Berufe im gallischen Dorf

Forum für Dies und Das. Themen, die nicht unbedingt etwas mit Asterix zu tun haben müssen. Smalltalk für angemeldete Mitglieder.

Moderator: Comedix

Benutzeravatar
Comedix
AsterIX Elder Council Member
Beiträge: 5929
Registriert: 20. November 2001 09:54
Wohnort: Hamburg

Berufe im gallischen Dorf

Beitrag: #Beitrag Comedix »

Hallo,

als nächstes Projekt möchte ich den bestehenden Themenbereich "Gallisches Dorf" mit den Berufen im gallischen Dorf ergänzen. Ich meine, es gab mal ein Thema hier im Forum, aber ich habe nichts gefunden. Außer Automatix als Schmied und Verleihnix als Fischhändler gibt es ja noch einige andere, deshalb werde ich mich jetzt auf die Suche in den Heften begeben. Vielleicht habt ihr auch noch einen Beruf in Erinnerung, der auf keinen Fall fehlen darf?

Gruß,
Marco
Deutsches Asterix Archiv: https://www.comedix.de
Benutzeravatar
Iwan
AsterIX Druid
Beiträge: 2258
Registriert: 22. Juni 2002 09:01
Wohnort: Mellingen (Schweiz)

Re: Berufe im gallischen Dorf

Beitrag: #Beitrag Iwan »

Hallo, Marco

In "Geschenk" gibt es einen Gastwirt, ebenso in "Gallier" (dem Film). Weiterhin gibt es den Druiden und den Barden, was man ja auch als Beruf sehen kann, und in "Streit" einen Töpfer. Obelix bezeichnet sich ja selbst als Hinkelsteinlieferant. Und dann gibt es noch Besucher von außerhalb mit Berufen, etwa Rohrpostix, den Postboten, einen römischen Steuereintreiber, der mal vorbei kam, und Quellnix oder Quellfix, den fliegenden Händler.
Gott sagte zum Stein: "Und du wirst Feuerwehrmann!" Der Stein sagte: "Nein, dazu bin ich nicht hart genug."
Benutzeravatar
WeissNix
AsterIX Bard
Beiträge: 2199
Registriert: 28. April 2016 22:20

Re: Berufe im gallischen Dorf

Beitrag: #Beitrag WeissNix »

Nicht zu vergessen die Schildträger von Majestix (wohl eher eine prekäre Beschäftigung) und die (nächtlichen) Wachen am Tor (wobei das natürlich auch als eine Art Bürgerwehr organisiert sein könnte, wo jeder mal ran muss). Dann Asterix selbst, der in einigen Bänden als "Krieger" des Dorfes vorgestellt wird - ein Hinweis, dass es durchaus Berufssoldaten im Dorf gab (die dann vielleicht auch für die nächtlichen Torwachen zuständig waren und die Schildträger stellten). Dann gibt es Bauern (zu sehen in einigen Luftbildern des Dorfes an den bestellten Feldern ausserhalb der Umfriedung und natürlich an dem Halter der Kuh aus "Sohn").

Nicht zu vergessen Häuptling Majestix (Berufspolitiker) und die bereits genannten: Druide Miraculix (quasi Heiler und Seelsorger in einem) und Barde Troubadix (Musiker).
bis repetita non placent!
Wenn Nazis nicht Nazis genannt werden wollen, heißt das dann, dass sogar Nazis wissen, dass Nazis scheiße sind? (Sarah Bosetti)
Terraix
AsterIX Druid
Beiträge: 1582
Registriert: 30. März 2013 18:48

Re: Berufe im gallischen Dorf

Beitrag: #Beitrag Terraix »

Hallo Marco,

da fällt mir noch Madame Methusalix ein, die nach eigener Aussage Schneiderin ist (siehe "Kreuzfahrt").

Beste Grüße,
Terraix
Freund großzügiger Meerschweinchen
Benutzeravatar
Erik
AsterIX Druid
Beiträge: 7412
Registriert: 8. August 2004 17:55
Wohnort: Deutschland

Re: Berufe im gallischen Dorf

Beitrag: #Beitrag Erik »

Hallo,
Iwan hat geschrieben: 30. März 2020 17:09In "Geschenk" gibt es einen Gastwirt, ebenso in "Gallier" (dem Film).
ich weiß nicht, ob Marco die Filme berücksichtigen will. Und in "Geschenk" meinst Du wahrscheinlich Orthopädix. Der ist aber ja nur kurze Zeit im Dorf. Wir sehen allerdings im Eröffnungsbild von "Sichel" eine Weinstube. Ob es einen Winzer oder Weinhändler gibt, wäre Spekulation. Aber den (unbekannten) Betreiber wird man wohl Gastwirt nennen können.

Als "Beruf" könnte man noch Lehrer nennen, wobei wir wissen, dass aus Standes- und Traditionsgründen nur Miraculix und Troubadix diesen ausüben dürfen; neben natürlich Maestria, die dies kurzfristig übernimmt.

In "Maestria", S. 41, werden kurzzeitig auch andere Berufe von den Dorffrauen im Rahmen der "Gallischen Modewoche" ausgeübt (Friseurin, Parfümerie, Goldschmiedin, (Reiz-)Wäschehändlerin). Wobei der Goldschmied "Tiffanix" heißt, was die Frage aufwirft, ob es unter normalen Umständen einen männlichen Dorfschmied mit diesem Namen im Dorf gibt (von dem Madame Tiffanix sich dieses Handwerk abgeschaut haben könnte).

Gruß
Erik
"Alle sollt ihr noch sehen, daß ich habe recht!" (Erik der Blonde, Die große Überfahrt, S. 5)
Benutzeravatar
WeissNix
AsterIX Bard
Beiträge: 2199
Registriert: 28. April 2016 22:20

Re: Berufe im gallischen Dorf

Beitrag: #Beitrag WeissNix »

Wenn ich mich recht entsinne, ist in dem Buch "Politix" (https://www.comedix.de/medien/lit/polit ... olitik.php) ein Kapitel auch dem Wirtschaftsleben des gallischen Dorfes gewidmet; vielleicht findet sich darin ja noch mehr? Ist das in Deinem Besitz, Marco?
bis repetita non placent!
Wenn Nazis nicht Nazis genannt werden wollen, heißt das dann, dass sogar Nazis wissen, dass Nazis scheiße sind? (Sarah Bosetti)
Benutzeravatar
WeissNix
AsterIX Bard
Beiträge: 2199
Registriert: 28. April 2016 22:20

Re: Berufe im gallischen Dorf

Beitrag: #Beitrag WeissNix »

Erik hat geschrieben: 30. März 2020 18:52 Als "Beruf" könnte man noch Lehrer nennen, wobei wir wissen, dass aus Standes- und Traditionsgründen nur Miraculix und Troubadix diesen ausüben dürfen; neben natürlich Maestria, die dies kurzfristig übernimmt.
Verallgemeinert haben Druiden und Barden die Lehrerlaubnis - und Maestria als Bardin hat deshalb natürlich auch die Lehrerlaubnis.

Es müsste ergo auch noch Schweineriegelproduzenten geben... 8)
bis repetita non placent!
Wenn Nazis nicht Nazis genannt werden wollen, heißt das dann, dass sogar Nazis wissen, dass Nazis scheiße sind? (Sarah Bosetti)
Benutzeravatar
Comedix
AsterIX Elder Council Member
Beiträge: 5929
Registriert: 20. November 2001 09:54
Wohnort: Hamburg

Re: Berufe im gallischen Dorf

Beitrag: #Beitrag Comedix »

WeissNix hat geschrieben: 30. März 2020 19:51 Wenn ich mich recht entsinne, ist in dem Buch "Politix" (https://www.comedix.de/medien/lit/polit ... olitik.php) ein Kapitel auch dem Wirtschaftsleben des gallischen Dorfes gewidmet; vielleicht findet sich darin ja noch mehr? Ist das in Deinem Besitz, Marco?
Ja, ich habe es hier. Ein eigenes Kapitel zu diesem Thema gibt es nicht, nur eine "Schautafel" mit den Nebentätigkeiten von Asterix und Obelix. Aber auch das kann ein Teil des Themenbereiches werden. Ebenso wie eure sehr konstruktiven Hinweise. Ich werde den Themenbereich, wie die meisten anderen, nicht so knochentrocken darstellen. Deshalb finde ich die Idee mit dem Berufssoldaten oder den Schildträgern sehr amüsant.
Deutsches Asterix Archiv: https://www.comedix.de
Benutzeravatar
WeissNix
AsterIX Bard
Beiträge: 2199
Registriert: 28. April 2016 22:20

Re: Berufe im gallischen Dorf

Beitrag: #Beitrag WeissNix »

Comedix hat geschrieben: 31. März 2020 18:00 Deshalb finde ich die Idee mit dem Berufssoldaten oder den Schildträgern sehr amüsant.
Sofern man denn an Soldaten auch nur irgendetwas amüsant finden kann... 8)
Aber schliesslich dürfen wir nicht vergessen, dass das gallische Dorf den römischen Frieden nie akzeptiert hat und sich demzufolge ja im Krieg befindet (obwohl die Reihe ja unter "Funny" läuft).

Bei den Banketten stellt sich auch die Frage, ob die dort Auftragenden nicht auch zumindest nebenberuflich eine Art "Kellner", "Mundschenk" oder "Koch/Grillmeister" darstellen - würden auch diese Aufgaben reihum von allen ausgeführt werden müssen, hätten wir inzwischen auch mal den ein oder anderen der namentlich bekannten Dorfbewohner derart tätig sehen müssen. Aber die schlemmen immer nur (sofern sie nicht gefesselt und geknebelt sind). Und auch, wenn ich mich der Gefahr aussetze, hier zukünftig als der Forums-Chauvi zu gelten, könnten das aber auch in der damaligen Zeit reine Frauentätigkeiten gewesen sein, obwohl man in den Bildern meisst (oder nur???) Männer sieht.

Obelix Beruf könnte man übrigens weiter fassen und allgemeiner als "Steinmetz" bezeichnen - die Steine für viele Häuser im Dorf müssen ja auch irgendwo her kommen.
bis repetita non placent!
Wenn Nazis nicht Nazis genannt werden wollen, heißt das dann, dass sogar Nazis wissen, dass Nazis scheiße sind? (Sarah Bosetti)
Benutzeravatar
Iwan
AsterIX Druid
Beiträge: 2258
Registriert: 22. Juni 2002 09:01
Wohnort: Mellingen (Schweiz)

Re: Berufe im gallischen Dorf

Beitrag: #Beitrag Iwan »

Nicht zu vergessen all die kurzzeitigen Jäger und "Haubesitzer" in "Obelix GmbH" sowie die Kunst- und Fischhändler in "Trabantenstadt". Und ich habe irgendwie im Hinterkopf ein Bild, dass irgendwo ein Wagenhändler oder Pferdeverkäufer im Dorf zu sehen ist. Kann aber auch eine Täuschung sein.
Gott sagte zum Stein: "Und du wirst Feuerwehrmann!" Der Stein sagte: "Nein, dazu bin ich nicht hart genug."
Benutzeravatar
WeissNix
AsterIX Bard
Beiträge: 2199
Registriert: 28. April 2016 22:20

Re: Berufe im gallischen Dorf

Beitrag: #Beitrag WeissNix »

Iwan hat geschrieben: 1. April 2020 09:45 Und ich habe irgendwie im Hinterkopf ein Bild, dass irgendwo ein Wagenhändler oder Pferdeverkäufer im Dorf zu sehen ist. Kann aber auch eine Täuschung sein.
Kann es sein, dass das der fahrende Händler in Gmbh&Co.KG war, dem Obelix der Einfachheit halber das komplette Sortiment samt Wagen und Pferden abgekauft hatte?
bis repetita non placent!
Wenn Nazis nicht Nazis genannt werden wollen, heißt das dann, dass sogar Nazis wissen, dass Nazis scheiße sind? (Sarah Bosetti)
Benutzeravatar
Iwan
AsterIX Druid
Beiträge: 2258
Registriert: 22. Juni 2002 09:01
Wohnort: Mellingen (Schweiz)

Re: Berufe im gallischen Dorf

Beitrag: #Beitrag Iwan »

Nein, ich meinte, es wäre einer zu sehen, der mehrere Pferde in einer Koppel stehen hat, irgendwo im Dorf. Und noch Karren im Hintergrund. Kann aber auch sein, dass der auf irgendeiner Reise zu sehen ist und ich das verwechsle.
Gott sagte zum Stein: "Und du wirst Feuerwehrmann!" Der Stein sagte: "Nein, dazu bin ich nicht hart genug."
Benutzeravatar
Erik
AsterIX Druid
Beiträge: 7412
Registriert: 8. August 2004 17:55
Wohnort: Deutschland

Re: Berufe im gallischen Dorf

Beitrag: #Beitrag Erik »

Hallo,
Iwan hat geschrieben: 1. April 2020 09:45Und ich habe irgendwie im Hinterkopf ein Bild, dass irgendwo ein Wagenhändler oder Pferdeverkäufer im Dorf zu sehen ist.
vielleicht ist auch das Bild "Streit", Seite 25, Bild 1, gemeint, in dem Automatix ausnahmsweise mal nicht als Waffen-, sondern als Hufschmied tätig ist?
WeissNix hat geschrieben: 30. März 2020 17:55Dann Asterix selbst, der in einigen Bänden als "Krieger" des Dorfes vorgestellt wird - ein Hinweis, dass es durchaus Berufssoldaten im Dorf gab (die dann vielleicht auch für die nächtlichen Torwachen zuständig waren und die Schildträger stellten).
Bewaffnete Krieger im Dorf sieht man auch sonst gelegentlich, z.B. in "Streit", Seite 5, Bild 1, einen Krieger mit Schild und Speer oder auf Seite 21, Bild 3, sogar einen berittenen Krieger - wie auch in "Gallier", Seite 18, Bild 1. Und in "Gallier", Seite 14, Bild 7, sieht man auch mal eine größere Gruppe bewaffneter Dorfbewohner. Der Kriegerberuf scheint also recht verbreitet zu sein im Dorf.
WeissNix hat geschrieben: 30. März 2020 17:55Dann gibt es Bauern (zu sehen in einigen Luftbildern des Dorfes an den bestellten Feldern ausserhalb der Umfriedung und natürlich an dem Halter der Kuh aus "Sohn").
Auch im Dorf laufen hin und wieder welche herum, z.B. in "Streit", Seite 5, Bild 1, oder Seite 21, Bild 3 oder Seite 25, Bild 1 - jeweils zu erkennen an der Heugabel.

Ob man Obelix als "Steinmetz" bezeichnen sollte, bin ich unschlüssig. Falsch ist die Bezeichnung sicherlich nicht. Er selbst bezeichnet sich aber als Hinkelsteinlieferant und wir sehen ihn nie etwas anderes aus Stein herstellen als Hinkelsteine. Allerdings ist er Inhaber des Steinbruches, so dass es durchaus nahe liegt, dass er auch andere anfallende Steinmetzarbeiten ausführen wird. Nur belegbar ist es aus den Comics heraus, meine ich, nicht. Theoretisch könnte es auch einen anderen Steinmetz für die "normalen" Steinmetzarbeiten - jenseits des Hinkelsteinhauens - geben.

Gruß
Erik
"Alle sollt ihr noch sehen, daß ich habe recht!" (Erik der Blonde, Die große Überfahrt, S. 5)
Benutzeravatar
WeissNix
AsterIX Bard
Beiträge: 2199
Registriert: 28. April 2016 22:20

Re: Berufe im gallischen Dorf

Beitrag: #Beitrag WeissNix »

Erik hat geschrieben: 1. April 2020 21:48 Bewaffnete Krieger im Dorf sieht man auch sonst gelegentlich, z.B. in "Streit", Seite 5, Bild 1, einen Krieger mit Schild und Speer oder auf Seite 21, Bild 3, sogar einen berittenen Krieger - wie auch in "Gallier", Seite 18, Bild 1. Und in "Gallier", Seite 14, Bild 7, sieht man auch mal eine größere Gruppe bewaffneter Dorfbewohner. Der Kriegerberuf scheint also recht verbreitet zu sein im Dorf.
Das könnte man auch unter "allgemeine Mobilmachung im Belagerungszustand" in Kriegszeiten auslegen; Asterix wird allerdings explizit als "bester Krieger" des Dorfes (zB XIII, 7, 10) bezeichnet, und bei Asterix ist bekannt, dass er keinen weiteren Beruf ausübt. Obelix wird zwar auch mit Asterix zusammen als "zwei beste Krieger des Dorfes" bezeichnet (zB XIX, 16, 2), Obelix hat jedoch noch den Beruf des Hinkelsteinlieferanten (auch, wenn dies wohl spätestens nach Band XXIII ein aussterbender Beruf war) und ist somit allenfalls "Reservist". Und bei Kämpfen gegen die Römer machen ja eh alle (bis auf Miraculix) nur zu gern mit...
Alles will Marco ja auch nicht unbedingt abschliessend klären, wenn ich das richtig verstanden habe. Ein bisschen drüber philosophieren ist ja auch erhellend.
Erik hat geschrieben: 1. April 2020 21:48 Auch im Dorf laufen hin und wieder welche herum, z.B. in "Streit", Seite 5, Bild 1, oder Seite 21, Bild 3 oder Seite 25, Bild 1 - jeweils zu erkennen an der Heugabel.
Ja, das ist mir auch später noch eingefallen. Und wo Du jetzt einige Fundstellen rausgesucht hast, muss ich das nicht mehr tun... :-D
bis repetita non placent!
Wenn Nazis nicht Nazis genannt werden wollen, heißt das dann, dass sogar Nazis wissen, dass Nazis scheiße sind? (Sarah Bosetti)
Benutzeravatar
Comedix
AsterIX Elder Council Member
Beiträge: 5929
Registriert: 20. November 2001 09:54
Wohnort: Hamburg

Re: Berufe im gallischen Dorf

Beitrag: #Beitrag Comedix »

Erik hat geschrieben: 1. April 2020 21:48Auch im Dorf laufen hin und wieder welche herum, z.B. in "Streit", Seite 5, Bild 1, oder Seite 21, Bild 3 oder Seite 25, Bild 1 - jeweils zu erkennen an der Heugabel.
Na, nur weil jemand mit einer Heugabel herumläuft, wird er für mich nicht automatisch zum Bauern. So ins Detail werde ich dann im Themenbereich eher nicht gehen.
Deutsches Asterix Archiv: https://www.comedix.de