Erster Hinweis auf Asterix-Band 40 (Herbst 2023)

Diskussionen und Informationen zum 40. Asterix-Abenteuer.

Moderatoren: Erik, Maulaf

Benutzeravatar
Comedix
AsterIX Elder Council Member
Beiträge: 7025
Registriert: 20. November 2001 09:54
Wohnort: Hamburg

Re: Erster Hinweis auf Asterix-Band 40 (Herbst 2023)

Beitrag: #Beitrag Comedix »

Caius_P hat geschrieben: 8. Oktober 2022 14:05 Spaß beiseite: Wenngleich die Umsätze und Erlöse bei den offiziellen Bänden auch deutlich größer sind, könnten die Verlage den zusätzlichen Umsatz in den geraden Jahren bestimmt gebrauchen. Damit ihnen das in zwei Jahren nicht wieder passiert, hätte ich da ein paar Ideen [...] Was denkt Ihr über die Vorschläge?
Ach, etwas Neues zwischen den Veröffentlichungsterminen neuer Alben wäre wirklich mal schön. Mit den Idefix-Geschichten kann ich wenig anfangen. Meine Idee wäre gemeinsam mit jouhmään gedruckte Ausgaben der Albenanalyse zu veröffentlichen. Leider sieht Egmont das als zu special interest, dem keine großen Verkaufszahlen zugemutet werden. Haben wir schon versucht.

Gruß
Marco
Deutsches Asterix Archiv: https://www.comedix.de
TwiX: @Asterix-Archiv, Mastodon: @Asterix_Archiv, Bluesky: @comedix.de
Benutzeravatar
WeissNix
AsterIX Bard
Beiträge: 4341
Registriert: 28. April 2016 22:20

Re: Erster Hinweis auf Asterix-Band 40 (Herbst 2023)

Beitrag: #Beitrag WeissNix »

Comedix hat geschrieben: 8. Oktober 2022 14:58 Meine Idee wäre gemeinsam mit jouhmään gedruckte Ausgaben der Albenanalyse zu veröffentlichen. Leider sieht Egmont das als zu special interest, dem keine großen Verkaufszahlen zugemutet werden. Haben wir schon versucht.
Finde ich eine gute (EDIT: nein, eine sehr gute) Idee... wäre Egmont denn für eine Lösung wie print on demand offen?
Hören Sie mal, würde es Ihnen was ausmachen, wenn ich jetzt einfach aufgebe und verrückt werde? (Arthur Dent in "Per Anhalter durch die Galaxis" von D. Adams)
Wer gendert, hat die Kontrolle über seine Muttersprache verloren. (Karla Lagerfeld)
Benutzeravatar
Erik
AsterIX Druid
Beiträge: 8039
Registriert: 8. August 2004 17:55
Wohnort: Deutschland

Re: Erster Hinweis auf Asterix-Band 40 (Herbst 2023)

Beitrag: #Beitrag Erik »

Hallo Caius,
Caius_P hat geschrieben: 8. Oktober 2022 14:05Da wir schon bei "Idéfix et les irréductibles" sind: Im nächsten Jahr kommt ja eine weitere Staffel ins Fernsehen.
ach ja? Das hatte ich noch gar nicht mitbekommen. Danke für die Information. Sind es wieder 52 Folgen?

Gruß
Erik
"Alle sollt ihr noch sehen, daß ich habe recht!" (Erik der Blonde, Die große Überfahrt, S. 5)
Benutzeravatar
Comedix
AsterIX Elder Council Member
Beiträge: 7025
Registriert: 20. November 2001 09:54
Wohnort: Hamburg

Re: Erster Hinweis auf Asterix-Band 40 (Herbst 2023)

Beitrag: #Beitrag Comedix »

WeissNix hat geschrieben: 8. Oktober 2022 15:18 Finde ich eine gute (EDIT: nein, eine sehr gute) Idee... wäre Egmont denn für eine Lösung wie print on demand offen?
Das könnten wir natürlich selbst umsetzen, dafür bräuchten wir Egmont nicht. Wir schauen uns weiter um.
Deutsches Asterix Archiv: https://www.comedix.de
TwiX: @Asterix-Archiv, Mastodon: @Asterix_Archiv, Bluesky: @comedix.de
Benutzeravatar
WeissNix
AsterIX Bard
Beiträge: 4341
Registriert: 28. April 2016 22:20

Re: Erster Hinweis auf Asterix-Band 40 (Herbst 2023)

Beitrag: #Beitrag WeissNix »

Comedix hat geschrieben: 8. Oktober 2022 16:07 Das könnten wir natürlich selbst umsetzen, dafür bräuchten wir Egmont nicht. Wir schauen uns weiter um.
Da hier einige so sehr Angst vor juristischen Konsequenzen zu haben scheinen, hatte ich es mal lieber so vorsichtig formuliert... ;-)

Vielleicht lohnt ja eine Anfrage bei C.H. Beck*, die ja damals die hervorragenden historischen Sekundärbände von van Rooyen/van der Vegt verlegt hatten. Oder dem Verlag, der auch Jaaps Buch auf deutsch verlegt hat (Arboris???)?

Ich würds mir kaufen ;-)


* Bei C.H. Beck böte sich auch eine Loseblattsammlung im Stil von deren Gesetzessammlungen an, die man dann bei jedem neuen Album erweitern könnte :-D
Hören Sie mal, würde es Ihnen was ausmachen, wenn ich jetzt einfach aufgebe und verrückt werde? (Arthur Dent in "Per Anhalter durch die Galaxis" von D. Adams)
Wer gendert, hat die Kontrolle über seine Muttersprache verloren. (Karla Lagerfeld)
Benutzeravatar
Caius_P
AsterIX Village Craftsman
Beiträge: 179
Registriert: 22. Juli 2008 12:49
Wohnort: Brema

Re: Erster Hinweis auf Asterix-Band 40 (Herbst 2023)

Beitrag: #Beitrag Caius_P »

Erik hat geschrieben: 8. Oktober 2022 15:36 Hallo Caius,
ach ja? Das hatte ich noch gar nicht mitbekommen. Danke für die Information. Sind es wieder 52 Folgen?

Gruß
Erik

Ja, im Sommer wurde angekündigt, dass wegen des großen Erfolges der ersten Staffel ab Sommer 2023 weitere 52 Folgen ausgestrahlt werden sollen. Und im nächsten Monat kommen die ersten 24 (oder 26?) Folgen.auf DVD in den französischen Handel.
Benutzeravatar
Erik
AsterIX Druid
Beiträge: 8039
Registriert: 8. August 2004 17:55
Wohnort: Deutschland

Re: Erster Hinweis auf Asterix-Band 40 (Herbst 2023)

Beitrag: #Beitrag Erik »

Hallo Caius,
Caius_P hat geschrieben: 9. Oktober 2022 18:39Und im nächsten Monat kommen die ersten 24 (oder 26?) Folgen.auf DVD in den französischen Handel.
na, das lässt ja hoffen ... auf eine deutsche DVD-Veröffentlichung irgendwann mal, meine ich.

Gruß
Erik
"Alle sollt ihr noch sehen, daß ich habe recht!" (Erik der Blonde, Die große Überfahrt, S. 5)
Benutzeravatar
WeissNix
AsterIX Bard
Beiträge: 4341
Registriert: 28. April 2016 22:20

Re: Erster Hinweis auf Asterix-Band 40 (Herbst 2023)

Beitrag: #Beitrag WeissNix »

Werte Dorfbewohner,

Marco schreibt in seinem heutigen Newsletter, ausgehend vom aktuellen Film

"Es bleibt für die Zielgruppe zu hoffen, dass die Geschichte um die historisch verbürgte Denkschule des alten Roms namens "Die weiße Iris" traditionelle Elemente beibehält und keine allzu großen Veränderungen vornimmt. Ansonsten verliert man die angestammte Leserschaft und ich bin mir nicht sicher, ob so schnell neue Gruppen von Leserinnen und Leser zu begeistern sind."

Ich frage mich ja schon länger wieder, ob nicht die Reihe Asterix irgendwann (der runde Band 40 wäre ggf. ein passender Zeitpunkt, denn es gilt die alte Regel: wenn es noch nicht am schlimmsten ist, soll man gehen) mit einem Knall enden könnte.
Vor Weitergabe des Staffelstabs durch Uderzo an Ferri & Conrad hatte dieser ja lange glauben lassen, dass mit ihm die Reihe ohnehin enden würde. Und wer weiss, vielleicht hatte ja Fabcaro schon länger ein Script für einen dann ganz abschliessenden Band in der Tasche, das - vielleicht sogar von Uderzo testamentarisch verfügt - irgendwann zum Einsatz kommen sollte; entweder beim Ausbleiben eines erhofften Erfolg und/oder sogar per - runder - Bandnummer bestimmt).

Es könnte dann nur in der noch weiteren grösseren Erfolg versprechenden Form weiter gehen - insbesondere mit den Animations- und vielleicht sogar Real-Filmen und der Idefix-Serie im TV und als Heftchen für die Kids.

Ich kann mir nicht helfen, ich finde ja langsam, dass die Luft etwas raus ist...
Hören Sie mal, würde es Ihnen was ausmachen, wenn ich jetzt einfach aufgebe und verrückt werde? (Arthur Dent in "Per Anhalter durch die Galaxis" von D. Adams)
Wer gendert, hat die Kontrolle über seine Muttersprache verloren. (Karla Lagerfeld)
Terraix
AsterIX Druid
Beiträge: 2191
Registriert: 30. März 2013 18:48

Re: Erster Hinweis auf Asterix-Band 40 (Herbst 2023)

Beitrag: #Beitrag Terraix »

Hatte mich schon gewundert, dass ich heute keinen Newsletter erhalten habe, doch diese Seite gibt Aufschluss: https://www.comedix.de/newsletter/lette ... be_274.php
Der Newsletter wird wohl "offiziell" erst morgen, am 22. Mai 2023 versendet.

Die "weiße Iris" ist historisch verbürgt? Das klingt spannend! Kann da vielleicht jemand mehr zu sagen?

Ansonsten kann ich nur einmal mehr betonen, dass ich es sehr bedauern würde, wenn die Reihe der "regulären" Bände in nächster Zeit beendet werden würde. Denn ich bin nach wie vor der Meinung, dass die Reihe immer noch ein riesiges ungenutztes Potential hat. Allein schon was mögliche weitere Reiseziele anbelangt, komme ich auf mindestens zehn, selbst dann, wenn nur die wahrscheinlicheren zum Zuge kommen sollten. Ansonsten halte ich auch 20 weitere Reisebände für machbar. Zudem gibt es sicher noch viele andere interessante Aspekte der Antike, die Eingang in gut gemachte Geschichten finden und Parallelen zu aktuellen gesellschaftlichen Themen bieten könnten.
Natürlich bedarf es dafür kreativer und kenntnisreicher Autoren, denen der Spagat gelingt, einerseits den Charakter der Serie zu wahren und andererseits frischen Wind in diese zu bringen.

Ich denke da beispielsweise an den Monte Testaccio, eine römische Müllhalde für Amphoren und andere Gefäße, die tatsächlich als "Prestigeobjekt" galt und von der nichts abgetragen werden durfte. Die Römer wollten damit zeigen, dass sie wohlhabend genug sind, nichts wiederverwerten zu müssen. Dies oder großflächige Entwaldungen bereits in der Antike ließen sich doch prima mit heutigen gesellschaftlichen Themen verbinden. Vgl.: https://de.wikipedia.org/wiki/Abfallbes ... ntiken_Rom

Auch das Bildungswesen könnte auf humorvolle Weise thematisiert werden: man denke nur einmal an die Alexandrinische Schule und an einen Obelix als Student, der die Gelehrten zur Verzweiflung oder auf ganz neue Denkansätze bringt :-D

Warum begegnen unsere Gallier nicht dem jugendlichen Octavian, der später noch als Kaiser Augustus Karriere machen sollte? Augustus könnte eventuell schon als Teenager die später als Kaiser umgesetzte Idee gehabt haben, eine städtische Feuerwehr einzurichten.

Warum wird nicht die Angst vor Kriminalität stärker thematisiert? Ja, ich weiß, Anklänge davon gab es bereits in Sichel und Lorbeeren. Es gab aber circa 50 v. Chr. auch einen berüchtigten Räuber in Italien, dessen Name mir gerade nicht einfällt.

Und es lassen sich doch sicher Parallelen zwischen der heutigen Lieferketten- bzw. Globalisierungsthematik und der Getreideversorgung Roms bilden.

Oder warum reist Automatix nicht mal ins Königreich Noricum (Österreich), das in der Antike für seinen Stahl bekannt war?

Dass der gute alte Julius in seinen jüngeren Jahren mal von Piraten entführt worden war (historisch belegt), könnte ein Aufhänger sein.

Die thrakische Stadt Abdera könnte thematisiert werden. Über deren Bewohner wurden damals häufig Witze gemacht; sie galten gewissermaßen als die "Schildbürger der Antike".

Das Thema Hochtechnologie könnte mit dem rätselhaften Mechanismus von Antikythera verknüpft werden: https://de.wikipedia.org/wiki/Mechanism ... ntikythera

Und warum sollte es nicht Spartaner gegeben haben, denen ein gutes Verhältnis zu den Römern allemal lieber war, als das Wiederauflebenlassen alter spartanischer Traditionen? (Hierbei denke ich an einen Spartaner, der eine Art spartanische "Militärdiktatur" etablieren möchte und andere Spartaner, die unsere Gallier um Hilfe bitten, um dies zu verhindern.)
Zuletzt geändert von Terraix am 21. Mai 2023 22:33, insgesamt 1-mal geändert.
Freund großzügiger Meerschweinchen
Benutzeravatar
Arnd
AsterIX Village Elder
Beiträge: 471
Registriert: 3. September 2019 20:09

Re: Erster Hinweis auf Asterix-Band 40 (Herbst 2023)

Beitrag: #Beitrag Arnd »

Oder könnte die Geschichte vielleicht sogar über den Tod Cäsars hinaus weiter erzählt werden? Das Asterix-Zeitfenster wird ja mit jedem Band enger und weniger plausibel.

Ich habe schon öfters gedacht, dass eigentlich schon mit "Sohn des Asterix" die Geschichte um den Ausgangskonflikt auserzählt war und Cäsar einen Sonderstatus von Majestix' Dorf akzeptiert.
Si vis pacem, evita bellum.
Terraix
AsterIX Druid
Beiträge: 2191
Registriert: 30. März 2013 18:48

Re: Erster Hinweis auf Asterix-Band 40 (Herbst 2023)

Beitrag: #Beitrag Terraix »

Hallo Arnd, interessanterweise hatte ich auch schon darüber nachgedacht, ob die Geschichten nicht mal über Cäsars Todesjahr 44 v. Chr. hinausgehen sollten. Ein anderer Herrscher könnte dann diesen von Dir angesprochenen Sonderstatus wieder aufkündigen.

Oder aber es läuft wie bei Lucky Luke und man erzählt einfach mal weitere Abenteuer aus Asterix´ und Obelix´ Kindheit und Jugend. Die werden doch sicher schon in den ersten 35 Jahren (ab 85 v. Chr. - siehe Asterix´ Ausweis in "Geburtstag") einiges erlebt haben?
Freund großzügiger Meerschweinchen
Terraix
AsterIX Druid
Beiträge: 2191
Registriert: 30. März 2013 18:48

Re: Erster Hinweis auf Asterix-Band 40 (Herbst 2023)

Beitrag: #Beitrag Terraix »

Oh, zwischenzeitlich ist der Newsletter doch schon heute angekommen :D :-D

In der Antike gab es doch auch schon Bergbau. Ich stelle es mir ebenfalls spannend vor, wenn unsere Gallier den dortigen Sklaven helfen würden.

Oder wenn die Gallier aus irgendeinem Grund auf Spuren ihrer Vorfahren stoßen würden und versuchen würden, etwas über die Geschichte des Dorfes in Erfahrung zu bringen, was vielleicht 300 Jahre zurückliegt und in Verbindung mit dem keltischen Heerführer Brennus stehen könnte.
Freund großzügiger Meerschweinchen
Benutzeravatar
WeissNix
AsterIX Bard
Beiträge: 4341
Registriert: 28. April 2016 22:20

Re: Erster Hinweis auf Asterix-Band 40 (Herbst 2023)

Beitrag: #Beitrag WeissNix »

Terraix hat geschrieben: 21. Mai 2023 22:06 Natürlich bedarf es dafür kreativer und kenntnisreicher Autoren, denen der Spagat gelingt, einerseits den Charakter der Serie zu wahren und andererseits frischen Wind in diese zu bringen.
Das ist der springende Punkt; die Reihe hatte ja schon mit dem Tod Goscinnys ihr allergrösstes Plus (wenn nicht Alleinstellungsmerkmal) weitgehend eingebüsst: Den intelligenten Anspielungsreichtum, der doch an vielen Stellen das umfassende Allgemeinwissen Goscinnys und/oder dessen akribische Recherchefähikeiten belegen: "Das ist ein Alexandriner" oder "Weiss ich nicht, das ist griechisch" sind zwei so Beispiele, die auf unterschiedlichen Ebenen der Bildung zünden - oder eben nicht, und wo man dann zB als Kind ggf. einfach drüber weglesen kann, weil es für die Geschichte selbst nicht relevant ist, die Anspielung dahinter auch zu verstehen.

Das Problem ist sicher nicht, ähnlich gebildete Autoren zu finden - aber solche, die das dann auch so ungezwungen in feinen und nicht platten Humor umwandeln können, der auch die die Anspielungen nicht (gleich) verstehenden Leser nicht überfordert und diesem trotzdem noch eine gute Geschichte liefert, das war eben Goscinnys ganz grosse Kunst. Ansatzweise meine ich in den LL-Szenarien von Jul mehr (insb. "Ein Cowboy in Paris") oder weniger ("Fackeln im Baumwollfeld") etwas von dem feinsinnigen Humor wiedererkannt zu haben, Ferri hingegen hat es da m.E. zunehmend mit Fülle und damit dann schnell auch mal mit dem Holzhammer übertrieben. Und mit den starren 48-Seitern hatte Ferri auch immer wieder Probleme, mal reichte der Platz nicht und es wurde gehetzt oder gleich die ganze Hinreise ausgelassen, mal gab es gequälte (und bisweilen auch quälende) Längen...

Vielleicht wäre tatsächlich ein Szenaristen-Team eine Option: Einer entwickelt die Story und sorgt dafür, dass sie ohne Längen oder Hetze ins Seitenkorsett passt, und (mindestens) einer kümmert sich um anspielungsreichen Humor. Ist die Frage, ob der zu erzielende Umsatz dafür dann noch ausreicht.
Hören Sie mal, würde es Ihnen was ausmachen, wenn ich jetzt einfach aufgebe und verrückt werde? (Arthur Dent in "Per Anhalter durch die Galaxis" von D. Adams)
Wer gendert, hat die Kontrolle über seine Muttersprache verloren. (Karla Lagerfeld)
Benutzeravatar
Comedix
AsterIX Elder Council Member
Beiträge: 7025
Registriert: 20. November 2001 09:54
Wohnort: Hamburg

Re: Erster Hinweis auf Asterix-Band 40 (Herbst 2023)

Beitrag: #Beitrag Comedix »

Arnd hat geschrieben: 21. Mai 2023 22:32 Oder könnte die Geschichte vielleicht sogar über den Tod Cäsars hinaus weiter erzählt werden? Das Asterix-Zeitfenster wird ja mit jedem Band enger und weniger plausibel.
Das Zeitfenster ist schon jetzt geschlossen und nicht mehr plausibel. Allerdings ist die Existenz Cäsars ja Grundlage der Geschichten, deshalb sollte es schon zwischen Alesia und dem Tod Cäsars platziert bleiben. Zeitliche Kontiuität ist nicht Teil des Asterix-Kanons.
Deutsches Asterix Archiv: https://www.comedix.de
TwiX: @Asterix-Archiv, Mastodon: @Asterix_Archiv, Bluesky: @comedix.de
Benutzeravatar
WeissNix
AsterIX Bard
Beiträge: 4341
Registriert: 28. April 2016 22:20

Re: Erster Hinweis auf Asterix-Band 40 (Herbst 2023)

Beitrag: #Beitrag WeissNix »

Allein die Addition der damals notwendigen Reisezeiten in den bisherigen Reiseabenteuern würden die knapp 10 Jahre zwschen Alesia und Caesars Tod wohl sprengen.
Hören Sie mal, würde es Ihnen was ausmachen, wenn ich jetzt einfach aufgebe und verrückt werde? (Arthur Dent in "Per Anhalter durch die Galaxis" von D. Adams)
Wer gendert, hat die Kontrolle über seine Muttersprache verloren. (Karla Lagerfeld)