LondiniumTowerLondon. An der Stelle einer keltischen Siedlung gründeten die Römer 43 n.Chr. Londinium. Das heutige London ist mit 6.7 Millionen Einwohnern die Hauptstadt von Großbritannien und Nordirland und international einer der wichtigsten Handels- und Finanzplätze - VIII/5. Im Film "Asterix bei den Briten" hat der Präfekt Motus hier seinen Amtssitz, der im Bild dem Buckingham Palace sicher nicht ungewollt ähnlich sieht. Auch die berühmte Towerbridge wird in diesem Film ebenso im Bild gezeigt, wie der Tower of London, der auch in der gedruckten Vorlage abgebildet ist (siehe Bild). Außerdem ist in einer Szene ein Gebäude zu sehen, das mit seinem berühmten Uhrenturm, dem Big Ben, ebenso zu den Sehenswürdigkeiten des modernen London gehört: "The Houses of Parliament".

Auch im Film "Asterix und Obelix: Im Auftrag Ihrer Majestät" spielt die aufstrebende Stadt eine Rolle (Abbildung links). Teefax, Asterix, Obelix und Grautvornix statten ihr einen Besuch ab. In verschiedenen Szenen werden mutmaßlich typisch britische Eigenarten der Einwohner persifliert, unter anderem die Fish-and-Chips-Restaurants, einem Friseur namens Baberax die Kleidung und

Die römischen Siedler bauten eine Brücke über die Themse und nutzten das Lager für die Verschiffung von Mineralien und landwirtschaftlichen Produkten. Unter Kaiser Septimius Severus (146–211) entwickelte sich Londinium schnell zum Handelszentrum der römischen Provinz "Britannia superior". Im Jahre 61 n. Chr. zerstörten die Briten, angeführt von Königin Boudicca (30-61), die Siedlung.

Nach deren Wiederaufbau wurden im 2. Jahrhundert n. Chr. schützende Wallanlagen um die Stadt errichtet. Dennoch büßte sie ihre bedeutende Rolle nach dem Abzug der Römer im Jahre 410 und während der Eroberung Britanniens durch die Angeln und Sachsen vorübergehend ein. Während der Herrschaft der Dänen verwaisten weite Teile Londons.