Asterix und der Greif - Wortspiele und Anspielungen, insbes. mit Blick auf das Original

Diskussionen und Informationen zum 39. Abenteuer, das am 21. Oktober 2021 erschien.

Moderatoren: Erik, Maulaf

Benutzeravatar
idemix
AsterIX Druid
Beiträge: 808
Registriert: 18. Oktober 2005 07:24
Wohnort: Südtirol

Re: Asterix und der Greif - Wortspiele und Anspielungen, insbes. mit Blick auf das Original

Beitrag: #Beitrag idemix »

Hallo Erik,
Erik hat geschrieben: 5. Dezember 2021 14:14 ich war noch nie ein Freund von der - dem Handlettering angeblich nachempfundenen - Schriftart, die nur aus Großbuchstaben besteht. Eine Schrift mit Groß- und Kleinschreibung, wie bis Bd. XXXI noch verwendet, würde die Lesbarkeit deutlich erhöhen.
Da sprichst du mir aus der Seele. Wir hatten das ja auch in Vergangenheit schon mal thematisiert.
Erik hat geschrieben: 5. Dezember 2021 14:14Völlig unverständlich finde ich allerdings, dass seit Jahren in den Bänden für den Einleitungstext unter der Landkarte und die Heldenvorstellungsseite eine blockige Maschineneschrift in ausschließlich Großbuchstaben verwednet wird, die geradezu vom Lesen abschreckt. Ich weiß, ich habe das schon öfter geschrieben. Aber diese Schrift empfinde ich nahezu als Injurie meiner Augen. Es ist mir völlig unverständlich, dass das seit Bd. XXXII niemandem im Verlag als unangenehm aufgefallen ist. - Sollte es am Ende nur meine Privatwahrnehmung sein? Empfinden andere diese Texte wirklich als gut lesbar? Oder liest sie nur einfach niemand mehr, weil sie altbekannt sind?
In der Tat habe ich das seit Jahren nicht mehr gelesen,...

Gruß
Markus
:idefix: wuff! wuff! JAUL? JÅUL! GRRRØØØÅÅRRR! :wuff:

Und so was schimpft sich Lyriker!
Benutzeravatar
Caius_P
AsterIX Established Villager
Beiträge: 112
Registriert: 22. Juli 2008 12:49
Wohnort: Brema

Re: Asterix und der Greif - Wortspiele und Anspielungen, insbes. mit Blick auf das Original

Beitrag: #Beitrag Caius_P »

In Panel 35,9 beklagt Fakenius sich: "On nous cache tout !" = Vor uns verbirgt man alles! Das passt irgendwie besser zum Nebel.
Im nächsten Panel 36,1 spricht er absolut die Wahrheit (wie übrigens erstaunlich oft - ich frage mich, ob Ferry mit Verschwörungstheoretiker sympathisiert (?)): "Ouais! Les Germains, eux au moins étaient francs!" = Die Germanen waren wenigstens frei heraus!, aber auch: ...waren wenigstens Franken! Denn, wenngleich manche Franzosen es gerne anders hätten: Sie stammen nunmal nicht von den Galliern ab, sondern von Germanen.
Benutzeravatar
Michael_S.
AsterIX Druid
Beiträge: 1097
Registriert: 16. November 2001 19:50
Wohnort: Essen

Re: Asterix und der Greif - Wortspiele und Anspielungen, insbes. mit Blick auf das Original

Beitrag: #Beitrag Michael_S. »

idemix hat geschrieben: 6. Dezember 2021 14:38
Erik hat geschrieben: 5. Dezember 2021 14:14Völlig unverständlich finde ich allerdings, dass seit Jahren in den Bänden für den Einleitungstext unter der Landkarte und die Heldenvorstellungsseite eine blockige Maschineneschrift in ausschließlich Großbuchstaben verwednet wird, die geradezu vom Lesen abschreckt. Ich weiß, ich habe das schon öfter geschrieben. Aber diese Schrift empfinde ich nahezu als Injurie meiner Augen. Es ist mir völlig unverständlich, dass das seit Bd. XXXII niemandem im Verlag als unangenehm aufgefallen ist. - Sollte es am Ende nur meine Privatwahrnehmung sein? Empfinden andere diese Texte wirklich als gut lesbar? Oder liest sie nur einfach niemand mehr, weil sie altbekannt sind?
In der Tat habe ich das seit Jahren nicht mehr gelesen,...
Ich habe sie auch schon seit langem nicht mehr bewusst gelesen. Erik kann ich nur zustimmen: Die derzeitige Gestaltung ist eine typografische Katastrophe.
Benutzeravatar
WeissNix
AsterIX Bard
Beiträge: 3155
Registriert: 28. April 2016 22:20

Re: Asterix und der Greif - Wortspiele und Anspielungen, insbes. mit Blick auf das Original

Beitrag: #Beitrag WeissNix »

Caius_P hat geschrieben: 6. Dezember 2021 19:40 ...ich frage mich, ob Ferry mit Verschwörungstheoretiker sympathisiert (?))...
Kommt wahrscheinlich auf die Verschwörungstheorie an... :-D

Ich glaube zB, dass sich die Automobilindustrie mit dem ADAC und vielen Erstwählern verschworen hat, nur um mit der FDP das allgemeine Tempolimit zu verhindern... :-D
bis repetita non placent!
Wenn Nazis nicht Nazis genannt werden wollen, heißt das dann, dass sogar Nazis wissen, dass Nazis scheiße sind? (Sarah Bosetti)
Benutzeravatar
Caius_P
AsterIX Established Villager
Beiträge: 112
Registriert: 22. Juli 2008 12:49
Wohnort: Brema

Re: Asterix und der Greif - Wortspiele und Anspielungen, insbes. mit Blick auf das Original

Beitrag: #Beitrag Caius_P »

Und jetzt zum Abschluss noch eine kleine Auswahl an Wortspielen, die wir Klaus Jöken verdanken und um die uns die Franzosen beneiden könnten, wenn sie das wüssten, denn im Original ist da nichts:
33,5: plumpe Anspielungen;
35,3: Hier jagt eine Katastrophe;
36,7: Draufgänger ;
39,1: aufs Glatteis führen;
40,2: einen Bären aufbinden - Der Bär;
42,1: und Leine ziehen.
jouhmään
AsterIX Village Craftsman
Beiträge: 193
Registriert: 31. Oktober 2017 20:43

Re: Asterix und der Greif - Wortspiele und Anspielungen, insbes. mit Blick auf das Original

Beitrag: #Beitrag jouhmään »

Hallo zusammen,

da sich jetzt doch schon einiges angesammnelt hat, hier eine Zusammenfassung der Diskussion. Wenn was fehlt oder falsch ist, bitte nachposten:

Beste Grüße

Jouhmään


Seite Bild THEMA

6 1 Cäsar sagt "Das hat mir auf allen Foren kritische Kommentare eingebracht" - mögliche Referenz an Kommentare in Online-Foren. Tennisplatzis

6 2 der heutzutage angesichts der vielen Fakenews immer wichtiger werdende Faktencheck Hedonix

6 8 Worte, nur Worte - Song von Dalida und Alain Delon (im Original; dort "Paroles, paroles" - so auch die Stelle im französischen Greif); auf Deutsch unter besagtem Titel "Worte, nur Worte" Friedrich Schütter statt Delon. bdhk

8 2 Terrine begrüßt Miraculix mit "Alter Genosse" - Anspielung darauf, dass kommunistische Parteigenossen mit "Genosse" angesprochen werden. Schade eigentlich, dass nicht noch mit einem sozialistischen "Bruderkuss" begrüsst wurde, dann wäre mE die Anspielung perfekt gewesen.In der gleichen Sprechblase erwähnt er ein "Seminar für alternative Magie" - Anspielung auf Alternativmedizin, die ja bis heute teilweise von selbsternannten Schamanen praktiziert wird.Da hat die Übersetzung diese Anspielung eindeutiger gemacht: Im Original heißt es "camarade", was sowohl der normale Kamerad als auch der politisch konnotierte Genosse sein kann. Tennisplatzis

8 3 Das Seminar für alternative Magie, das Terrine anspricht, könnte eine Anspielung auf Alternativmedizin sein, die bis heute teilweise von selbsternannten Schamanen und Heilpraktikern praktiziert wird. Comedix

8 5 Die Jurte ist im Original aus Leder (peau), auf Deutsch aus Filz. bdhk

8 5 die Jurte ist aus Filz und da "kommt man gern zusammen" - eine Anspielung auf politischen "Filz"? Hedonix

8 5 Die Behausung des Schamanen wird von ihm als "simple yourte nature en peau" beschrieben, was wie "simple yaourt nature en pot" (= einfacher Naturjoghurt im Becher) klingt. Caius_P

9 2 "Es gibt ein sogenanntes ""Sibirisches Murmeltier"" wirklich.
https://de.wikipedia.org/wiki/Sibirisches_Murmeltier" bdhk

10 1 "Nous traversons une zone blanche" - Wir durchqueren ein Funkloch (wörtl.: "weiße Zone" -> Anspielung auf Schnee und Eis), in der Übersetzung verloren bzw. durch das am Lagerfeuer hineingebrannte Loch ersetzt. bdhk

10 4 "Ton cyclope a le Mauvais œil" - Dein Zyklop hat den Bösen Blick (wörtl.: "das schlechte Auge"), in der Übersetzung nett gerettet durch die ins Auge gegangene Jagd auf den Einäugigen. bdhk

10 8 "etc. Die Skythen - Anspielung auf die Tragödie von Voltaire ""Les Scythes""? Passt mE nicht, da ich keinen Bezug des Inhalt des Stückes zu Asterix erkennen kann.
Die Skythen werden auf 10,8 übrigens als""Scythes spécialisés"" vorgestellt, was wie ""site spécialisé"" klingt, also eine spezialisierte Website. Daraus ergeben sich dann die weiteren Gags: die Kommentare, ""haltet die Verbindung"" etc.
""Dieses unberührte Hinterland bietet abseits ausgetretener Pfade zahllose Möglichkeiten zum Wandern."" - ""Selbst dem Ortsunkundigen weisen Pfeile überall den Weg!"". Diese Hinweise der einheimischen Skythen, die die Römern als Führer unterstützen, klingen sehr nach den einschlägigen Reisevorschlägen von Reiseführern." "bdhk + Caius_P+ Comedix"

11 3 Viele Dorfbewohner sind Varianten von Bewohnern des Gallischen Dorfs - es gibt einen Dorfältesten (Methusalix), einen Lebensmittlehändler (Verleihnix), einen Handwerker (Automatix) und zwei Herren, die eindeutig Asterix und Obelix ähneln. Vielleicht soll das aussagen, dass alle Dörfer und Völker der welt trotz allen Unterschieden doch letztlich mehr oder weniger gleich sind. Tennisplatzis

12 3 "Nous pratiquons la garde alternée." - Garde alternée = Wechselmodell, eine Art des geteilten Sorgerechts im französischen Familienrecht. Mit "Die hüten wir abwechselnd" leidlich übersetzt; der juristische terminus technicus ist leider verlorengegangen. bdhk

12 6 "Une vraie femme d'exterieur!" - möglicherweise angelehnt an den biblischen "homme exterieur" (2 Kor 4,16: "Et lors même que notre homme extérieur se détruit, notre homme intérieur se renouvelle de jour en jour./"Wenn auch unser äußerer Mensch aufgerieben wird, der innere wird Tag für Tag erneuert"). In der Übersetzung ersetzt durch den Wortwitz mit der "Chefin für Externe Operationen" -> CEO/Chief Executive Officer. bdhk

12 6 Maminovna (Matrjoschkowa) könnte von der Journalistin Élisabeth Quin inspiriert sein. Caius_P

13 2 "Eine Amazone gratis ausgeliefert?" - Gratislieferung von Amazon. bdhk

13 4 "Gallische Diplomatie" - Frankreich als Mutterland der Diplomatie. bdhk

13 8 Die Pferde der Sarmaten tragen übrigens alle einen (sozialistischen / kommunistischen) roten Stern auf der rechten Pobacke Terraix

15 9 Obelix: "Scythe bloqué" = Skythe blockiert. Site bloqué = Internetseite gesperrt. Caius_P

16 1 "un émissaire ne doit pas frapper avant d'entrer." "Frapper avant d'entrer" heißt "Klopfen vor dem Eintreten". Asterix meint es hier aber wörtlich als "(jemanden) Schlagen vor dem Eintreten", also "ein Emissär darf niemanden schlagen, bevor er eintritt." bdhk

16 7 "Ich hätte auch gern Immunität ..." - dieser Kommentar von Obelix spielt auf die während der Entstehung des Abenteuers herrschende Corona-Pandemie an, bei der man durch eine Impfung auf Unempfindlichkeit gegen den Krankheitserreger hofft. Gleichzeitig treten die Gallier in dieser Szene als Diplomaten auf, und wünschen sich Schutz vor strafrechtlicher Verfolgung im Gastland, die auch als Immunität bezeichnet wird. Comedix

16 7 " der Skythe: ""Je suis qu'un Scythe de rencontre"" = Ich bin nur ein Begegnungsskythe. Site de rencontre = Datingportal"

17 2 "Sobald sie uns zum Greif geführt hat, lockern wie die Maßnahen wieder und sie kann gehen!" - Die von Zenturio Brudercus genannten Bedingungen erinnern sicher nicht zufällig an den Lockdown und die gegensätzliche Maßnahmenlockerungen während der Corona-Pandemie. Comedix

18 1 Wir immunisieren niemanden? - "Nein! Zu große Nebenwirkungen für die Geisel." - Völlig gezwungener Corona-Witz ja sogar einen Witz über Obelixens sprachliche Unbeholfenheit (er bildet ein nicht existentes Verb zu "Emissär") kaputtmacht: "On émissaire à rien alors?" - "Non Obélix! Trop dangeureux pour l'otage!" Wörtlich: "Wir emissärieren also nichts?" - "NeinObelix! Zu gefährlich für die Geisel!" bdhk

19 1 "Asterix, ich will ja nicht intolerant sein, aber ihre Stutenmilch..." - Hier spielt der Text auf die Laktoseintoleranz an, die sich bei Obelix bemerkbar macht. Bei Laktoseintoleranz wird der mit der Nahrung aufgenommene Milchzucker nicht oder unvollständig verdaut. Als Symptome treten Unterbauchschmerzen und Blähungen auf, mit denen auch Obelix Bekanntschaft macht. weitere Informationen im Internet Comedix

19 3 "Kampf der Häuptlinge, S. 9, P. 1 - Miraculix kündigt an, im Wald ""Zutaten für den Zaubertrank"" zu suchen. Ebenda, S. 11, P. 2 und 3 - er sucht definitiv vierblättrige Kleeblätter und laut obiger Aussage sind diese für den Zaubertrank bestimmt" Weissnix

19 6 Obelix sagt im Original "Aïэ!", deutsch aber nur "Oha!" Wobei ich ehrlich gesagt auch nicht verstehe, weshalb er genau einmal das Э aus dem sarmatischen Dialekt verwendet. Es ist zusammenhanglos, nicht wirklich lustig und bringt keinen erzählerischen Mehrwert. Insofern ist es vielleicht gar nicht schlecht, dass dieser "Witz" nicht übersetzt wurde. bdhk

19 7 "Ich will ja nicht intolerant sein, aber ihre Stutenmilch..." - Laktoseintoleranz; im original nicht vorhanden (dort: "Je je digère mal leur lait de jument fermenté...", also "ich verdaue ihre vergorene Stutenmilch schlecht..." bdhk

21 3 Zudem soll Dienstschlus eine Karikatur eines Herren sein, der in der französischen Asterix-Redaktion arbeitet.: Und zwar soll Dienstschlus Céleste Surugue sein. Da Dienstschluss im Original Célastus heißt, dürfte das wohl so sein. Terraix & bdhk

22 8 Zum einen ist das kein Hamster, sondern ein Murmeltier. Zum anderen verlangt Miraculix im Original Möhren (womit wir eine weitere bisher mW nicht bekannte Zutat kennen), nicht Hummer ("Pas des marmottes, des carottes!") bdhk

22 8 Dass Miraculix überhaupt Hummer will, ist ja das Kuriosum, denn wie gesagt: Wir wissen seit "Gallier", dass Hummer für den Zaubertrank nicht unbedingt nötig ist. Trotzdem hält sich der Druide offenbar an das Rezept und will auch in dieser Situation selbst eine Zutat, die nicht unabdingbar ist, einbringen oder ersetzen. Erik

23 4 In Streit um Asterix (S. 7,1) stellt der Senator seinen ehemaligen Angestellten Tullius Destructivus so vor: "Wo er auftaucht, färbt sein vor Missgunst grünes Gesicht auf die Umgebung ab." Das ist sehr frei übersetzt, denn bekanntlich ist Destructivus' Gesicht nicht grün. Im Original heißt es vielmehr "L'horrible visage vert de la discorde apparaît sur son passage", also etwa "auf seinem Weg erscheint das schreckliche grüne Gesicht der Zwietracht." Die Zwietracht selbst hat also offenbar allegorisch ein grünes Gesicht. Ein Motiv das möglicherweise nun 51 Jahre später aufgegriffen wurde. bdhk

24 1 Hier kommt dann im Original der Hummer, wieder als Verhörer von Ötküsine: Miraculix will Hummer, nicht Speck ("Pas du lard, du homard!") bdhk

24 3 "Die Erde ist eine Kugel, du Hohlkopf!" - Dieser Satz und der vorhergehende Dialog mit Ausdimaus, der daran glaubt, dass die Erde flach sei und einen Rand habe, spielt auf die während der Corona-Pandemie noch populärer gewordenen Verschwörungstheorien der flachen Erde und der Hohlerde an. Comedix

24 10 "Nein, Ötküsine! Der Speck kann weg!" - Hier kommt dann im Original der Hummer, wieder als Verhörer von Ötküsine: Miraculix will Hummer, nicht Speck ("Pas du lard, du homard!"). Comedix

25 6 Vor der Brücke stehen keine Greif-Totempfähle, sondern Lachs-Totempfähle (Anspielung?). Terraix

27 1 """Omnia flumina romam ducunt."" - Lat.: ""Alle Flüsse führen nach Rom"".
Die Übersetzung ""Alle Flüsse führen nach Rom"" spielen auf das tradionelle Sprichwort ""Alle Wege führen nach Rom"" an. Es bezieht sich auf Rom als Ursprung (und deshalb Ziel) des ehemaligen römischen Straßennetzes. Die Redewendung kann verstanden werden im Sinne von ""alle Möglichkeiten führen zum Ziel""." Comedix

27 2 "Die Skythen sagen ""Wildbach nennt man einen Gebirgsfluss..."", usw…
Das klingt wie eine enzyklopädische Definition, die angesichts der diversen anderen Internet-Referenzen möglicherweise auf Wikipedia anspielt." Tennisplatzis

27 8 Globulus: "J'effectuais quelques petits relevés... Simple routine." Das heißt soviel wie: "Ich habe ein paar kleine Erhebungen durchgeführt". Der Doppelsinn ging in der Übersetzung leider verloren.

28 8 Dienstschluss den Legionäre "isolement" an - vielleicht eine Anspielung auf die Quarantäne Bestimmungen. Caius_P

29 4 "Ein Wolf, der mit anderen Wölfen tanzt!" - Anspielung auf den Film "Der mit dem Wolf tanzt"; im Original "un loup qui court avec les autres loups!" - dort eine Anspielung auf die Redewendung "courir avec les loups", "mit den Wölfen heulen" (wörtlich "mit den Wölfen laufen". bdhk

31 6 Ein weiterer Verhörer von Ötküsine: Miraculix hat offenbar "une pincée de sel", also eine Prise Salz bestellt. Verstanden hat Ötküsine "une pince et deux selles", eine Zange und zwei Sättel. Übersetzung "wollen wir nicht lieber umsatteln?". bdhk

31 7 "Der Dialog der beiden Wachen :
""Moi, ces confins, ça m'angoisse...""
""Ouais, vivement qu'on se déconfine!""
Mit ""confins"" = Grenze ist hier wohl die Einfriedung gemeint; ""confinement"" ist der französische Ausdruck für den Lockdown, ""déconfinement"" für das Aufheben desselben." Caius_P

33 5 "Wortspiele, die es im französischen Original nicht gibt und die wir Klaus Jöken verdanken:
""plumpe Anspielungen""" Caius_P

34 4 Authentifiziert euch" - "Passwort vergessen" - "Öffne oder ich hacke euch" - Referenzen an das Anmelden auf Websites und auf passwortknackende Hacker.Passt gut, und stammt vom Übersetzer. Im Original heißt es nur "Ouvrez toute de suite ou bien...", "Öffnet sofort, oder..." Tennisplatzis & bdhk

35 3 "Wortspiele, die es im französischen Original nicht gibt und die wir Klaus Jöken verdanken:
""Hier jagt eine Katastrophe""" Caius_P

35 9 Fakenius: "On nous cache tout !" = Vor uns verbirgt man alles! Das passt irgendwie besser zum Nebel. Caius_P

36 1 Im nächsten Panel 36,1 spricht er absolut die Wahrheit (wie übrigens erstaunlich oft - ich frage mich, ob Ferry mit Verschwörungstheoretiker sympathisiert (?)): "Ouais! Les Germains, eux au moins étaient francs!" = Die Germanen waren wenigstens frei heraus!, aber auch: ...waren wenigstens Franken! Denn, wenngleich manche Franzosen es gerne anders hätten: Sie stammen nunmal nicht von den Galliern ab, sondern von Germanen. Caius_P

36 2 "Prendre l'Helvetie pour des gens ternes" - Wortspiel mit "prendre des vessies pour des lanternes", "Bälge mit Laternen verwechseln", einen groben Fehler machen (Herkunft offenbar umstritten) - in der Übersetzung durch nahezu kompletten Austausch der erwähnten Stämme vollständig verlorengegangen. Möglicherweise spielt "Bei den Sachsen war auch nicht alles schlecht!" auf den weitverbreiteten Rechtsextremismus in Sachsen an, da "es war nicht alles schlecht" oft zur Relativierung des NS- (aber auch des DDR-)Regimes verwendet wird.Sachsen,Franken und Bajuwaren gab es zu Asterix' Zeiten allerdings noch nicht. bdhk

36 7 "Wortspiele, die es im französischen Original nicht gibt und die wir Klaus Jöken verdanken:
""Draufgänger""" Caius_P

37 4 Die Eiswand soll eine Anspielung auf "Game of Thrones" sein. Genaueres kann ich dazu aber nicht sagen, da ich mir so etwas nicht anschaue. Terraix

38 4 Diana von Versailles. Als Diana von Versailles wird eine etwas mehr als lebensgroße Statue aus Marmor der römischen Göttin Diana bzw. der griechischen Göttin Artemis mit einem Hirsch bezeichnet. Sie steht heute im Pariser Louvre. "bdhk + Comedix"

39 1 "Wortspiele, die es im französischen Original nicht gibt und die wir Klaus Jöken verdanken:
""aufs Glatteis führen""" Caius_P

39 2 Sehr merkwürdig: Im Original geht der Dialog über den Winterschlaf des Tieres, den man dazu nutzen könne, um es zu überraschen. Weshalb das komplett umgeschrieben wurde, verstehe ich nicht. bdhk

39 5 Bei senkt der neben Terrine stehende Skythe übrigens den Blick, so als ob er sich gegenüber dem Schamanen schämen würde. In anderen Szenen, z. B. 27,2 (Die Skythen erklären, was ein Wildbach ist) und 42,1 (Die Skythen geben das Seil zurück) lächelt der Schamane gleichmütig. Ob er und die Skythen an einem Strang ziehen? Terraix

39 5 "Im Deutschen ist der Wortwitz mit ""Leine halten"" und ""In Verbindung bleiben"" irgendwie bestenfalls halbgar, finde ich. im Original ""Tenez la corde et restez bien en ligne!"" heißt es da. ""Tenir la corde"" heißt wohl soviel wie ""in Führung liegen"", ""gut unterwegs sein"", ""die Innenkurve haben"". Und ""rester en ligne"" heißt ""in der Leitung bleiben"" (telefonische Warteschleife), ""online bleiben"" oder ""nicht aus der Reihe tanzen"".In englischsprachigen Telefon-Warteschleifen gibt es den Standardsatz ""Please hold the line"" - sehr frei übersetzt ""Bitte halte die Leine""" Michael_S. & bdhk & Terraix

40 2 "Wortspiele, die es im französischen Original nicht gibt und die wir Klaus Jöken verdanken:
""einen Bären aufbinden - Der Bär""" Caius_P

42 1 "Wortspiele, die es im französischen Original nicht gibt und die wir Klaus Jöken verdanken:
""und Leine ziehen.""" Caius_P

45 1 Die Amazonen schießen zur Begrüßung Pfeile in die Luft - Anspielung auf Salutschüsse Tennisplatzis

45 2 taut Schnee und es sieht so aus, als ob die Greif-Figur Tränen vergießen würde.

45 2 Nicht nur heult Idefix wie die Woelfe, er hat auch deren Dialekt mit gespiegeltem E.Französisch "Houuu..." jaap_toorenaar

46 5 Saigahorn - im Original ein Rentierhorn. Saiga passt geografisch natürlich sehr schön (besser), es hat aber gebogene Hörner, so dass das abgebildete Horn kein Saigahorn sein kann. bdhk

46 6 "Jetzt wird getanzt!" - im Original "Alors on danse!" als Anspielung auf den gleichnamigen Song von Stromae. bdhk

46 8 Der Aznavour-Pirat singt im Original "Viens voir les phéniciens, voir les égyptiens..." (Komm die Phönizier anschauen, die Ägypter anschauen..."), Anspielung auf Aznavours "Les comédiens", wo es heißt "Viens voir les comédiens, voir les musiciens..." (Musiker und Komödianten). Mit "Es fährt ein Schiff nach nirgendwo", was wiederum auf "Es fährt ein Zug nach nirgendwo anspielt" passabel ersetzt, auch wenn das natürlich nichts mehr mit Aznavour zu tun hat. bdhk

48 5 "abends, wenn andere ihren Wolfshunger stillen..." - im Original "le soir entre chien et loup", also wörtlich "abends zwischen Hund und Wolf", was den Zeitpunkt der Abend- (oder auch Morgen-)Dämmerung bezeichnet, zu dem die Lichtverhältnisse so schlecht sind, dass man zwischen Hund und Wolf nicht mehr oder noch nicht unterscheiden kann. bdhk

48 5 Neben dem gefesselten Troubadix steht eine Balalaika, ein vor allem in Russland gespieltes Zupfinstrument mit drei Saiten. Offensichtlich haben seine gallische Freunde sie von ihrer Reise aus dem Land der Sarmaten mitgebracht. Comedix

48 5 Auf der letzten Seite wird eine kleine, traurige Eule abgebildet, die mit einem Rucksack aus dem Bild läuft. Diese Eule wurde von den Autoren als Hinweis auf den Tod von Albert Uderzo, einem der beiden Schöpfer von Asterix, als Hinweis darauf gezeichnet, dass er während der Entstehung dieser Geschichte starb. Comedix



allgemein der Zug der Römer eine Anspielung auf Napoleons Russlandfeldzug Hedonix



allgemein: verteilte Anspielungen auf Pandemie "8/3 - alternative Magie > alternative Medizin
15/9 - Abwehrkräfte
16/1 - Immunität
17/2 - Maßnahmen lockern (klar, Lockdown, zu ""ihrem eigenen Schutz"")
18/1 - Nebenwirkungen (und nochmal Immunisierung)
19/2 & 3 - eine umgekehrte Anspielung auf Impfstoffe, die gekühlt werden müssen (Kühlkette)? " Hedonix
jouhmään
AsterIX Village Craftsman
Beiträge: 193
Registriert: 31. Oktober 2017 20:43

Re: Asterix und der Greif - Wortspiele und Anspielungen, insbes. mit Blick auf das Original

Beitrag: #Beitrag jouhmään »

Nachtrag: das gespiegelte E in 45;2 gibt es wohl nur in der niederländischen Ausgabe.
Hedonix
AsterIX Village Elder
Beiträge: 328
Registriert: 19. April 2020 19:13

Re: Asterix und der Greif - Wortspiele und Anspielungen, insbes. mit Blick auf das Original

Beitrag: #Beitrag Hedonix »

Ich weiß nicht mehr, wer das gefunden hat (ich nicht), aber auf S. 23, Bild 2 hat der Zenturio die Hand seitlich in der Rüstung in klassischer Napoleon-Geste (gehört mit zur Napoleon-Anspielung).
jouhmään
AsterIX Village Craftsman
Beiträge: 193
Registriert: 31. Oktober 2017 20:43

Re: Asterix und der Greif - Wortspiele und Anspielungen, insbes. mit Blick auf das Original

Beitrag: #Beitrag jouhmään »

Hallöle,

schöne Weihnachten !!!!!!!!

Ich habe mir die offenen Bedeutungen der französischen Namen angeschaut. Mir sind dabei folgende Ideen gekommen:

11 3 Margarine
Im Original "Garozépine" spielt wohl auf "Gare aux (Benzodia-)zépines" an = Vorsicht vor (Benzodia-)zepinen. Benzodiazepine sind Psychopharmaka gegen Angststörungen
https://de.wikipedia.org/wiki/Benzodiazepine


11 3 Dachlawine
Im Original "Kolonarine" könnte vielleicht auf "col aux narine" anpielen. Das könnte "Engpaß im Nasenloch" bedeuten

11 3 Ganz rechts spielen die Kinder mit den typisch russischen Matrjoschka-Puppen.
https://de.wikipedia.org/wiki/Matrjoschka
siehe 12;6


12 6 Matrjoschkowa -> Matrjoschka. Matrjoschka sind die aus Holz gefertigten und bunt bemalten, ineinander schachtelbaren, russischen Puppen.
https://de.wikipedia.org/wiki/Matrjoschka
siehe 11;3
Im Original "Maminovna" spielt wohl auf "Mamie nova" = französischer Joghurthersteller an. Vielleicht hat sich Ferri davon inspirieren lassen, dass sich "Yaourt" = "Joghurt" auf französisch ähnlich wie "Yourte" ="Jurte" anhört.
siehe 8;4


18 8 Supernowa

Im Original "Lobotovna" geht wohl auf "Lobe tona!" zurück. Das heißt "Dein Lappen!" und spielt möglicherweise darauf an, dass die Männer auch putzen sollen.


21 3 Dienstschlus

Im Original "Célastus" könnte auf "Celastus/Celastrus" anspielen. Das ist eine Pflanzengattung, die auf deutsch auch "Baumwürger" genannt wird.


24 8 Primadowna. Das spielt auf Primadonna an. Das war ursprünglich die „erste“ Sängerin einer Operngesellschaft. Das Wort wird heute eher abwertend benutzt. Im Sinne von "arrogante Frau."
Im Original "Tripatovna". Das könnte möglicherweise auf "(elle-) tripatouilla" anspielen. Das bedeutet unter anderem "Sie spielt mit ..."


27 1 Ecobonus, Lacchus (lach es) Doremidus (do-re-mie) Vollebus en Hocusfocus (de popgroep Focus speelde ooit Hocuspocus) Regengus, Sausundbraus, Alpenflus, Sagleiseservus, Abschiedsgrus

Perdudvus, Tutévucantabus, Aplusdanlbus,Mercidevenus, Ibernatus

Perdu de vue - aus dem Blick verloren
? Tout est vu, quand on... - "Man sieht alles, wenn man...?
?...dans le bus - ?...im Bus?
?Merci de venu - Danke fürs Kommen? Müsste aber eigentlich "Merci d'être venu" heißen
Ibernatus spielt wohl auf "Hibernatus" an (H wird im französischen nicht ausgesprochen). "Hibernatus" war der Titel eines Filmes von Louis de Funes (auf deutsch: "Onkel Paul, die große Pflaume").
https://de.wikipedia.org/wiki/Onkel_Pau ... Fe_Pflaume



Beste Grüße

Jouhmään
Benutzeravatar
Caius_P
AsterIX Established Villager
Beiträge: 112
Registriert: 22. Juli 2008 12:49
Wohnort: Brema

Re: Asterix und der Greif - Wortspiele und Anspielungen, insbes. mit Blick auf das Original

Beitrag: #Beitrag Caius_P »

Danke Jouhmäãn,
aber etliche Namenserklärungen findest Du schon in den Beiträgen vom 22. und 24. November in dem anderen Faden über die Namen im Greif.
jouhmään
AsterIX Village Craftsman
Beiträge: 193
Registriert: 31. Oktober 2017 20:43

Re: Asterix und der Greif - Wortspiele und Anspielungen, insbes. mit Blick auf das Original

Beitrag: #Beitrag jouhmään »

Hallo Caius_P,

sehr interessant!!!

Deine Posts hatte ich tatsächlich noch nicht gesehen. Ich hatte mich an dem Post von bdhk in dem Faden über die Namen im Greif am 22.10 orientiert und habe es irgendwie geschafft, Deine Posts vom 22.11. + 24.11. zu überblättern. Wie mir das passiert ist, ist mir völlig schleierhaft. Sorry, aber das war jedenfalls keine Absicht!!!
Außerdem hätte ich meinen Post ja in dem Namens-Thread posten sollen. Das zeigt, dass ich unkonzentriert bin und noch ein paar weitere freie Tage brauche. (@Comedix: Vielleicht kannst Du die heutigen Posts bei Gelegenheit mal in den richtigen Thread schieben).

Was die Bedeutungen angeht, haben wir gleiche Lösungen, aber auch unterschiedliche gefunden:

Bei diesen Namen haben wir in etwa das gleiche:

Ibernatus = Hibernatus (Titel eines Films mit Louis de Funès)
Brisemenus = (il me les) brise menue: der geht mir auf den Sack.
Kolonarine = colle au narine (?): Klebe am Nasenloch (?)
Maminovna = Mamie Nova: Joghurt- und Süßspeisenmarke

Bei Garozépine und Celastus haben Deine Erklärungen mich überzeugt.
Die gefallen mir besser als meine!

Nochmal sorry für mein Versehen!

Beste Grüße

Jouhmään
Benutzeravatar
Erik
AsterIX Druid
Beiträge: 7695
Registriert: 8. August 2004 17:55
Wohnort: Deutschland

Re: Asterix und der Greif - Wortspiele und Anspielungen, insbes. mit Blick auf das Original

Beitrag: #Beitrag Erik »

Hallo,

Erik hat geschrieben: 31. Oktober 2021 17:15
jaap_toorenaar hat geschrieben: 31. Oktober 2021 16:4745,2 Nicht nur heult Idefix wie die Woelfe, er hat auch deren Dialekt mit gespiegeltem E.
Zumindest in den französischen Skizzen gibt es überhaupt keine Textblasen von Obelix und Idefix (wird sicherlich in der Album-Version ergänzt worden sein, müsste jemand anderes sagen). Im Deutschen geht der Witz verloren, weil Idefix "Wuuh..." sagt und da also kein "e" drin ist.
bdhk hat geschrieben: 31. Oktober 2021 22:25
jaap_toorenaar hat geschrieben: 31. Oktober 2021 16:4745,2 Nicht nur heult Idefix wie die Woelfe, er hat auch deren Dialekt mit gespiegeltem E.
Französisch "Houuu..."
nochmal zu diesem Panel, Seite 45, Bild 2. An diesem kann man ein wenig zur Genese vermuten. Wie bereits in dem zitierten Kommentar erwähnt, weicht die Skizzenversion hier vom fertigen Comic ab. Am bedeutendsten ist, dass die Blume vorne links in der Skizzenversion voll erblüht ist, in der fertigen Version - wie auch die Blüten rechts im Bild - noch nicht. Hierneben gibt es die genannte Abweichung bei den Sprechblasen von Idefix und Obelix, die in der Skizzenversion einfach fehlen. Im Artbook sind nun auch die Skribbles von Jean-Yves Ferri drin. Interessant ist, dass diese Textblasen von Idefix und Obelix darin zwar enthalten sind, jedoch dem Erscheinungsbild nach später hinzugekritzelt wurden (dünnere Linien, die die Sprechblase der Sarmatin teilweise überlagern). Dies sieht sehr danach aus, als wenn Ferri diese beiden Texte ergänzt hat, nachdem Conrad bereits seine Skizzen gefertigt hatte.

Gruß
Erik
"Alle sollt ihr noch sehen, daß ich habe recht!" (Erik der Blonde, Die große Überfahrt, S. 5)