philatelie und PDF Die Unbeugsamen

Forum für Dies und Das. Themen, die nicht unbedingt etwas mit Asterix zu tun haben müssen. Smalltalk für angemeldete Mitglieder.

Moderator: Comedix

Benutzeravatar
Comedix
AsterIX Elder Council Member
Beiträge: 6079
Registriert: 20. November 2001 09:54
Wohnort: Hamburg

philatelie und PDF Die Unbeugsamen

Beitrag: #Beitrag Comedix »

Hallo liebes Publikum,

derzeit stelle ich mir die Frage, inwieweit ich die PDF "Die Unbeugsamen!", die derzeit vom Verlag herausgegeben werden, in der Bibliothek berücksichtigen sollte. In den Aufnahmekriterien steht u.a.:

"Die Artikel müssen nicht aktuell, aber zumindest irgendwann mal im Handel käuflich zu erwerben gewesen sein, was Werbe- und Presseartikel ausschließt."

Da das PDF kostenlos ist und es möglicherweise als Werbeartikel zu betrachten ist, würde ich im ersten Augenblick eine Aufnahme ausschließen. Auf der anderen Seite wären die Ausgaben aber auch erhaltenswert, wenn sie irgendwann nicht mehr heruntergeladen werden können. Ich tendiere hier zu einer Nichtaufnahme. Wie seht ihr das?

Außerdem gibt es eine Zeitschrift "philatelie", die nur für Mitglieder des Bundes Deutscher Philatelisten zur Verfügung steht. In der Mai-Ausgabe ist ein Artikel zu Albert Uderzo enthalten:
philatelie.jpg
Wie sieht es hier mit einer Aufnahme aus? Das Magazin ist sowohl als Printausgabe als auch zum Download erhältlich, allerdings nur für eingetragene Mitglieder. Ich tendiere hier ebenso zu einer Nichtaufnahme.

Gruß,
Marco
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Deutsches Asterix Archiv: https://www.comedix.de
Benutzeravatar
WeissNix
AsterIX Bard
Beiträge: 2483
Registriert: 28. April 2016 22:20

Re: philatelie und PDF Die Unbeugsamen

Beitrag: #Beitrag WeissNix »

Die Reihe "Die Unbeugsamen" ist doch inhaltlich mit den damaligen Spiel- und Bastelbüchern zu vergleichen; ich denke, die werden jetzt auch nur deshalb kostenlos zum DL bereitgestellt, weil in der Corona-Situation (lasst uns nicht immer nur noch von "Krisen" sprechen) eine anderere Vertriebsform via Print und Kiosk derzeit wahrscheinlich nicht möglich/lukrativ wäre und zum anderen die Herausgeber mit so einer Aktion sich eine ganz neue - gerade gelangweilt zu Hause hockende - Lesergeneration erschliessen kann.

Kann man nicht so argumentieren, dass es ein über einen bloßen Werbeartikel hinausgehendes, theoretisch in Printform auch verkäufliches Produkt darstellt, dass eben aus welchen Gründen auch immer zum Preis 0,00 Euro (auch die Null ist eine ZAHL) abgegeben wird? Und schliesslich zahlt man doch dafür: Zwar nicht mit Geld, aber mit einem gesetzten Cookie (also mit Daten) ;-)

Zur Zeitschrift Philatelie: Da müsste man klären, ob Du auch einen Artikel in der ADAC-Motorwelt aufnehmen würdest. Die liegt zwar in annähernd jedem deutschen Arzt-Wartezimmer aus, aber im Prinzip ist es das gleiche.
bis repetita non placent!
Wenn Nazis nicht Nazis genannt werden wollen, heißt das dann, dass sogar Nazis wissen, dass Nazis scheiße sind? (Sarah Bosetti)
Benutzeravatar
Comedix
AsterIX Elder Council Member
Beiträge: 6079
Registriert: 20. November 2001 09:54
Wohnort: Hamburg

Re: philatelie und PDF Die Unbeugsamen

Beitrag: #Beitrag Comedix »

WeissNix hat geschrieben: 29. April 2020 14:24Zur Zeitschrift Philatelie: Da müsste man klären, ob Du auch einen Artikel in der ADAC-Motorwelt aufnehmen würdest. Die liegt zwar in annähernd jedem deutschen Arzt-Wartezimmer aus, aber im Prinzip ist es das gleiche.
Wenn ich eine ADAC-Motorwelt hätte, die einen Artikel zu Uderzo enthält, würde ich folgende Frage ins Forum schreiben:

"Wie sieht es hier mit einer Aufnahme aus? Das Magazin ist sowohl als Printausgabe als auch zum Download erhältlich, allerdings nur für eingetragene Mitglieder. Ich tendiere hier ebenso zu einer Nichtaufnahme."

In anderen Worten: Die Quelle tut nichts zur Sache. Die Frage ist, entspricht es den Kriterien? Man bezahlt die Zeitschrift mit seinem Mitgliedsbeitrag, also ist sie nicht kostenlos. Auf der anderen Seite ist sie nicht allen frei zugänglich, ohne dass man Mitglied wird.
Deutsches Asterix Archiv: https://www.comedix.de
Benutzeravatar
WeissNix
AsterIX Bard
Beiträge: 2483
Registriert: 28. April 2016 22:20

Re: philatelie und PDF Die Unbeugsamen

Beitrag: #Beitrag WeissNix »

Ich wollte damit nur den Verbreitungsgrad als Kriterium ausschliessen.
BTW, die Printausgabe der Motorwelt wurde meines Wissens unlängst eingestellt (bin aber auch kein Mitglied, habs aus der Presse).
bis repetita non placent!
Wenn Nazis nicht Nazis genannt werden wollen, heißt das dann, dass sogar Nazis wissen, dass Nazis scheiße sind? (Sarah Bosetti)
Benutzeravatar
Maulaf
AsterIX Druid
Beiträge: 1623
Registriert: 19. Juni 2002 22:44
Wohnort: Metelen

Re: philatelie und PDF Die Unbeugsamen

Beitrag: #Beitrag Maulaf »

WeissNix hat geschrieben: 29. April 2020 14:48BTW, die Printausgabe der Motorwelt wurde meines Wissens unlängst eingestellt (bin aber auch kein Mitglied, habs aus der Presse).
Hi,
das stimmt so nicht, die Printausgabe wird jetzt nicht mehr automatisch an die Mitglieder verschickt und erscheint jetzt nur noch seltener, ich meine viermal im Jahr. Man kann die Ausgabe gegen Vorlage seines Mitgliedsausweises in bestimmten Supermarktketten abholen,
viele Grüße
Gregor
Benutzeravatar
Maulaf
AsterIX Druid
Beiträge: 1623
Registriert: 19. Juni 2002 22:44
Wohnort: Metelen

Re: philatelie und PDF Die Unbeugsamen

Beitrag: #Beitrag Maulaf »

Comedix hat geschrieben: 29. April 2020 09:32Wie sieht es hier mit einer Aufnahme aus? Das Magazin ist sowohl als Printausgabe als auch zum Download erhältlich, allerdings nur für eingetragene Mitglieder. Ich tendiere hier ebenso zu einer Nichtaufnahme.Gruß, Marco
Hallo Marco,
wenn du deine Aufnahmekriterien anwendest, dann spricht tatsächlich alles gegen eine Aufnahme in die Bibliothek. Dauerhaft erhältlich bleiben die Ausgaben ja sowieso nur in Form einer Privatkopie, es gibt also später auch keine Chance, sie noch irgendwo zu bekommen,
viele Grüße
Gregor
Benutzeravatar
Comedix
AsterIX Elder Council Member
Beiträge: 6079
Registriert: 20. November 2001 09:54
Wohnort: Hamburg

Re: philatelie und PDF Die Unbeugsamen

Beitrag: #Beitrag Comedix »

Maulaf hat geschrieben: 29. April 2020 15:17wenn du deine Aufnahmekriterien anwendest, dann spricht tatsächlich alles gegen eine Aufnahme in die Bibliothek. Dauerhaft erhältlich bleiben die Ausgaben ja sowieso nur in Form einer Privatkopie, es gibt also später auch keine Chance, sie noch irgendwo zu bekommen
Deine Antwort bezieht sich auf die "philatelie"-Ausgabe. Was meinst du zu dem PDF-Asterix-Magazin?
Deutsches Asterix Archiv: https://www.comedix.de
Benutzeravatar
WeissNix
AsterIX Bard
Beiträge: 2483
Registriert: 28. April 2016 22:20

Re: philatelie und PDF Die Unbeugsamen

Beitrag: #Beitrag WeissNix »

Comedix hat geschrieben: 29. April 2020 09:32 derzeit stelle ich mir die Frage, inwieweit ich die PDF "Die Unbeugsamen!", die derzeit vom Verlag herausgegeben werden, in der Bibliothek berücksichtigen sollte.
...
"Die Artikel müssen nicht aktuell, aber zumindest irgendwann mal im Handel käuflich zu erwerben gewesen sein, was Werbe- und Presseartikel ausschließt."

Da das PDF kostenlos ist und es möglicherweise als Werbeartikel zu betrachten ist, würde ich im ersten Augenblick eine Aufnahme ausschließen. Auf der anderen Seite wären die Ausgaben aber auch erhaltenswert...
Fakt ist, es ist ein offizielles ASTERIX-Produkt, das sich inhaltlich und vom Umfang her deutlich von einem Werbeflyer oder ähnlichem abhebt und eher mit den ehemals (durchaus käuflich zu erwerbenden) Spielbüchern vergleichbar ist als mit einem reinen Werbeartikel. Nur aus dem Umstand, dass sie lediglich digital und kostenlos vertrieben werden (und das vielleicht auch nur Corona-bedingt), sklavisch an den ehedem aufgestellten Kriterien festzuhalten, und sie so eben als "nicht erhaltenswert" klassifiziert von der Aufnahme auszuschliessen, kann m.E. nur als Sturheit (oder ist das schon Starrsinn?) aufgefasst werden.

Ich würde sie bei den Sonderbänden unter Spiel-, Mal- und Bastelbüchern - als digitale Ausgaben gekennzeichnet - in die Bibliothek aufnehmen. Und, falls rechtlich unbedenklich (notfalls vorher fragen), einen Link setzen (nicht direkt zum pdf, sondern zur DL-Seite).

Meine 2 Cent.
bis repetita non placent!
Wenn Nazis nicht Nazis genannt werden wollen, heißt das dann, dass sogar Nazis wissen, dass Nazis scheiße sind? (Sarah Bosetti)
Benutzeravatar
Erik
AsterIX Druid
Beiträge: 7483
Registriert: 8. August 2004 17:55
Wohnort: Deutschland

Re: philatelie und PDF Die Unbeugsamen

Beitrag: #Beitrag Erik »

Hallo Marco,
Comedix hat geschrieben: 29. April 2020 15:19Deine Antwort bezieht sich auf die "philatelie"-Ausgabe. Was meinst du zu dem PDF-Asterix-Magazin?
bei dem Philatelie-Magazin bin ich auch der Meinung, dass es nicht aufnahmefühig ist. Man müsste hier Mitglied des vereins werden, um das Heft zu erhalten. Damit ist es eine interne Publikation und eben nicht allgemein käuflich erwerbbar.

Die "Unbeugsam!"-Magazine erfüllen die Bibilothekskriterien natürlich nicht. Weder sind sie käuflich erwerblich, noch überhaupt in Printform erhältlich. Gleichwohl sollte man diese elektronischen Spielemagazine m.E. den Asterix-Interessierten als Publikationen nicht vorenthalten. Vielleicht ist ja eine Verlinkung in der Kategorie "Internet" oder ein kurzer Eintrag dazu möglich.

Ein solches - durchaus aufwändig gemachtes - kostenloses Asterix-Magazin nur zum Download gab es bislang noch nicht. Dass die Bibliothekskriterien nicht alle (auch neu auftretenden) Fälle erfassen können, bringt die Weite des Feldes mit sich. Im Rahmen flexibler und für die Asterix-Interessierten sinnvoller Einzelfall-Lösungen gab es aber ja schon immer die Möglichkeit, Ausnahmen zu machen. Das hier wäre ein geeigneter Fall, finde ich, zumal der Umfang dieser reinen Asterix-Publikationen mit bislang 4 Ausgaben (die 4. wird sicherlich auch noch auf Deutsch erscheinen) schon beachtlich ist.

Gruß
Erik
"Alle sollt ihr noch sehen, daß ich habe recht!" (Erik der Blonde, Die große Überfahrt, S. 5)
Benutzeravatar
methusalix
AsterIX Bard
Beiträge: 5236
Registriert: 23. Juni 2006 20:15
Wohnort: OWL

Re: philatelie und PDF Die Unbeugsamen

Beitrag: #Beitrag methusalix »

Hallo Marco ,
bei PDF "Die Unbeugsamen!
da würde ich es genauso halten wie damals bei Ehapas TockTock ;-)

Gruß Peter
Zuletzt geändert von methusalix am 29. April 2020 19:50, insgesamt 1-mal geändert.
Wer einem Fremdling nicht sich freundlich mag erweisen, der war wohl selber nie im fremden Land auf Reisen.

Rückert, Friedrich
Benutzeravatar
Erik
AsterIX Druid
Beiträge: 7483
Registriert: 8. August 2004 17:55
Wohnort: Deutschland

Re: philatelie und PDF Die Unbeugsamen

Beitrag: #Beitrag Erik »

Hallo,
methusalix hat geschrieben: 29. April 2020 19:44da würde ich es genauso halten wie damals bei Ehapas TockTock ;-)
Ehapa's "Tock Tock" war iom Kern Werbung. Das Internet-Magazin "Unbeugsam!" bewirbt keine Verlagsprodukte, sondern entspricht einem Kinder- und Spiele-Magazin, wie man es als Printausgabe auch durchaus an Kiosken verkaufen könnte. M.E. haben beide Formate wenige bis keine Berührungspunkte.

Gruß
Erik
"Alle sollt ihr noch sehen, daß ich habe recht!" (Erik der Blonde, Die große Überfahrt, S. 5)
Benutzeravatar
methusalix
AsterIX Bard
Beiträge: 5236
Registriert: 23. Juni 2006 20:15
Wohnort: OWL

Re: philatelie und PDF Die Unbeugsamen

Beitrag: #Beitrag methusalix »

Hallo Eric ,
doch ,da muß ich Dir vehement widersprechen , dort sind Kurzgeschichten ABC-Schütze Obelix ! ;-)

Gruß Peter
Wer einem Fremdling nicht sich freundlich mag erweisen, der war wohl selber nie im fremden Land auf Reisen.

Rückert, Friedrich
Benutzeravatar
Comedix
AsterIX Elder Council Member
Beiträge: 6079
Registriert: 20. November 2001 09:54
Wohnort: Hamburg

Re: philatelie und PDF Die Unbeugsamen

Beitrag: #Beitrag Comedix »

Danke für eure Antworten. Die "philatelie" werde ich nicht aufnehmen, aber ich bekomme vom Verband drei gedruckte Ausgaben zugeschickt, die ich beim Treffen an interessierte Sammler vergeben darf.

Das Asterix-PDF werde ich aufnehmen. Die Regeln sind ja nicht in Stein gemeißelt und die Informationen zum Magazin sind schon erhaltenswert. Ich gehe auch davon aus, dass das Magazin als Unterhaltungs- und Spielemagazin in Erinnerung bleiben wird. Deshalb nehme ich die Idee auf, die Artikelseite dazu tatsächlich im Bereich "Spiel-, Mal- und Bastelbücher" zu verlinken. Die Ausgaben selbst darf ich nicht zum Download anbieten, aber die Links zu den Magazinen.
Deutsches Asterix Archiv: https://www.comedix.de
Benutzeravatar
methusalix
AsterIX Bard
Beiträge: 5236
Registriert: 23. Juni 2006 20:15
Wohnort: OWL

Re: philatelie und PDF Die Unbeugsamen

Beitrag: #Beitrag methusalix »

Hallo Marco ,
dann hoffe ich das die Die Unbeugsamen genauso erfolgreich werden wie Ehapas TockTock :D

Gruß Peter
Wer einem Fremdling nicht sich freundlich mag erweisen, der war wohl selber nie im fremden Land auf Reisen.

Rückert, Friedrich
Benutzeravatar
WeissNix
AsterIX Bard
Beiträge: 2483
Registriert: 28. April 2016 22:20

Re: philatelie und PDF Die Unbeugsamen

Beitrag: #Beitrag WeissNix »

Comedix hat geschrieben: 30. April 2020 10:31 Die Ausgaben selbst darf ich nicht zum Download anbieten, aber die Links zu den Magazinen.
Urheberrecht hin oder her: auch wenn der Verlag sie vom Netz genommen haben wird, werden sie auch so ihre weitere Verbreitung finden ;-) Die Zielgruppe ist ja noch nicht strafmündig :comedix:
bis repetita non placent!
Wenn Nazis nicht Nazis genannt werden wollen, heißt das dann, dass sogar Nazis wissen, dass Nazis scheiße sind? (Sarah Bosetti)