Archiv der bisherigen Kommentare (10/2009 - 05/2011)

Im Oktober 2012 erschien der Asterix-Film mit realen Schauspielern.
Jolitorax

Re: 4. Asterix Realfilm angekündigt

Beitrag: #Beitrag Jolitorax »

Nun ist ja bei jedem Artikel, der gerade im Internet erscheint, als Quellennachweis der französische Radiosender EUROPE1 vermerkt, der diese Meldung herausgab.
Von dem Verleih Wild Bunch oder der Produktion Fidélité Films gab es bisher keine Mitteilung!

Gruß
Benutzeravatar
Comedix
AsterIX Elder Council Member
Beiträge: 6088
Registriert: 20. November 2001 09:54
Wohnort: Hamburg

Re: 4. Asterix Realfilm angekündigt

Beitrag: #Beitrag Comedix »

Hallo,

was meint ihr, wäre es langsam angebracht, anlässlich der beiden angekündigten Filme, zwei neue Unterforen hier in Asterixgeplauder ähnlich dem zum letzten Film (jetzt im Archiv) einzurichten? Im ersten (festen) Beitrag kann ich dann immer die Fakten zusammentragen, damit diese auf dem letzten Stand sind.

Gruß, Marco
Deutsches Asterix Archiv: https://www.comedix.de
Benutzeravatar
Iwan
AsterIX Druid
Beiträge: 2303
Registriert: 22. Juni 2002 09:01
Wohnort: Mellingen (Schweiz)

Re: 4. Asterix Realfilm angekündigt

Beitrag: #Beitrag Iwan »

Hallo,

das fände ich auch sehr gut, wenn man Filmthemen machen würde, also Unterforen ....
Gott sagte zum Stein: "Und du wirst Feuerwehrmann!" Der Stein sagte: "Nein, dazu bin ich nicht hart genug."
Benutzeravatar
Erik
AsterIX Druid
Beiträge: 7488
Registriert: 8. August 2004 17:55
Wohnort: Deutschland

Re: 4. Asterix Realfilm angekündigt

Beitrag: #Beitrag Erik »

Hallo Marco,
Comedix hat geschrieben:was meint ihr, wäre es langsam angebracht, anlässlich der beiden angekündigten Filme, zwei neue Unterforen hier in Asterixgeplauder ähnlich dem zum letzten Film (jetzt im Archiv) einzurichten? Im ersten (festen) Beitrag kann ich dann immer die Fakten zusammentragen, damit diese auf dem letzten Stand sind.
meines Erachtens bietet keines der beiden Projekte bislang mehr Diskussionspotential, als für jeweils einen Thread. Der Bereich zum letzten Film war auch nur sehr kurzzeitig einigermaßen frequentiert. Die meiste Zeit herrschte dort ziemlich "tote Hose" (vgl. die geringe Teilnehmerzahl bei der dortigen Umfrage). Ich bin eher skeptisch gegenüber der Einrichtung neuer Unterbereiche, die dann mehr oder minder verwaisen. Das unterstreicht dann nämlich auch nicht die Lebendigkeit des Forums. Zudem: Nach Auslagerung der Sammlerbelange in einen Unterbereich tut es m.E. dem allgemeinen Asterixgeplauder ganz gut, wenigstens die Threads zu diesen aktuellen Projekten zu beherbergen.

Wenn Du eine Zusammenfassung der aktuell bekannten (und hinreichend gesicherten) Fakten zu den Filmprojekten zur Verfügung stellst, würde ich das allerdings begrüßen. Doch schiene mir dafür Deine (sonst ja auch recht leere) Rubrik "Neues" geeigneter, als ein erster Forenbeitrag. Dort hast Du auch früher Erkenntnisse zu aktuellen Projekten zusammengefaßt und dort meine ich, werden Besucher sie auch am ehesten vermuten.

Gruß
Erik
"Alle sollt ihr noch sehen, daß ich habe recht!" (Erik der Blonde, Die große Überfahrt, S. 5)
Jolitorax

Re: 4. Asterix Realfilm angekündigt

Beitrag: #Beitrag Jolitorax »

Um wieder auf diesen Film "God Saves Britannia" (denn um diesen geht es ja größtenteils... über das Zeichentrickfilm-Projekt gab und gibt es außer dem Titel nicht viel zu sagen... der ist nun eben bis ca. 2014 in Produktion) zurückzukommen:

Ich habe mir viele französische Foren, bzw. Kommentare zu den in den letzten Tagen erschienenen Artikeln durchgelesen. Es gibt einen klaren, einheitlichen Ton: Edouard Baer ist, nicht nur wegen seiner Mitwirkung in "Mission Kleopatra" als Otis, sondern auch wegen seines ganzen Stils eine Fehlbesetzung. (er ist zu groß und wird zudem oft von den Franzosen als clown triste "Trauriger Clown" bezeichnet)
Zudem stören sich die Franzosen natürlich an dem englischen Titel, der auch Varianten in der Ausschreibung im Netz hat: "God Save Britania"; "God Save Britannia"; "God Saves Britannia".... :P
Und der Einblick in die Story: der "plötzliche" Mix aus "Briten" und "Normannen", obwohl es erst hieß, man hätte die Rechte an einer Verfilmung des Bandes "Asterix bei den Briten" erhalten!?, stört ebenso, wie eine neue Liebesgeschichte zwischen Obelix und einer Gouvernanten (dargestellt von Valérie Lemercier - übrigens - an Erik- spielte sie auch in "Die Besucher" und "Ein pefekter Platz"). Obelix sei, wie auch immer in den Bänden erwähnt, in Falbala verliebt.

Wen es interessiert:
Hier gibt es die erste Zusammenarbeit zwischen Regisseur Laurent Tirard (Drehbuch: Laurent Tirard & Grégoire Vigneron) und Darsteller Edouard Baer: LÜGEN UND LÜGEN LASSEN von 2004 (http://cgi.ebay.de/LUGEN-LUGEN-LASSEN-E ... 3cb3b6fa44)

Gruß
Jolitorax

PS: Ich würde den Thread (4. Asterix Realfilm angekündigt) in den Titel "Asterix & Obelix: God Saves Britannia" umbenennen.
Denn, wie bereits erwähnt, über den kommenden Zeichentrickfilm zu sprechen, ist in den nächsten zwei Jahren sowieso verfrüht.
Benutzeravatar
Erik
AsterIX Druid
Beiträge: 7488
Registriert: 8. August 2004 17:55
Wohnort: Deutschland

Re: 4. Asterix Realfilm: "God Saves Britannia"

Beitrag: #Beitrag Erik »

Hallo Jolitorax,
Jolitorax hat geschrieben:über das Zeichentrickfilm-Projekt gab und gibt es außer dem Titel nicht viel zu sagen... der ist nun eben bis ca. 2014 in Produktion)
und v.a. haben wir zu dem einen eigenen Thread. Also wenn es was zu ihm zu sagen gibt, dann bitte dort: ;-)
viewtopic.php?f=14&t=6375
Jolitorax hat geschrieben:Es gibt einen klaren, einheitlichen Ton: Edouard Baer ist, nicht nur wegen seiner Mitwirkung in "Mission Kleopatra" als Otis, sondern auch wegen seines ganzen Stils eine Fehlbesetzung. (er ist zu groß und wird zudem oft von den Franzosen als clown triste "Trauriger Clown" bezeichnet)
Da mag was dran sein, aber nach den Kommentaren, die ich allgemein so von den Franzosen kenne, würden sie jeden als eine Fehlbesetzung einstufen, außer Christian Clavier...
Jolitorax hat geschrieben:Und der Einblick in die Story: der "plötzliche" Mix aus "Briten" und "Normannen", obwohl es erst hieß, man hätte die Rechte an einer Verfilmung des Bandes "Asterix bei den Briten" erhalten!?
Ob die Rechte auf einen Band fixiert sind, also wie der Vertrag ausgestaltet ist, weiß doch niemand. Allerdings in der Tat: wie soll eine Kombination dieser beiden Bände aussehen? Ich halte das für schwer vorstellbar, da sie vom Stoy-Ansatz her recht weit auseinanderzuliegen scheinen. Landen die Briten in Gallien um die Angst kennenzulernen oder sollen die Gallier Zaubertrank zu den Briten bringen, um ihnen gegen die eingefallenen Normannen zu helfen?

Im übrigen kommt in keinem von ihnen eine Liebesgeschichte mit Obelix vor. Das spricht dafür, daß man sich insgesamt nur recht lose an den Comic-Vorlagen orientieren wird.
Jolitorax hat geschrieben:stört ebenso, wie eine neue Liebesgeschichte zwischen Obelix und einer Gouvernanten (dargestellt von Valérie Lemercier - übrigens - an Erik- spielte sie auch in "Die Besucher" und "Ein pefekter Platz"). Obelix sei, wie auch immer in den Bänden erwähnt, in Falbala verliebt.
Daß mich das auch sehr stört, hatte ich ja geschrieben. Wobei diesess Argument eher schwach ist. Obelix hat für hübsche junge Damen allgemein etwas übrig, wie man etwa auch daran sieht, daß er sich leicht in Zechine verguckt. Falbala ist weit weg, sie lebt in Condate und sie ist vergeben. Es ist nicht an sich schwer vorstellbar, daß er sich auch nochmal in jemand anderen verliebt. - Nur gewinnen Asterix-Geschichten durch solche Handlungsstränge m.E. nichts.

Zu Valérie Lemercier: "Die Besucher" mit Jean Reno und Christian Clavier kenne (und schätze) ich sogar: eine sehr gute Komödie. Aber daß da dieselbe Frau die Hauptrolle hatte, wie die Mutter im "Kleinen Nick", war mir gar nicht bewußt...
Jolitorax hat geschrieben:Ich würde den Thread (4. Asterix Realfilm angekündigt) in den Titel "Asterix & Obelix: God Saves Britannia" umbenennen.
Ja, hab' ich jetzt mal gemacht.

Gruß
Erik
"Alle sollt ihr noch sehen, daß ich habe recht!" (Erik der Blonde, Die große Überfahrt, S. 5)
Jolitorax

Re: 4. Asterix Realfilm: "God Saves Britannia"

Beitrag: #Beitrag Jolitorax »

Neue Nachrichten:

..irgendwie entfernt sich dieses Projekt immer mehr von mir... oder ich mich von ihm??!! :P

Guillaume Gallienne wird den britischen Offizier Teefax spielen.
Catherine Deneuve spielt die Englische Königin.
Die französische Wetterfee von Canal + (!) Charlotte Le Bon spielt die Frau von Teefax.
Vincent Lacoste einen jungen Gallier.

http://www.allocine.fr/article/ficheart ... 00622.html

So wie die Sache nun ausieht, besetzt man die "Briten" mit Franzosen.
Obwohl ich mir wirklich gewünscht hätte, und es auch nahe lag, beispielsweise einen britischen Komiker wie Rowan Atkinson in der Rolle zu sehen. Der wäre perfekt gewesen. Oder auch Rhys Ifans.
Benutzeravatar
methusalix
AsterIX Bard
Beiträge: 5236
Registriert: 23. Juni 2006 20:15
Wohnort: OWL

Re: 4. Asterix Realfilm: "God Saves Britannia"

Beitrag: #Beitrag methusalix »

Hallo,
Jolitorax hat geschrieben:beispielsweise einen britischen Komiker wie Rowan Atkinson in der Rolle zu sehen. Der wäre perfekt gewesen.
jaaa genau, stelle ihn mir bildlich vor; zum brüllen wäre das :-D :-D :-D

Guß Peter
Wer einem Fremdling nicht sich freundlich mag erweisen, der war wohl selber nie im fremden Land auf Reisen.

Rückert, Friedrich
Findefix

Re: 4. Asterix Realfilm: "God Saves Britannia"

Beitrag: #Beitrag Findefix »

Hallo zusammen!

Naja, mit mit der äußerst wandlungsfähigen Charlotte Le Bon bekommt Erik nun doch zumindest das von ihm längst prophezeite nächste Top-Model serviert..! ;-)

LG, Andreas
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Findefix

Re: 4. Asterix Realfilm: "God Saves Britannia"

Beitrag: #Beitrag Findefix »

1 x Nachschlag:

... da aller guten Dinge bekanntlich "6" sind, - um sich daran satt zu sehen. ;-)

LG, Andreas
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
methusalix
AsterIX Bard
Beiträge: 5236
Registriert: 23. Juni 2006 20:15
Wohnort: OWL

Re: 4. Asterix Realfilm: "God Saves Britannia"

Beitrag: #Beitrag methusalix »

Hallo Andreas,
sag mal ; hast du zu Hause nen ganzen Karton voll den hübschen Damen :-D :?:
Sammelst Du sowas :?:

Gruß Peter
Wer einem Fremdling nicht sich freundlich mag erweisen, der war wohl selber nie im fremden Land auf Reisen.

Rückert, Friedrich
Findefix

Re: 4. Asterix Realfilm: "God Saves Britannia"

Beitrag: #Beitrag Findefix »

Hallo Peter!
sag mal ; hast du zu Hause nen ganzen Karton voll den hübschen Damen :-D :?:
Sammelst Du sowas :?:
Leider nein ;-) , - aber eine Kurzbio kann ich dazu noch bieten:

Das kanadische Mannequin Charlotte Le Bon ist 1986 in Montréal (Québéc) geboren, misst 85-60-89 bei 1.75 m, blickt bereits auf eine überaus erfolgreiche achtjährige Model-Karriere (u. a. für Lolita Lempicka und Escada) zurück, ist derzeit als äusserst beliebte TV-Moderatorin ("Miss Météo" bei Le Grand Journal de Canal Plus) sowie als graphische Illustratorin (Spank Magazine) tätig und startet 2011 ihr Leinwand-Debüt mit den Dreharbeiten zur Asterix-Verfilmung "God Save Britannia" in der Rolle als Frau des Teefax.

LG, Andreas
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Erik
AsterIX Druid
Beiträge: 7488
Registriert: 8. August 2004 17:55
Wohnort: Deutschland

Re: 4. Asterix Realfilm: "God Saves Britannia"

Beitrag: #Beitrag Erik »

Hallo,
Jolitorax hat geschrieben:Catherine Deneuve spielt die Englische Königin.
englische Königin?! Na, das wird ja immer bunter.
Jolitorax hat geschrieben:So wie die Sache nun ausieht, besetzt man die "Briten" mit Franzosen.
Obwohl ich mir wirklich gewünscht hätte, und es auch nahe lag, beispielsweise einen britischen Komiker wie Rowan Atkinson in der Rolle zu sehen. Der wäre perfekt gewesen. Oder auch Rhys Ifans.
Daß ich der Idee mit Rowan Atkinson nicht viel abgewonnen konnte, habe ich oben ja schon geschrieben. Der hat ein zu ausgereiftes eigenes Image, das er pflegen muß. Er könnte sich einer solchen Rolle kaum unterordnen. Aber ich gebe Dir recht, daß gerade eine "Asterix bei den Briten"-Verfilmung eigentlich für einen internationaler orientierten Cast prädestiniert gewesen wäre.

Die Erwähnung eines "britischen Offiziers" finde ich übrigens auch sonderbar. Im Comic ist Teefax das ja nicht, er ist Krieger seines Stammes, trägt aber keinen militärischen Rang. Und eine Frau hat er auch nicht. - Insofern scheint sich dieses Werk mal wieder gehörig von der Vorlage zu entfernen. Wie gesagt, man soll eine Handlung nicht verurteilen, bevor man sie kennt. Natürlich kann es eine goscinnymäßig gute Geschichte sein... nur die Skepsis wächst angesichts solcher Meldungen (gerade zur englischen Königin). Und daß man wieder mal ein Model engagiert, spricht auch eher dafür, daß auf visuelle Reize Wert gelegt wird, als auf schauspielerisches Talent. Das kann sich zwar auch mal paaren, hat es in den vergangenen Asterix-Filmen aber ja nicht immer.

Gruß
Erik
"Alle sollt ihr noch sehen, daß ich habe recht!" (Erik der Blonde, Die große Überfahrt, S. 5)
Findefix

Re: 4. Asterix Realfilm: "God Saves Britannia"

Beitrag: #Beitrag Findefix »

P.S.:

... und hier noch Bilder vom Rest der neuen Mannschaft! ;-)

<at> Erik: Ich denke, der Thread-Titel sollte in "God Save Britannia" (Gott schütze Britannien) abgeändert werden, denn "God Saves Britannia" (Gott schützt Britannien) macht keinen Sinn..

LG, Andreas
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Findefix

Re: 4. Asterix Realfilm: "God Saves Britannia"

Beitrag: #Beitrag Findefix »

Hallo Erik!
englische Königin?! Na, das wird ja immer bunter.
Knallbunt! :o - Mit der historischen Authentizität ist es wohl nicht weit her, und wahrscheinlich wollte man ähnlich wie letztens mit Alain Delon eine Altersrolle mit der Grande Dame du Cinéma Francais wieder prominent besetzen.. :roll:
Daß ich der Idee mit Rowan Atkinson nicht viel abgewonnen konnte, habe ich oben ja schon geschrieben. Der hat ein zu ausgereiftes eigenes Image, das er pflegen muß. Er könnte sich einer solchen Rolle kaum unterordnen. Aber ich gebe Dir recht, daß gerade eine "Asterix bei den Briten"-Verfilmung eigentlich für einen internationaler orientierten Cast prädestiniert gewesen wäre.
Da stimme ich mit Dir ein, es sollte ja ein Asterix-Film und kein Mr. Bean-Film werden! ;-) - Aber ich hätte mich auch auf die Mitwirkung eines urkomischen Talents wie etwa John Cleese als "very british" eigentlich sehr gefreut.. :-(

LG, Andreas