Asterix und der Greif - eure Meinung

Diskussionen und Informationen zum 39. Abenteuer, das am 21. Oktober 2021 erschien.

Moderatoren: Erik, Maulaf

Denknix
AsterIX Village Child
Beiträge: 49
Registriert: 7. April 2015 13:01

Re: Asterix und der Greif - eure Meinung

Beitrag: #Beitrag Denknix »

Die Armhaltung (Hand unter der Jacke) von Brudercus auf Seite 23 in Bild 2 erinnert stark an Napoleon und der Text verweist auch auf den Russlandfeldzug.
Benutzeravatar
Comedix
AsterIX Elder Council Member
Beiträge: 6964
Registriert: 20. November 2001 09:54
Wohnort: Hamburg

Re: Asterix und der Greif - eure Meinung

Beitrag: #Beitrag Comedix »

Hallo,

was meint ihr? Ist der auf Seite 38 genannte Pegasus der Name des Pferdes oder eher der Wunsch, dass sich das benutzte Pferd wie ein Pergasus verhalte und über die Eiswand springt? Übrigens finde ich dieses Bild inzwischen gar nicht mehr so merkwürdig, wie es hier irgendwo mal erwähnt wurde. Jetzt, da ich mich wegen der Begrifflichkeiten und Namen, die ich gerade in das Lexikon übertrage, mehr mit dieser Geschichte beschäftige, sieht es schon sehr logisch aus: Er nimmt nach rechts Anlauf, um über die Eishürde zu springen und rutscht jedoch wieder nach links ab. Es fehlt rechts im Bild nur leider die Andeutung des Eises, um der Szene einen noch eindeutig erkennbareren Sinn zu geben.

Ebenso sehe ich das inzwischen auch mit dem Felsen. Der Felsen, den Obelix stemmt, erkenne ich auf Seite 25 im ersten Bild wieder. Er blockiert den vollen Zustrom des Bachs. Als Obelix diesen enfernt, strömt das angestaute Wasser nach unten und schwemmt entsprechend die Legionäre weg. Passt für mich.

Wer ein bisschen verfolgen möchte, welche Begriffe schon neu hinzugefügt oder geändert wurden, kann das in der Rubrik Neues nachvollziehen: Rechts in der Spalte "zuletzt geänderte Suchbegriffe".

Gruß
Marco
Deutsches Asterix Archiv: https://www.comedix.de
TwiX: @Asterix-Archiv, Mastodon: @Asterix_Archiv, Bluesky: @comedix.de
Benutzeravatar
WeissNix
AsterIX Bard
Beiträge: 4268
Registriert: 28. April 2016 22:20

Re: Asterix und der Greif - eure Meinung

Beitrag: #Beitrag WeissNix »

Comedix hat geschrieben: 7. November 2021 18:27 was meint ihr? Ist der auf Seite 38 genannte Pegasus der Name des Pferdes oder eher der Wunsch, dass sich das benutzte Pferd wie ein Pergasus verhalte und über die Eiswand springt?
Meine Meinung hierzu: Hiesse das Pferd anders, würde es sich wohl kaum von dem vorangehenenden "Hü" angesprochen fühlen; zudem könnte Ausdimaus wohl kaum erwarten, dass das Pferd diesen "Wunsch" als solchen verstünde...

Und wenn Du bis Seite 38 noch keine Stelle gefunden hast, wo das Pferd anders benamt sein sollte, dann würde ich es zweifelsfrei als den Namen des Pferdes deuten. Ich bin jedenfalls mit dem Volltext bis inzwischen Seite 20 auf keine solche Stelle gestossen... (leider hab ich die letzten Tage Jahresendbürokram erledigen müssen und komme wohl erst im Laufe der kommenden Woche zum Weitermachen mit der Volltexteingabe)
Hören Sie mal, würde es Ihnen was ausmachen, wenn ich jetzt einfach aufgebe und verrückt werde? (Arthur Dent in "Per Anhalter durch die Galaxis" von D. Adams)
Wer gendert, hat die Kontrolle über seine Muttersprache verloren. (Karla Lagerfeld)
Christian
AsterIX Village Elder
Beiträge: 384
Registriert: 9. November 2001 23:33

Re: Asterix und der Greif - eure Meinung

Beitrag: #Beitrag Christian »

Comedix hat geschrieben: 7. November 2021 18:27 was meint ihr? Ist der auf Seite 38 genannte Pegasus der Name des Pferdes oder eher der Wunsch, dass sich das benutzte Pferd wie ein Pergasus verhalte und über die Eiswand springt?
Vielleicht heißt das Pferd auch Pegasus, Vater der Namens ist aber (für mich) ganz sicher der Wunsch nach einem fliegenden Pferd! Denn ganz offensichtlich lässt sich diese Eiswand von einem Pferd nicht erklimmen. Was dann ja auch im nächsten Bild bewiesen wird.
Comedix hat geschrieben: 7. November 2021 18:27 Ebenso sehe ich das inzwischen auch mit dem Felsen. Der Felsen, den Obelix stemmt, erkenne ich auf Seite 25 im ersten Bild wieder. Er blockiert den vollen Zustrom des Bachs. Als Obelix diesen enfernt, strömt das angestaute Wasser nach unten und schwemmt entsprechend die Legionäre weg. Passt für mich.
Ich verstehe den Fels auch als Bachblockade, die aufgehoben wird. Das wäre ein logischer Schluss aus dem, was nach Anheben des Felsens passiert. Leider lässt sich aus Bild 26/2 überhaupt nicht erkennen, da er dort auf dem Trockenen liegt. Da muss Conrad gepennt haben. Auch der zu erwartende Schwall in 26/3 allenfalls zu erahnen.


Insgesamt möchte ich sagen, dass mir die Geschichte gar nicht so schlecht gefällt. Ich habe über eine Woche mit dem Erwerb des Heftes gewartet - wohl aus Angst vor einer weiteren Enttäuschung und Widerwillen, dafür Geld auszugeben. Sehr erfreut bin ich darüber, dass es ohne Uderzo'sche Phantasiewesen (Drachen, etc.) auskommt.

Überhaupt nicht schlüssig ist für mich allerdings das Ende der Suche nach dem Greif. Warum nennt der Grieche das Tier Greif. Warum überliefert er eine Beschreibung (Löwe, Flügel, etc.), die so gar nicht zum vorgefundenen Dinosaurier passt (ja, ich habe den erklärenden Absatz in der Wikipedia gelesen. Dennoch.)? Warum ist der Dinosaurier immer noch vereist, auch wenn der See schmilzt - was er ja nach 45/2 tut, weil Frühling ist - also vermutlich jedes Jahr tut.
Latürnich

Re: Asterix und der Greif - eure Meinung

Beitrag: #Beitrag Latürnich »

Einen kleinen Logik-Fehler muss ich noch monieren: Troubadix ist auf dem Abschlussbild zwar gefesselt, aber nicht geknebelt. Am Singen wird ihn das nicht hindern ;-) ;-)