erstes Asterixheft

Allgemeine Themen, die etwas mit Asterix zu tun haben und Vorstellung aktueller Asterix-Hefte, -Filme und -Produkte.

Moderatoren: Erik, Maulaf

Abba

erstes Asterixheft

Beitrag: #Beitrag Abba »

Hallo!!!
Also ich hab da mal eine Frage und zwar:
Wann schrieben Groscinny uns Uderzo das erste Asterixheft?
Würde mich über eine Antwort freuen.
Gruß Abba :-D
Benutzeravatar
idemix
AsterIX Druid
Beiträge: 808
Registriert: 18. Oktober 2005 07:24
Wohnort: Südtirol

Beitrag: #Beitrag idemix »

Hallo Abba,

schau mal hier: http://www.comedix.de/medien/lit/hefte/01.php
Erstauflage des Buches Astérix le Gaulois 1961 bei Dargaud als Einzelalbum, ab 1966 Nachdruck als Band 1 der Reihe "Asterix", (...)

Seinen Einstand gab Asterix am 29.Oktober 1959 in der Erstausgabe von "Pilote", einer wöchentlich erscheinenden Jugendzeitschrift, die von René Goscinny, Jean-Michel Charlier und dem Zeichner Albert Uderzo geleitet wurde. Die Serie lief bis Ausgabe 38 im Jahre 1960. Zwei Jahre später wurde das Abenteuer beim Pariser Verlag Dargaud als Buchband herausgegeben.

In Deutschland wurde die Geschichte als "Siggi der Unverwüstliche" in Lupo modern der Ausgaben 3 - 14/1966 und in MV 16 - 23/1968 zuerst veröffentlicht.
Gruß
Markus
:idefix: wuff! wuff! JAUL? JÅUL! GRRRØØØÅÅRRR! :wuff:

Und so was schimpft sich Lyriker!
Benutzeravatar
Erik
AsterIX Druid
Beiträge: 7772
Registriert: 8. August 2004 17:55
Wohnort: Deutschland

Beitrag: #Beitrag Erik »

Hallo,

für solche Asterix-historischen Fragen ist auch das History-Themenspecial auf Comedix.de ganz interessant zu lesen - weniger, wenn man ein bestimmts Datum zu einem Ereignis sucht, aber ideal zum Schmökern und Staunen. Schau hier:
http://www.comedix.de/lexikon/special/history/index.php

Gruß
Erik
"Alle sollt ihr noch sehen, daß ich habe recht!" (Erik der Blonde, Die große Überfahrt, S. 5)
Benutzeravatar
Aktuar
AsterIX Bard
Beiträge: 684
Registriert: 14. November 2001 18:48

Beitrag: #Beitrag Aktuar »

Die Nullnummer von Pilote erschien am 1.6.1959. In dieser Nummer war die Seite 1 von Asterix le Gaulois enthalten. Zu diesem Zeitpunkt muss die Geschichte im wesentlichen fertig gewesen sein. Es gibt ja die berühmte Geschichte, wie sie auf die Idee mit dem Gallier kamen.
Benutzeravatar
Erik
AsterIX Druid
Beiträge: 7772
Registriert: 8. August 2004 17:55
Wohnort: Deutschland

Beitrag: #Beitrag Erik »

Hallo Aktuar,
Aktuar hat geschrieben:Die Nullnummer von Pilote erschien am 1.6.1959.
laut Reddition 34 (S. 24) soll diese Nullnummer "Anfang September 1959" erschienen sein. Zwar ist kein genaues Datum angegeben, dennoch erscheint mir das logischer, da die Nr. 1 ja bekanntlich am 29. Oktober erchienen ist. Eine Nullnummer 4 1/2 Monate vor der Nr. 1 bei einer später zunächst wöchentlich erscheinenden Zeitschrift erscheint mir nicht gerade wahrscheinlich.

Und wenn wir schon bei Daten sind, möchte ich noch darauf hinweisen, daß der von idemix zitierte Text sich nur auf die Geschichte "Asterix der Gallier" bezieht. Da der Kauka-Verlag diese Geschichte aber nicht als erstes veröffentlicht hat, ist nicht etwa 1966 die erste Asterix-Geschichte in Deutschland erschienen, sondern bereits 1965, als "Siggi und die goldene Sichel" ab Lupo Nr. 6/65. - Das nur, um Mißverständnisse auszuschließen.

Gruß
Erik
"Alle sollt ihr noch sehen, daß ich habe recht!" (Erik der Blonde, Die große Überfahrt, S. 5)
Benutzeravatar
idemix
AsterIX Druid
Beiträge: 808
Registriert: 18. Oktober 2005 07:24
Wohnort: Südtirol

Beitrag: #Beitrag idemix »

Wobei wir bisher die eigentliche Frage noch gar nicht beantwortet haben. Abba wollte wissen, wann das erste Heft geschrieben wurde, wir haben damit geantwortet, wann es veröffentlicht wurde.

Nun, ich würde mal vermuten, Goscinny und Uderzo haben relativ kurz vor der Erstveröffentlichung in Pilote, also in etwa Mitte 1959, den ersten Band verfasst.
Gibt es dazu eigentlich irgendwo genauere Zeitangaben (z.B. in der Sekundärliteratur, in Interviews, usw.)?
:idefix: wuff! wuff! JAUL? JÅUL! GRRRØØØÅÅRRR! :wuff:

Und so was schimpft sich Lyriker!
Benutzeravatar
Erik
AsterIX Druid
Beiträge: 7772
Registriert: 8. August 2004 17:55
Wohnort: Deutschland

Beitrag: #Beitrag Erik »

Hallo idemix,
idemix hat geschrieben:Nun, ich würde mal vermuten, Goscinny und Uderzo haben relativ kurz vor der Erstveröffentlichung in Pilote, also in etwa Mitte 1959, den ersten Band verfasst.
Gibt es dazu eigentlich irgendwo genauere Zeitangaben (z.B. in der Sekundärliteratur, in Interviews, usw.)?
naja, Aktuar spielte in seinem Beitrag ja schon auf die Entstehungsgeschichte zu "Asterix" an. Die Idee zu Asterix ist überhaupt erst sehr kurz vor der ersten Veröffentlichung geboren worden. Zunächst war stattdessen eine Serie basierend auf den Fabeln von "Reinecke Fuchs" geplant. Erst wenige Wochen vor dem geplanten Pilote-Projekt wurde die Notwendigkeit einer Ersetzung dieser Serie durch etwas anders offenbar.
Reddition34, S. 33 hat geschrieben:"Roman de Renart" heißt die von Albert Uderzo und René Goscinny entworfene, der Fabel um Reinecke Fuchs nachempfundene Serie, die sie sich als neue Kreation für PILOTE hatten einfallen lassen. Im Sommer 1959, nur wenige Wochen vor dem geplanten Start des Magazins, entdeckten sie jedoch, dass bereits ihr Kollege Jean Trubert mit demselben Sujet eine Serie gestaltete. Nun wurde die Zeit knapp. Im August 1959 kam es dann zu der historischen "Arbeitssitzung" bei Albert Uderzo zu Hause in Bobigny, wo dem Pernod zugesprochen und "Astérix" erfunden wurde.
Damit ist zwar nicht geklärt, wann die Geschichte von "Astérix le gaulois" wirklich stand. Es kann aber jedenfalls nicht vor August 1959 gewesen sein. Ob die ganze Handlung schon feststand, als die Nullnumer mit der ersten Seite veröffentlicht wurde, weiß ich nicht. Das muß natürlich nicht sein, da diese zur Handlung selbst ja noch nicht viel beiträgt. Allerdings wird es René Goscinny auch nicht so schwer gefallen sein, in ein paar Wochen ein Scenario für eine Comic-Geschichte zu schreiben, als daß man mit einer unfertigen Geschichte einfach mal so an den Start hätte gehen müssen.

Ich vermute daher, daß das Scenario des ersten Asterix-Bandes im August/September 1959 komplett geschrieben wurde. Genauer kann man es wohl kaum eingerenzen... zumindest nicht mit der Literatur, die ich kenne.

Gruß
Erik
"Alle sollt ihr noch sehen, daß ich habe recht!" (Erik der Blonde, Die große Überfahrt, S. 5)
Benutzeravatar
Aktuar
AsterIX Bard
Beiträge: 684
Registriert: 14. November 2001 18:48

Beitrag: #Beitrag Aktuar »

Bzgl. Pilote Nr. 0 finden sich stets nur Angaben, dass es im Juni bzw. am 1. Juni 1959 verteilt wurde (vor allem in Internet, aber auch in der Literatur). Anderseits wird zur Entwicklung von Asterix beschrieben, dass Ende Juli 1959 bekannt wurde, dass die Geschichte Roman de Renart nicht verwendet werden konnte. Im August wurde dann angeblich Asterix entwickelt. In Interviews haben Beteiligte gesagt, dass die Nummer 0 mehrfach neugestaltet wurde. In den ersten Fassungen war noch Roman de Renart enthalten. Dann, im letzten Augenblick vor dem endgültigen Druck habe Goscinny noch die Titelseite geändert und den Kopf von Asterix eingefügt und die erste Seite im Heft. Die Zeichnungen der Folgeseiten wurden wohl erst in den Folgemonaten erstellt. Insgesamt kann man vermuten, dass die Angaben zum Juni nicht stimmen. Es kann sein, dass mit Juni eine frühere Fassung gemeint war und dies verwechselt wurde. Demnach ergäbe sich folgende Zeitschiene: Ende Juli wird Roman verworfen, Anfang August findet jene berühmte Szene der Erfindung von Asterix statt und die ersten Entwürfe werden gezeichnet. Dann erscheint Anfang September die Nullausgabe. Bis zur Nummer 1 werden dann noch einige weitere Seiten gestaltet, aber vermutlich war das Szenario schon im August fertig.
Benutzeravatar
Erik
AsterIX Druid
Beiträge: 7772
Registriert: 8. August 2004 17:55
Wohnort: Deutschland

Beitrag: #Beitrag Erik »

Hallo,
Aktuar hat geschrieben:Bzgl. Pilote Nr. 0 finden sich stets nur Angaben, dass es im Juni bzw. am 1. Juni 1959 verteilt wurde (vor allem in Internet, aber auch in der Literatur).
nein, "stets" ist nicht richtig. Ich habe die Reddition doch oben zitiert. Dort steht "Anfang September". Allerdings ist dort auch noch der Entwurf eines früheren Titelblattes (noch mit Renard) abgebildet. Das hatte aber noch keinen Text, war also noch nicht fertig. Ob überhaupt eine Nullnummer mit der Renard-Geschichte fertiggestellt wurde, habe ich noch nie gelesen. Was die Ausgabe mit Asterix angeht, ist Juni aber zumindest nicht ein Erscheinungszeitpunkt, über den in der Literatur Einstimmigkeit herrscht. Die Reddition sieht das nämlich anders.
Aktuar hat geschrieben:Anfang August findet jene berühmte Szene der Erfindung von Asterix statt und die ersten Entwürfe werden gezeichnet. Dann erscheint Anfang September die Nullausgabe. Bis zur Nummer 1 werden dann noch einige weitere Seiten gestaltet, aber vermutlich war das Szenario schon im August fertig.
Ja, das klingt plausibel. :)

Gruß
Erik
"Alle sollt ihr noch sehen, daß ich habe recht!" (Erik der Blonde, Die große Überfahrt, S. 5)
Benutzeravatar
Aktuar
AsterIX Bard
Beiträge: 684
Registriert: 14. November 2001 18:48

Beitrag: #Beitrag Aktuar »

Hast recht. Ich hatte nur die französische Literatur durchforstet und das Internet. Aber Reddition scheint die Nase vorn zu haben. Da habe ich gleich auch noch den Hinweis auf La petite classes gefunden. In den Teilen der Entwürfe von Pilote 0, die mir vorliegen, ist das leider nicht dabei.