Fragen, Korrekturen und Ergänzungen zur Auflagensammlung...

Der Bereich von Sammler für Sammler - Diskussionen, Objekte und Meinungsaustausch beispielsweise zu nicht mehr erhältlichen Asterix-Produkten oder nicht im Handel erhältlichen Artikeln.

Moderatoren: Erik, Maulaf

Benutzeravatar
WeissNix
AsterIX Bard
Beiträge: 3326
Registriert: 28. April 2016 22:20

Re: Fragen, Korrekturen und Ergänzungen zur Auflagensammlung...

Beitrag: #Beitrag WeissNix »

Michael_S. hat geschrieben: 9. April 2021 10:09 (*): Eine Theorie habe ich durchaus: Vielleicht ist es am wirtschaftlichsten, der Druckerei immer Aufträge für eine feste, große Stückzahl x zu geben. Neuauflagen werden dann immer in dieser Stückzahl x gedruckt, auch wenn das für mehrere Jahre reicht (zumal der Verlag ja auch gerne mit der Höhe der Startauflage Werbung macht).
Bei der üblichen Schlagzahl der Preiserhöhungen darf die Lagerhaltung aber auch nicht über zu viele Jahre gehen, denn das schafft wegen der aufgedruckten Festpreise dann nur neue Probleme... denn Preisüber-/-aufkleber wie früher nutzt man ja offenbar schon lange nicht mehr, oder?
bis repetita non placent!
Hören Sie mal, würde es Ihnen was ausmachen, wenn ich jetzt einfach aufgebe und verrückt werde? (Arthur Dent in "Per Anhalter durch die Galaxis" von Douglas Adams)
Benutzeravatar
Michael_S.
AsterIX Druid
Beiträge: 1120
Registriert: 16. November 2001 19:50
Wohnort: Essen

Re: Fragen, Korrekturen und Ergänzungen zur Auflagensammlung...

Beitrag: #Beitrag Michael_S. »

Die letzten Preiserhöhungen waren 2005, 2009, 2013 und 2017 (wer möchte raten, dass dieses Jahr zum neuen Band auch wieder eine kommt? :-D ), also im Abstand von je vier Jahren. Ich vermute, dass eine längere Lagerhaltung auch aus anderen Gründen kaum sinnvoll ist, denn Lagerfläche kostet schließlich auch Geld.
Benutzeravatar
WeissNix
AsterIX Bard
Beiträge: 3326
Registriert: 28. April 2016 22:20

Re: Fragen, Korrekturen und Ergänzungen zur Auflagensammlung...

Beitrag: #Beitrag WeissNix »

Aber mangels hellseherischer Fähigkeiten ist es bei den inzwischen siebenstelligen Startauflagen ja auch nicht möglich, abzusehen, wann der Nachdruck-Berg in vermeintlich gleicher Höhe weg ist. Oder wandert der Rest dann ins Altpapier?
bis repetita non placent!
Hören Sie mal, würde es Ihnen was ausmachen, wenn ich jetzt einfach aufgebe und verrückt werde? (Arthur Dent in "Per Anhalter durch die Galaxis" von Douglas Adams)
bdhk
AsterIX Village Elder
Beiträge: 299
Registriert: 9. Dezember 2020 13:16

Re: Fragen, Korrekturen und Ergänzungen zur Auflagensammlung...

Beitrag: #Beitrag bdhk »

Ich tippe auf mehr oder weniger gleich hohe Höhen der Erstauflagen und dann unterschiedlichen "Erfolg" beim Abverkauf. Entsprechend sind die Bände 30 und 34 ja auch von, ahem, unterdurchschnittlicher Qualität. Vielleicht hat sich das in niedrigen Verkaufszahlen und unerwartet lange vollen Lägern übersetzt.
Benutzeravatar
Nullnullsix
AsterIX Bard
Beiträge: 1096
Registriert: 19. April 2014 19:56

Re: Fragen, Korrekturen und Ergänzungen zur Auflagensammlung...

Beitrag: #Beitrag Nullnullsix »

Ich glaube gar nicht mal, dass es großer Lager seitens des Verlages bedarf: Das größte 'Lager' für Asterix-Alben dürfte die Summe der 'Lagerplätze' sein, die in den Regalen und Drehständern der einzelnen Verkaufsstellen ist. Ich würde vermuten(!) dass die dortigen 'Leerstellen' regelmässig erfasst und ausgewertet werden, und Neuauflagen sich dann u.a. daran orientieren, wieviel 'Auffüllplatz' da ist.
Eigentlich hätte was passieren müssen, als ich auf den Knopf drückte!
Benutzeravatar
WeissNix
AsterIX Bard
Beiträge: 3326
Registriert: 28. April 2016 22:20

Re: Fragen, Korrekturen und Ergänzungen zur Auflagensammlung...

Beitrag: #Beitrag WeissNix »

Mir hat mal einer dieser outgesourcten Softcover-Lageristen (Kiosk) gesteckt, dass er nur eine Anzahl Alben einer serie (zB Asterix oder LL) nachbestellen kann und keinerlei Einfluss darauf hat, was er dann für welche bekommt. Der bekommt wohl das, was grad da ist und weg muss.
bis repetita non placent!
Hören Sie mal, würde es Ihnen was ausmachen, wenn ich jetzt einfach aufgebe und verrückt werde? (Arthur Dent in "Per Anhalter durch die Galaxis" von Douglas Adams)
bdhk
AsterIX Village Elder
Beiträge: 299
Registriert: 9. Dezember 2020 13:16

Re: Fragen, Korrekturen und Ergänzungen zur Auflagensammlung...

Beitrag: #Beitrag bdhk »

Wahnsinn, es gibt von Obelix auf Kreuzfahrt eine "2. verbesserte Auflage 1996".

Änderungen gegenüber der ersten Auflage sind:

S. 6 B. 2: Die Fußnote zur Übersetzung von "Bellum Gallicum" wechselt von "Der Gallische Krieg." zu "Commentarii de bello Gallico: Aufzeichnungen über den Gallischen Krieg".

S. 23 B. 5: Das "WOMM!" ist anders gestaltet.

Nicht verbessert ist der Rechtschreibfehler von S. 15 B. 7, "Dein Wort in Teutates Ohr, Asterix!" Im Nachdruck 2001 heißt es dann richtig "Dein Wort in Teutates' Ohr, Asterix!"

Überhaupt, der Nachdruck 2001: Dort werden beide Änderungen (sollten das nicht Verbesserungen sein?) wieder auf den Stand der Erstauflage zurückgedreht. Und in der neukolorierten Ausgabe 2013 ist dann (natürlich, da ist die Schrift ja insgesamt ganz anders) eine dritte Version des "WOMM!". Die Kurzversion des "Bellum Gallicum" bleibt dort.

Ehrlich gesagt macht es das noch kurioser, dass es keine Nachdrucke von 1999 und/oder 2000 geben soll.
Benutzeravatar
WeissNix
AsterIX Bard
Beiträge: 3326
Registriert: 28. April 2016 22:20

Re: Fragen, Korrekturen und Ergänzungen zur Auflagensammlung...

Beitrag: #Beitrag WeissNix »

Nicht verbessert wurde auch die äusserst schwache Story und die platten "Gags"... :roll:
bis repetita non placent!
Hören Sie mal, würde es Ihnen was ausmachen, wenn ich jetzt einfach aufgebe und verrückt werde? (Arthur Dent in "Per Anhalter durch die Galaxis" von Douglas Adams)
Benutzeravatar
Ralfix
AsterIX Village Craftsman
Beiträge: 236
Registriert: 21. Februar 2010 18:42
Wohnort: Bad Brückenau

Re: Fragen, Korrekturen und Ergänzungen zur Auflagensammlung...

Beitrag: #Beitrag Ralfix »

Hallo Michael ich habe 2 oder 3 neue Bände zum eintragen , Ich scanne sie noch ein .

Gruß Ralf
Das wissen die Götter , und die nicht !!!
Benutzeravatar
Nullnullsix
AsterIX Bard
Beiträge: 1096
Registriert: 19. April 2014 19:56

Re: Fragen, Korrekturen und Ergänzungen zur Auflagensammlung...

Beitrag: #Beitrag Nullnullsix »

Michael_S. hat geschrieben: 9. April 2021 12:40 Die letzten Preiserhöhungen waren 2005, 2009, 2013 und 2017 (wer möchte raten, dass dieses Jahr zum neuen Band auch wieder eine kommt? :-D ), also im Abstand von je vier Jahren. (...)
Ja, hätt' ich auch drauf gewettet. Und bin verblüfft, dass dem nicht so war, zumal die Lucky Luke-Bände offenbar bereits den Preissprung auf 7,99(!)€ vollzogen haben (siehe: https://www.comedix.de/pinboard/viewtop ... b757d6282f ). Ich hätte ja auf ne Zwischenstufe von 7,50€ getippt.
Eigentlich hätte was passieren müssen, als ich auf den Knopf drückte!
Benutzeravatar
WeissNix
AsterIX Bard
Beiträge: 3326
Registriert: 28. April 2016 22:20

Re: Fragen, Korrekturen und Ergänzungen zur Auflagensammlung...

Beitrag: #Beitrag WeissNix »

Wenn der Abstand zu den billigen Mangas noch grösser wird, können die ihre Auflagen bald deutlich verkleinern, fürchte ich.
Was dann wieder zu einem Dreh an der Preisschraube führen wird, denn LL hat sich sicherlich auch wegen der geringeren Auflagen preislich von Asterix entfernt, die ja jahrzehntelang im Gleichschritt marschiert waren.
bis repetita non placent!
Hören Sie mal, würde es Ihnen was ausmachen, wenn ich jetzt einfach aufgebe und verrückt werde? (Arthur Dent in "Per Anhalter durch die Galaxis" von Douglas Adams)
bdhk
AsterIX Village Elder
Beiträge: 299
Registriert: 9. Dezember 2020 13:16

Re: Fragen, Korrekturen und Ergänzungen zur Auflagensammlung...

Beitrag: #Beitrag bdhk »

bdhk hat geschrieben: 8. Januar 2021 00:44Da kannst Du im Prinzip blind 38 2020er für 6,90 € mit 38 Titeln ergänzen - die waren vom Erscheinen des Goldenen Hinkelsteins bis Weihnachten alle im Lidl direkt an der Kasse. Eine Handvoll Hinkelsteine und von den Bänden 1 bis 38 je ein Exemplar. Da konnte man genau beobachten, wie die abverkauft wurden. Schleppend.
Lustigerweise wird jetzt wieder, wie schon letztes Jahr beim Erscheinen des Goldenen Hinkelsteins, im Lidl (und nur dort) ein kompletter Satz verkauft. Und, erstaunlicherweise, gibt es wieder eine fast komplette Neuauflage von 2021. Noch mit 38 Titeln auf der Backlist. Außer dem Seher, der war in einer "2. Auflage 2020" da.
Benutzeravatar
Nullnullsix
AsterIX Bard
Beiträge: 1096
Registriert: 19. April 2014 19:56

Re: Fragen, Korrekturen und Ergänzungen zur Auflagensammlung...

Beitrag: #Beitrag Nullnullsix »

Michael_S. hat geschrieben: 5. August 2018 22:49 (...)
Metusalix hat geschrieben: 5. August 2018 22:22 Nach meinen bisherigen 'Ermittlungen' (die noch nicht abgeschlossen sind, heißt: Ich hab noch nicht alle Quellen ausgewertet, die mir zugäänglich sind) dürften es aktuell geschätzt/überschlägig zwischen 80 und 90 SC-Auflagen des ersten und zweiten Bandes sein - von den späteren Nummern jeweils entsprechend weniger, weil die jeweilige Startauflage natürlich später (dafür aber meist höher) war.
80 bis 90 finde ich ein bisschen hoch gegriffen. Derzeit bin ich bei 44 SC-Auflagen für Band 1. Da fehlen sicher noch welche, so dass ich eher 50 als untere Grenze annehmen würde. Aber andererseits glaube ich auch nicht, dass es mehr als 20 Auflagen sind, die noch fehlen (oder zumindest von den vorhandenen unterscheidbar wären). Von daher tippe ich eher auf 50 bis 60 insgesamt.(...)
Aktuell sinds, wenn ich mich nicht verzählt habe, wohl 47 erfasste Auflagen von Band 1. Bis ca. 1980 gibt es aber auch noch mindestens 22 Einträge unterschiedlicher Einträge für die ein Band 1 noch nicht dokumentiert ist. Irgendwo schrob mal ein 'Insider', dass in den Anfangsjahren jeder(!) Band bei Erscheinen eines neuen Bandes mit nachgedruckt wurde. Ich weiß allerdings nicht, wie lange das gängige Praxis war (und wann man zB angefangen hat, nicht nachzudrucken, sondern stattdessen erstmal Preisaufkleber zu verwenden). Aber wenn sich bei diesen 22 diesbezüglich noch 'offenen' Einträgen auch noch je ein Band 1 finden liesse, wären wir bei 69 Auflagen. Und ich würde vermuten, dass das noch nicht das Ende der Fahnenstange ist:

Wenn ich das richtig im Kopf hab, hast Du Fremdwährungen nur 'unzureichend' dokumentiert (also nur welche Länder aufgeführt sind, nicht die Höhe des jeweiligen Preises). Es gibt aber durchaus Fälle von Bänden, die weitgehend identisch sind, und bei denen sich nur ein oder zwei 'Auslandspreise' geändert haben (betrifft, glaub ich, vor allem 'kleinteilige' Währungen, bzw. 'inflationsgeschüttelte' Länder wie Italien...). Wenn es da jeweils auch immer 1erBände mit gegeben hat, könnte man schon noch auf deutlich 70+ Auflagen kommen.

Grundsätzlich, schätze ich, dass die 'Betrags- oder Preisabweichungen' der Fremdwährungen (bei gleich bleibendem DM-Preis) als Unterscheidungskriterium noch weitgehend unbeachtet geblieben sind.
Eigentlich hätte was passieren müssen, als ich auf den Knopf drückte!
Benutzeravatar
Nullnullsix
AsterIX Bard
Beiträge: 1096
Registriert: 19. April 2014 19:56

Re: Fragen, Korrekturen und Ergänzungen zur Auflagensammlung...

Beitrag: #Beitrag Nullnullsix »

bdhk hat geschrieben: 31. Oktober 2021 00:23 (...) Außer dem Seher, der war in einer "2. Auflage 2020" da.
Nicht Dein Ernst!? ZWEITE Auflage!?! - Erstens ungewöhnlich, dass überhaupt ne 'wievielte' angegeben wird, und zweitens kann das ja nur meinen, dass es in 2020 mindestens 2 Auflagen gab, denn seit der Erstauflage sind ja etliche weitere Auflagen dokumentiert. Eine derartige Angabe entspricht so aber nicht den 'normalen' Konventiuonen für Auflagennennungen in Impressen (Impressums?, Impressi?,... - ich werd mir wohl nie merken, wie die Mehrzahlform richtig ist...).
Eigentlich hätte was passieren müssen, als ich auf den Knopf drückte!
Benutzeravatar
WeissNix
AsterIX Bard
Beiträge: 3326
Registriert: 28. April 2016 22:20

Re: Fragen, Korrekturen und Ergänzungen zur Auflagensammlung...

Beitrag: #Beitrag WeissNix »

Nullnullsix hat geschrieben: 28. März 2022 15:11 ...in Impressen (Impressums?, Impressi?,... - ich werd mir wohl nie merken, wie die Mehrzahlform richtig ist...).
Laut DUDEN: Impressen.
Es klingt nicht alles gut, nur weil es korrekt ist... :-D Impressi fände ich zB wohlklingender.
bis repetita non placent!
Hören Sie mal, würde es Ihnen was ausmachen, wenn ich jetzt einfach aufgebe und verrückt werde? (Arthur Dent in "Per Anhalter durch die Galaxis" von Douglas Adams)