Ergänzung zu Telefonkarten

Der Bereich von Sammler für Sammler - Diskussionen, Objekte und Meinungsaustausch beispielsweise zu nicht mehr erhältlichen Asterix-Produkten oder nicht im Handel erhältlichen Artikeln.

Moderatoren: Erik, Maulaf

Benutzeravatar
methusalix
AsterIX Bard
Beiträge: 5236
Registriert: 23. Juni 2006 20:15
Wohnort: OWL

Ergänzung zu Telefonkarten

Beitrag: #Beitrag methusalix »

Hallo Marco,
habe nun die Telefonkarte erstehen können die Du als Testmuster aufgenommen hast, nebenbei gesagt sie ist niemals offiziell verkauft worden ; Sondern wurde nur auf Tauschbörsen gehandelt ;-)
Diese hier nun ist von der Firma "AARON`S OUTFIT" / TELEFONKARTE 6 DM ODS O 259 B 09.92 2000 DPR Asterix Classic COMIC CARD
Copright ist das Jahr 1992 / AUFLAGE 2000 ex

:arrow: Abb. unten :
Scanns mit höhere Auflösung gehen Dir wie immer per Mail zu .

Gruß Peter
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Wer einem Fremdling nicht sich freundlich mag erweisen, der war wohl selber nie im fremden Land auf Reisen.

Rückert, Friedrich
Benutzeravatar
Comedix
AsterIX Elder Council Member
Beiträge: 6267
Registriert: 20. November 2001 09:54
Wohnort: Hamburg

Re: Ergänzung zu Telefonkarten

Beitrag: #Beitrag Comedix »

Hallo Peter,

wenn die abgebildete Telefonkarte nie offiziell verkauft wurde, dann werde ich ohnehin den Eintrag zu den Telefonkarten überarbeiten müssen und die Abbildung von rechts in einen ergänzenden Fließtext verlagern, damit die Karte zumindest erwähnt wird.

Gruß, Marco
Deutsches Asterix Archiv: https://www.comedix.de
Benutzeravatar
Erik
AsterIX Druid
Beiträge: 7587
Registriert: 8. August 2004 17:55
Wohnort: Deutschland

Re: Ergänzung zu Telefonkarten

Beitrag: #Beitrag Erik »

Hallo,

die von Peter abgebildete Telefonkarte ist nicht die im Bibliothekseintrag abgebildete. Die Serie besteht ja aus 4 Karten. Ob diese verkauft wurden, weiß ich nicht. Aber es ist auffällig, daß man sie häufig ohne echten Chip angeboten bekommt (wie es ja auch im Text steht mit der Behauptung, es sei ein Testmuster). Das spricht tatsächlich eher für ein reines Sammlerprodukt. Wie dieses vertrieben wurde, ist damit freilich noch nicht gesagt. Daß etwas originär für Tauschbörsen hergestellt wird, wäre aber auch erstaunlich. - Das ist doch vermutlich auch nur die Aussage irgendeines Verkäufers, der nur aus dem Rahmen seiner Erkenntnisse gesprochen hat, oder?

Gruß
Erik
"Alle sollt ihr noch sehen, daß ich habe recht!" (Erik der Blonde, Die große Überfahrt, S. 5)
Benutzeravatar
methusalix
AsterIX Bard
Beiträge: 5236
Registriert: 23. Juni 2006 20:15
Wohnort: OWL

Re: Ergänzung zu Telefonkarten

Beitrag: #Beitrag methusalix »

Hallo,
da ich früher in den 90er Jahren selbst Telefonkarten gesammelt habe, sind mir diese Karten sehr wohl bekannt. Diese "Testmusterkarten" waren unter uns Sammlern heiß begehrt und hatten einen ziemlich hohen Sammlerwert, aber sie sind im Sammlerservice der Deutschen Postreklame oder in den Philatelieshops nicht erhältlich gewesen. Ist doch auch logisch wenn der Chip fehlt, wo das Guthaben drin gespeichert war ;-)
Es gibt aus dieser Asterix-Serie noch zwei andere Karten : O 259 A 09.92 2.000 2210 Asterix I, Classic Comic Card und : O 591 A 03.93 1.000 1303 Asterix III, Classic Comic Card. Die oben abgebildete ist die O 259 B 09.92 2.000 2210 Asterix II, Classic Comic Card . Es sind sogenannte O-Karten (Kundenkarten) die von bekannten Unternehmen, in dem Fall "AARON`S OUTFIT" München in einer Klein-Serie in Auftrag gegeben wurden sind . Hersteller war Giesecke & Devrient, Spezialist für Chipkarten . Diese Kundenkarten sind von den Unternehmen selbst vertrieben worden , das heißt das die Kosten der Karten sich nach dem Wert des Einkaufes richtete. Gehandelt wurden diese Karten in einer Preisspanne zwischen 40 - 400 DM .
Berümtes Beispiel war die Limitierte CD-Telefonkarten-Edition der Kinks The Gallery mit einer O - Karte, Abb. unten :arrow:

Aber es gab noch andere Comicfiguren der Classic Comic Cards :
:arrow: Fix und Foxi, Classic Comic Card
:arrow: Batman, Classic Comic Card
:arrow: Superman, Classic Comic Card
:arrow: Felix der Kater, Classic Comic Card
:arrow: Lupo, Classic Comic Cardst
:arrow: Popeye, Classic Comic Card
:arrow: Winnetou, Classic Comic Card

edit) @Marco , die Testmusterkarte , Asterix Classic Comic Card die im Bibliotheks-Eintrag "Telefonkarten" abgebildet ist, ist nicht im regulären Handel erschienen, sondern wurde nur auf Tauschbörsen gehandelt , Testmuster die beim Hersteller oder Auftraggeber abhanden gekommen sind ;-) .

Gruß Peter
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Wer einem Fremdling nicht sich freundlich mag erweisen, der war wohl selber nie im fremden Land auf Reisen.

Rückert, Friedrich
Benutzeravatar
methusalix
AsterIX Bard
Beiträge: 5236
Registriert: 23. Juni 2006 20:15
Wohnort: OWL

Re: Ergänzung zu Telefonkarten

Beitrag: #Beitrag methusalix »

Hallo Marco,
eigentlich ist auch der Begriff "Testmusterkarte" nicht ganz so richtig ; Es gab Testkarten die von der Deutschen Bundespost zur Erprobung verschiedener Telefonkartensysteme in regional begrenzten Testgebieten eingeführt worden sind . Das waren : Holographische Karten , diese hatten eine rostrote beschriftete Vorder- und eine schwarze Rückseite. Auf der Vorderseite befand sich ein holographischer Zählstreifen .
Chipkarten: Diese Karten waren auf beiden Seiten grün und schwarz, weiß oder silberfarben beschriftet. Auf der Vorderseite befand sich ein Modul (Chip) der Firma Siemens auf dem alle für das telefonieren an den entsprechenden Kartentelefonen relevanten Daten gespeichert waren.
Magnetkarten: Diese Karten waren weiß mit schwarzer Schrift und okerfarbenen Balken. Sie hatten auf der Vorderseite am unteren Rand einen Magnetstreifen.

Diese "Testmusterkarte" die Du in der Bibliothek abgebildet hast , wird eigentlich in den Fachkreisen als "Dummie" (Musterexemplar) bezeichnet . Dies waren Telefonkarten ohne Telefonchip. Die sind im Vorfeld der Produktion produziert worden um mit dem Auftraggeber Gestaltungsmöglichkeiten noch zu klären.


Gruß Peter
Wer einem Fremdling nicht sich freundlich mag erweisen, der war wohl selber nie im fremden Land auf Reisen.

Rückert, Friedrich
Benutzeravatar
Comedix
AsterIX Elder Council Member
Beiträge: 6267
Registriert: 20. November 2001 09:54
Wohnort: Hamburg

Re: Ergänzung zu Telefonkarten

Beitrag: #Beitrag Comedix »

Hallo Peter,

ich nehme deine Kenntnisse zu den Telefonkarten gerne in Anspruch, wenn ich die bestehende Seite aktualisiere. Als Asterix-Seite möchte ich ausführlich das Thema behandeln, ohne jedoch zu sehr das Telefonkartenthema aus Sammlersicht eines Telefonkartensammlers auszuwälzen, dafür gibt es dann Spezialseiten. Mein Ziel ist es, Telefonkarten, die auf dem Konsumentenmarkt käuflich erhältlich waren, abzubilden und aufzuzeigen. Exemplare, die nur in Sammlerkreisen kursieren und auf Sammlerbörsen gehandelt werden, fallen dann nicht darunter.

Gruß, Marco
Deutsches Asterix Archiv: https://www.comedix.de
Benutzeravatar
methusalix
AsterIX Bard
Beiträge: 5236
Registriert: 23. Juni 2006 20:15
Wohnort: OWL

Re: Ergänzung zu Telefonkarten

Beitrag: #Beitrag methusalix »

Hallo Marco,
ich weiß jetzt nicht genau wie Du das meinst, die von mir angeführten Erläuterungen sollten nur dazu dienen Licht im Tunnel zu bringen ;-) .
Die abgebildete CD Telefonkarte diente dazu . Ich gehe doch dann davon aus das Du die Dummiekarte dann auch aus dem Bibliothekseintrag entfernst und stattdessen die von mir oben abgebildete Karte einträgst ;-)


Gruß Peter
Wer einem Fremdling nicht sich freundlich mag erweisen, der war wohl selber nie im fremden Land auf Reisen.

Rückert, Friedrich
Benutzeravatar
Erik
AsterIX Druid
Beiträge: 7587
Registriert: 8. August 2004 17:55
Wohnort: Deutschland

Re: Ergänzung zu Telefonkarten

Beitrag: #Beitrag Erik »

Hallo,

damit überhaupt einmal klar wird, worüber wir reden, hänge ich unten mal Bilder der vier Telefonkarten von Vorder- und Rückseite an. Wie man darauf unschwer erkennen kann, haben sie alle einen Chip, allerdings sieht der unterschiedlich aus. Bei den Karten mit Idefix-Konterfei im Kreis rechts oben scheint der Chip "zweigeteilt" zu sein. Wahrscheinlich ist er nicht vollständig und damit nicht funktionsfähig (entwertet?). Tatsächlich aber habe ich diese Karten noch nie anders angeboten gesehen, also die mit Idefix-Konterfei immer mit dem Chip mit Fehlstück in der Mitte und die mit Miraculix-Konterfei mit ganzem Chip. Nur letztere haben übrigens den Werbeaufdruck für "Aaron's Outfit", so daß sich die Frage stellt, ob die anderen beiden auch von dieser Firma stammen. - Das in der Bibliothek ganz ohne Chip ist hingegen wohl wirklich ein Testmuster oder Dummie.

Ich hatte vor längerer Zeit auch einmal versucht, Informationen über diese Serie einzuholen, aber mein Verkäufer war nicht sehr auskunftsfreudig. Weshalb die Karten als "O-Serie" angeboten werden, konnte oder wollte er mir nicht erklären. - Gut insofern, daß wir mit Peter einen Telefonkartenfachkundigen unter uns haben. :-) Allerdings verstehe ich die Erklärungen gleichwohl noch nicht ganz:
methusalix hat geschrieben:Diese Kundenkarten sind von den Unternehmen selbst vertrieben worden , das heißt das die Kosten der Karten sich nach dem Wert des Einkaufes richtete.
In welcher Form wurden sie denn von den Unternehmen vertrieben? "Kundenkarte" suggeriert ja zumindest, daß sie an (treue?) Kunden vergeben wurden. Aber wie geschah das? Ab Mindesteinkaufswert wie bei den Real-Murmeln? Nur an ausgesuchte Großkunden zur Kundenbindung?

Ich nehme einmal an, daß dies darüber entscheiden wird, ob Marco die Kartenserie überhaupt drinläßt oder ganz herausnimmt.

Gruß
Erik
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
"Alle sollt ihr noch sehen, daß ich habe recht!" (Erik der Blonde, Die große Überfahrt, S. 5)
Benutzeravatar
Comedix
AsterIX Elder Council Member
Beiträge: 6267
Registriert: 20. November 2001 09:54
Wohnort: Hamburg

Re: Ergänzung zu Telefonkarten

Beitrag: #Beitrag Comedix »

methusalix hat geschrieben:ich weiß jetzt nicht genau wie Du das meinst, die von mir angeführten Erläuterungen sollten nur dazu dienen Licht im Tunnel zu bringen
Gerade weil du mal Telefonkarten gesammelt hast, bist du wirklich prädestiniert, den Artikel über Telefonkarten, der noch aus der Comedix-Anfangszeit stammt, aufzufrischen. Hier möchte ich die gleichen Kriterien anlegen, wie bei allen anderen Artikeln, nämlich die Artikel sollen im Handel erhältlich gewesen sein.
Deutsches Asterix Archiv: https://www.comedix.de
Benutzeravatar
methusalix
AsterIX Bard
Beiträge: 5236
Registriert: 23. Juni 2006 20:15
Wohnort: OWL

Re: Ergänzung zu Telefonkarten

Beitrag: #Beitrag methusalix »

Hallo Erik,
die ersten beiden Karten die Du da oben abgebildet hast, sind aus dem Jahr 1993 Kennung ist O 591 A/B 03.93 1.000 1303 Asterix III, Classic Comic Card , 1000 ex .
Es sind quasi die gleichen Karten nur die Unternehmen und die Sprüche sind verschieden .
Der Chip davon ist nicht fehlerhaft ... der ist so ; heißt Modul 10 /Chip 1 , es gibt 21 verschiedene Module .
Bei den unteren Karten das gleiche, nur das sie aus dem Jahr 1992 stammen und das es andere Module sind. Ich tippe rechts auf Modul 44 und links auf Modul 41, aber so genau kann ich das mit bloßen Auge nicht sehen. Die Karten gehören so zusammen :
"AARON`S OUTFIT" / TELEFONKARTE 6 DM ODS O 259 B 09.92 2000 DPR Asterix Classic COMIC CARD
"AARON`S OUTFIT" / TELEFONKARTE 6 DM ODS O 591 B 03.93 1.000 1303 Asterix III, Classic Comic Card
Das heißt also das von "AARON`S OUTFIT" 1992 und 1993 eine Karte erschienen ist , bei den anderen beiden Übriggebliebenen das gleiche .
Und der Verkauf dieser O-Karten wurde offiziel in den jeweiligen Geschäften der werbenden Firmen wie Karstadt, Göde, BMW,Beate Uhse, Fußballclubs,Zeitschriftenverlage, Sparkassen ,Versicherungen , Comicverlage ect. getätigt. Unternehmen, die Karten in Auftrag gaben, konnten nur die Rückseite frei gestalten. Für die Vorderseite standen 22 von der Deutschen Telekom vorgegebene Motive zur Wahl. Mindestauflage waren 500 Stück , insgesammt sind 14.200 verschiedene Karten bekannt . Später wurden diese Karten auch in den Philatelieshops verkauft ; Preis hing von der Bekanntheit, Auflagenstärke und Modul Typ ab . Deshalb auch das Beispiel der Telefon-CD die ich bei Karstadt in der Musikabteilung gekauft habe. Zu "AARON`S OUTFIT" weiß ich allerdings nichts , scheint ein Modeladen gewesen zu sein. Eins ist aber gewiß, diese Karten wurden nicht einfach verschenkt, da sie für den Auftraggeber in der Herstellung zu teuer waren und das Monopol bei der Deutschen Post lag. Ein gewisser Gegenwert musste schon vom Kunden entgegengebracht werden . Es wurden auch O-Karten in Foldern ausgegeben . Verwechseln sollte man aber sie nicht mit den M-Karten (Merchandising-Karten), die zu besonderen Anlässen, Jubiläum zum Beispiel, mit sammelwürdigen exklusiven Produkten ausgegeben wurden .

@Marco....
Comedix hat geschrieben:Hier möchte ich die gleichen Kriterien anlegen, wie bei allen anderen Artikeln, nämlich die Artikel sollen im Handel erhältlich gewesen sein.
Sicher doch ;-)

edit) Noch etwas.... Die 6 DM auf den O-Karten war nicht der Kaufpreis sondern nur der Telefon-Wert zum abtelefonieren :!:


Gruß Peter
Wer einem Fremdling nicht sich freundlich mag erweisen, der war wohl selber nie im fremden Land auf Reisen.

Rückert, Friedrich
Benutzeravatar
Erik
AsterIX Druid
Beiträge: 7587
Registriert: 8. August 2004 17:55
Wohnort: Deutschland

Re: Ergänzung zu Telefonkarten

Beitrag: #Beitrag Erik »

Hallo Peter,

das verstehe ich leider immer noch nicht ganz:
methusalix hat geschrieben:die ersten beiden Karten die Du da oben abgebildet hast, sind aus dem Jahr 1993 [...]
das sind also die Karten mit dem Idefix-Konterfei und dem "Modul 10/Chip1".
methusalix hat geschrieben:Bei den unteren Karten das gleiche, nur das sie aus dem Jahr 1992 stammen und das es andere Module sind.
Das sind dann die mit dem Miraculix-Konterfei.
methusalix hat geschrieben:Das heißt also das von "AARON`S OUTFIT" 1992 und 1993 eine Karte erschienen ist , bei den anderen beiden Übriggebliebenen das gleiche .
Aber diese Aussage paßt dann doch nicht dazu. :?: Denn "Aarons Outfit" steht auf den Rückseiten der beiden unteren Karten. Und die sollen doch beide aus 1992 sein. Auf den beiden oberen von 1993, wie Du sagst, steht nichts von "Aaron's Outfit".
methusalix hat geschrieben:Unternehmen, die Karten in Auftrag gaben, konnten nur die Rückseite frei gestalten. Für die Vorderseite standen 22 von der Deutschen Telekom vorgegebene Motive zur Wahl. Mindestauflage waren 500 Stück , insgesammt sind 14.200 verschiedene Karten bekannt .
[...]
Eins ist aber gewiß, diese Karten wurden nicht einfach verschenkt, da sie für den Auftraggeber in der Herstellung zu teuer waren und das Monopol bei der Deutschen Post lag.
Also, über die genaue Art, in der diese Karten abgegeben wurden, wissen wir nichts. Aber man kann davon ausgehen, daß sie nicht gänzlich unentgeltlich abgegeben wurden. - Für (weiterhin) eine zumindest ergänzende Erwähnung in dem bestehenden Telefonkarten-Eintrag sollte das genügen.
methusalix hat geschrieben:Eins ist aber gewiß, diese Karten wurden nicht einfach verschenkt, da sie für den Auftraggeber in der Herstellung zu teuer waren und das Monopol bei der Deutschen Post lag. Ein gewisser Gegenwert musste schon vom Kunden entgegengebracht werden .
Erstaunlich ist aber doch nach wie vor, daß auf den oberen von mir abgebildeten Karten keine Werbung für irgendein Unternehmen zu finden ist. :!:

Gruß
Erik
"Alle sollt ihr noch sehen, daß ich habe recht!" (Erik der Blonde, Die große Überfahrt, S. 5)
Benutzeravatar
methusalix
AsterIX Bard
Beiträge: 5236
Registriert: 23. Juni 2006 20:15
Wohnort: OWL

Re: Ergänzung zu Telefonkarten

Beitrag: #Beitrag methusalix »

Hallo Erik,
Erik hat geschrieben:Also, über die genaue Art, in der diese Karten abgegeben wurden, wissen wir nichts
Die meisten Comic-Karten wurden an die Abonnenten der Comic Verlage verteilt , von Hethke weiss ich das genau, weil ich davon eine besitze und es sogar draufsteht :
"HansRudi Wäscher zeichnet über 6 Telefonkarten-Sätze ein neues Tibor-Abenteuer. Zur 6. Ausgabe liefern wir ein Begleitheft mi zusätzlichen Bildern von HansRudi Wäscher sowie die komplette Geschichte . Dieses Heft bekommen nur die Abonnenten der Telefonkarten" .

Ich denke mal das die anderen Comic-Karten auch per Abo vertrieben worden sind, jedenfalls die von den Verlagen .


Gruß Peter
Wer einem Fremdling nicht sich freundlich mag erweisen, der war wohl selber nie im fremden Land auf Reisen.

Rückert, Friedrich
Benutzeravatar
Maulaf
AsterIX Druid
Beiträge: 1663
Registriert: 19. Juni 2002 22:44
Wohnort: Metelen

Re: Ergänzung zu Telefonkarten

Beitrag: #Beitrag Maulaf »

Erik hat geschrieben:Aber diese Aussage paßt dann doch nicht dazu. :?: Denn "Aarons Outfit" steht auf den Rückseiten der beiden unteren Karten. Und die sollen doch beide aus 1992 sein. Auf den beiden oberen von 1993, wie Du sagst, steht nichts von "Aaron's Outfit".
Hallo Erik,
ich sehe nur auf der rechten Karte eine Werbung für "Aarons Outfit", auf der linken steht was anderes. Ich werde nachher mal schauen, was auf meinen Karten steht,
viele Grüße
Gregor
Benutzeravatar
methusalix
AsterIX Bard
Beiträge: 5236
Registriert: 23. Juni 2006 20:15
Wohnort: OWL

Re: Ergänzung zu Telefonkarten

Beitrag: #Beitrag methusalix »

Hallo Erik,
Erik hat geschrieben:das sind also die Karten mit dem Idefix-Konterfei und dem "Modul 10/Chip1".
Jeep ;-)
Erik hat geschrieben:Das sind dann die mit dem Miraculix-Konterfei.
Jeep ;-)
Erik hat geschrieben:Aber diese Aussage paßt dann doch nicht dazu. Denn "Aarons Outfit" steht auf den Rückseiten der beiden unteren Karten. Und die sollen doch beide aus 1992 sein. Auf den beiden oberen von 1993, wie Du sagst, steht nichts von "Aaron's Outfit".
Also Erik , wann die Telefonkarten erschienen sind , kannst aus der Kennung "ODS O 259 B 09.92 2000"DPR herauslesen =
ODS ist der Hersteller , O ist die Serie (Kundenkarte), 259 B Nummerierung innerhalb der Serie, 09.92 Druckauftragsmonat/Jahr, 2000 Auflage :!:
Habe nun nach längerem suchen diese Asterix-Karten im TKJ - Fachkatalog 1993 - 1994 wieder gefunden , werde morgen die Abbildungen mit allen Daten dazu einstellen .

Gruß Peter
Wer einem Fremdling nicht sich freundlich mag erweisen, der war wohl selber nie im fremden Land auf Reisen.

Rückert, Friedrich
Benutzeravatar
methusalix
AsterIX Bard
Beiträge: 5236
Registriert: 23. Juni 2006 20:15
Wohnort: OWL

Re: Ergänzung zu Telefonkarten

Beitrag: #Beitrag methusalix »

Hallo,
so , nun habe ich mal die Asterix Classic COMIC CARDs und auch die Asterix "Starlight Film" aus dem TKJ-Fachkatalog 1993 - 1994 eingescannt . Erläuterungen zu den Sammlerpreisen : ** :arrow: Voll und ungebraucht / oo :arrow: Leer und gebraucht :!:
Die Asterix "Operation Hinkelstein" von "Starlight Film" ist aus 11.92 und hatte eine Auflage von 3340 ex , wobei mir noch einfällt das von diesen 3340 ex wahrscheinlich 340 Karten an den Sammlerservice der Deutschen Postreklame ging . Das wurde in den meisten Fällen so gehandhabt . Wenn also auf der Kennung auf den Karten keine runde Tausender aufgedruckt ist gingen die an die Post zur Weitervermarktung . Wie bei den Modulen zu sehen ist , habe ich mich versehen ; Bei Modul 10 /Chip 1 ist es eigentlich Modul 11 Chip 3 und bei den anderen beiden ist es das Modul 50 oder 51 Chip 7 da man vom Bild her nicht die Größe des Innenquadrat bestimmen kann : großes Quadrat ist Modul 50 Chip 7a , kleines Quadrat ist Modul 51 Chip 7b .
Wie auch am linken unteren Rand gut dargestellt ist , die Nummerierung innerhalb der Serie :
:arrow: O 259 A 09.92
:arrow: O 259 B 09.92

:arrow: O 591 A 03.93
:arrow: O 591 B 03.93

Gruß Peter
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Wer einem Fremdling nicht sich freundlich mag erweisen, der war wohl selber nie im fremden Land auf Reisen.

Rückert, Friedrich