Corona ...

Forum für Dies und Das. Themen, die nicht unbedingt etwas mit Asterix zu tun haben müssen. Smalltalk für angemeldete Mitglieder.

Moderator: Comedix

Benutzeravatar
Nullnullsix
AsterIX Bard
Beiträge: 653
Registriert: 19. April 2014 19:56

Re: Corona ...

Beitrag: #Beitrag Nullnullsix »

Und a propos Rauchen. Bzgl. Abstandhalten/Atemluft: Eine ungefähre(!*) Vorstellung, wie weit sich Corona-Viren verbreiten, kann man sich machen, wenn man sich einen Raucher vor's geistige Auge hält und dessen ausgeatmeten Rauch bzw. dessen Verbreitung in der Luft.

*Nur ungefähr, weil einerseits der Raucher den Rauch nicht aushustet (Husten beschleunigt/vergrössert die 'Reichweite'), andrerseits die Viren wohl eher in Tröpfchen überleben, die eher zu Boden sinken als der ausgeatmete Rauch (diesbezgl. also im Vergleich eher Verringerung der 'Reichweite'). Aber wenn man mal Pi mal Daumen davon ausgeht, dass sich beides gegeneinander ausgleicht, kommt die Vostellung wohl ganz gut hin und hilft ggf. zu haltenden Abstand besser einzuschätzen...
Eigentlich hätte was passieren müssen, als ich auf den Knopf drückte!
Benutzeravatar
Michael_S.
AsterIX Druid
Beiträge: 1011
Registriert: 16. November 2001 19:50
Wohnort: Essen

Re: Corona ...

Beitrag: #Beitrag Michael_S. »

Nullnullsix hat geschrieben: 11. Mai 2020 02:50 Welche Regeln grade gelten, haben wir doch Tagesschau und Co entnommen. Wieviele Leute gibt es, die das potenziell gar nicht alles mitbekommen haben, weil sie kaum bis gar keine Medien/Nachrichten konsumieren (oder aus sprachtechnischen Gründen (Migrationshintergrund) auch gar nicht verstehen würden, WESWEGEN sie gar keine Nachrichten gucken)? Müsste -für eine Gültigkeit solcher Massnahmen- nicht Sorge getragen werden, dass die Infos darüber auch zuverlässig jeden erreicht? zB mit Rundschreiben an alle Haushalte..? Und in der Tagesschau wurde auch immer nur gesagt: es gilt dies, es gilt das, aber nie, aufgrund welcher gesetzlichen Grundlage und wo man die im Zweifel mal nachlesen kann.
Diese Forderung bzw. Frage kann ich gleich aus mehreren Gründen nicht nachvollziehen:
1. Es steht jedem frei, nach für ihn geeigneten Informationsquellen zu suchen. Wer keine Tagesschau konsumiert, kann andere Quellen nutzen, insbesondere auch die Veröffentlichungen von Ministerien und Behörden. Diese stellen wichtige Informationen oft auch mehrsprachig zur Verfügung. Nicht umsonst wurde in der Vergangenheit ja oft genug diskutiert, wie wichtig die gute Integration von Menschen mit Migrationshintergrund ist und welche zentrale Rolle die Sprache dabei spielt - genau deshalb, damit alle über wichtige Regeln des Zusammenlebens informiert sind. Wer überhaupt keine Medien konsumiert und keine Bemühungen macht, sich zu informieren, verletzt in meinen Augen seine Pflichten als Bürger - man hat eben nicht nur Rechte, sondern auch Pflichten, wenn man zu einer Gemeinschaft gehört.
2. Völlig unabhängig von Covid-19 muss ich mich doch ohnehin immer über die an einem Ort gültigen Regeln informieren. Ich sollte die Gesetze meines aktuellen Aufenthaltsortes (gilt auch und insbesondere auf Reisen) genauso kennen wie die Hausordnung der Einrichtung, in der ich mich aufhalte oder die Verhaltensregeln, die mein Gegenüber aus persönlichen oder kulturellen Gründen erwartet. Ob ich mich nun darüber informiere, ob ich aufgrund einer amtlichen Verordnung im ÖPNV einen Mundschutz tragen muss oder ob ich meinen Gastergeber frage, ob es bei ihm aus welchen Gründen auch immer üblich ist, die Straßenschuhe in der Wohnung auszuziehen, ist doch einerlei. Ich finde es fahrlässig (und rücksichtslos), wenn jemand einfach macht, worauf er Lust hat und erwartet, dass ihn andere aktiv auf Fehler hinweisen oder prophylaktisch für jede Eventualität ein Schild aufstellen. Letzteres schadet sicher nicht (Ausnahmen in Form völlig undurchschaubarer Schilderwälder im Straßenverkehr bestätigen die Regel), aber Mitdenken und sich vorab informieren ist ausdrücklich erwünscht.
3. Bei jeder Gesetzesänderung, neuen Verordnung oder sonstigen amtlichen Mitteilung ist es doch so, dass sie an einer zentralen Stelle (in der Regel das Amtsblatt) veröffentlicht wird und keine weiteren Maßnahmen ergriffen werden. Niemand bekommt einfach so das aktuelle Strafgesetzbuch per Post zugeschickt und trotzdem weiß (hoffentlich) jeder, dass Mord in Deutschland verboten ist. Neulich trat ein neuer Bußgeldkatalog für den Straßenverkehr in Kraft - die Tagesschau und viele andere Medien haben darüber berichtet, aber niemand bekommt einen persönlichen Brief dazu und wer den genauen Wortlaut wissen will, muss selber auf die Suche gehen. Mir ist klar, dass die wenigsten Menschen tatsächlich das Amtsblatt lesen, aber das ist ja eben im Normalfall (und auch in Zeiten von Covid-19) auch gar nicht nötig, weil die meisten Informationen von den Medien gut handhabbar aufbereitet werden. Und wenn nicht - siehe Punkt 1.
Benutzeravatar
Nullnullsix
AsterIX Bard
Beiträge: 653
Registriert: 19. April 2014 19:56

Re: Corona ...

Beitrag: #Beitrag Nullnullsix »

Du hast mit allem theoretisch(!) Recht. Aber praktisch? Meiner Erfahrung nach macht im Großen und Ganzen doch jeder erstmal, was er will - was ja prinzipiell und im Rahmen der 'Freizügigkeit' auch okay ist. Sich genauer informieren, welchen rechtlichen Rahmen es gibt, machen meist doch nur diejenigen, die ihn ausnutzen oder umgehen wollen. Alle anderen leben mehr oder weniger nach den Prinzipien von 'Leben und leben lassen' und von 'was ich nicht will, dass man mir tut, das tu ich auch nicht'. Mit zwei Ausnahmen:

1.) Straßenverkehr (aber da sind die Meisten wohl auch auf dem Stand dessen, was sie zu der Zeit gelernt haben, als sie den Führerschein gemacht haben (weswegen zB Reißverschlussprinzip oft eben NICHT funktioniert) und wenn die Tarife rauf gesetzt werden, ändert das ja nur an den Höhen der Strafen was, aber nicht daran, was erlaubt ist und was nicht).

2.) Arbeitsplatz: Da wird man bei Einstellung über die diversen Regeln (insbesondere zum Thema Arbeitssicherheit) informiert und muss das in der Regel auch unterschreiben.

Bei den meisten Sachen ist doch auch jedem anständigen, 'normalen' Menschen klar, was okay ist und was nicht (Mord is nich okay, Klauen und Schwarzfahren auch nicht...) und bei Grenzfällen und Grauzonen wundern sich dann viele, die in solche Situationen 'reinschlittern' erst im Akutfall, was sie selbst dann doch nicht gedurft haben (zB den Fahrraddieb zu Fuß einholen und eins auf die Fresse geben) - oder der andere Beteiligte tatsächlich doch durfte.
Eigentlich hätte was passieren müssen, als ich auf den Knopf drückte!
Benutzeravatar
methusalix
AsterIX Bard
Beiträge: 5165
Registriert: 23. Juni 2006 20:15
Wohnort: OWL

Re: Corona ...

Beitrag: #Beitrag methusalix »

Hallo ,
Bin ich ein Verschwörungstheoretiker :?:
Das sollte man sich mal durchlesen

:arrow: https://www.swr.de/swr2/leben-und-gesel ... 11840.html


Gruß Peter
Wer einem Fremdling nicht sich freundlich mag erweisen, der war wohl selber nie im fremden Land auf Reisen.

Rückert, Friedrich
Benutzeravatar
WeissNix
AsterIX Bard
Beiträge: 2201
Registriert: 28. April 2016 22:20

Re: Corona ...

Beitrag: #Beitrag WeissNix »

methusalix hat geschrieben: 18. Mai 2020 08:04 Das sollte man sich mal durchlesen
Lustig schon die Frage 1: "Haben Sie gerne recht?"
Natürlich - wer denn nicht?

Frage 2: "Neigen Sie zu Kollektivbeschuldigungen?"
Definitiv - Rassisten sich Arschlöcher, und zwar alle!

Da hab ich schon zweimal ein Ja, bevor es richtig los geht :roll: :-D


Sagt der Masochist zum Sadist: "Quäl mich!"
Antwortet der Sadist: "Nein, auf gar keinen Fall!"

Sagt der Pessimist zum Optimist: "Schlimmer kann es nicht mehr kommen!"
Antwortet der Optimist: "Doch!"
bis repetita non placent!
Wenn Nazis nicht Nazis genannt werden wollen, heißt das dann, dass sogar Nazis wissen, dass Nazis scheiße sind? (Sarah Bosetti)
Benutzeravatar
methusalix
AsterIX Bard
Beiträge: 5165
Registriert: 23. Juni 2006 20:15
Wohnort: OWL

Re: Corona ...

Beitrag: #Beitrag methusalix »

Hallo WeissNix ,
dann solltest Du wenigstens alle 5 Fragen beantworten :-D

Gruß Peter
Wer einem Fremdling nicht sich freundlich mag erweisen, der war wohl selber nie im fremden Land auf Reisen.

Rückert, Friedrich
Hedonix
AsterIX Village Craftsman
Beiträge: 205
Registriert: 19. April 2020 19:13

Re: Corona ...

Beitrag: #Beitrag Hedonix »

methusalix hat geschrieben: 18. Mai 2020 08:04 Hallo ,
Bin ich ein Verschwörungstheoretiker :?:
Das sollte man sich mal durchlesen
:arrow: https://www.swr.de/swr2/leben-und-gesel ... 11840.html
Gruß Peter
Interessant, danke für den Link. Ich hab es mal gemacht.

1. Ja (mit Einschränkung).
2. Nein (mit Einschränkungen).
3. Nein. Definitiv!
4. Nein - nicht für lange!
5. Nein. Definitiv!
Benutzeravatar
Nullnullsix
AsterIX Bard
Beiträge: 653
Registriert: 19. April 2014 19:56

Re: Corona ...

Beitrag: #Beitrag Nullnullsix »

Frage 1: In Nord bei Nordwest gibt es eine Szene, die ich so genial fand, dass ich sie mir als mp3 rausgeschnitten hab:

Polizistin: Was kann ich für sie tun, Herr Ösger?
Ösger: Da waren so Männer, die haben geufert...
Polizistin: Gestrandet.
Ösgar: Mnja... - Deutsche verbessern gerne, ne!?!
Polizistin: Das Übel liegt tiefer: Wir haben gern recht.

Ich denke, das beantwortet die Frage für mich ;)

Frage 2: Natürlich! wenn mir EINER mein Fahrrad geklaut hat, ist die ganze Menschheit schlecht!

Frage 3: Nein, dazu sind sie zu doof. Manche würden gerne, aber letztlich kochen die alle nur mit Wasser.

Frage 4: Nein. Schon 'großen Ausmaßes' impliziert, dass da viele Leute dran beteiligt sein müssten. Irgendeiner ist immer dabei, der aus Geltungssucht seine Klappe nicht halten kann.

Frage 5: Nö. Und nö, auch nicht. Es sei denn, man betrachtet 'Versuch, kein Schatz* zu sein.' als 'besondere Aufgabe'.

*Edit: Lustig: Diese Autokorrektur ersetzt die deutsche Version von 'Asshole' durch 'Schatz'. Lustige Autokorrektur, hier aber sehr sinnverstörend...
Eigentlich hätte was passieren müssen, als ich auf den Knopf drückte!
Benutzeravatar
Comedix
AsterIX Elder Council Member
Beiträge: 5931
Registriert: 20. November 2001 09:54
Wohnort: Hamburg

Re: Corona ...

Beitrag: #Beitrag Comedix »

Nullnullsix hat geschrieben: 19. Mai 2020 01:00*Edit: Lustig: Diese Autokorrektur ersetzt die deutsche Version von 'Asshole' durch 'Schatz'. Lustige Autokorrektur, hier aber sehr sinnverstörend...
Das ist keine Autokorrektur. Ich kann manuell definieren, welche Wörter durch andere ersetzt werden und wodurch. Ich fand die Formulierung "Du Schatz!" einfach besser als "Du Arsc-hloch!". ;-)
Deutsches Asterix Archiv: https://www.comedix.de
Benutzeravatar
methusalix
AsterIX Bard
Beiträge: 5165
Registriert: 23. Juni 2006 20:15
Wohnort: OWL

Re: Corona ...

Beitrag: #Beitrag methusalix »

Hallo ,
Comedix hat geschrieben: 19. Mai 2020 08:10 Ich fand die Formulierung "Du Schatz!" einfach besser als "Du Arsc-hloch!".
Da sagste was :-D

Gruß Peter
Wer einem Fremdling nicht sich freundlich mag erweisen, der war wohl selber nie im fremden Land auf Reisen.

Rückert, Friedrich
Benutzeravatar
WeissNix
AsterIX Bard
Beiträge: 2201
Registriert: 28. April 2016 22:20

Re: Corona ...

Beitrag: #Beitrag WeissNix »

Kommt immer auf die Situation an... :-/
bis repetita non placent!
Wenn Nazis nicht Nazis genannt werden wollen, heißt das dann, dass sogar Nazis wissen, dass Nazis scheiße sind? (Sarah Bosetti)
Benutzeravatar
Iwan
AsterIX Druid
Beiträge: 2258
Registriert: 22. Juni 2002 09:01
Wohnort: Mellingen (Schweiz)

Re: Corona ...

Beitrag: #Beitrag Iwan »

Um mal wieder das Thema hier aufleben zu lassen: Wie kommt ihr denn so mit den wieder gelockerten Bestimmungen zurecht? Und habt ihr Sorgen vor einer zweiten Welle? Oder wie sieht es bei euch aus?
Wie ich höre, sind die Bestimmungen in Deutschland immer noch unendlich viel schärfer als in der Schweiz, wo man erst seit Kurzem im öffentlichen Verkehr Masken tragen muss und jetzt die ersten Unis damit herausrücken, dass die Leute im neuen Semester Masken tragen müssen.
Gott sagte zum Stein: "Und du wirst Feuerwehrmann!" Der Stein sagte: "Nein, dazu bin ich nicht hart genug."
Benutzeravatar
WeissNix
AsterIX Bard
Beiträge: 2201
Registriert: 28. April 2016 22:20

Re: Corona ...

Beitrag: #Beitrag WeissNix »

Mein Landkreis ist wegen erst unlängst in NRW wieder erlaubter grösserer Feiern (wie Hochzeiten) im bundesweiten Wettstreit um die meissten Infektionszahlen/100.000 Einwohner derzeit ganz weit oben; lokal kann man hier durchaus gerade von "zweiter Welle" sprechen. Was mir dabei am meissten Sorge machte war die geringe Zahl an Intensivbetten, die noch am Samstag gemeldet wurde (8 freie Betten für eine halbe Million Einwohner find ich jetzt etwas knapp). Am Montag lag die gemeldete Zahl aber bereits bei 23 und heute bei 37, so dass ich vermute, dass schon mal einige transportfähige Patienten in andere Kreise verlegt worden sind, oder aber zusätzliche Kapazitäten geschaffen wurden. Denn wenn man von der Statistik ausgeht, wieviel Prozent der Gesamterkrankten durchschnittlich auf Intensiv müssen, dann reichen acht Betten für die derzeitig stetig weiter steigenden Fallzahlen bei weitem nicht.

Als Angehöriger gleich mehrerer Risikogruppen geh ich derzeit nur noch höchst ungern vor die Tür...

Die umfassende Maskenpflicht ist geradezu eine Einladung für Bank- und ähnliche Räuber... obacht, Bankenland Schweiz :-D
bis repetita non placent!
Wenn Nazis nicht Nazis genannt werden wollen, heißt das dann, dass sogar Nazis wissen, dass Nazis scheiße sind? (Sarah Bosetti)
Benutzeravatar
Iwan
AsterIX Druid
Beiträge: 2258
Registriert: 22. Juni 2002 09:01
Wohnort: Mellingen (Schweiz)

Re: Corona ...

Beitrag: #Beitrag Iwan »

Ja, siehe den Waffendieb im Schwarzwald, von wegen Maskieren :D :D :D
Nein, im Ernst jetzt, mich wundert tatsächlich, dass jetzt während der ganzen Pandemie in der Hinsicht nur sehr wenig passiert ist, also mit Überfällen und so. Wahrscheinlich, weil die Wahrscheinlichkeit, in irgendwelchen Menschenmengen wo auch immer untertauchen zu können, denkbar gering war ...
Jedenfalls, WeissNix, pass gut auf dich auf! Im Moment ist das sicher die betse Strategie, eher daheim zu bleiben. Ich hoffe, du überstehst das alles gut! 8 Intensivbetten, hast du eine Idee, ob damit nur die Corona-Betten gemeint sind, oder generell? Für die Gesamtzahl an Intensivstation-Betten erscheint mir das ganz einfach Wahnsinn, von daher sind wohl schon die Corona-Plätze gemeint, oder?
Übrigens, ich habe gelesen, in Deutschland sind es ja jetzt etwa 200´000 Kranke und Genesene, von denen aktuell etwa 5000 krank sind. In den USA sind es 3.4 Millionen, was bedeutet, dass mehr als 1% der Bevölkerung das Virus hat oder davon geheilt ist - nach den offiziellen Zahlen, die tatsächlichen sind ziemlich sicher höher. Von da her geht es uns durchaus gut.
Gott sagte zum Stein: "Und du wirst Feuerwehrmann!" Der Stein sagte: "Nein, dazu bin ich nicht hart genug."
Benutzeravatar
WeissNix
AsterIX Bard
Beiträge: 2201
Registriert: 28. April 2016 22:20

Re: Corona ...

Beitrag: #Beitrag WeissNix »

Iwan hat geschrieben: 21. Juli 2020 14:28 8 Intensivbetten, hast du eine Idee, ob damit nur die Corona-Betten gemeint sind, oder generell?
Hab die Zahlen vom täglichen bodycounting auf ZON, da steht "freie Intensivbetten"; die hiesigen Behörden sind generell wenig auskunftsfreudig und hinken in ihren Angaben den Zahlen des RKI offenbar einige Tage hinterher. Mit meiner alten Hardware komm ich noch nichtmal auf die Seite meiner Stadtverwaltung und auf die des Kreises nur sehr eingeschränkt (Links zu Statistikdaten funktionieren zB nicht, da bin ich auf die zusammenfassenden Pressemeldungen angewiesen).
bis repetita non placent!
Wenn Nazis nicht Nazis genannt werden wollen, heißt das dann, dass sogar Nazis wissen, dass Nazis scheiße sind? (Sarah Bosetti)