Mundart-Bände in Softcover

Allgemeine Themen, die etwas mit Asterix zu tun haben und Vorstellung aktueller Asterix-Hefte, -Filme und -Produkte.

Moderatoren: Erik, Maulaf

Benutzeravatar
Metusalix
AsterIX Village Elder
Beiträge: 331
Registriert: 19. April 2014 19:56

Mundart-Bände in Softcover

Beitrag: # 57156Beitrag Metusalix
30. Oktober 2017 00:53

Eigentlich war ich im Ehapa-online-Shop auf der Suche nach dem letzten Sonderband (Belgien plus red. Seiten) in der SC-Version. Habe mich dann aber hinreißen lassen, weitere SC(!)-Bände zu bestellen, über die ich dabei gestolpert bin:

Ich kann damit vermelden, dass es diese drei SC-Bände tatsächlich gibt:

- Asterix schnackt Hamburgisch - Mundart Album 2 - Asterix boaie Briedn
- Asterix op Kölsch - Sammelband - Band 2 (Inhalt: Sohn und Gladiator)
- Asterix balinat - Sammelband - Band 6 (Inhalt: Trabantenstadt und Kleopatra)

Im Impressum sind jeweils die ISBN-Nummern der HC-Ausgaben vermerkt, im Falle des Berliner Sammelbandes OHNE den Hinweis, dass es die ISBN der 'gebundenen Ausgabe' ist. Die ISBN-Nummer des Einzelbandes (Hamburgisch, Briten) ist die des HC-Bandes, in der Ausgabe allerdings Band 78 der Mundart-Reihe, innerhalb dieser allerdings der zweite auf Hamburgisch.

Da jede neue Info ja weitere Fragen aufwirft, die auch comedix.de und der ComicGuide (noch) nicht zufrieden stellend beantworten können, und es dazu -laut Foren-Suche- auch noch keinen Thread gibt:

Gibt's irgendwo ne Liste der SC-Mundart-Einzelbände? Oder zumindest ne Systematik, wie die nummeriert sind: Ist der zu 'meinem' Band 2 gehörende erste Band der erste Hamburgische und gibts dann für die anderen Mundarten auch ne bei 1 beginnende Nummerierung? Oder ist der Band 1 ne andere Mundart? Laut Impressum ist der Band von 2017, wann erschien Band 1? Oder hat Ehapa den uralten 'Graben' auf Hessisch (oder wars schwäbisch) von Ende der 90er als Band 1 gezählt und die Reihe nun nach über 20 Jahren mit Band 2 fortgesetzt?

Zu den SC-Sammelbänden: Diese entsprechen in der Nummerierung NICHT den HC-Bänden, insofern ist mir bei der Reihe auch nicht klar, welche Bände die Nummern 1, 3-5, 7ff sind...

Und zu guter Letzt: Weiß jemand, auf welchem Vertriebsweg diese SC-Bände verkauft werden? - Aufgrund der fehlenden ISBN-Nummer kann es kaum über den (Comicfach-)Buchhandel sein. In Kiosken oder sonstigen Presse-Verkaufsstellen hab ich die Bände aber auch noch nie gesehen. Für reine Ehapa-online-Shop-Verkäufe kann ich mir nicht vorstellen, dass die Verkaufszahlen darüber in höhen sind, die derartige 'Sonderausgaben'-Auflagen rentabel machen. Anfrage bei der für den Versand zuständigen Bearbeiterin, deren eMail-Adresse auf der Rechnung angegeben war, erntete auch nur ein 'weiß nicht'... - Was irgendwie wieder ins Bild passt: Bei ehapa hab ich häufiger mal den Eindruck, dass die nicht wissen, was sie tun ;-)
Ich habe nichts gegen Fremde. Einige meiner besten Freunde sind Fremde. Aber diese Fremden, die sind nicht von hier!

Benutzeravatar
WeissNix
AsterIX Bard
Beiträge: 854
Registriert: 28. April 2016 22:20

Re: Mundart-Bände in Softcover

Beitrag: # 57159Beitrag WeissNix
30. Oktober 2017 04:45

Metusalix hat geschrieben:
30. Oktober 2017 00:53
Und zu guter Letzt: Weiß jemand, auf welchem Vertriebsweg diese SC-Bände verkauft werden?
Ich fürchte, dass es so etwas wie Vertriebswege, wie wir sie mal kannten, für Softcover-Ehapas so gut wie nicht mehr gibt: Ich habe dieses Jahr zweimal welche zum Verschenken hier im Dorf kaufen wollen: Einmal den letzten, also aktuellen Lucky Luke, und einmal Papyrus des Caesar - beide Male in sämtlichen aufgesuchten Läden Fehlanzeige. Ob Kiosk, Tanke, Supermarkt (und Buchhandel sowieso, da nur HC) - nix zu machen. Maximal eine Handvoll älterer Titel war in zwei Kiosken und bei real zu finden. In einem Kiosk sagte man mir, dass sie bei Nachbestellungen nur die Serie bestellen können und sie hätten keinen Einfluss darauf, welche Titel sie bekämen.

Kleines Bonmot am Rande: In einem Kiosk wollte man mir, als ich nach dem "letzten Lucky Luke" fragte, eine Schachtel Zigaretten (Lucky Strike) verkaufen!
bis repetita non placent!

Benutzeravatar
Metusalix
AsterIX Village Elder
Beiträge: 331
Registriert: 19. April 2014 19:56

Re: Mundart-Bände in Softcover

Beitrag: # 57165Beitrag Metusalix
30. Oktober 2017 12:19

Das kann ich so krass nicht bestätigen: Die 'normalen' Bände kann mein Kiosk schon gezielt bestellen. Manchmal dauert's und es kam auch vor, dass ich die Dalton-Sonderbände haben wollte, dafür aber die Normal-Ausgaben der betreffenden Titel geliefert wurden, aber nach entsprechender Reklamation kamen dann die gewünschten. Aber die Dalton-Bände im eigenen Display, wie im Ehapa-online-Shop für jedermann bestellbar, bekam er als Händler so nicht, dabei wäre es als 'Verkaufshilfe' doch da viel sinniger gewesen...
Und die Asterix-Sonderbände mit den zusätzlichen Red.-Seiten musste ich auch immer online bestellen, weil er das für seinen Laden nicht bekam.
Ich habe nichts gegen Fremde. Einige meiner besten Freunde sind Fremde. Aber diese Fremden, die sind nicht von hier!

Denknix
AsterIX Village Child
Beiträge: 36
Registriert: 7. April 2015 13:01

Re: Mundart-Bände in Softcover

Beitrag: # 57204Beitrag Denknix
31. Oktober 2017 21:23

Ich habe vor kurzem den Schwäbisch Sammelband in einer Shell-Tankstelle gefunden.
Bei einigen war der Einband falsch herum, d.h. beim Aufschlagen war das Comic auf dem Kopf!

Benutzeravatar
WeissNix
AsterIX Bard
Beiträge: 854
Registriert: 28. April 2016 22:20

Re: Mundart-Bände in Softcover

Beitrag: # 57207Beitrag WeissNix
1. November 2017 04:21

Denknix hat geschrieben:
31. Oktober 2017 21:23
Ich habe vor kurzem den Schwäbisch Sammelband in einer Shell-Tankstelle gefunden.
Das ist der springende Punkt: Man "findet" nur noch gelegentlich mal irgend etwas irgendwo - wenn man gezielt was sucht (ausser dem jeweils gerade brandaktuellen Asterix-Band), kann man die lange gewohnten Vertriebswege von früher vergessen.
bis repetita non placent!

Benutzeravatar
Metusalix
AsterIX Village Elder
Beiträge: 331
Registriert: 19. April 2014 19:56

Re: Mundart-Bände in Softcover

Beitrag: # 57230Beitrag Metusalix
1. November 2017 23:21

Metusalix hat geschrieben:
30. Oktober 2017 00:53
(...)
- Asterix op Kölsch - Sammelband - Band 2 (Inhalt: Sohn und Gladiator)
- Asterix balinat - Sammelband - Band 6 (Inhalt: Trabantenstadt und Kleopatra)
(...)

Zu den SC-Sammelbänden: Diese entsprechen in der Nummerierung NICHT den HC-Bänden, insofern ist mir bei der Reihe auch nicht klar, welche Bände die Nummern 1, 3-5, 7ff sind...
(...)
So, das kann ich jetzt aufklären:

1 - Münchnerisch (auch HC)
2 - Kölsch (HC: #3)
3 - Wienerisch (HC: #4)
4 - Hessisch (HC: #2)
5 - Schwyzerdütsch (auch HC)
6 - Berlinert (auch HC)
7 - Schwäbisch? (wie HC?)

- Von den Mundart Einzelbänden ist im Ehapa Shop kein Band 1 zu finden... Sehr seltsam...
Ich habe nichts gegen Fremde. Einige meiner besten Freunde sind Fremde. Aber diese Fremden, die sind nicht von hier!

Benutzeravatar
methusalix
AsterIX Bard
Beiträge: 4661
Registriert: 23. Juni 2006 20:15
Wohnort: OWL

Re: Mundart-Bände in Softcover

Beitrag: # 57233Beitrag methusalix
2. November 2017 11:01

Hallo,
vielleicht sollte man mal aufklären was hier gemeint ist ; die normalen Softcover Bände sind hier nicht gemeint sondern : Broschierte Bücher :!:

Ein Taschenbuch (Englisch paperback oder auch softcover) ist ein kleinformatiges Buch mit gewöhnlich weichem Einband .
Es wird meist einige Zeit nach den höherwertigen fest (engl. „hardcover“) oder weich („Broschur“) gebundenen Ausgaben veröffentlicht, ist für eine große Leserschaft bestimmt und aufgrund seiner meist einfachen Klebebindung vergleichsweise billig.
Hardcover (englisch), auch Festeinband, ist in der Buchbindung die Bezeichnung für ein fest „gebundenes“ Buch. Der Buchdeckel besteht dabei aus fester Pappe und hat oft einen Schutzumschlag.

Das Gegenteil zum Hardcover ist das preiswertere Taschenbuch (Englisch paperback), welches einen Buchdeckel aus dünnem Karton ohne Schutzumschlag besitzt.
Eine Zwischenform zwischen Hardcover und Taschenbuch sind die broschierten Bücher (Englisch softcover). Diese besitzen einen stabileren Einband als die Taschenbücher, und sind trotzdem preiswerter als die Hardcover.


Reine Softcover Bände von den Mundarten Bänden gibt es nicht ; Sie sind immer als broschierte Bücher oder als wirkliche Hardcover Bücher heraus gekommen .
Deshalb gibt es auch nicht die Mundarten Bände in Einzelausgaben im Softcover Format
Ehapa verkauft "Asterix schwätzt schwäbisch" - 'Der große Mundart-Sammelband' als Softcover-Ausgabe aber den Einband als kartonierte Ausgabe :!:

Wenn also Mundartbände existieren sollten , die im reinen Softcoververfahren hergestellt sind bitte ich um bildlichen Nachweis ;-)

https://www.egmont-shop.de/asterix-schw ... and-1.html


Gruß Peter
"Nec scire fas est omnia"; es ist unmöglich, alles zu wissen

Benutzeravatar
methusalix
AsterIX Bard
Beiträge: 4661
Registriert: 23. Juni 2006 20:15
Wohnort: OWL

Re: Mundart-Bände in Softcover

Beitrag: # 57234Beitrag methusalix
2. November 2017 12:27

Hallo,
als einziger Einzel Softcoverband erschien 1998 "Schwäbisch: Dr große Graba"



Gruß Peter
"Nec scire fas est omnia"; es ist unmöglich, alles zu wissen

Benutzeravatar
Metusalix
AsterIX Village Elder
Beiträge: 331
Registriert: 19. April 2014 19:56

Re: Mundart-Bände in Softcover

Beitrag: # 57236Beitrag Metusalix
2. November 2017 14:35

??? - Ich weiß -wieder mal- nicht, was Dein Problem ist. Aber soviel kann ich schon mal sagen: Wenn es Dir an Vertrauen fehlt, anderen 'einfach mal' etwas zu glauben, dann ist das Dein Problem und nicht Sache der anderen, Dir 'Nachweise' zu präsentieren.

Zur Sache: Es gibt zwei Arten von Einbänden bei Asterix-Bänden: SC und HC. Was Dein Definitions-Zitat mit Taschenbüchern, 'Softcover mit kartoniertem Einband' etc. soll, erschliesst sich mir nicht. Nenn es, wie Du willst. Nach meinem Begriffsverständnis gibt es im Falle Asterix SC und HC. Peng, fertig, aus.

Grundsätzlich differenziere ich eigentlich in drei Alben-Formen:
1.) Kiosk-Album oder Presse-Album (PA), das sind die Art Einband wie zB Asterix, Lucky Luke, ZACK-Comic-Box, Clever & Smart usw., wie sie eben am 'normalen' Kiosk verkauft werden/wurden.
2.) Softcover-Album (SC): Verglichen mit den unter 1. genannten etwas hochwertigere Alben, klassisches Beispiel ist die Art Einband, wie es die Tim-und-Struppi-Alben von Carlsen seit jeher hatten.
3.) Hardcover-Album (HC): Wieder eine Qualitätsstufe weiter: Hier hat's dann richtige Buchdeckel und einen Buchblock, der mittels Vorsatzblättern mit den Buchdeckeln verbunden wird, während bei den unter 1 und 2 genannten der Buchblock in den Umschlag geklebt wird.

Wenn ich im Zusammenhang mit Asterix von 'SC' rede, meine ich also eigentlich das 'PA', denn SC im oben beschriebenen Sinne gibt es von Asterix ja nicht. Ich benutzt da aber eben trotzdem die 'SC'-Formulierung, weil ehapa selbst es auch tut und da es kein 'richtiges' SC im obigen Sinne bei Asterix gibt, ist es mMn dann klar, dass das PA gemeint ist.

Also: Die im ersten Beitrag genannten drei Bände, die sich in meinem Besitz befinden, sind ihrer Einbandart nach Presse-Alben oder nenn es Kiosk-Alben oder kürz es PA ab oder nenn es Softcover (wie ehapa es tut) oder kürz das dann SC ab. Jedenfalls sind es KEINE Hardcover-Alben, sondern, 'die andere Art' von Asterix-Alben. Die, die wohl in Deutschland die weitverbreitetste Einbandart von Asterix-Bänden sein dürfte, und die daher wohl jeder kennt. Manche nennen die Dinger auch 'Asterix-Hefte', was so auch nicht stimmt, da sie nicht geheftet, sondern geklebt sind, aber mit etwas gutem Willen, versteht da ja auch jeder, was gemeint ist.

Und mindestens diese drei Bände existieren, befinden sich in meinem Besitz und das kannst Du jetzt -ohne weiteren 'Nachweis' meinerseits- glauben oder es lassen. Mir doch wurscht. Bei den anderen fünf Mundart Sammelbänden hege ich keinen Zweifel daran, dass die genauso existieren, wie die beiden, die ich in meinem Besitz habe. Bei dem Mundart-Einzelband steh ich bzgl. Band 1 und ggf. 3ff auch noch vor nem Rätsel. Ich kann mir eigentlich nicht vorstellen, dass mein Band 2 die Fortführung des Bandes von 1998 sein soll... - aber bei ehapa weiß man's ja nie.
Ich habe nichts gegen Fremde. Einige meiner besten Freunde sind Fremde. Aber diese Fremden, die sind nicht von hier!

Benutzeravatar
methusalix
AsterIX Bard
Beiträge: 4661
Registriert: 23. Juni 2006 20:15
Wohnort: OWL

Re: Mundart-Bände in Softcover

Beitrag: # 57237Beitrag methusalix
2. November 2017 15:40

Hallo,
Metusalix hat geschrieben:
2. November 2017 14:35
Bei dem Mundart-Einzelband steh ich bzgl. Band 1 und ggf. 3ff auch noch vor nem Rätsel. Ich kann mir eigentlich nicht vorstellen, dass mein Band 2 die Fortführung des Bandes von 1998 sein soll... - aber bei ehapa weiß man's ja nie.
Ich habe kein ... Problem , aber wer etwas äußert was bekanntlich Unwahrscheinlich ist sollte (brauch es aber nicht) auch belegen können ;-)
Andreas (Findefix) und ich haben damals zu dem Softcover der Mundart "Asterix schwätzt schwäbisch" über Wochen selbst recherchiert , mit dem Ergebnis das es nur diese eine Auflage des Softcoverbandes gab :!:
Auch über die Fortsetzung hatten wir hier diskutiert , das es da noch weitere Bände gäbe :roll:
Metusalix hat geschrieben:
2. November 2017 14:35
.... dass mein Band 2 die Fortführung des Bandes von 1998 sein soll..
Nun meldest Du das es Band 2 gibt , nun das würde Marco auch bestimmt interessieren und in der Bibliothek ergänzen wollen :-D
Aber das erfordert eben einen bildlichen Nachweis , wie alles was in der Bibliothek aufgeführt worden ist .....



Gruß Peter
"Nec scire fas est omnia"; es ist unmöglich, alles zu wissen

Benutzeravatar
Metusalix
AsterIX Village Elder
Beiträge: 331
Registriert: 19. April 2014 19:56

Re: Mundart-Bände in Softcover

Beitrag: # 57238Beitrag Metusalix
2. November 2017 15:54

Ich denke, die Tatsache, dass der Band -mit Bild- im ehapa-online-shop zu sehen und bestellbar ist, sollte zusammen mit meiner Aussage, dass ich ihn da gesehen, bestellt und dann auch so erhalten habe, als 'Nachweis' ausreichen.

PS: Mir ist weiterhin nicht klar, welchen Unterschied Du zwischen 'normalem Softcover' und 'broschierten Buch' machst.

PS II: Der Lesbarkeit Deiner Beiträge würde es dienen, wenn Du mit Satzzeichen etwas spendabler umgehen würdest. Kommas müssen da mMn gar nicht regelkonform gesetzt werden: Wenn man da eins macht, wo man auch beim Sprechen des Textes mal ne kleine Pause einlegt, würde das im Sinne von Lesbarkeit schon viel bringen.
Ich habe nichts gegen Fremde. Einige meiner besten Freunde sind Fremde. Aber diese Fremden, die sind nicht von hier!

Benutzeravatar
Metusalix
AsterIX Village Elder
Beiträge: 331
Registriert: 19. April 2014 19:56

Re: Mundart-Bände in Softcover

Beitrag: # 57242Beitrag Metusalix
2. November 2017 16:02

PS III: Zur Aufnahme in die Bibliothek: Damit würde ich eh noch warten, bis die Fragen, die die Existenz des Bandes aufwirft, geklärt sind.
Ich habe nichts gegen Fremde. Einige meiner besten Freunde sind Fremde. Aber diese Fremden, die sind nicht von hier!

Benutzeravatar
WeissNix
AsterIX Bard
Beiträge: 854
Registriert: 28. April 2016 22:20

Re: Mundart-Bände in Softcover

Beitrag: # 57243Beitrag WeissNix
2. November 2017 16:04

Also manchmal kann man sich des Eindrucks nicht erwehren, Ihr beiden liefert Euch hier mitunter geriatrische Fernduelle... :comedix:

Weitermachen :-D
bis repetita non placent!

Benutzeravatar
Comedix
AsterIX Elder Council Member
Beiträge: 5150
Registriert: 20. November 2001 09:54
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Mundart-Bände in Softcover

Beitrag: # 57244Beitrag Comedix
2. November 2017 16:07

methusalix hat geschrieben:
2. November 2017 11:01
vielleicht sollte man mal aufklären was hier gemeint ist ; die normalen Softcover Bände sind hier nicht gemeint sondern : Broschierte Bücher
Lass uns einfach in den bekannten Kategorien Softcover und Hardcover bleiben. Alles andere führt bei mir nur zur Verwirrung. Ich wäre wirklich dankbar, wenn wir das Rätsel der Mundartbände lösen könnten, hat doch auch eine Nachfrage bei Ehapa nicht zur Auflösung geführt.

Gruß, Marco
Deutsches Asterix Archiv: http://www.comedix.de
Das Inoffizielle Asterix&Obelix-Lexikon als Buch

Benutzeravatar
methusalix
AsterIX Bard
Beiträge: 4661
Registriert: 23. Juni 2006 20:15
Wohnort: OWL

Re: Mundart-Bände in Softcover

Beitrag: # 57246Beitrag methusalix
2. November 2017 16:16

Hallo,
Metusalix hat geschrieben:
2. November 2017 15:54
Ich denke, die Tatsache, dass der Band -mit Bild- im ehapa-online-shop zu sehen und bestellbar ist, sollte zusammen mit meiner Aussage, dass ich ihn da gesehen, bestellt und dann auch so erhalten habe, als 'Nachweis' ausreichen
das ist aber nicht das Ausgabeformat was der Mundartband hat , nämlich einen flexiblen Karton als Einband und mit Heftklammern für die Seiten :!:
Siehe

Gruß Peter
Zuletzt geändert von methusalix am 2. November 2017 16:25, insgesamt 1-mal geändert.
"Nec scire fas est omnia"; es ist unmöglich, alles zu wissen

Antworten