EssemessDie Taube Essemessix ist ein modernes Kommunikationsmittel von Grautvornix, eine Botin, die es ihm ermöglicht, auch aus dem Dorf der Gallier heraus Kontakt mit seinen (meist weiblichen) Freunden in Lutetia zu halten. Im weiteren Verlauf erweist sich die Taube auch insbesondere im Zusammenhang mit der Entführung Grautvornix durch die Wikinger als äusserst hilfreich.

Die Figur stammt aus keinem Asterix-Heft, sondern wurde eigens für die Handlung des Zeichentrickfilms "Asterix und die Wikinger" kreiert. Die Taube als Vorläufer der modernen SMS (Short Message Service - Handy-Kurzmitteilungen) ist eine Anspielung an das Kommunikationsmittel "Brieftaube". Im Film "Asterix bei den Olympischen Spielen" setzt der Gallier Romantix eine Brieftaube ein, die seine poetischen Verse an die griechische Prinzessin Irina überbringt.

Bereits in der Kurzgeschichte "Olympiade in Lutetia" des Kurzgeschichtenalbums "Asterix plaudert aus der Schule" überbringt eine Brieftaube eine Eilbotschaft an Majestix über das Hilfeersuchen von Rentnerix. Brieftauben kommen als Metapher fr moderne Kommunkationsmittel auch im Album "Der Papyrus des Csar" zum Einsatz und stehen dort als Synonym fr die heutige Kommunkation per E-Mail. Unter anderem wird fr die Fahndung nach einem Gallier auch eine "Steckbrieftaube" eingesetzt.

Im Asterix-Abenteuer "Die Odyssee" findet sogar eine Fliege als Bote von Nachrichten Verwendung. Sie ist als Kurier zwischen dem Chef des römischen Geheimdienstes Cajus Musencus und dem Druidenspion Nullnullsix unterwegs.