weil diese Übertragung in Dialekt ja vergleichsweise deutlich besser gelungen ist als die anderen? Ich kenn insgesamt nur drei oder vier Mundart-Bände in unterschiedlichen Dialekten, und ansatzweise gelungen fand ich nur einen davon. Insgesamt wirkt das auf mich alles sehr bemüht (wir kennen das aus Arbeitszeugnissen: "Hat sich sehr bemüht..."), und die schiere Masse machts nicht besser.
bis repetita non placent!
Wenn Nazis nicht Nazis genannt werden wollen, heißt das dann, dass sogar Nazis wissen, dass Nazis scheiße sind? (Sarah Bosetti)
Benutzeravatar
Nullnullsix
AsterIX Bard
Beiträge: 653
Registriert: 19. April 2014 19:56

Re: Fragen zu selten/teuer angebotenen Alben, insbesondere Sonderausgaben

Beitrag: #Beitrag Nullnullsix »

Ich mag nach wie vor vor allem die Ruhrdeutschen Versionen, die tatsächlich besser als die hochdeutschen sind (und wohl auch am ehesten bundesweit verständlich sein dürften). Ansonsten kenn ich kölsche, bayrische, und norddeutsche (platt, hamburgisch etc.) Mundartbände, die so zwischen überflüssig (bayrisch, wo nur die Gallier bayrisch sprechen, die Römer aber 'unübersetzt blieben') und ja, ganz nett (kölsch, platt...) anzusiedeln sind.
Eigentlich hätte was passieren müssen, als ich auf den Knopf drückte!
bdhk
AsterIX Established Villager
Beiträge: 114
Registriert: 9. Dezember 2020 13:16

Re: Fragen zu selten/teuer angebotenen Alben, insbesondere Sonderausgaben

Beitrag: #Beitrag bdhk »

Ich finde Platt passt einfach - die Gallier sind eben einfach querköpfige, sture Küstenbewohner ;-) Hingegen Asterix als kniefieseliger Schaffe-schaffe-Häusle-baue-Schwabe? Ich weiß ja nicht...

Ich bin mal gespannt, habe mir jetzt eine Auswahl der niederdeutschen Varianten bestellt (Platt, Westfälisch, Ostfriesisch, Twents und Hamburgisch), wie mir das gefällt. Ich lese auch sonst ab und zu niederdeutsche Bücher (spreche aber nur rudimentär). Das "Hamburgisch" von Gerrit "Lotto King Karl" Heesemann in Briten ist jedenfalls ein Schuss in den Ofen. Das ist keine Mundart, sondern Gossenslang.
Benutzeravatar
WeissNix
AsterIX Bard
Beiträge: 2194
Registriert: 28. April 2016 22:20

Re: Fragen zu selten/teuer angebotenen Alben, insbesondere Sonderausgaben

Beitrag: #Beitrag WeissNix »

Nullnullsix hat geschrieben: 8. März 2021 22:24 Ich mag nach wie vor vor allem die Ruhrdeutschen Versionen, die tatsächlich besser als die hochdeutschen sind...
Insgesamt gesehen finde ich nicht, dafür fängt mich der Dialekt schon zu früh im Album an zu nerven. Allerdings sind in "Zoff im Pott" ein paar Perlen, die im Duden-Deutsch unmöglich wären. "Nich am Hund packen" ist zB mein Highlight... Aber mehr als einmal lesen konnte ich auch die besseren Versionen nicht, im Gegensatz zu den meissten hochdeutschen Originalen.
bis repetita non placent!
Wenn Nazis nicht Nazis genannt werden wollen, heißt das dann, dass sogar Nazis wissen, dass Nazis scheiße sind? (Sarah Bosetti)
Christian
AsterIX Village Craftsman
Beiträge: 222
Registriert: 9. November 2001 23:33

Re: Fragen zu selten/teuer angebotenen Alben, insbesondere Sonderausgaben

Beitrag: #Beitrag Christian »

WeissNix hat geschrieben: 9. März 2021 13:19 [...] dafür fängt mich der Dialekt schon zu früh im Album an zu nerven.
... am nerven :-)