...vorheriger Artikel nächster Artikel...

Startseite > Bibliothek > Mundart

Sächsisch III: Sgladschdglei

78. Band der Mundart-Reihe

Für den März 2019 kündigt der Verlag wieder einen Asterix wieder uff säggssch an. Aus "Asterix als Gladiator" wird Sgladschdglei – man muss schon ein Saggsse sein, um diesen Titel zu verstehen. "Sgladschdglei" lautet auch der Schlachtruf unserer gallischen Freunde, die sich im Verlauf ihres Abenteuers im Kolosseum in Rom wiederfinden. "Sgladschdglei", "abor gee Beifall!". Und so bekommt manch römischer Legionär "een offn Diggnischl" und "grichd ordendlisch Wammse". "Nuguggemada!" staunen da die Römer und der verehrte Leser hat einen "viehischen Geigl!" Für die Übersetzung sorgt der Comedian Thomas Nicolai, ein waschechter Sachse, dessen erste Reaktion "Oarschwerbleede!" war, als er zur sächsischen Stimme von Asterix ernannt wurde. (Beschreibungstext des Verlags)

Der Übersetzer Thomas Nicolai entdeckte erst nach einer Konditorlehre seine wahren Talente und studierte Schauspiel. Er brillierte am Berliner GRIPS THEATER und spielte sich auf anderen Bühnen als Blonder Emil in die Herzen des Publikums. Heute amüsiert der erfolgreiche Entertainer sein Publikum nicht nur in zahlreichen Live-Auftritten in allen wichtigen Shows von "TV Total" über "Nightwash“ und „Ottis Schlachthof“ bis "Neues aus der Anstalt". Auch kreiert er Kunstfiguren wie den sächsischen Pulloverträger Patrick Schleifer aus Schkeuditz.

Sein vielseitiges Können und seine Herkunft – er wurde 1963 in Leipzig geboren – bürgen für jede Menge Humor und Sprachkompetenz im Sächsischen. Für den Langenscheidt Verlag schrieb er bereits das Lexikon "Sächsisch für Anfänger" und auch die Simpsons hat er bereits in sein Heimatidiom übersetzt. Höchste Zeit für Asterix! (Autorenbeschreibung aus Amazon.de)

ISBN-13: 978-3770440627


Sgladschdglei