Unstimmigkeiten in Band 40

Diskussionen und Informationen zum 40. Asterix-Abenteuer.

Moderatoren: Erik, Maulaf

Benutzeravatar
wirdnix
AsterIX Village Craftsman
Beiträge: 184
Registriert: 17. Februar 2022 23:34

Unstimmigkeiten in Band 40

Beitrag: #Beitrag wirdnix »

ich beginne mal einen Thread mit den mir aufgefallenen Unstimmigkeiten in Band 40:
- auf den ersten 2 Seiten trägt Cäsar wahlweise je einen blauen und roten Ring, bzw dann auch je nach Panel sind diese nicht mehr existent oder doch wieder dran, oder nur einer davon... Wenn solche Details gezeichnet sind, warum dann nicht konsequent?
- S 32 Panel 4
Fernverkehr aus Richtung Westen / Bretagne kommen eigentlich an Bahnhof "Gare Montparnasse" an. Äusserlich scheint mir aber das Gebäude viel mehr nach Gare de l Est aus - ergo aus Osten, Strasbourg, Deutschland... Würde ja passen was die Verspätungen angeht. :-D
Auch dürfte der Blick hier die Seine und Ile de Cite dahinter nicht linkerhand auftauchen, sondern eher rechts. Dafür hätte aber Tour Eiffel, den es ja wie wir wissen bereits gibt, auftauchen können (müssen)
asdert
AsterIX Village Guard
Beiträge: 79
Registriert: 29. Oktober 2023 13:40

Re: Unstimmigkeiten in Band 40

Beitrag: #Beitrag asdert »

Einer der Freunde von Visusversus trägt ein gelb-violett-gestreiftes Trikot. Wir sehen ihn auf Seite 35 im Café und auf Seite 38 im Museum. Das Trikot scheint vorne und hinten je drei violette Streifen zu haben. Im Panel 4 auf Seite 35 hat das Trikot jedoch viel mehr, dafür schmalere Streifen.

Nachtrag: auch auf Seite 47 Panel 2 ist er zu sehen. Im Theater hat er ebenfalls die breiteren Streifen.
Zuletzt geändert von asdert am 5. November 2023 19:37, insgesamt 1-mal geändert.
asdert
AsterIX Village Guard
Beiträge: 79
Registriert: 29. Oktober 2023 13:40

Re: Unstimmigkeiten in Band 40

Beitrag: #Beitrag asdert »

Was auf dem Tablett des Kellners im Café steht (Seite 35): In Panel 1 scheint der Kellner mit vier Amphörchen aus dem Gebäude zu kommen. In Panel 5 sieht man deutlich, dass es vier Amphörchen und ein Trinkhorn sind. In Panel 6 stellt er ein Amphörchen vor Gutemine, man sieht das Tablett nur teilweise. In Panel 7 stellt der Kellner ein weiteres Amphörchen vor Visusversus, man sieht aber immer noch vier Amphörchen auf dem Tablett. Das Trinkhorn ist verschwunden, es scheint sich in zwei Amphörchen verwandelt zu haben.
asdert
AsterIX Village Guard
Beiträge: 79
Registriert: 29. Oktober 2023 13:40

Re: Unstimmigkeiten in Band 40

Beitrag: #Beitrag asdert »

Nicht nur Cäsar trägt Ringe, auch Daximplus/Sipilinclus, der Zenturio. Wir sehen sie auf Seite 7 und auf Seite 24. Deutlich in den Panels 6 und 7 von Seite 7: links rot und rechts grün, wie die Schiffe. Auf Seite 7 Panel 9 fehlt der Ring plötzlich an der linken Hand. Auf Seite 24 Panel 1 fehlt er zuerst an der linken Hand und taucht einen Augenblick später wieder auf, allerdings in lila. In Panel 4 fehlt er dann an der rechten Hand.
Terraix
AsterIX Druid
Beiträge: 2175
Registriert: 30. März 2013 18:48

Re: Unstimmigkeiten in Band 40

Beitrag: #Beitrag Terraix »

Einer der Bobos (der mit dem Schnauzbart) trägt im Museum anders kolorierte Kleidung als zuvor und eine längere Hose als noch im Mokaeftis (vgl. S. 35 und S. 38). Aber möglicherweise hat er sich zwischendurch (warum auch immer) umgezogen.
Freund großzügiger Meerschweinchen
Benutzeravatar
WeissNix
AsterIX Bard
Beiträge: 4308
Registriert: 28. April 2016 22:20

Re: Unstimmigkeiten in Band 40

Beitrag: #Beitrag WeissNix »

wirdnix hat geschrieben: 5. November 2023 17:57 ich beginne mal einen Thread mit den mir aufgefallenen Unstimmigkeiten in Band 40:
...
- S 32 Panel 4
Fernverkehr aus Richtung Westen / Bretagne kommen eigentlich an Bahnhof "Gare Montparnasse" an. Äusserlich scheint mir aber das Gebäude viel mehr nach Gare de l Est aus - ergo aus Osten, Strasbourg, Deutschland... Würde ja passen was die Verspätungen angeht. :-D
Auch dürfte der Blick hier die Seine und Ile de Cite dahinter nicht linkerhand auftauchen, sondern eher rechts. Dafür hätte aber Tour Eiffel, den es ja wie wir wissen bereits gibt, auftauchen können (müssen)
Das hat man nun davon, dass man einen in den USA lebenden Zeichner verpflichtet hat... :-D
Hören Sie mal, würde es Ihnen was ausmachen, wenn ich jetzt einfach aufgebe und verrückt werde? (Arthur Dent in "Per Anhalter durch die Galaxis" von D. Adams)
Wer gendert, hat die Kontrolle über seine Muttersprache verloren. (Karla Lagerfeld)
Axel
AsterIX Newborn Villager
Beiträge: 10
Registriert: 6. November 2023 17:17

Re: Unstimmigkeiten in Band 40

Beitrag: #Beitrag Axel »

Im Moment habe ich das Heft nicht in der Hand, aber...
Ist jemand schon der Tippfehler aufgefallen, als der Eindringlich das erste Mal auf Asterix und Obelix trifft? ich meine das Wort providentiell. Sogar Obelix sagt richtig provinziell und ärgert sich. Wie heißt es im franz. Original?

Wo kommen eigentlich die vielen Dorfbewohner bei Troubadix' Konzert her?

Axel
Benutzeravatar
Comedix
AsterIX Elder Council Member
Beiträge: 7000
Registriert: 20. November 2001 09:54
Wohnort: Hamburg

Re: Unstimmigkeiten in Band 40

Beitrag: #Beitrag Comedix »

Ich frage mich auf Seite 36: Wohin geht der Zügel des rechten Pferdes vom Zweispänner in der Bildmitte und wo ist der Kopf des Pferdes geblieben? So groß ist der verdeckende Gallier nun auch nicht.
pferd.png
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Deutsches Asterix Archiv: https://www.comedix.de
TwiX: @Asterix-Archiv, Mastodon: @Asterix_Archiv, Bluesky: @comedix.de
Benutzeravatar
Comedix
AsterIX Elder Council Member
Beiträge: 7000
Registriert: 20. November 2001 09:54
Wohnort: Hamburg

Re: Unstimmigkeiten in Band 40

Beitrag: #Beitrag Comedix »

Axel hat geschrieben: 18. November 2023 14:16 Im Moment habe ich das Heft nicht in der Hand, aber...
Ist jemand schon der Tippfehler aufgefallen, als der Eindringlich das erste Mal auf Asterix und Obelix trifft? ich meine das Wort providentiell. Sogar Obelix sagt richtig provinziell und ärgert sich. Wie heißt es im franz. Original?
Visusversus sagt: "[...] le village des gaulois providentiels?"
Obelix später: "C'est lui qui est providentiel, oui." (Du bist derjenige, der provienziell ist, jawohl.)

Das Wort providenziell gibt es im Deutschen tatsächlich und es bedeutet "von der Vorsehung bestimmt", sinngemäß "wie erwartet". Ich meine hier ein Wortspiel zu erkennen, weil Obelix das Wort provinziell negativ bewertet und es später so selbst verwendet.
Wo kommen eigentlich die vielen Dorfbewohner bei Troubadix' Konzert her?
Ja, das wird vielen Menschen, die sich über die Dorf-Architektur und die Anzahl der Bewohner ernsthafte Gedanken machen, noch Kopfzerbrechen bereiten. :D
Deutsches Asterix Archiv: https://www.comedix.de
TwiX: @Asterix-Archiv, Mastodon: @Asterix_Archiv, Bluesky: @comedix.de
Benutzeravatar
Comedix
AsterIX Elder Council Member
Beiträge: 7000
Registriert: 20. November 2001 09:54
Wohnort: Hamburg

Re: Unstimmigkeiten in Band 40

Beitrag: #Beitrag Comedix »

Wo könnte der Thalix eigentlich gestartet sein? Ist Condate (Rennes) wahrscheinlich? Immerhin fährt auch der TGV in 2 Stunden von Rennes nach Paris.
Deutsches Asterix Archiv: https://www.comedix.de
TwiX: @Asterix-Archiv, Mastodon: @Asterix_Archiv, Bluesky: @comedix.de
Axel
AsterIX Newborn Villager
Beiträge: 10
Registriert: 6. November 2023 17:17

Re: Unstimmigkeiten in Band 40

Beitrag: #Beitrag Axel »

providenziell
hätte mir bekannt vorkommen können (sollen?), denn in der Heidelberger Innenstadt gibt es eine Providenzkirche.
Ich weiß halt nicht alles, nur alles besser ...
Axel
Benutzeravatar
Michael_S.
AsterIX Druid
Beiträge: 1234
Registriert: 16. November 2001 19:50
Wohnort: Essen

Re: Unstimmigkeiten in Band 40

Beitrag: #Beitrag Michael_S. »

Comedix hat geschrieben: 18. November 2023 14:40 Ich frage mich auf Seite 36: Wohin geht der Zügel des rechten Pferdes vom Zweispänner in der Bildmitte und wo ist der Kopf des Pferdes geblieben? So groß ist der verdeckende Gallier nun auch nicht.
Ich nehme an, dass das Pferd den Kopf etwas gesenkt hat, vielleicht um an ein bisschen Gras zwischen den Pflastersteinen zu knabbern. Das würde erklären, warum die Zügel so tief nach unten gehen. Das dürfte dann ziemlich genau zu den Konturen des Galliers passen.

Sind in der Luxusausgabe nicht großformatige Zeichnungen oder Skizzen drin, auf denen man das besser nachvollziehen kann?
Benutzeravatar
Comedix
AsterIX Elder Council Member
Beiträge: 7000
Registriert: 20. November 2001 09:54
Wohnort: Hamburg

Re: Unstimmigkeiten in Band 40

Beitrag: #Beitrag Comedix »

Michael_S. hat geschrieben: 18. November 2023 19:53 Sind in der Luxusausgabe nicht großformatige Zeichnungen oder Skizzen drin, auf denen man das besser nachvollziehen kann?
Guter Gedanke, zumindest ein Erklärungsversuch, aber leider ist es dort auch nicht besser erkennbar. Bei den Bleistiftskizzen ist die ursprüngliche Idee des Zeichners auch nicht nachvollziehbar.
Deutsches Asterix Archiv: https://www.comedix.de
TwiX: @Asterix-Archiv, Mastodon: @Asterix_Archiv, Bluesky: @comedix.de
Benutzeravatar
WeissNix
AsterIX Bard
Beiträge: 4308
Registriert: 28. April 2016 22:20

Re: Unstimmigkeiten in Band 40

Beitrag: #Beitrag WeissNix »

Comedix hat geschrieben: 18. November 2023 14:57
Wo kommen eigentlich die vielen Dorfbewohner bei Troubadix' Konzert her?
Ja, das wird vielen Menschen, die sich über die Dorf-Architektur und die Anzahl der Bewohner ernsthafte Gedanken machen, noch Kopfzerbrechen bereiten. :D
Das ist ja heute noch so, dass bei Konzerten auch Fans von weiter her anreisen... :-D

Spass beiseite, es war ja meiner Erinnerung nach gar nicht als Konzert angekündigt - und ja, vielleicht wohnen die Gallier ja doch in Mehrgenerationenhäusern mit viel mehr Bewohnern in jedem Haus, als wir bislang mitbekommen hatten.
Hören Sie mal, würde es Ihnen was ausmachen, wenn ich jetzt einfach aufgebe und verrückt werde? (Arthur Dent in "Per Anhalter durch die Galaxis" von D. Adams)
Wer gendert, hat die Kontrolle über seine Muttersprache verloren. (Karla Lagerfeld)
Hedonix
AsterIX Village Elder
Beiträge: 411
Registriert: 19. April 2020 19:13

Re: Unstimmigkeiten in Band 40

Beitrag: #Beitrag Hedonix »

In den Alben gibt es meines Wissens keine Hinweise darauf, aber in der Realität könnte es sein, dass auch noch ein paar Leute außerhalb wohnen, z.B. Köhler, Holzfäller usw. Oder war das damals unüblich?
Vielleicht muss es nicht unbedingt nötig sein, alle Personen, die als "Dorfbewohner" bezeichnet werden können, auch wirklich in einem Haus innerhalb der Pallisade wohnen zu lassen.
Ok, wenig wahrscheinlich, aber in er Not (eine Erklärung zu finden) frisst der Teufel fliegen...