Ist Greulix ein Mensch?

Eine kurze Frage zu Asterix? Hier bekommst Du kompetent schnelle Antwort!
Häufig gestellte Fragen und deren Antworten hier (FAQ).
Schreib- und Leseberechtigung für Gäste auch ohne Anmeldung!

Moderatoren: Michael_S., Erik

Benutzeravatar
Arnd
AsterIX Village Elder
Beiträge: 495
Registriert: 3. September 2019 20:09

Ist Greulix ein Mensch?

Beitrag: #Beitrag Arnd »

Die Uderzo-Bände lese ich nur selten. Aber wenn ich Graben mal wieder zur Hand nehme, frage ich mich immer: Soll Greulix eigentlich ein Mensch sein? Oder hat Uderzo hier zum ersten und einzigen Mal eine anthropomorphe Tierfigur geschaffen, wie bei Disney?
Natürlich sind Menschen bei Asterix (mit Ausnahme der "Schönlinge" wie Tragicomix) nicht realistisch gezeichnet. Aber es ist immer klar, dass es Menschen sind. Greulix überschreitet da eine Grenze, finde ich.
Si vis pacem, evita bellum.
Benutzeravatar
Michael_S.
AsterIX Druid
Beiträge: 1241
Registriert: 16. November 2001 19:50
Wohnort: Essen

Re: Ist Greulix ein Mensch?

Beitrag: #Beitrag Michael_S. »

Mich hat die Darstellung dieser Figur auch immer schon gestört und tut es jetzt auch noch. Gleichwohl bin ich mir sicher, dass es sich auch bei dieser Figur um einen Menschen handeln soll und nicht etwa um ein Tier. Ich gehe davon aus, dass Uderzo versucht hat, mit Gegensätzen zu spielen, indem er Grünix ungewohnt realistisch und dafür eben Greulix ungewohnt überzeichnet dargestellt hat.
Benutzeravatar
WeissNix
AsterIX Bard
Beiträge: 4442
Registriert: 28. April 2016 22:20

Re: Ist Greulix ein Mensch?

Beitrag: #Beitrag WeissNix »

Michael_S. hat geschrieben: 26. Dezember 2023 21:49 Mich hat die Darstellung dieser Figur auch immer schon gestört und tut es jetzt auch noch.
Dito.
Michael_S. hat geschrieben: 26. Dezember 2023 21:49 Gleichwohl bin ich mir sicher, dass es sich auch bei dieser Figur um einen Menschen handeln soll und nicht etwa um ein Tier. Ich gehe davon aus, dass Uderzo versucht hat, mit Gegensätzen zu spielen, indem er Grünix ungewohnt realistisch und dafür eben Greulix ungewohnt überzeichnet dargestellt hat.
Sicher? Meiner Erinnerung nach wird Greulix mindestens einmal im Album als "Hering" bezeichnet.
Und eine Volltextsuche "Hering" ergibt fünf Fundstellen im Album, wo er zwar nicht direkt als Hering bezeichnet, aber Heringe oder Teile davon direkt mit ihm assoziiert werden.
Hören Sie mal, würde es Ihnen was ausmachen, wenn ich jetzt einfach aufgebe und verrückt werde? (Arthur Dent in "Per Anhalter durch die Galaxis" von D. Adams)
Wer gendert, hat die Kontrolle über seine Muttersprache verloren. (Karla Lagerfeld)
Benutzeravatar
wirdnix
AsterIX Village Craftsman
Beiträge: 184
Registriert: 17. Februar 2022 23:34

Re: Ist Greulix ein Mensch?

Beitrag: #Beitrag wirdnix »

ich weiss auch nicht so recht, allerdings hat mich diese Figur bei weitem nicht so sehr gestört wie manch andere in meinen Augen widerliche Charakter...
Darauf angesprochen scheint es in meinen Augen ein bisschen Kakerlake als Vorstufe zu den Ausserirdischen in Gallien in Gefahr.
Bislang hatte ich aber mit Greulix aber vielmehr eher in Smeagol / Gollum aus dem "Herr der Ringe" eine Anlehnung gesehen. Natürlich passt das im Erscheinungsdatum nicht zusammen, das ist mir bewusst.
Hedonix
AsterIX Village Elder
Beiträge: 411
Registriert: 19. April 2020 19:13

Re: Ist Greulix ein Mensch?

Beitrag: #Beitrag Hedonix »

Ich habe nie in Zweifel gestellt, dass Greulix ein Mensch sein soll.
Die Art seiner Darstellung hat mir aber nie gefallen, da ich ihn viel zu überzeichnet fand.
Dass er im Album öfters mit Fischen assoziiert wird, soll wohl darauf hindeuten, dass er auch innerhalb der Asterix-Welt auffällt. Ich meine, fast alle Asterix-Figuren sind überzeichnet (denkt nur an die Nasen von Asterix und Obelix und vielen anderen), aber weil sie alle so sind, ist das innerhalb der Comic-Welt normal so. Die Überzeichnung fällt uns als Lesern auf, aber nicht den Figuren selbst.
Bei Greulix ist das anders, seine Überzeichnung fällt auch den Figuren auf. Auch das hat mir nie so recht gefallen.
Benutzeravatar
Erik
AsterIX Druid
Beiträge: 8065
Registriert: 8. August 2004 17:55
Wohnort: Deutschland

Re: Ist Greulix ein Mensch?

Beitrag: #Beitrag Erik »

Hallo,
Hedonix hat geschrieben: 28. Dezember 2023 22:38Ich meine, fast alle Asterix-Figuren sind überzeichnet (denkt nur an die Nasen von Asterix und Obelix und vielen anderen), aber weil sie alle so sind, ist das innerhalb der Comic-Welt normal so. Die Überzeichnung fällt uns als Lesern auf, aber nicht den Figuren selbst.
bei Greulix gebe ich Dir recht, ich denke auch, dass er ein Mensch sein soll. Die große Nase von Majestix fällt einer Figur dann aber doch auf: Pepe.

Gruß
Erik
"Alle sollt ihr noch sehen, daß ich habe recht!" (Erik der Blonde, Die große Überfahrt, S. 5)
Hedonix
AsterIX Village Elder
Beiträge: 411
Registriert: 19. April 2020 19:13

Re: Ist Greulix ein Mensch?

Beitrag: #Beitrag Hedonix »

Erik hat geschrieben: 28. Dezember 2023 22:54 Hallo,
Hedonix hat geschrieben: 28. Dezember 2023 22:38Ich meine, fast alle Asterix-Figuren sind überzeichnet (denkt nur an die Nasen von Asterix und Obelix und vielen anderen), aber weil sie alle so sind, ist das innerhalb der Comic-Welt normal so. Die Überzeichnung fällt uns als Lesern auf, aber nicht den Figuren selbst.
bei Greulix gebe ich Dir recht, ich denke auch, dass er ein Mensch sein soll. Die große Nase von Majestix fällt einer Figur dann aber doch auf: Pepe.

Gruß
Erik
Stimmt!
Das muss die Ausnahme sein, die die Regel bestätigt :-D
Benutzeravatar
Nullnullsix
AsterIX Bard
Beiträge: 1547
Registriert: 19. April 2014 19:56

Re: Ist Greulix ein Mensch?

Beitrag: #Beitrag Nullnullsix »

Ich stimme allen hier zu und ja, es geht mir genauso, dass ich mit der Figur immer schon 'gefremdelt' habe.

Meine auch mich zu erinnern, dass es irgendwo hieß, er sei 'halb Mensch, halb Hering'. Insofern nicht wirklich eine anthropomorphe Tier-Figur a la Disney, sondern eher so ne Art Werwolf, Zentaur, Minotauros...

Ich vermute(!), dass der Hering-Anteil irgend einen Hintergrund mit frz. Redewendungen, Charakterzuschreibungen, Mythen, Legenden,... - oder irgendsowas - hat, der sich dem frz. Leser sofort erschließt, aber nicht adäquat ins Deutsche übertragbar war.
Eigentlich hätte was passieren müssen, als ich auf den Knopf drückte!
Benutzeravatar
WeissNix
AsterIX Bard
Beiträge: 4442
Registriert: 28. April 2016 22:20

Re: Ist Greulix ein Mensch?

Beitrag: #Beitrag WeissNix »

Nullnullsix hat geschrieben: 29. Dezember 2023 11:53 Meine auch mich zu erinnern, dass es irgendwo hieß, er sei 'halb Mensch, halb Hering'.
Das war allerdings kein Treffer in der Volltextsuche; das musst Du dann wohl sekundär wo aufgeschnappt haben (falls die Volltextsuche hier keine Lücke hat).
Hören Sie mal, würde es Ihnen was ausmachen, wenn ich jetzt einfach aufgebe und verrückt werde? (Arthur Dent in "Per Anhalter durch die Galaxis" von D. Adams)
Wer gendert, hat die Kontrolle über seine Muttersprache verloren. (Karla Lagerfeld)
Benutzeravatar
wirdnix
AsterIX Village Craftsman
Beiträge: 184
Registriert: 17. Februar 2022 23:34

Re: Ist Greulix ein Mensch?

Beitrag: #Beitrag wirdnix »

Dieser Vermutung mit einer französischen Erklärung schliesse ich mich gerne an.
Vielleicht hängt es ja auch damit zusammen, dass der Aprilscherz im Französischen ja ein "Poisson D`Avril", ergo ein Fisch ist und insofern ja ein "in die Irre führen oder einen Bären aufbinden" ausdrücken könnte. Was ja wiederum auf diesen Greulix durch seine unehrliche Art und Handlungsweise ja auch gewissermassen passt und möglicherweise so versinnbildlicht sein könnte.
Spannend ist ja auch, dass dieser Fisch überall präsent ist und gerochen werden kann, während ja durch Verleihnix eine gewisse Gewöhnung an derartigen Geruch doch vorhanden sein dürfte. Im Deutschen könnte man aber möglicherweise eine gute Parallele sehen, wenn man "den Braten riechen kann". Eigentlich. Bzw riechen können könnte... :roll:
Aber möglicherweise haben unsere Kenner des französischen hier eine bessere Deutung parat?!
Benutzeravatar
Erik
AsterIX Druid
Beiträge: 8065
Registriert: 8. August 2004 17:55
Wohnort: Deutschland

Re: Ist Greulix ein Mensch?

Beitrag: #Beitrag Erik »

Hallo,
Nullnullsix hat geschrieben: 29. Dezember 2023 11:53Insofern nicht wirklich eine anthropomorphe Tier-Figur a la Disney, sondern eher so ne Art Werwolf, Zentaur, Minotauros...
und dass Albert Uderzo mit der Darstellung von Mythenwesen wie Zentauren in der Asterix-Welt kein Problem hatte, sehen wir dann ja später in "Obelix auf Kreuzfahrt". Tatsächlich neigte er schon immer mehr dem Fantastischen zu als Goscinny. Es ist sicher kein Zufall, dass die ballonartig aufgeblähten und sodann zu Däumlingen geschrumpften Römer im Zuge einer Wechselwirkung zweier Zaubertränke in "Graben" und damit im ersten Band nach Goscinny auftauchen. In den Folgebänden ab Nr. 27 gibt es das dann ja relativ regelmäßig (Kurierfliege, Regengesang, Fakirmagie, Drache und schließlich die ganze Atlantis-Geschichte).

Tatsächlich gab es erste Anfänge anthropomorpher Figuren und anderer fantastischer Elemente jenseits des Zaubertranks schon zu Goscinny-Zeiten. Man denke an den Hasen mit Krückstock in "Sichel" oder die aus Protest mit Schildern demonstrierenden Krokodile im Film "Asterix und Kleopatra" (dessen Drehbuch ja von Gsocinny stammt) - von "Asterix erodert Rom" lieber ganz zu schweigen. Zweifellos hat Uderzo solche Elemente im Comic aber verstäkt eingesetzt.

Letztlich ist das eine Geschmacksfrage. Mich hat in "Graben" die Figur des Greulix nie besonders gestört. Die Darstellung von Grünix fand ich unpassender, weil er kaum zu den conichaften anderen Figuren passte (was zugegebenermaßen auf den Tragicomix aus "Legionär" aber auch zutrifft). Und ganz verunglückt fand ich die "Von-selbst-Lösung" der Situation mit den Römern, die in Besitz des Zaubertranks gekommen waren, durch die "akute Ballonitis".

Dabei ist aber eben immer dazuzusagen, dass bei meinem Erstkontakt mit den Asterix-Alben Band 28 schon erschienen war und ich in dem Alter für die Reihenfolge der Bände keinen Blick hatte - für den Autorenwechsel natürlich noch weniger. "Graben" gehörte aber von Beginn an zu den von mir weniger geliebten Bänden. Greulix hat dazu nur eben weniger beigetragen als die genannten anderen Umstände.

Gruß
Erik
"Alle sollt ihr noch sehen, daß ich habe recht!" (Erik der Blonde, Die große Überfahrt, S. 5)
Benutzeravatar
Comedix
AsterIX Elder Council Member
Beiträge: 7093
Registriert: 20. November 2001 09:54
Wohnort: Hamburg

Re: Ist Greulix ein Mensch?

Beitrag: #Beitrag Comedix »

WeissNix hat geschrieben: 29. Dezember 2023 12:51 Das war allerdings kein Treffer in der Volltextsuche; das musst Du dann wohl sekundär wo aufgeschnappt haben (falls die Volltextsuche hier keine Lücke hat).
Die Volltextsuche wurde von PI (Persönlicher Intelligenz) erzeugt. Wenn ein Fehler bemerkt wird, gerne Information an mich.
Deutsches Asterix Archiv: https://www.comedix.de
TwiX: @Asterix-Archiv, Mastodon: @Asterix_Archiv, Bluesky: @comedix.de
Benutzeravatar
WeissNix
AsterIX Bard
Beiträge: 4442
Registriert: 28. April 2016 22:20

Re: Ist Greulix ein Mensch?

Beitrag: #Beitrag WeissNix »

Comedix hat geschrieben: 29. Dezember 2023 13:42 Die Volltextsuche wurde von PI (Persönlicher Intelligenz) erzeugt. Wenn ein Fehler bemerkt wird, gerne Information an mich.
War kein Vorwurf - nur der Hinweis, dass ich mich bei meiner Aussage allein auf die Voltextsuche stütze. Bislang hatte ich darin auch noch nie einen Fehler gefunden, aber heutzutage sind derartige Disclaimer doch quasi unverzichtbar.
Hören Sie mal, würde es Ihnen was ausmachen, wenn ich jetzt einfach aufgebe und verrückt werde? (Arthur Dent in "Per Anhalter durch die Galaxis" von D. Adams)
Wer gendert, hat die Kontrolle über seine Muttersprache verloren. (Karla Lagerfeld)
Benutzeravatar
WeissNix
AsterIX Bard
Beiträge: 4442
Registriert: 28. April 2016 22:20

Re: Ist Greulix ein Mensch?

Beitrag: #Beitrag WeissNix »

Erik hat geschrieben: 29. Dezember 2023 13:33 ...bei meinem Erstkontakt mit den Asterix-Alben Band 28 schon erschienen war...
Die Gnade der späten Geburt...
allerdings: durch das erste Tal (ab Band XXV) musstest Du folglich gar nicht hindurch, und das noch tiefere zweite (ab Band XXX) traf Dich dann mit voller Wucht ;-)
Hören Sie mal, würde es Ihnen was ausmachen, wenn ich jetzt einfach aufgebe und verrückt werde? (Arthur Dent in "Per Anhalter durch die Galaxis" von D. Adams)
Wer gendert, hat die Kontrolle über seine Muttersprache verloren. (Karla Lagerfeld)
Benutzeravatar
Comedix
AsterIX Elder Council Member
Beiträge: 7093
Registriert: 20. November 2001 09:54
Wohnort: Hamburg

Re: Ist Greulix ein Mensch?

Beitrag: #Beitrag Comedix »

WeissNix hat geschrieben: 29. Dezember 2023 13:56 War kein Vorwurf - nur der Hinweis, dass ich mich bei meiner Aussage allein auf die Voltextsuche stütze. Bislang hatte ich darin auch noch nie einen Fehler gefunden, aber heutzutage sind derartige Disclaimer doch quasi unverzichtbar.
Habe das nicht als Vorwurf interpretiert. Doch, mir sind schon Fehler (bspw. Buchstabendreher) aufgefallen.
Deutsches Asterix Archiv: https://www.comedix.de
TwiX: @Asterix-Archiv, Mastodon: @Asterix_Archiv, Bluesky: @comedix.de