Eine Majestix-Fan Geschichte...

Bereich für Fanprojekte und -geschichten - Informationen zum Bereich beachten!

Moderator: Iwan

Kikix

Beitrag: #Beitrag Kikix »

So ihr Lieben! Hier nun das letzte Stück des Flashbacks.

********** ********** ********** **********

Der Kampf scheint aussichtslos. Von allen Seiten greifen die Römer m
Majestix an, der sich kaum noch wehren kann. Dann ein Aufschrei. Entsetzt sieht Ozeanix wie sein Bruder zu Boden geht...
Einen Augenblick scheint die Zeit still zu stehen. Ozeanix starrt entsetzt auf den am Boden liegenden Gallier, unfähig etwas zu tun. Doch dann steigt die Wut in ihm hoch. Unter lautem Kampfgeschrei stürmt er mit seinen Leuten auf die Römer zu, schlägt jeden zu Boden der ihm zu nahem kommt, bis er endlich and er Seite seines Bruders steht. „Kümmer dich um deinen Bruder Ozeanix, wir halten euch die Römer schon von Hals!“, ruft einer der gallischen krieger. Ozenaix nickt nur dann wendet er sich seinem Bruder zu. „Majestix! Warte ich helf dir!“ „Schon gut, es ist nur... ein Kratzer....“ Unter Mühen steht Majestix auf und hält sich die Schulter. Einer der Römer hat ihm eine tiefe Wunde zugefügt, doch Majestix will nict klein beigeben. Schon ergreift er wieder sein Schwert. „Majestix! Ich sollte dich zu einem Druiden bringen der...“ „Hey! Ich bin hier um zu kämpfen nicht um ihrgendwo bei einem Druiden rumzusitzen!“ Majestix klingt verärgert, doch als er das besorgte Gesicht seines Bruders sieht meint er beschwichtigend: „Mir geht’s gut, keine Sorge. Und jetzt lasst uns diese verdammten Römer aus unserem Land vertreiben!“ „Auf das Gallien wieder uns gehört!“ Plötzlich und wie aus dem nichts ist Vercingetorix aufgetaucht. Auch er trägt schon die Spuren des Kampfes, doch immernoch schlägt er sich mutig durch die feindlichen Reihen. Einen Augenblick sehen sich die drei Krieger an, dann stürmen sie gemeinsam los, um für die Freiheit Galliens zu kämpfen. Für ihre Freiheit...

„Und... Und was ist dann geschehen?“ Die Sonne steht schon tief am Horizont und immernoch sind die Gallier im Dorf versammelt um Majestix’ Erzählung zu hören. „Wir haben gesiegt. Der Kampf dauerte noch lange an, doch wir haben gesiegt. Und nun... “ Und ohne noch etwas zu sagen, verlässt Majestix den Platz... „Was... Was hat er den?“ „Ich denke er hat genug erzählt.“ Alle schauen zu Miraculix, der gerade dazukommt. „Aber was war den nun aus Egoistix geworden?“ „Ich denke das weiß nur er selbts. Aber jetzt genug davon, ihr habt doch sicher noch anders zu tun, oder?“ Und wie auf Kommando geht jeder seiner Wege um das zu erledigen, was er bis jetzt versäumt hat.

********** ********** ********** **********

Ich hoffe es gefällt! Lesen uns!


Greetz

Kikix
Zuletzt geändert von Kikix am 8. September 2006 15:13, insgesamt 3-mal geändert.

Benutzeravatar
Erik
AsterIX Druid
Beiträge: 7264
Registriert: 8. August 2004 17:55
Wohnort: Deutschland

Beitrag: #Beitrag Erik »

Hallo Kikix,

in puncto Spannung und Dramaturgie hast Du Dich ja diesmal selbst übertroffen. Der Teil (ich meine die Schlachtszene insgesamt, also eigentlich die letzten beiden Teile) gefällt mir sehr gut, auch wenn er auf den ersten Blick nicht sehr "asterixartig" ist. Er fügt sich aber sehr schön als Höhepunkt des Flashbacks in Deine Erzählung ein. :-D

Allein Egoistix, dessen Verhältnis zu Majestix ja eigentlich Anlaß des Rückblicks war, bleibt mir noch immer ein Rätsel. Alle Aussagen über ihn scheinen andeutungshaft zu bleiben. Ist er nur aus Feigheit geflohen? Hätte er überhaupt die Möglichkeit gehabt, Majestix zu helfen? Oder hat er gar seine am Vorabend gefaßten, schändlichen Absichten zu verwirklichen versucht?

Aber gut, vielleicht ist es ja so gewollt, daß wir (noch) nicht alles über ihn wissen. Das trägt ja auch zur Spannung bei, und das Dir diese besonders am Herzen liegt, stellst Du ja immer wieder auf's Neue unter Beweis. :wink:

Gruß
Erik
"Alle sollt ihr noch sehen, daß ich habe recht!" (Erik der Blonde, Die große Überfahrt, S. 5)

Kikix

Beitrag: #Beitrag Kikix »

Hi Erik!
Erik hat geschrieben: in puncto Spannung und Dramaturgie hast Du Dich ja diesmal selbst übertroffen. Der Teil (ich meine die Schlachtszene insgesamt, also eigentlich die letzten beiden Teile) gefällt mir sehr gut, auch wenn er auf den ersten Blick nicht sehr "asterixartig" ist. Er fügt sich aber sehr schön als Höhepunkt des Flashbacks in Deine Erzählung ein. :-D
*g* Danke für dieses Lob! Ich hatte ja eigendlich befürchtet das mir das
ganze etwas zu kitschich geraten ist, aber wenns gefällt bin ich ja
erleichtert.


Erik hat geschrieben: Allein Egoistix, dessen Verhältnis zu Majestix ja eigentlich Anlaß des Rückblicks war, bleibt mir noch immer ein Rätsel. Alle Aussagen über ihn scheinen andeutungshaft zu bleiben. Ist er nur aus Feigheit geflohen? Hätte er überhaupt die Möglichkeit gehabt, Majestix zu helfen? Oder hat er gar seine am Vorabend gefaßten, schändlichen Absichten zu verwirklichen versucht?
Um das ganze etwas deutlicher zu machen habe ich die erste der
"Schlachtszenen" etwas überarbeitet:


Auch Ozeanix, Majestix und Egoistix schlagen unerbittlich auf die Angreifen ein, ein jeder den Rücken des anderen freihaltend. Doch plötzlich stürmt eine neue Legion Römer heran und drängt die Kämpfer auseinander, aber auch einige Gallier stürzen herbei um ihrerseits die Römer im Zaum zu halten. Ohne Gnade geht der Kampf voran, als sich Majestix und Egoistix plötzlich allein von Römern umzingelt sehen. Ozenanix und einige andere Männer wurden beiseite gedrängt und versuchen verzweifelt ihren Genossen zu helfen, doch die Übermacht der Römer ist zu starkt. Und der Kreis der römischen Soldaten schließt sich immer enger um Egositix und Majestix.
Egoistix starrt entsetzt auf die Übermacht, doch Majestix lässt sich nicht einschüchtern. Mutig hebt er das Schwert und stürmt auf die Römer zu, die ihreseits den Angriff erwiedern. Immer wieder schlägt er sein Schwert in die Reihen der feinde, immer wieder schrecken die Römer zurück um im nächsten Moment wieder anzugreifen. Und der Kreis schließt sich...
Egoistix schaut sich entsetzt nach einer Möglichkeit um diese Schlacht lebend zu überstehen. Doch dann scheint ihm ein Gedanke zu kommen, den er schaut fiesgrinsend erst auf die Römer, dann zu Majestix...
Ozeanix versucht derweil verzweifelt zu seinem Bruder zu gelangen, der immer mehr in bedrängnis gerät. Und wärenddessen bemerkt niemand das Egoistix das Weite sucht...



Erik hat geschrieben: Aber gut, vielleicht ist es ja so gewollt, daß wir (noch) nicht alles über ihn wissen. Das trägt ja auch zur Spannung bei, und das Dir diese besonders am Herzen liegt, stellst Du ja immer wieder auf's Neue unter Beweis. :wink:
*g* Warte ab wenn's zum Höheounkt der Story kommt! (Ich hoffe das ich
das auch so spannend hinbekomme.) Aber du weist ja schon worum's
geht. ;-)


Greetz

Kikix
Zuletzt geändert von Kikix am 5. November 2006 00:09, insgesamt 2-mal geändert.

Kikix

Beitrag: #Beitrag Kikix »

So! Bin grad im schreibrausch, daher kommt hier auch gleich der nächste Teil
der Story!

********** ********** ********** **********

Und was haben inzwischen Egoistix und seine Leute getan? Nun... Werfen wir mal einen Blick in den Wald, wo Egoistix Leute ein Lager aufgeschlagen haben und... Doch was ist das? Das Lager ist verlassen. Und im weichen Waldboden sind deutlich viele Fußspuren zu sehen die zum Römerlager Aquarium führen...
Dort steht Egoistix, von den Römer in Ketten gelegt, vor dem Zenturio von Aqarium. Und dieser scheint sich gerade über irgendetwas köstlich zu amüsieren... „Ihr habt.... Ihr habt tatsächlich den schrecklichen Majestix herausgefordert? Ich lach mich schlapp!“ „Ich verstehe nicht ganz was daran so komisch sein soll...“ „Die Tatsache das jemand freiwilig seine Dörfer aufgibt! Jeder weis doch das mMajestix unbesiegbar ist!“ Jetzt tritt ein Optio an den Zenturio heran und flüsterm ihm etwas zu. Der Zenturo grinst. „Ich höre gerade, mein Lieber Egoistix, das du wohl lange Zeit nicht in Gallien warst und daher wohl garnicht mitgekriegt hast, was es mit der Unbesiegbarkeit deines Gegners auf sich hat. Aber ich bin heute guter Laune, daher werde ich es dir erklären: Der Druide Miraculix, der im Dorf der Unbeugsamen Gallier wohnt, braut einen Zaubertrannk der übermenschliche Kräfte verleiht. Daher ist es unmöglich Majestix zu besiegen.“ Der Zenturio grins hämisch, dann meint er mit einer wegwerfenden Gähste: „Aber da ich nicht zulassen kann das Majestix noch mächtiger wird, werd ich dich und deine Leute nach Rom bringen lassen. Ich denke das eine solche Menge Gallier das Puplikum in Koloseum begeistern wird...“ „Wartet Zebturio! Was wäre wenn ich den Kampf gewinnen würde?“ „Was? Habt ihr das gehört? Er glaubt er könnte gewinnen!“ Das gesammte Lager bricht in schalendes Gelächter aus und Egoistix hat es schwer sich gehört zu verschaffen. Doch schließlich bringt der Zenturio seine Leute zum schweigen. „Du glaubst also wirklich du hättest eine Chance?“ „Vielleicht. Doch meine Idee hat einen Preis...“ „Du scheinst dir sehr sicher zu sein das deine Idee funktioniert. Also? Was willst du?“ „Ich bin nicht wirklich an dem Dorf der Verückten interresiert. Ich will mich jediglich an Majestix rächen und...“ „Warum das?“ „Das geht euch nichts an. Nun, wie ich gerade sagen wollte, wenn ich Majestix besiegt habe... ständen euch die Tore zu seinem Dorf offen. Und dich denke das Cäsar denjenigen hoch belogen wird, der ihm die Unbeugsamen Gallier bringt, nicht war?“ „Allerdings... Doch ihr habt noch nicht gesagt was ihr für diesen... Gefallen... haben wollt?“ „Och... nicht viel... Lass mich und meine Leute frei und leg noch ein paar Zesterzen für die Rückreise in mein Dorf zurecht und wir sind quitt.“ Misstrauisch schaut der Zenturio den Gallier an. „Und wer garantiert mir das da kein Trick bei ist?“ „Was sollte dabei sein... Du lässt mich und meine Leute frei und in drei Tagen kämpfe ich gegen Majestix. Gewinne ich, so hast du die Unbeigsamen als Geschenk für Cäsar. Sollte ich verlieren, was aber nicht geschehen wird, wird Majestix mit Sicherheit auf sein Anrecht der Dorfübernahme verzichten. Schließlich entnehme ich deiner Erzählung von vorhin über den Kampf gegen Augenblix das Majestix keinen Wert auf ein weiteres Dorf legt. Und wenn er mich und meine Leute freigelassen hat, werd ich mich mit meinem Stamm euch ergeben. Ihr seht also, ihr habt gewonnen, egal wie der Kampf ausgeht.“ „Hm... Eure Erklärung scheint mir einleuchtend. Und ich habe in meiner Zeit bei der Legion gelernt das es am besten ist jede Möglichkeit die Unbeugsamen zu besiegen sofort anzunehmen. Also gut. Ich lasse dich und deine Leute frei. Doch ich warne dich, wenn du versuchen solltest ein krummes Ding zu drehen, wirst du es bereuhen...“ Mit diesen Worten gibt der Zenturio den Befehl die Gallier frei zu lassen. Und die machen sich wieder auf den Weg in ihr Lager im Wald.
Dort angekommen stellen die Krieger ihren Häuptling zur Rede. „Was sollte das, Häuptling? Wenn du den Kampf verlierst...“ „Das wird nicht geschehen, beim Teutates!“ „Ja aber... der Zaubertrank...“ „Den Zaubertrank wird Majestix garnicht gebrauchen. Mir ist nämlich etwas eingefallen mit dem ich den großen Häuptling dazu bringen kann ohne das Zeug zu kämpfen. Wartet nur ab bis Morgen...“
Und so legt sich schließlich die Nacht über Gallien. Und es sind nurnoch zwei Tage, bis zum großen Kampf der Häuptlinge.

********** ********** ********** **********

Lesen uns!


Greetz

Kikix

Benutzeravatar
idemix
AsterIX Druid
Beiträge: 800
Registriert: 18. Oktober 2005 07:24
Wohnort: Südtirol

Beitrag: #Beitrag idemix »

Und es bleibt spannend....

Nur eines ist mir aufgeffalen: Der Zenturio hat Egoistix vom Kampf gegen Augenblix erzählt? Wann?

Ansonsten (wie immer) gefällt mir deine Geschichte gut!
:idefix: wuff! wuff! JAUL? JÅUL! GRRRØØØÅÅRRR! :wuff:

Und so was schimpft sich Lyriker!

Kikix

Beitrag: #Beitrag Kikix »

idemix hat geschrieben: Nur eines ist mir aufgeffalen: Der Zenturio hat Egoistix vom Kampf gegen Augenblix erzählt? Wann?

Befor ihm Egoistix erklärt hat warum er sich mit seinen Leuten im Wald
aufhält... beziehungweise danach... OK ich she schon da muss ich noch dran
basteln. :-D

Also eigendlich sollte es so sein das Egoistix von dne Römer gefangen wurde,
ihnne erzählt hat was er im Wald zu suchen hat und ihn der Zenturio auslacht.
Dann erzählt er Egoistix vom Kampf Majestix vs. Augenblix und lacht sich
danach noch mehr schlapp weil Egoistix majestix ja wirklich heruasgefordert hat. Und an der Stelle beginnt erst die Szene.
Aber ich glaub ich muss das ganze nochmal überarbeiten...


Greetz

Kikix

Benutzeravatar
Erik
AsterIX Druid
Beiträge: 7264
Registriert: 8. August 2004 17:55
Wohnort: Deutschland

Beitrag: #Beitrag Erik »

Hallo Kikix,

schön, daß es diesmal so schnell weitergeht. Ein paar kleine Anmerkungen will ich mir aber nicht verkneifen:
Kikix hat geschrieben:Der Zenturio grins hämisch, dann meint er mit einer wegwerfenden Gähste: „Aber da ich nicht zulassen kann das Majestix noch mächtiger wird, werd ich dich und deine Leute nach Rom bringen lassen.
Wie soll das dem Zenturio helfen? Wenn Egoistix nicht zum Kampf antritt, hat Majestix automatisch das Anrecht auf die Übernahme seiner Dörfer. Das ergibt sich ganz klar aus Kampf.
Kikix hat geschrieben:Nun, wie ich gerade sagen wollte, wenn ich Majestix besiegt habe... ständen euch die Tore zu seinem Dorf offen.
Wieso das? Nur weil Majestix "weg" ist, wird Miraculix doch weiter den Zaubertrank an die Gallier ausschenken und diese die Römer bekämpfen. Anders wäre es nur, wenn sich ein römerfreundlicher Häuptling an die Spitze des Dorfes setzte, wie Augenblix. Aber wenn Egoistix an dem Dorf nicht interessiert ist, nützt dem Zenturio das gar nichts.
Kikix hat geschrieben:„Den Zaubertrank wird Majestix garnicht gebrauchen. Mir ist nämlich etwas eingefallen mit dem ich den großen Häuptling dazu bringen kann ohne das Zeug zu kämpfen.
Hätt' ich fast weggelassen den Satz. Damit nimmst Du 'ne Menge Spannung raus. :wink:

Gruß
Erik

@idemix & Kikix: Kikix' langer Beitrag oben scheint mir doppelt zu sein. Der Übersichtlichkeit halber, sollte er einmal gelöcht werden, oder?

Edit: Ist erledigt!
idemix
"Alle sollt ihr noch sehen, daß ich habe recht!" (Erik der Blonde, Die große Überfahrt, S. 5)

Verleihnix

Beitrag: #Beitrag Verleihnix »

So, habe mir alles (außer dem neusten Teil) durchgelesen. Zur Story sagt eigentlich Erik immer alles. Trotzdem: Daumen hoch! Auch wenn ich finde, das Majestix als Nebencharakter witziger ist als in der Hauptrolle.

In der Comic-Adaption deines Werkes (die ich sehr gut finde! Talent zum zeichnen hast du) sind zwei Rechtschreibfehler: "Dieser Comic ist Erik gewidment" und "...und nicht nur mit großem Erfolgt..."

Kikix

Beitrag: #Beitrag Kikix »

Verleihnix hat geschrieben:So, habe mir alles (außer dem neusten Teil) durchgelesen. Zur Story sagt eigentlich Erik immer alles. Trotzdem: Daumen hoch! Auch wenn ich finde, das Majestix als Nebencharakter witziger ist als in der Hauptrolle.

In der Comic-Adaption deines Werkes (die ich sehr gut finde! Talent zum zeichnen hast du) sind zwei Rechtschreibfehler: "Dieser Comic ist Erik gewidment" und "...und nicht nur mit großem Erfolgt..."
*lach* Erik sacht immer alles.. Aber diese Rechtchreibfehler hat er noch nich gefunden! *g*


Greetz

Kikix

Patrick
AsterIX Village Craftsman
Beiträge: 183
Registriert: 21. August 2002 10:16
Wohnort: Baindt

Beitrag: #Beitrag Patrick »

Hallo,

so, habe jetzt auch mal den neuen Teil durchgelesen. Wie sonst auch, ist auch der neue Teil wieder schön mit professionellem Stil geschrieben, was allerdings die ganze Sache eher zu einem Roman macht als zu einer Comicerzählung. Das erkennt man auch wenn man die Schlachtstelle liest. Das soll natürlich nicht heißen, dass es schlecht wäre. Es ist perfekt, wie immer. Außer natürlich die paar Ungereimtheiten die Erik schon erwähnt hat. Ansonsten, TOP!

gruß,

Patrick

idefix

Beitrag: #Beitrag idefix »

ich hab endlich deine geschichte gelesen und ich find sie gut seit wochen hab ich nichts geschrieben :-D

Verleihnix

Beitrag: #Beitrag Verleihnix »

ich auch was sagst du zu meiner geschichte wuff wuff

:wink:

Kikix

Beitrag: #Beitrag Kikix »

So. hab mich hier ja ewigkeiten nicht blicken lassen...

Bevor ich euch aber die umgeschriebene Version des letzten Textes hier
reinhaue, hier eine ältere Szene, die ich ein gaaaaaaaaaanz bischen abgeändert
habe, damit die Sache mit dem Katapult endlich abgeklärt ist:

...
Majestix stützt sich mit den Händen auf den Tisch und sieht seinen Schwager mit zornesfunkeln in den Augen an. Doch so stark wie noch vor wenigen Minuten ist der große Häuptling nicht mehr. Das ganze setzte ihm sehr zu und Miraculix beginnt allmälig sich Sorgen zu machen. Auch jetzt beobachtet er Majestix genau, welcher sich nun seufzend auf einen Stuhl fallen lies.
„Meine Leute haben später das Katapult zerstört, als die Römer den Überraschungsangriff starteten. Doch für Gutemine war es da schon zuspät...“ Homöopatix sieht in schweigend an. Er mochte Majestix nie so besonders, doch jetzt, als er ihn so vollkommen verzweifelt dort sitzen sieht, tut er ihm fast schon leid.
...

So, hoffe es passt jetzt, nich wahr, Erik? ;)

Und nun geht's weiter:

*****
Und was haben inzwischen Egoistix und seine Leute getan? Nun... Werfen wir mal einen Blick in den Wald, wo Egoistix Leute ein Lager aufgeschlagen haben und... Doch was ist das? Das Lager ist verlassen. Und im weichen Waldboden sind deutlich viele Fußspuren zu sehen die zum Römerlager Aquarium führen...
Dort steht Egoistix, von den Römer in Ketten gelegt, vor dem Zenturio von Aqarium. Und dieser scheint sich gerade über irgendetwas köstlich zu amüsieren... „Ihr habt.... Ihr habt tatsächlich den schrecklichen Majestix herausgefordert? Ich lach mich schlapp!“ „Ich verstehe nicht ganz was daran so komisch sein soll...“ „Die Tatsache das jemand freiwilig seine Dörfer aufgibt! Jeder weis doch das Majestix unbesiegbar ist!“ Jetzt tritt ein Optio an den Zenturio heran und flüsterm ihm etwas zu. Der Zenturo grinst. „Ich höre gerade, mein Lieber Egoistix, das du wohl lange Zeit nicht in Gallien warst und daher wohl garnicht mitgekriegt hast, was es mit der Unbesiegbarkeit deines Gegners auf sich hat. Aber ich bin heute guter Laune, daher werde ich es dir erklären: Der Druide Miraculix, der im Dorf der Unbeugsamen Gallier wohnt, braut einen Zaubertrannk der übermenschliche Kräfte verleiht. Daher ist es unmöglich Majestix zu besiegen.“ Der Zenturio grins hämisch, dann meint er mit einer wegwerfenden Gehste: „Aber das ist Eure Sache... Lasst die Gallier frei! Wir wolen uns ja schließlich auchmal wieder amüsieren!“ das ganze lager brach in Schalendes gelächter aus, als Egoistix mit seinen leuten in den Wald zu ihrem lager zurückkehrten.
Dort angekommen stellen die Krieger ihren Häuptling zur Rede. „Häuptling, was machen wir jetzt! Wenn es diesen Zaubertrank wirklich gibt...“ „Tja, wenn es diesen Zaubertrank wirklich gibt...“ Plötzlich grins Egoistix fies. „ich glaube ich habe eine Idee...“ Egoistix leute schauen ihren Häuptling fragend an, doch der meint nur, immernoch grinsend: „Wartet ab bis Morgen...“
Und so legt sich schließlich die Nacht über Gallien. Und es sind nurnoch zwei Tage, bis zum großen Kampf der Häuptlinge.
*****

Es ist kurz, es ist knapp, aber ich hoffe es gefällt (und passt).


Greetz

Kikix

Benutzeravatar
Erik
AsterIX Druid
Beiträge: 7264
Registriert: 8. August 2004 17:55
Wohnort: Deutschland

Beitrag: #Beitrag Erik »

Hallo Kikix,
Kikix hat geschrieben:So, hoffe es passt jetzt, nich wahr, Erik? ;)
jepp, beide Teile passen jetzt. Sehr schön.

Gruß
Erik
"Alle sollt ihr noch sehen, daß ich habe recht!" (Erik der Blonde, Die große Überfahrt, S. 5)

Benutzeravatar
idemix
AsterIX Druid
Beiträge: 800
Registriert: 18. Oktober 2005 07:24
Wohnort: Südtirol

Beitrag: #Beitrag idemix »

Da kann ich mich Erik nur anschließen!

Kikix, die ganze Sache wird langsam ein wenig unübersichtlich. Könntest du vielleicht die gesamte (korrigierte) bisherige Geschichte in einem Mal in einem Beitrag hereinstellen?
Dann würde es - zumindest mir - leichter fallen, die Geschichte weiter zu verfolgen.

Edit: Es würde sich anbieten, wenn du sie ganz vorne in deinen ersten Beitrag hineinkopierst und dann auch immer aktuell hälst. Mit dem Vorteil, dass auch evtl. Thread-Neulinge sofort und in einem Mal alles lesen könnten. Ist nur ein Vorschlag von mir...
:idefix: wuff! wuff! JAUL? JÅUL! GRRRØØØÅÅRRR! :wuff:

Und so was schimpft sich Lyriker!