Offizielle deutsche Pressemeldung zum Film + deutscher Trailer

Diskussionen zum 14. Asterix-Film, der in Frankreich Ende 2018 und in Deutschland etwa Anfang 2019 erscheint.

Moderatoren: Erik, Maulaf, Carsten

Antworten
Benutzeravatar
Comedix
AsterIX Elder Council Member
Beiträge: 5151
Registriert: 20. November 2001 09:54
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Offizielle deutsche Pressemeldung zum Film + deutscher Trailer

Beitrag: # 59307Beitrag Comedix
31. August 2018 14:29

Universum-Film, die den kommenden Asterix-Film vertreiben, haben heute die erste Pressemeldung verschickt:
asterix.jpeg
asterix.jpeg (140.33 KiB) 881 mal betrachtet
Mit den Stimmen von:
Milan Peschel & Charly Hübner
Regie: Louis Clichy & Alexandre Astier
Drehbuch: Alexandre Astier
Nach den Werken von: René Goscinny & Albert Uderzo

Kinostart: 14. März 2019
im Verleih von Universum Film
Den Teaser-Trailer finden Sie unter folgendem Link:
https://youtu.be/1oZrzToGMu0

Asterix und Obelix sind zurück! Nach dem Erfolg von „Asterix im Land der Götter“ erobern die Kult-Gallier im Frühjahr 2019 endlich wieder die große Leinwand – in 2D und 3D! In dem neuen Kinoabenteuer sucht der Druide Miraculix gemeinsam mit Asterix und Obelix nach einem talentierten Nachfolger, den er in das Geheimnis um den magischen Zaubertrank einweihen kann. Freuen Sie sich auf ein echtes Kinovergnügen voller Witz und Spannung!

Wir befinden uns im Jahre 50 v.Chr. Ganz Gallien ist von den Römern besetzt... Ganz Gallien? Nein! Das unbeugsame Volk leistet natürlich zu jeder Zeit Widerstand! Der Druide Miraculix sorgt sich um die Zukunft des Dorfes und macht sich gemeinsam mit Asterix und Obelix auf, einen Nachfolger zu finden, dem er das Geheimnis des legendären Zaubertranks anvertrauen kann. Doch auch der hinterhältige Heretix versucht, in den Besitz der magischen Formel zu kommen und schreckt dafür nicht einmal vor einem Pakt mit den Römern zurück. Während Asterix und Obelix auf ihrer Suche nach einem würdigen Druiden-Lehrling ganz Gallien durchqueren, müssen die Frauen das Dorf allein gegen die römischen Soldaten verteidigen. Und die Zaubertrank-Vorräte reichen nicht ewig…

Seit Jahrzehnten begeistern Asterix und Obelix mit ihren tollkühnen Abenteuern ganze Generationen. Nun kehren die gewitzten Gallier in ASTERIX UND DAS GEHEIMNIS DES ZAUBERTRANKS abermals auf die große Leinwand zurück – in 2D und 3D. Mit reichlich Frauenpower und jenem unverkennbaren Witz, der die Herzen ihrer kleinen und großen Fans zuverlässig erobert. „Asterix“ wurde 1959 von Autor René Goscinny und Zeichner Albert Uderzo erfunden, 1967 entstand mit „Asterix der Gallier“ der erste Zeichentrickfilm. Nach insgesamt acht Zeichentrickfilmen, vier Realverfilmungen und einem Animationsfilm ist ASTERIX UND DAS GEHEIMNIS DES ZAUBERTRANKS nun der 14. Film um den populären Gallier. Zuletzt begeisterte in 2015 „Asterix im Land der Götter“ die deutschen Kinozuschauer. Hinter dem Erfolg des Animationsfilms steht das kreative Duo Alexandre Astier (u.a. als Mordicus in „Asterix bei den Olympischen Spielen“) und Louis Clichy („Wall E“, „Oben“), das auch wieder bei ASTERIX UND DAS GEHEIMNIS DES ZAUBERTRANKS Regie führte. Auch Milan Peschel und Charly Hübner überzeugen erneut als Sprecher von Asterix und Obelix.
Deutsches Asterix Archiv: http://www.comedix.de
Das Inoffizielle Asterix&Obelix-Lexikon als Buch

Benutzeravatar
Iwan
AsterIX Druid
Beiträge: 1951
Registriert: 22. Juni 2002 09:01
Wohnort: Mellingen (Schweiz)
Kontaktdaten:

Re: Offizielle deutsche Pressemeldung zum Film + deutscher Trailer

Beitrag: # 59308Beitrag Iwan
31. August 2018 19:10

Super, danke dafür! Interessant war ja die Mitteilung, dass die Dorffrauen ihre Heimat allein verteidigen müssen. Da fragt man sich, wo die Männer sind. Gibt es wohl eine Rahmenhandlung à la Maestria, mit fliehenden Männern? Man kann gespannt sein ...
Gott sagte zum Stein: "Und du wirst Feuerwehrmann!" Der Stein sagte: "Nein, dazu bin ich nicht hart genug."

Terraix
AsterIX Druid
Beiträge: 828
Registriert: 30. März 2013 18:48

Re: Offizielle deutsche Pressemeldung zum Film + deutscher Trailer

Beitrag: # 59309Beitrag Terraix
31. August 2018 21:24

Sehr schön, der Trailer in deutscher Sprache. Allerdings ist den Verantwortlichen ein ziemlich grober Fehler unterlaufen: seit wann ist Miraculix der Dorfälteste?

Heretix könnte der Widersacher von Miraculix sein, der bislang in den französischen Quellen als "Sulfurix" und in den deutschen Quellen als "Dämonix" gehandelt wurde.
Freund großzügiger Meerschweinchen

Benutzeravatar
Erik
AsterIX Druid
Beiträge: 6951
Registriert: 8. August 2004 17:55
Wohnort: Deutschland

Re: Offizielle deutsche Pressemeldung zum Film + deutscher Trailer

Beitrag: # 59311Beitrag Erik
1. September 2018 12:15

Hallo,
Terraix hat geschrieben:
31. August 2018 21:24
Allerdings ist den Verantwortlichen ein ziemlich grober Fehler unterlaufen: seit wann ist Miraculix der Dorfälteste?
ja, war mir auch gleich aufgestoßen. Und das schon im ersten Satz des ersten Teasers. :-/ Klassischer Fehlstart.

Es ist auch das erste Mal, dass wir hören, dass Miraculix an "Avalon" glaubt. Das ist eher ein Begriff, den ich mit der Arthus-Sage in Verbindung bringe. Gehört Avalon wirklich in den gallisch-keltischen Glauben und Teutates, Belisama etc.?

Gruß
Erik
"Alle sollt ihr noch sehen, daß ich habe recht!" (Erik der Blonde, Die große Überfahrt, S. 5)

Benutzeravatar
Keinetrix
AsterIX Village Chicken
Beiträge: 3
Registriert: 31. Juli 2018 15:50

Re: Offizielle deutsche Pressemeldung zum Film + deutscher Trailer

Beitrag: # 59316Beitrag Keinetrix
5. September 2018 11:38

Das Wort ist jedenfalls keltischen Ursprungs.

Ich persönlich finde es ganz spannend, dass Astier mit seinem Drehbuch das Wagnis eingeht, so an den Grundfesten des Asterix-Mythos zu arbeiten. Das zeigt auf jeden Fall einen kreativen Schaffenswillen. Und das bisher Gesehene und Gehörte wirkt auf mich auch ziemlich stimmig. Ich weiß zwar nicht, ob Goscinny unbedingt das mythische Avalon bemüht hätte, aber Uderzo hat die Grenzen mit seinem Atlantisbesuch ja diesbezüglich auch schon ausgeweitet. Von den Außerirdischen ganz zu schweigen. :P

Schlecht für eine Filmhandlung ist es sicher nicht, auch mal ein etwas größeres Thema anzugehen, als es 44 Seiten Comic hergeben würden. Besonders brenne ich jetzt darauf zu sehen, wie Astiers Avalon denn aussieht.
Wo lokalisiert er es? Ist es überhaupt ein irdischer Ort, oder mehr eine Art Zwischenwelt? Wie klar sind da die Grenzen? Wie gut wird es sich ins Asterix-Universum einfügen? Höchst packend!

Antworten