CXV

Allgemeine Themen, die etwas mit Asterix zu tun haben und Vorstellung aktueller Asterix-Hefte, -Filme und -Produkte.

Moderatoren: Erik, Maulaf

jouhmään
AsterIX Village Craftsman
Beiträge: 193
Registriert: 31. Oktober 2017 20:43

CXV

Beitrag: #Beitrag jouhmään »

Hallöle,

hat jemand eine Idee, auf was die Nummer "CXV" ="115" in Asterix un der der Arvernerschild (Seite 35, Bild 9) anspielen könnte.

Ich hab' schon viele Sachen untersucht, aber habe nichts entdecken können.

Uderzo spielt nochmal auf diese Nummer im Band "Asterix und Obelix feiern Geburtstag" (Seite 23, Bild 2) an:

"Arvernischer Gaststättenverband - Zum Wildschwein in Weinsoße - Römerstraße CXV (in der Nähe von Borvo) - Arvernerland, Geschäftsführer Marcus Apfelmus, moderner Komfort, Landwein"
Textträger (Schild, Stein o.ä.)


Meines Erachtens ist es weder eine aktuelle französische Straße, da die entsprechenden Straßen A115, N115 und D115 ganz woanders liegen.

Die römischen Straßen hatten m. E. keine Nummern und schon gar keine 115.

Ein Meilenstein, also eine Kilometerangabe, könnte es sein, habe aber bis jetzt keinen Anhaltspunkt finden können, da die Römer meistens nur Kilometerangaben in mille passum zwischen den einzelnen Städten machten. Da wären 115 Kilometer eigentlich zu viel.

Eine Hausnummer könnte sein, aber auf welche spielt das an?

Eine Typenbezeichnung des Autofans Uderzo habe ich auch keine gefunden.

Hat jemand eine Idee???

Beste Grüße und schöne Ostern

Jouhmään
Hedonix
AsterIX Village Elder
Beiträge: 354
Registriert: 19. April 2020 19:13

Re: CXV

Beitrag: #Beitrag Hedonix »

Ein schnelles Googeln ergab, dass "115" in Esoteriker-Kreisen wohl eine gewisse Bedeutung als "Engelszahl" hat. Das höre ich zum ersten Mal und ich kann mir ehrlich gesagt nicht vorstellen, dass dies hier irgendeine Relevanz hat. Aber mehr weiß ich dazu leider auch nicht.
Irgendein Jubiläum, z.B. die 115te Veröffentlichung oder sowas? Aber warum dann gerade 115 und nicht 100 oder 125 oder so?
Oder was Politisches, so eine Art "§115" oder sowas?

Das ist eine shr interessante Frage, ich hoffe, dass jemand mehr dazu weiß als ich - bin sehr gespannt auf die Antwort.
Benutzeravatar
Michael_S.
AsterIX Druid
Beiträge: 1126
Registriert: 16. November 2001 19:50
Wohnort: Essen

Re: CXV

Beitrag: #Beitrag Michael_S. »

jouhmään hat geschrieben: 13. April 2022 12:49 Meines Erachtens ist es weder eine aktuelle französische Straße, da die entsprechenden Straßen A115, N115 und D115 ganz woanders liegen.
Je nachdem, wie gründlich die Autoren recherchiert haben, könnte es sich um eine Verwechslung aufgrund eines Flüchtigkeitsfehlers handeln: Das Lexikon gibt an, dass Borvo dem heutigen Ort La Bourboule entspricht (https://www.comedix.de/lexikon/db/borvo.php) und dort ist tatsächlich keine Straße mit Nummer 115 zu finden. In Le Boulou (welches freilich ganz woanders liegt), beginnt/endet dagegen die D115 (ehemals RN 115). Ob eine solche Verwechslung einem gebürtigen Franzosen passieren kann oder ob die Ortsnamen dafür doch zu unterschiedlich sind, kann ich nicht einschätzen. Allerdings kann ich auch in der Umgebung von Le Boulou nicht erkennen, warum die Autoren nun ausgerechnet diese Straße würdigen wollten - sie scheint mir nicht besonders bedeutend zu sein.
Benutzeravatar
WeissNix
AsterIX Bard
Beiträge: 3417
Registriert: 28. April 2016 22:20

Re: CXV

Beitrag: #Beitrag WeissNix »

Bin ja nicht frankophon, aber Jaaps Erklärung der CIV in "Trabantenstadt" könnte auch in dem Fall der CXV auf ein mögliches lautmalerisches und unübersetzbares Wortspiel hindeuten...

Was sagen denn unsere frankophonen Original-Sprachwitzerklärer, von denen es im Forum ja inzwischen dankenswerterweise einige hat, dazu?
bis repetita non placent!
Hören Sie mal, würde es Ihnen was ausmachen, wenn ich jetzt einfach aufgebe und verrückt werde? (Arthur Dent in "Per Anhalter durch die Galaxis" von Douglas Adams)
Benutzeravatar
Ostbelgix
AsterIX Villager
Beiträge: 68
Registriert: 11. Juni 2002 19:20
Wohnort: Membach (Belgien)

Re: CXV

Beitrag: #Beitrag Ostbelgix »

Hallo

Jaap hat es in seinem Buch gut erklärt.
Wenn man die römischen Ziffern wörtlich ausspricht, erhält man das phonetische Wort SYF. Bei den Franzosen ist das eine Abkürzung für Syphilis.Wenn man jetzt diese Passage noch mal mit diesem Wissen liest, macht es doppelt soviel Spass und mehr Sinn.
Goscinny war sehr genial mit seinen zweideutigen Anspielungen.
Benutzeravatar
Erik
AsterIX Druid
Beiträge: 7765
Registriert: 8. August 2004 17:55
Wohnort: Deutschland

Re: CXV

Beitrag: #Beitrag Erik »

Hallo,
Ostbelgix hat geschrieben: 17. April 2022 11:34Jaap hat es in seinem Buch gut erklärt.
Wenn man die römischen Ziffern wörtlich ausspricht, erhält man das phonetische Wort SYF. Bei den Franzosen ist das eine Abkürzung für Syphilis.Wenn man jetzt diese Passage noch mal mit diesem Wissen liest, macht es doppelt soviel Spass und mehr Sinn.
Goscinny war sehr genial mit seinen zweideutigen Anspielungen.
wobei man dazu sagen muss, dass Jaap selbst geäußert hat, dass er nicht recht glaubt, dass das Wortspiel so von Goscinny intendiert war:
viewtopic.php?p=18496#p18496

Unabhängig davon sehe ich nicht, wie sich diese phonetisch funktionierende "Anspielung" auf "CXV" übertragen lassen sollte.

Gruß
Erik
"Alle sollt ihr noch sehen, daß ich habe recht!" (Erik der Blonde, Die große Überfahrt, S. 5)
Benutzeravatar
WeissNix
AsterIX Bard
Beiträge: 3417
Registriert: 28. April 2016 22:20

Re: CXV

Beitrag: #Beitrag WeissNix »

Erik hat geschrieben: 17. April 2022 12:27 wobei man dazu sagen muss, dass Jaap selbst geäußert hat, dass er nicht recht glaubt, dass das Wortspiel so von Goscinny intendiert war:
viewtopic.php?p=18496#p18496
Wie erklärst Du Dir dann die Reaktion einschliesslich hochrotem Kopf beim Gewinner?
Und warum dafür dann ausgerechnet vom Autor die CIV als Gewinnerlos gewählt wurde, wo doch Tausende in den Circus gepasst haben und sicher jeder bei Eintritt ein Los bekommen hat? Ist doch genau der typische lautmalerische Goscinny-Humor, wie wir ihn schon seit dem ersten Asterix-Abenteuer kennen...

Zu CXV kann ich aber mangels jeglicher französischer Sprachkenntnis überhaupt nichts sagen, war nur so eine Idee.
bis repetita non placent!
Hören Sie mal, würde es Ihnen was ausmachen, wenn ich jetzt einfach aufgebe und verrückt werde? (Arthur Dent in "Per Anhalter durch die Galaxis" von Douglas Adams)