Die Comics in Asterix Max!

Allgemeine Themen, die etwas mit Asterix zu tun haben und Vorstellung aktueller Asterix-Hefte, -Filme und -Produkte.

Moderatoren: Erik, Maulaf

Benutzeravatar
WeissNix
AsterIX Bard
Beiträge: 4425
Registriert: 28. April 2016 22:20

Re: Die Comics in Asterix Max!

Beitrag: #Beitrag WeissNix »

Nullnullsix hat geschrieben: 21. Dezember 2023 20:19 (Ehapa hat hier mal wieder definitiv eine eigentümliche Auffassung von 'Gesamt'-Ausgabe. Nicht zum ersten mal ist eine solche bei denen nicht wirklich 'gesamt'.)
Nicht, dass ich Ehapa/Egmont verteidigen wollen würde, aber sind andere da soviel besser? Ich meine, ist in GA anderer Verlage/Autoren wirklich jeder Furz drin, der zum Thema gelassen wurde?
Hören Sie mal, würde es Ihnen was ausmachen, wenn ich jetzt einfach aufgebe und verrückt werde? (Arthur Dent in "Per Anhalter durch die Galaxis" von D. Adams)
Wer gendert, hat die Kontrolle über seine Muttersprache verloren. (Karla Lagerfeld)
Benutzeravatar
Nullnullsix
AsterIX Bard
Beiträge: 1537
Registriert: 19. April 2014 19:56

Re: Die Comics in Asterix Max!

Beitrag: #Beitrag Nullnullsix »

Na, ich sag mal so: Es gibt zumindest GAs, wo ich zumindest kein Material kenne, was fehlen würde. Jedenfalls keins was mMn so sehr zum Kanon der Serien gehört wie zB:

Blueberry: Es fehlt die Kurzgeschichte Three black birds
Tanguy & Laverdure: Es fehlt(e bei der ersten Integrale-Ausgabe) ein komplettes Album. (Das wird jetzt vermutlich in der Collectors Edition dabei sein, dafür ist die dann zum Ende hin unvollständig, heißt aber auch nicht Gesamtausgabe, sondern eben 'Collector's Edition' - ja, mit Apostroph...)
Asterix: Es fehlen alle Geschichten, die von Marcel Uderzo gezeichnet wurden. Besonders schmerzlich die Strips zum Film 12 Prüfungen für Asterix/Asterix erobert Rom, die sich qualitativ nun wirklich nicht hinter der von Albert verstecken müssen.

Bei Lucky Luke mag man streiten, ob die Bastei-Hefte und Rantanplan-Comics zum Kanon dazu zu zählen sind.

Das kann man alles so machen, wie Ehapa es gemacht hat. Aber dann soll man es bitte nicht 'Gesamt' nennen, wenn es nicht 'gesamt' ist.
Eigentlich hätte was passieren müssen, als ich auf den Knopf drückte!
Benutzeravatar
WeissNix
AsterIX Bard
Beiträge: 4425
Registriert: 28. April 2016 22:20

Re: Die Comics in Asterix Max!

Beitrag: #Beitrag WeissNix »

Nullnullsix hat geschrieben: 22. Dezember 2023 05:45 Asterix: Es fehlen alle Geschichten, die von Marcel Uderzo gezeichnet wurden. Besonders schmerzlich die Strips zum Film 12 Prüfungen für Asterix/Asterix erobert Rom, die sich qualitativ nun wirklich nicht hinter der von Albert verstecken müssen.
Nun, die hab ich mir als Einzelstück im Eigenverlag als HC drucken und binden lassen. War auch nicht teurer als ein GA-Band, und ich hab was eigenes. Sozusagen mein Jodeldiplom.

Und was heisst bei Asterix oder LL schon GA? Da die Serien noch laufen, wurde doch bislang jede GA mittendrin abgebrochen und eine gänzlich neue angefangen.
Hören Sie mal, würde es Ihnen was ausmachen, wenn ich jetzt einfach aufgebe und verrückt werde? (Arthur Dent in "Per Anhalter durch die Galaxis" von D. Adams)
Wer gendert, hat die Kontrolle über seine Muttersprache verloren. (Karla Lagerfeld)
Benutzeravatar
Erik
AsterIX Druid
Beiträge: 8064
Registriert: 8. August 2004 17:55
Wohnort: Deutschland

Re: Die Comics in Asterix Max!

Beitrag: #Beitrag Erik »

Hallo,
Nullnullsix hat geschrieben: 21. Dezember 2023 20:19(Ehapa hat hier mal wieder definitiv eine eigentümliche Auffassung von 'Gesamt'-Ausgabe. Nicht zum ersten mal ist eine solche bei denen nicht wirklich 'gesamt'.)
in der Tat, das ist aber leider kein Einzelfall. Die Benjamin und Benjamine-Gesamtausgabe enthält auch nur die Geschichten von Goscinny und Udeerzo, obgleich sie diese Serie gar nicht erschaffen, sondern übernommen haben. Die vorangegangenen Geschichten werden quasi als nichtexistent bzw. nicht publikationswert erachtet. Wenngleich es mir tatsächlich im Wesentlichen auf das Goscinny/Uderzo-Material ankommt, finde ich in einem solchen Fall auch, dass man nicht Gesamtausgabe draufschreiben sollte.

Und wie komplett denn die neue Lucky Luke Gesamtausgabe werden wird, sofern sie denn überhaupt noch weiter erscheinen sollte, bleibt abzuwarten. Jedenfalls in der Chronologie wurde ja bereits eine Kurzgeschichte ausgelassen. Ob die noch nachgereicht wird, muss sich erst noch zeigen.

Gruß
Erik
"Alle sollt ihr noch sehen, daß ich habe recht!" (Erik der Blonde, Die große Überfahrt, S. 5)
Benutzeravatar
Nullnullsix
AsterIX Bard
Beiträge: 1537
Registriert: 19. April 2014 19:56

Re: Die Comics in Asterix Max!

Beitrag: #Beitrag Nullnullsix »

Die rote LL-GA ist komplett (ohne Bastei und Rantanplan) und soll weiter geführt werden.

Die Benjamin & Benjamine-GA ist, wie von Dir beschrieben, das Gegenteil von Luc Junior: Beide beschränken sich auf Uderzo/Goscinny, womit bei der einen die Comics davor fehlen, bei der anderen die danach...
Eigentlich hätte was passieren müssen, als ich auf den Knopf drückte!
Benutzeravatar
WeissNix
AsterIX Bard
Beiträge: 4425
Registriert: 28. April 2016 22:20

Re: Die Comics in Asterix Max!

Beitrag: #Beitrag WeissNix »

Nullnullsix hat geschrieben: 22. Dezember 2023 18:21 Die rote LL-GA ist komplett (ohne Bastei und Rantanplan) und soll weiter geführt werden.
Also dann zwei LL-GAen?
Was soll denn der Unfug?
Hören Sie mal, würde es Ihnen was ausmachen, wenn ich jetzt einfach aufgebe und verrückt werde? (Arthur Dent in "Per Anhalter durch die Galaxis" von D. Adams)
Wer gendert, hat die Kontrolle über seine Muttersprache verloren. (Karla Lagerfeld)
Benutzeravatar
Nullnullsix
AsterIX Bard
Beiträge: 1537
Registriert: 19. April 2014 19:56

Re: Die Comics in Asterix Max!

Beitrag: #Beitrag Nullnullsix »

Die eine ist halt komplett, aber nicht mehr komplett verfügbar. Die fortzuführen macht Sinn, um diejenigen nicht zu verärgern, die sie über Jahre gesammelt haben.

Die andere hat den schöneren Red.-Teil, kommt aber nur sehr schleppend voran und es ist auch ungewiss, wie weit sie gehen wird...
Eigentlich hätte was passieren müssen, als ich auf den Knopf drückte!
Benutzeravatar
WeissNix
AsterIX Bard
Beiträge: 4425
Registriert: 28. April 2016 22:20

Re: Die Comics in Asterix Max!

Beitrag: #Beitrag WeissNix »

Nullnullsix hat geschrieben: 22. Dezember 2023 22:32 Die eine ist halt komplett, aber nicht mehr komplett verfügbar. Die fortzuführen macht Sinn, um diejenigen nicht zu verärgern, die sie über Jahre gesammelt haben.
Ach, die Gefühlswelt der Leserschaft soll bei Egmont eine Rolle spielen? Wie kann es dann sein, dass in jeder, wirklich jeder Reihe einschliesslich der blauen Asterix-GA, einzelne Bände gibt, die sehr früh nach ihrem Erscheinen bereits nicht mehr verfügbar sind und nicht nachgedruckt werden? Und das trifft bei der blauen Asterix-GA ja zB den Band 13 (den Marco lange gesucht hat oder sogar noch immer sucht, um die Reihe komplett zu bekommen), während hingegen die im selben Jahr 2014 erschienenen Bände 04 und 06 mit einigen der beliebtesten Bänden immer noch problemlos zu bekommen sind. Und die quasi erste GA, die braune Horizont-Ausgabe (Horizont war eine 100prozentige Ehapa-Tochter), wurde ja auch sang- und klanglos ohne Rücksicht auf die Abonnenten eingestellt - sollten wegen der langen Pause zu viele Abonnenten umgezogen und postalisch nicht mehr zu erreichen gewesen sein, hätte man sie auf anderem Weg weiterführen und anbieten können.

Ausserdem sind ab dem kommenden Band 15 dann vier Alben enthalten, da werden sich die Buchrücken-Fetischisten aber über die dickeren Rücken bei jedem Blick aufs Regal ärgern (wenn nicht schon der von 36 auf satte 60 € angehobene Preis schon für Verärgerung gesorgt hat)...

Und das war ja in jeder Sonder-Reihe so, ob jetzt GA, Werkausgabe oder UE; zumindest die Sammler der UE hätten die Reihe sicher auch gern fortgesetzt gesehen - ich bin leider etwas zu spät auf die UE aufmerksam geworden, da waren schon zwei Bände bereits kurz nach ihrem Erscheinen nur noch auf dem Sekundärmarkt für horrendes Geld zu bekommen. Mit der Erfahrung hab ich dann über die Luxusausgabe gar nicht erst nachgedacht.
Hören Sie mal, würde es Ihnen was ausmachen, wenn ich jetzt einfach aufgebe und verrückt werde? (Arthur Dent in "Per Anhalter durch die Galaxis" von D. Adams)
Wer gendert, hat die Kontrolle über seine Muttersprache verloren. (Karla Lagerfeld)
Benutzeravatar
WeissNix
AsterIX Bard
Beiträge: 4425
Registriert: 28. April 2016 22:20

Re: Die Comics in Asterix Max!

Beitrag: #Beitrag WeissNix »

Nullnullsix hat geschrieben: 22. Dezember 2023 22:32 Die eine ist halt komplett, aber nicht mehr komplett verfügbar. Die fortzuführen macht Sinn, um diejenigen nicht zu verärgern, die sie über Jahre gesammelt haben.
Ach, die Gefühlswelt der Leserschaft soll bei Egmont eine Rolle spielen?

Wie kann es dann sein, dass es in jeder, wirklich jeder Reihe einschliesslich der blauen Asterix-GA, einzelne Bände gibt, die sehr früh nach ihrem Erscheinen bereits nicht mehr verfügbar sind und auch nicht nachgedruckt werden? Das trifft bei der blauen Asterix-GA ja zB den Band 13 (den Marco lange gesucht hat oder sogar noch immer sucht, um die Reihe komplett zu bekommen), während hingegen die im selben Jahr (2014) erschienenen Bände 04 und 06 mit einigen der beliebtesten Bände überhaupt immer noch problemlos zu bekommen sind.
Und die quasi erste GA, die braune Horizont-Ausgabe (Horizont war eine hundertprozentige Ehapa-Tochter), wurde ja auch sang- und klanglos ohne Rücksicht auf die Abonnenten eingestellt - sollten wegen der langen Pause zu viele Abonnenten umgezogen und postalisch nicht mehr zu erreichen gewesen sein, hätte man sie auf anderem Weg weiterführen und anbieten können.

Ausserdem sind in der blauen GA ab dem kommenden Band 15 dann vier Alben enthalten, da werden sich die Buchrücken-Fetischisten aber über die dickeren Rücken bei jedem Blick aufs Regal ärgern (wenn nicht schon der von 36€ auf satte 60€ angehobene Preis schon für Verärgerung gesorgt hat)... da fragt man sich schon, ob der Band XL nicht vielleicht doch der allerletzte der Reihe gewesen sein könnte, wenn jetzt die letzten vier in einen GA-Band gequetscht werden.

Und das mit den einzelnen sehr früh vergriffenen Bänden war ja in jeder Sonder-Reihe so, ob jetzt GA, Werkausgabe oder UE; zumindest die Sammler der UE hätten die Reihe sicher auch gern fortgesetzt gesehen - ich bin leider etwas zu spät auf die UE aufmerksam geworden, da waren schon zwei Bände bereits kurz nach ihrem Erscheinen nur noch auf dem Sekundärmarkt für horrendes Geld zu bekommen. Mit der Erfahrung hab ich dann über die Luxusausgabe gar nicht erst nachgedacht.
Hören Sie mal, würde es Ihnen was ausmachen, wenn ich jetzt einfach aufgebe und verrückt werde? (Arthur Dent in "Per Anhalter durch die Galaxis" von D. Adams)
Wer gendert, hat die Kontrolle über seine Muttersprache verloren. (Karla Lagerfeld)
Benutzeravatar
Nullnullsix
AsterIX Bard
Beiträge: 1537
Registriert: 19. April 2014 19:56

Re: Die Comics in Asterix Max!

Beitrag: #Beitrag Nullnullsix »

WeissNix hat geschrieben: 23. Dezember 2023 01:59 (...) Ach, die Gefühlswelt der Leserschaft soll bei Egmont eine Rolle spielen? (...)
Was weiß denn ich!?! Ich denke halt, dass es an der Stelle Sinn macht, die alte LL-GA fortzuführen - ob und wenn, wie lange, man das bei Ehapa auch so sieht, wird die Zukunft zeigen.

A propos 'zeigen': Die letzten Beiträge zeigen mMn sehr gut, dass Ehapa schon ein, ich sag mal, 'erklärungsbedürftiges' Verständnis von Gesamtausgaben hat. Und die oft dem Etikett 'gesamt' nicht gerecht werden. Bei Splitter ist ja zB auch nicht alles Gold, was glänzt (Stichwort Dan Cooper), aber das Meiste dann eben doch (Rick Master, Percy Pickwick, Comanche,...). Insofern hat diesbezüglich Ehapa mMn da schon ein gewisses 'Alleinstellungsmerkmal'. Der einzige dt. Verlag, der mir einfällt, der in solchen Beziehungen mMn ähnliche Kunden-Verärgerung betrieben hat, ist comicplus+, die ich -obwohl längjähriger treuer Käufer- inzwischen seit geraumer Zeit komplett* boykottiere. Bei Ehapa gelingt mir das noch nicht 100%ig, was vor allem an den Kiosk-Alben von Asterix und Lucky Luke liegt.

*Na, ja, fast komplett: Die Bände der "Deutschen Comicforschung" finden zuweilen dann doch noch den Weg in mein Regal...
Eigentlich hätte was passieren müssen, als ich auf den Knopf drückte!
Benutzeravatar
Comedix
AsterIX Elder Council Member
Beiträge: 7086
Registriert: 20. November 2001 09:54
Wohnort: Hamburg

Re: Die Comics in Asterix Max!

Beitrag: #Beitrag Comedix »

Hat Egmont denn überhaupt noch Einfluss auf den Inhalt der Gesamtausgaben und die Fortführung derselben? Werden sie nicht alle aus Frankreich übernommen? Und ja, ich suche Ausgabe 13 der blauen Gesamtausgabe immer noch.
Deutsches Asterix Archiv: https://www.comedix.de
TwiX: @Asterix-Archiv, Mastodon: @Asterix_Archiv, Bluesky: @comedix.de
Benutzeravatar
WeissNix
AsterIX Bard
Beiträge: 4425
Registriert: 28. April 2016 22:20

Re: Die Comics in Asterix Max!

Beitrag: #Beitrag WeissNix »

Nullnullsix hat geschrieben: 23. Dezember 2023 10:55 A propos 'zeigen': Die letzten Beiträge zeigen mMn sehr gut, dass Ehapa schon ein, ich sag mal, 'erklärungsbedürftiges' Verständnis von Gesamtausgaben hat. Und die oft dem Etikett 'gesamt' nicht gerecht werden. Bei Splitter ist ja zB auch nicht alles Gold, was glänzt (Stichwort Dan Cooper), aber das Meiste dann eben doch (Rick Master, Percy Pickwick, Comanche,...).
Ich wahrscheinlich auch - bei einer Gesamtausgabe erwarte ich nicht jeden Furz, den der/die Autor/en in Jahrzehnten mal irgendwo gelassen hat/haben (und sei es ein verschollener und nach Jahrzehnten irgendwo ausgebuddelter Einseiter in einer Tageszeitung oder Werbepostille). Schon gar nicht bei einer Lokalisierung fremdsprachiger Serien, wo einzelne Onepager oder ähnliches vielleicht auch noch nie übersetzt wurden.

Übrigens: Bei Benjamin&Benjamine bzw. Luc Junior bezieht sich "Gesamtausgabe" meiner Interpretation nach auf das Oeuvre des Teams Goscinny/Uderzo (wie auch UmpahPah und Pit Pistol ja in gleicher Aufmachung) - da dann auch die Arbeiten früherer oder späterer Autoren, die die jeweilige Serie begonnen oder fortgeführt haben, zu erwarten, wird der Intention der GA-Reihe dann mE nicht gerecht.

Ich erwarte von einer Gesamtausgabe, dass alle Alben drin sind ; wenn dann auch noch übersetzte Kurzgeschichten, für die der herausgebende Verlag die Rechte besitzt (die ja durchaus auch mal woanders liegen können), drin sind, umso besser. Und auch nicht zwingend alle Autoren, die an der Reihe gearbeitet haben (falls es Wechsel gegeben haben sollte), wenn das auf oder in dem Titel klar kommuniziert wird.

Aber wenn ich dann von CARLSEN einen Block "Der ganze Gaston" (Der Ganze? Der Ganze!) erwerbe, erwarte ich, dass da wirklich alles drin ist. Nachdem jetzt aber der nächste Gaston-Schuber mit dem Frühwerk im Querformat erschienen ist, bin ich mir da aber jetzt unsicher, ob im "Ganzen" wirklich der Ganze drin war - und werde sicher nicht nochmal knapp hundert Euro ausgeben, um auch noch das letzte Blatt der Frühphase in der Sammlung zu haben. So verrückt und reich bin ich dann doch nicht.
Hören Sie mal, würde es Ihnen was ausmachen, wenn ich jetzt einfach aufgebe und verrückt werde? (Arthur Dent in "Per Anhalter durch die Galaxis" von D. Adams)
Wer gendert, hat die Kontrolle über seine Muttersprache verloren. (Karla Lagerfeld)
Benutzeravatar
Nullnullsix
AsterIX Bard
Beiträge: 1537
Registriert: 19. April 2014 19:56

Re: Die Comics in Asterix Max!

Beitrag: #Beitrag Nullnullsix »

WeissNix hat geschrieben: 23. Dezember 2023 13:18 (...) Übrigens: Bei Benjamin&Benjamine bzw. Luc Junior bezieht sich "Gesamtausgabe" meiner Interpretation nach auf das Oeuvre des Teams Goscinny/Uderzo (wie auch UmpahPah und Pit Pistol ja in gleicher Aufmachung) - da dann auch die Arbeiten früherer oder späterer Autoren, die die jeweilige Serie begonnen oder fortgeführt haben, zu erwarten, wird der Intention der GA-Reihe dann mE nicht gerecht. (...)
Du kannst das ja interpretieren, wie Du lustig bist, aber die (zB) Luc Junior-Gesamtausgabe wird mMn dem Titel 'Gesamtausgabe' nicht gerecht: Weder ist da die Serie 'gesamt' enthalten, noch das Werk des Autoren-Teams. Selbst wenn man alle Luc Junior-, Umpah-Pah-, Pit Pistol- usw. Gesamtausgaben von Ehapa als 'Uderzo-Goscinny-Gesamtausgabe' interpretieren würde, wäre deren gemeinsames Werk damit noch nicht komplett abgedeckt, also auch so interpretiert nicht 'gesamt'.
WeissNix hat geschrieben: 23. Dezember 2023 13:18 (...) Aber wenn ich dann von CARLSEN einen Block "Der ganze Gaston" (Der Ganze? Der Ganze!) erwerbe, erwarte ich, dass da wirklich alles drin ist. (...)
Tja, dann ist es wohl ein unterschiedliches Begriffsverständnis: Was für Dich 'ganz' ist, ist für mich 'gesamt'... :-D

Anyway, letztlich isses müßig: Wir können, mit egal welchem Verständnis von 'Gesamtausgabe', ja nur nehmen, was die Verlage als solche anbieten und müssen uns auf deren Verständnis von 'Gesamtausgabe' einlassen. Das ist dann eben zuweilen nicht mit unserem Verständnis deckungsgleich und dann bleibt die Entscheidung bei uns, ob wir das dann trotzdem kaufen oder eben nicht.
Eigentlich hätte was passieren müssen, als ich auf den Knopf drückte!
Benutzeravatar
WeissNix
AsterIX Bard
Beiträge: 4425
Registriert: 28. April 2016 22:20

Re: Die Comics in Asterix Max!

Beitrag: #Beitrag WeissNix »

Nullnullsix hat geschrieben: 24. Dezember 2023 01:53 Weder ist da die Serie 'gesamt' enthalten, noch das Werk des Autoren-Teams. Selbst wenn man alle Luc Junior-, Umpah-Pah-, Pit Pistol- usw. Gesamtausgaben von Ehapa als 'Uderzo-Goscinny-Gesamtausgabe' interpretieren würde, wäre deren gemeinsames Werk damit noch nicht komplett abgedeckt, also auch so interpretiert nicht 'gesamt'.
M.W. ist ausser dieser "Gesamtausgabe" auf deutsch gar nichts von Luc Junior erschienen - insofern ist es wohl eine deutsche Gesamtausgabe.
Und was fehlt denn bei Pitt Pistol und Umpah-Pah, was auf deutsch erschienen ist?

Ausserdem kann ein Verlag immer nur das herausgeben, an dem er die Rechte hält - Goscinny/Uderzo haben in ihrer Frühzeit mW parallel für mehrere Verlage zeitgleich gearbeitet, da wird es wohl schwer werden, aller Rechte habhaft zu werden.
Nullnullsix hat geschrieben: 24. Dezember 2023 01:53 Tja, dann ist es wohl ein unterschiedliches Begriffsverständnis: Was für Dich 'ganz' ist, ist für mich 'gesamt'... :-D
Nicht für mich, daher der Klammerausdruck mit Frage und Antwort - denn Carlsen hatte den "ganzen" Gaston ausdrücklich mit Vollständigkeit beworben - und bringt jetzt noch eine spezielle Ausgabe des Frühwerks, wo man nicht genau erfährt, was das hinsichtlich ggf. fehlender Preziosen bedeutet...

Egmont nennt die Sammelbände nur Gesamtausgabe, ohne ausdrücklich hervorzuheben, dass auch wirklich alles bis auf den kleinsten Werbe-Halbseiter drin wäre. Bei vielen "Gesamtausgaben" auch anderer Verlage fehlen ja bereits die einzelnen Titelblätter, zumindest in voller Grösse.

Sammler, die wirklich ALLES haben müssen, habens halt schwer.
Hören Sie mal, würde es Ihnen was ausmachen, wenn ich jetzt einfach aufgebe und verrückt werde? (Arthur Dent in "Per Anhalter durch die Galaxis" von D. Adams)
Wer gendert, hat die Kontrolle über seine Muttersprache verloren. (Karla Lagerfeld)
Benutzeravatar
Nullnullsix
AsterIX Bard
Beiträge: 1537
Registriert: 19. April 2014 19:56

Re: Die Comics in Asterix Max!

Beitrag: #Beitrag Nullnullsix »

Ich hab son bissl den Eindruck, wir reden aneinander vorbei... - is mir jetzt zu mühsam, das aufzudröseln und lohnt wohl auch nicht wirklich. Zumal wir eh schon wieder ziemlich OT sind. - Frohes Fest!
Eigentlich hätte was passieren müssen, als ich auf den Knopf drückte!